Das Punkteprogramm von PAYBACK ist den meisten Verbrauchern bekannt. Seit März 2020 ist PAYBACK in Deutschland aktiv und bietet ein Bonusprogramm an, das aus Punkten, Coupons und Aktionen besteht. Um das Angebot abzurunden, hat der Anbieter unter anderem Kreditkarten ins Angebot aufgenommen. Mit diesen Kreditkarten können nicht nur PAYBACK Punkte gesammelt, sondern auch ganz klassisch bezahlt werden. Mit einem Verfügungsrahmen, der sich an der Bonität des Karteninhabers orientiert.

Eine der Kreditkarten ist die PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte. Sie bietet viele Vorteile, die wir im Rahmen unserer Bewertung etwas genauer betrachten möchten.

Die PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte
Die PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte

Über die PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte

Die PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte gehört zu den attraktivsten Kreditkarten, die es in Deutschland gibt. Das liegt daran, dass die Karte zum einen als kostenlose Kreditkarte ausgegeben wird. Zum anderen erlaubt sie es, allein durch die Nutzung PAYBACK Punkte zu sammeln. So gibt es bei der Eröffnung der Kreditkarte bereits 1.000 PAYBACK Punkte als Willkommensbonus gutgeschrieben.

Die Kreditkarte ist ohne Jahresgebühr. Weltweit sind kostenlose Zahlungen und kostenlose Bargeldabhebungen möglich. Unterschieden werden muss bei den Kreditkarten von PAYBACK zwischen den PAYBACK VISA Kreditkarten und den PAYBACK American Express Kreditkarten. Lukrativer und attraktiver sind die PAYBACK VISA Kreditkarten, da sie im Gegensatz zu den American Express Kreditkarten von PAYBACK deutlich günstigere Kosten und Gebühren haben.

Die Kosten der PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte

Die PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte ist dauerhaft kostenlos. Das bedeutet, dass keine jährliche Grundgebühr und auch keine zusätzlichen regulären Gebühren entstehen. Egal wie hoch der Umsatz über die Kreditkarte ist. Ein Vorteil, der bei kaum einer anderen Kreditkarte zu finden ist. So stehen weder Jahresgebühren noch Gebühren beim Abheben und ähnliche Dinge an.

Besonders der Wegfall der Jahresgebühr ist ein Vorteil, den die meisten Kunden sehr zu schätzen wissen. Die Kreditkarte kann aufgrund ihrer fehlenden Kosten und Gebühren deshalb als zusätzliche Karte jederzeit genutzt werden. Selbst wenn wenig mit der Kreditkarte bezahlt wird, entstehen keine Kosten und keine Gebühren, sodass die Karte jederzeit beantragt werden kann und als Sicherheit immer im Portemonnaie ist.

Beispielsweise bei all jenen, die tatsächlich nur sporadisch eine Kreditkarte zum Einsatz bringen und sie maximal zum Buchen von einem Mietwagen oder einer Reise über das Internet benötigen. Die Karte ist aber auch für all jene geeignet, die tatsächlich intensiv mit Kreditkarte bezahlen. PAYBACK weiß dies und ist deshalb auch sehr großzügig, was die Zielgruppe für die Kreditkarte betrifft. Jeder mit einer guten Bonität hat die Möglichkeit, die PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte zu beantragen.

Zahlungsziel und Optionen

PAYBACK hat bei der VISA Flex+ Kreditkarte unterschiedliche Rückzahlungsmodalitäten ausgearbeitet. Die Kreditkarte wird automatisch mit flexibler Rückzahlung beantragt. Der Karteninhaber erhält am 8. eines jeden Monats die Abrechnung über die entstandenen Kosten. Wird an der Rückzahlungsvereinbarung nichts geändert, bucht die BW-Bank (die Partnerbank für die Kreditkarten) 10,00 % des Kartenumsatzes als Rückzahlungsbetrag vom Girokonto des Karteninhabers ab.

Wird die Teilzahlungsfunktion benutzt, fallen Sollzinsen an. Diese betragen 13,15 %. Die Zinsen sind relativ hoch, sodass jeder überlegen muss, ob er die Teilzahlungsvereinbarung nutzt oder nicht. Es ist nicht zwingend notwendig, diese Vereinbarung zu nutzen. Es ist immer möglich, darauf zu verzichten und den kompletten Betrag zurückzuzahlen oder eine größere Teilrückzahlung vorzunehmen. Dafür überweist der Karteninhaber einfach den zusätzlichen Betrag auf das Kreditkartenkonto. PAYBACK schreibt den Betrag gut und verrechnet ihn mit den offenen Verbindlichkeiten. Das Unternehmen präsentiert sich diesbezüglich sehr flexibel, sodass jeder Kunde selbst festlegen kann, wie er die Rückzahlung gestaltet.

Hinweis

Es werden einmal pro Monat 10,00 % des Rechnungssaldos, mindestens jedoch 25,00 Euro zurückgezahlt.

Weitere Kosten der PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte

Auch wenn beim Bezahlen und Abheben im Ausland durch PAYBACK keine Gebühren (Fremdwährungsgebühren) anfallen, so gibt es außerhalb des Euroraums bei Umsätzen im Handel oder bei Bargeldabhebungen ein Auslandsentgelt in Höhe von 1,75 %. Dieses Auslandsentgelt ist unabhängig von PAYBACK und deshalb auch nicht beeinflussbar. Das Auslandsentgelt gilt nicht im Europäischen Wirtschaftsraum und auch nicht in der Schweiz, in Norwegen, in Schweden und in Rumänien.

Ebenso muss im Ausland darauf geachtet werden, ob sogenannte Automatenentgelte beim Abheben entfallen. Auch hier hat PAYBACK keinen Einfluss darauf, so dass im Vorfeld geprüft werden muss, ob der Automatenbetreiber ein Entgelt beim Abheben erhebt oder nicht.

Muss eine Ersatzkarte beantragt werden, betragen die Kosten 5,45 Euro. Bei einer Zurverfügungstellung einer „Emergency Card“ wird eine Gebühr von 125 Euro berechnet. Kann ein Lastschrifteinzug nicht vorgenommen werden, entsteht eine Gebühr von 9,50 Euro. Wünscht der Kunde eine zusätzliche Rechnungskopie, entstehen Kosten in Höhe von 5,00 Euro. Die zur Verfügungstellung von einem Ersatz-PIN wird mit 1,00 Euro berechnet. Und wer als Kunde eine Wunsch-PIN möchte, bezahlt 4,90 Euro dafür. Die reguläre PIN-Nummer ist kostenlos.

Das Verfügungslimit für Auszahlungen am Geldautomaten beträgt 250 Euro pro Tag. Kartenzahlungen werden innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums innerhalb von einem Geschäftstag ausgeführt. Außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums kann die Ausführungsfrist bei maximal vier Geschäftstagen liegen.

Wird aufgrund der Teilzahlungsvereinbarung eine Restkreditversicherung abgeschlossen, beträgt diese 0,69 % des durchschnittlichen monatlichen Rechnungssaldos. Abgesichert sind Fälle von Arbeitslosigkeit, Arbeitsunfähigkeit und Tod des Karteninhabers.

Zusatzleistungen der PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte

Klassische Zusatzleistungen wie Versicherungen in Form von Reiseversicherungen oder Buchungsabsicherungen gibt es bei der PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte nicht. Dafür aber das Bonusprogramm, das den meisten Verbrauchern bei der Inanspruchnahme der PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte besonders wichtig ist. Denn beim Einsatz der Kreditkarte wird immer gepunktet.

Für jede Zahlung gibt es einen Punkt pro 5,00 Euro Umsatz, wenn außerhalb der PAYBACK Partner mit der Kreditkarte bezahlt wird. Das bedeutet, dass selbst bei Unternehmen, die nicht zum PAYBACK Bonusprogramm gehören, Punkte gesammelt werden können. Außerdem gibt es keinen Punkteverfall. Wird die Karte regelmäßig genutzt, bleiben die Punkte bestehen. Eine regelmäßige Nutzung setzt mindestens eine einmalige Nutzung innerhalb von drei Jahren voraus. Egal wie hoch der Umsatz ist.

Hinweis

Pro 5,00 Euro Umsatz gibt es einen Punkt bei allen nicht PAYBACK Partnern gutgeschrieben. Wird mit der PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte bei PAYBACK Partner bezahlt, gibt es die doppelte Punktezahl.

Die Limits der PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte

Bei der PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte handelt es sich um eine Kreditkarte, die auf die gute Bonität des Karteninhabers angewiesen ist. PAYBACK gibt keinen festen Rahmen an, so dass dieser sich tatsächlich an der Bonität des Karteninhabers orientiert. Es ist jedoch bekannt, dass der Kreditrahmen angepasst wird. Beispielsweise dann, wenn gute Erfahrungen mit dem Karteninhaber gemacht wurden, wenn die Rechnungen regelmäßig bezahlt werden und es auch sonst keine Probleme gibt.

Wünscht der Karteninhaber einen größeren Kreditrahmen, muss die Rücksprache mit PAYBACK beziehungsweise der BW-Bank erfolgen. Die BW-Bank hat einen Kartenservice, der online aber auch per Telefon oder E-Mail erreichbar ist. Die Kundenhotline ist unter der Telefonnummer 0711 127 310 10 erreichbar.

Die Stärken und Schwächen der PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte

Stärken
  • Die größte Stärke ist die kostenlose Bereitstellung der Kreditkarte. Ebenso das kostenlos Geldabheben und das Bezahlen. Als weitere Stärke lässt sich das Bonusprogramm definieren, das durch PAYBACK bei jeder Bezahlung greift.
Schwächen
  • Es gibt nur wenige Schwächen, die bei der Kreditkarte genannt werden können. So ist der relativ hohe Sollzins bei Ratenzahlungen sicherlich eine Schwäche. Ebenso die Tatsache, dass aktuell keine Zusatzkarte beantragt werden kann und dass das kontaktlose Bezahlen aus Sicherheitsgründen erst dann aktiviert wird, wenn im Vorfeld ein kontaktbehafteter Einsatz stattgefunden hat. Das bedeutet, dass zuerst im Handel mit PIN bezahlt werden muss, bevor kontaktlos bezahlt werden kann.

Die Voraussetzungen für die PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte

Wie bei jeder Kreditkarte mit Kreditrahmen wird das Mindestalter des Karteninhabers mit 18 Jahren definiert. Zusätzlich muss ein Wohnsitz in Deutschland vorhanden sein, da die Kreditkarte nur innerhalb von Deutschland versendet wird. Die Bonität muss ausreichend gut sein, um kreditwürdig zu sein. Ferner muss ein deutsches Bankkonto vorhanden sein, dass als Referenzkonto für die Rückführung der entstandenen Kosten über die Kreditkarte genutzt wird.

Wie leicht ist der Antrag

Die PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte kann ganz bequem über das Internet beantragt werden. PAYBACK stellt dafür auf der Webseite die entsprechenden Voraussetzungen zur Verfügung. Generell ist es so, dass die PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte vollständig digital beantragt werden kann. Denn für die Legitimation wird das Videoident Verfahren zur Verfügung gestellt. Zusätzlich das Postident Verfahren, sodass die Legitimierung auch ganz klassisch in einer Postfiliale abgeschlossen werden kann.

Das Antragsformular für die PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte ist in unterschiedliche Bereiche unterteilt. Zum einen werden die persönlichen Daten abgefragt. Außerdem die Kontaktdaten, die Bankverbindung und es wird ein Überblick über alle hinterlegten Daten gegeben, bevor es zum Abschluss des Antrags kommt.

Im ersten Schritt muss sich der Karteninteressent jedoch entscheiden, ob er bereits bei PAYBACK Kunde ist oder nicht. Hier geht es nicht darum, ob bereits eine Kreditkarte vorhanden ist, sondern ob das Bonusprogramm vom PAYBACK bereits genutzt wird. Wenn das der Fall ist, kann sich der Kunde mit den PAYBACK-Daten einloggen und von dort aus das Antragsformular ausfüllen. Muss erst eine Registrierung bei PAYBACK stattfinden, steht zuerst die Anmeldung einer klassischen PAYBACK-Karte im Vordergrund. Hier sind verschiedene Designs, die dafür ausgewählt werden können. Die Designs sind an die jeweiligen Partner von PAYBACK angepasst, sagen aber nichts darüber aus, ob die Kreditkarte genehmigt wird oder nicht.

Nach der Auswahl des Designs wird eine E-Mail-Adresse abgefragt, die für die Beantragung notwendig ist. Wenn auch das geschehen ist, erhält der Antragsteller Login-Daten, die dann für die Beantragung der Karte genutzt werden. Die Login-Daten sind notwendig, um auf das Antragsformular für die Kreditkarte zu gelangen.

Alles im allem ist der Ablauf für die Beantragung sehr einfach. Es werden reguläre personenbezogene aber auch einige wirtschaftliche Daten verlangt, um die Bonität und Kreditwürdigkeit des Antragstellers einzuschätzen. Ist das Formular ausgefüllt und abgeschickt, dauert es nur wenige Minuten, bis der Interessent eine Einschätzung von PAYBACK erhält. Wird dem Kartenantrag zugestimmt, müssen die Unterlagen eingereicht und die Legitimierung durchgeführt werden. Bei einem vollständig digitalen Abschluss ist das ebenfalls innerhalb weniger Minuten erledigt, sodass die PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte sehr schnell beantragt ist.

Die Karte wird hergestellt und auf dem Postweg an den Karteninhaber übermittelt. Die PIN-Nummer für die Kreditkarte wird einige Tage später ebenfalls auf dem Postweg an den Karteninhaber übersendet. Der Karteninhaber die Möglichkeit, über die Login-Daten die Karte online aber auch per App zu betreuen. Er hat die Möglichkeit, alle Buchungsvorgänge zu sehen, den Kartensaldo zu erfragen und diverse Einstellungen vorzunehmen. All das lässt sich intuitiv online aber auch über die App ohne großen Aufwand bewerkstelligen.

Ganz einfach die PAYBACK Visa Flex+ Kreditkarte beantragen
Ganz einfach die PAYBACK Visa Flex+ Kreditkarte beantragen

Wie sicher ist die PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte?

PAYBACK gehört zu den größten Unternehmen, die es in Deutschland gibt. Entsprechend groß ist das Augenmerk, dass auf das Thema Sicherheit gelegt wird. Das Unternehmen arbeitet bei personenbezogenen Daten ausschließlich mit verschlüsselten Webseiten, sodass ein Weiterreichen der Daten an Dritte kaum möglich ist. Ferner wird darauf geachtet, dass auch beim Bezahlen viel Sicherheit im Vordergrund steht. So kann zum Beispiel das kontaktlose Bezahlen erst dann vorgenommen werden, wenn einmal ein kontaktbehafteter Einsatz der Kreditkarte vorgenommen wurde. So soll sichergestellt werden, dass der Kartennutzer im Besitz der PIN ist und die Karte nicht missbraucht wird.

Eine weitere Sicherheit ist das 3D-Secure Verfahren, dass für sicheres Bezahlen benutzt wird. Gleichzeitig muss der Karteninhaber darauf achten, dass er seine Kartendaten aber auch die Karte selbst nicht in unbefugte Hände gibt. Wenn diese Punkte zusammenfallen, ist das Sicherheitslevel bei der PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte sehr hoch.

Die PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte mit Google Pay und Apple Pay

Das kontaktlose Bezahlen ist nach einem ersten kontakthaften Bezahlen möglich. Allerdings gibt PAYBACK keine Hinweise darauf, ob mit Google Pay und Apple Pay bezahlt werden kann. Es empfiehlt sich, dies einfach auszuprobieren. Lässt sich die Karte in den entsprechenden Apps hinterlegen, ist das Bezahlen damit möglich.

Was sind die Alternativen zur PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte?

Die PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte hat den besonderen Vorteil, dass sie preiswert ist. Alternativen im kostenlosen Bereich sind unter anderem die awa7 Kreditkarte oder die GenialCard von der Hanseatic Bank. Auch die DKB VISA Card ist eine Kreditkarte, die ohne Jahresgebühr auskommt. Eine weitere Payback Karte ist etwa die Payback American Express.

Kreditkarten Vergleich nutzen

Wenn du besondere Wünsche oder Forderungen an eine Kreditkarte hast, nutze gerne unseren praktischen Kreditkarten Vergleich und finde die passende Karte für deine Zwecke.

Fazit

Die PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte ist zweifelsohne eine besonders attraktive Kreditkarte. Das liegt unter anderem daran, dass sie kostenlos ist. Ob sie die beste Kreditkarte ist, hängt immer vom Nutzer ab. Denn er entscheidet darüber, welchen Leistungsumfang der nutzt und in welchem Rahmen die Karte für ihn einen hohen Stellenwert hat.

Häufige Fragen und Antworten zur PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte

🚨 Wie und wann kündige ich die PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte?

Die Kündigung der PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte ist in schriftlicher Form möglich. Dafür wird das Kündigungsschreiben an folgende Anschrift übermittelt:

PAYBACK VISA Kartenservice

Postfach 10 03 11

70003 Stuttgart

💰 Wie kann ich das Limit der PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte anpassen?

Bei der PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte handelt es sich um eine bonitätsabhängige Kreditkarte (keine Karte auf Guthabenbasis), sodass das herausgebende Karteninstitut das Limit festlegt. Soll ein höheres Limit genutzt werden, muss Rücksprache mit der BW-Bank erfolgen. Sie ist über die Hotline 0711 127 310 10 erreichbar.

🤑 Wie hoch ist die Jahresgebühr der PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte?

Es fällt bei der PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte keine Jahresgebühr an. Die Kreditkarte steht kostenfrei zur Verfügung.

🏧 Kann ich mit der PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte kostenlos Geld am Automaten abheben?

Ein kostenloses Geldabheben ist möglich. Lediglich mögliche Fremdwährungsgebühren oder Automatengebühren müssen berücksichtigt werden. PAYBACK selbst erhebt aber keine Gebühren für das Geldabheben am Automaten.

⭕️ Wie kann ich die PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte sperren?

Eine Sperrung ist über unterschiedliche Wege möglich. Einerseits über die App und über das Online-Banking, dass jeder Karteninhaber selbst bedienen kann. Außerdem über die allgemeine Rufnummer 116 116. Zudem hat PAYBACK für die Kreditkarten eine Hotline, die über 0711 127 310 10 erreichbar ist. Die Hotline ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 Uhr bis 19 Uhr besetzt

👍 Wie kann ich die PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte aktivieren?

Eine Aktivierung der Kreditkarte ist nicht notwendig. Die Karte ist bereits freigeschaltet, wenn sie per Post versendet wird. Die Karte kann somit direkt nach dem Erhalt zum Einsatz kommen.

⌚ Wie lange dauert es, bis ich meine PIN-Nummer für die PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte erhalte?

Die PIN-Nummer wird einige Tage nach der Kreditkarte an den Karteninhaber versendet. Von der Genehmigung des Antrages bis zum Erhalt der Kreditkarte vergehen in der Regel 7 Tage. Wenige Tage später wird dann die PIN-Nummer zugestellt.

🔍 Wie lange dauert die Überweisung von der PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte auf mein Girokonto?

Eine Überweisung von der Kreditkarte auf das Girokonto ist nicht vorgesehen. Die Karte ist für das Bezahlen und das Geldabheben gedacht.

👔 Wie ist die Benutzerkennung für die PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte?

Als Benutzerkennung werden die Login-Daten sowie der PIN bezeichnet. Die Daten werden im Rahmen der Beantragung festgelegt.

💸 Wie überweise ich Geld auf meine PAYBACK VISA Flex+ Kreditkarte?

Wenn mehr als der Teilzahlungsbetrag ausgeglichen werden soll, kann der Karteninhaber das Geld auf die Kreditkarte überweisen. Das funktioniert ganz einfach über die Bankverbindung.

Folgende Daten sind hierfür notwendig:Payback VISA KartenserviceIBAN: De30 6005 0101 0002 7855 50BIC: SOLADEST600Verwendungszweck: die 16-stellige Kreditkartennummer

Uwe Rabolt

Veröffentlicht von

Ich bin gelernter Bankkaufmann, Versicherungsfachmann (BWV) und habe 25 Jahre selbständig im Finanzvertrieb gearbeitet, bevor ich 2011 begann, als freiberuflicher Finanz- und Wirtschaftsredakteur mein Wissen mit anderen Menschen in diversen Portalen zu teilen.