Jugendkonto-Vergleich 2022

Das beste Girokonto für Kinder und Jugendliche

uwerabolt
| Anzahl Artikel: 143
Letzte Überarbeitung am 5. September 2022

Das Wichtigste in Kürze:

  • Allgemein ist ein Jugendkonto ab einem Alter von zwölf Jahren sinnvoll und wird von vielen Banken auch erst ab diesem Alter angeboten.
  • Im Prinzip ist jedes Jugendkonto, welches von der Bank angeboten wird, kostenfrei.
  • Trotz der Gebührenfreiheit kann es beim Jugendkonto einige Leistungen geben, die kostenpflichtig sind, wie zum Beispiel beleghafte Überweisungen.
  • Neben Jugendlichen als Kontoinhaber:innen haben darüber hinaus bis zum Erreichen der Volljährigkeit die Eltern bzw. gesetzliche Vertreter:innen ein jederzeitiges Verfügungsrecht über das Jugendkonto.

Gelange hier zu unseren Empfehlungen

Gelange hier zu unserem Vergleich

Jugendliche haben einen völlig anderen Bezug zu Geld als Kinder, die sich mit Sparbuch und Spardose begnügen. Teenager sind bereits fest in der Konsumgesellschaft verankert, treffen beim Kauf von Zeitschriften, Smartphones und Klamotten selbst Entscheidungen und wissen um die Bedeutung von Euro und Cent als Zahlungsmittel. Dementsprechend wichtig ist es, schon früh die Basis für ein solides Finanzverständnis zu legen.

Ansatzpunkt ist das eigene Girokonto, das von vielen Banken explizit als Jugendkonto beworben und angeboten wird.

Die besten Jugendkonten

Konten für Schüler:innen und Jugendliche sind heute eine Selbstverständlichkeit. Unabhängig von der Bank ist allen Konten für Jugendliche eines gemeinsam: Es fallen keine Kontoführungsgebühren an. Das gilt auch für Girokonten von Auszubildenden und Studierenden bis zum 28. Lebensjahr. Wenn du für dich oder für deinen Nachwuchs auf der Suche nach einem Jugendkonto bist, kommt es also auf andere Dinge an. Zum Beispiel stellt sich die Frage, ob es eine Prepaid-Kreditkarte zu diesem Konto geben soll. Der Download von Musik im Internet oder Onlineshopping ist nicht nur Erwachsenen vorbehalten. Ohne Kreditkarte wird es für junge Leute nachteilig. Schauen wir uns einmal an, welches Jugendkonto wir dir empfehlen.

Commerzbank

Man mag es nicht glauben, aber die immer wieder von Problemen heimgesuchte Commerzbank, nach der Finanzkrise teilverstaatlicht, zählt bei Jugendkonten zu den Top-Anbietern. Im Gegensatz zu ihrem größten Mitbewerber, dem Branchenprimus Deutsche Bank, hat sich die Commerzbank etwas einfallen lassen, um junge Menschen mit ihrem Kontoprodukt zu begeistern. Das beginnt bereits damit, dass du das Konto für dein gerade sieben Jahre altes Kind eröffnen kannst. Die eine oder andere Bank eröffnet Girokonten erst für 15-Jährige. Aber schauen wir einmal, was die Commerzbank dem Nachwuchs sonst noch zu bieten hat.

Die wichtigsten Daten

  • 0 Euro Kontoführung
  • Kostenlose Barabhebungen an über 9.000 Geldautomaten der Cash Group
  • Bis zu 20 Prozent Cashback bei ausgewählten Partnershops
  • Ab 18 Jahren kostenlose Visa-Kreditkarte für junge Leute (300 Euro Geldeingang monatlich vorausgesetzt)
  • Kostenlose Debit Card
Vorteile
  • Kontoeröffnung schon ab einem Alter von sieben Jahren
  • Von Beginn an Nutzung der kostenlosen Commerzbank Girocard
  • Kreditkarte auch für Schüler:innen und Studierende erhältlich
  • Hohe Cashback-Rabatte bei über 2.000 Partnershops
  • Kontoführung bis zum 28. Lebensjahr kostenlos, sofern Ausbildungsstatus besteht
Nachteile
  • Onlinekonto ohne Filialberatung
Jetzt Girokonto eröffnen

DKB u18 Jugendgirokonto

Das DKB-Konto ist nicht nur für Erwachsene erhältlich, sondern auch als u18-Konto. Das DKB-Konto gilt in Bezug auf das Preis-Leistungs-Verhältnis als eines der attraktivsten Girokonten in Deutschland. Der Clou im Vergleich zum DKB u18 liegt darin, dass es zwischen dem Jugendkonto und dem Erwachsenenkonto nur einen Unterschied gibt: Das Jugendkonto genießt grundsätzlich den vorteilhaften Status des Aktivkontos. Wird der Kontoinhaber oder die Kontoinhaberin volljährig, wird das u18-Konto automatisch in ein DKB-Erwachsenenkonto umgewandelt. Allerdings bleibt der Aktiv-Status noch drei weitere Jahre, unabhängig vom Geldeingang, bestehen.

Die wichtigsten Daten

  • 0 Euro Kontoführung ohne Auflagen
  • Auch ohne 700 Euro Geldeingang erfolgt beim DKB u18-Konto die Einstufung als Aktivkund:in
  • Damit entfällt auch die Umrechnungsgebühr für Kreditkartenumsätze außerhalb der Eurozone
Vorteile
  • Einlagen der Kund:innen werden nur nachhaltig investiert
  • Kostenlose Kontoführung
  • Automatische Einstufung als Aktivkund:in bis zum 18. Lebensjahr und für drei weitere Jahre
  • Gebührenfreie Kreditkarte für kostenlose Barabhebungen weltweit und kostenlose Debit Card
  • Sehr gute App für unkompliziertes Onlinebanking
Nachteile
  • Barabhebungen nur zwischen 50 und 1.000 Euro möglich
Jetzt Girokonto eröffnen

Jugendkonto Vergleichsrechner

Zahlungseingang / monatlich:
Euro
Durchschnittlicher Kontostand:
Euro
Girokonto mit Kreditkarte:
     
norisbank Top-Girokonto
Habenszins / Dispozins
0,00 % p.a.
10,85 % p.a.
Testsiegel norisbank Top-Girokonto
Konditionen
Kontoführungsgebühr 0,00€
Kosten für Girocard 0,00€
Kosten für Kreditkarte 0,00€
Bezahlung mit der Girocard (EC-Karte)
in Deutschland 0,00%
innerhalb Euro Währungsraum 0,00%
außerhalb Euro Währungsraum 1,50%
Bezahlung mit Kreditkarte
in Deutschland 0,00%
innerhalb Euro Währungsraum 0,00%
außerhalb Euro Währungsraum 1,75%
Zinsinformation
Habenzins 0,00% p.a.
Dispozins 10,85% p.a.
Überziehungszins 13,25% p.a.
Bargeld kostenlos abheben mit der Girocard
  • Abheben im Inland: 9.000 Automaten - An allen Geldautomaten der Cash Group sowie 1300 teilnehmenden Shell-Tankstellen
  • Abheben im Ausland: 0 Automaten - Keine kostenlosen Bargeldabhebungen
Bargeld kostenlos abheben mit der Kreditkarte
  • Abheben im Inland: 0 Automaten - Keine kostenlosen Bargeldabhebungen
  • Abheben im Ausland: 1.600.000 Automaten - An allen MasterCard Geldautomaten weltweit
Sonstiges zur Girocard
Sonstiges zur Kreditkarte
Berufsgruppe
  • Angestellte
  • Selbstständige
  • Freiberufler
  • Auszubildende
  • Studenten
  • Schüler
  • Minderjährige
  • Rentner
  • Arbeitslose
Kontoführung
  • Online Banking
  • App Banking
  • Telefon Banking
  • Filial Banking
Sicherheitsverfahren
  • iTan
  • Push Tan
  • Photo Tan
  • SMS Tan
  • Chip Tan
Wie sicher ist dein Geld?
  • Einlagensicherung des Bundesverbandes deutscher Banken
Wechselservice
  • Wechselservice
ING Girokonto ohne Girocard
Habenszins / Dispozins
0,00 % p.a.
6,99 % p.a.
Testsiegel ING Girokonto ohne Girocard
Konditionen
Kontoführungsgebühr 0,00€
Kosten für Girocard 0,00€
Kosten für Kreditkarte 0,00€
Bezahlung mit der Girocard (EC-Karte)
in Deutschland 0,00%
innerhalb Euro Währungsraum 0,00%
außerhalb Euro Währungsraum 1,99%
Bezahlung mit Kreditkarte
in Deutschland 0,00%
innerhalb Euro Währungsraum 0,00%
außerhalb Euro Währungsraum 1,99%
Zinsinformation
Habenzins 0,00% p.a.
Dispozins 6,99% p.a.
Überziehungszins 6,99% p.a.
Bargeld kostenlos abheben mit der Girocard
  • Abheben im Inland: 1.000 Automaten - An allen Geldautomaten der ING
  • Abheben im Ausland: 0 Automaten - Keine kostenlosen Bargeldabhebungen
Bargeld kostenlos abheben mit der Kreditkarte
  • Abheben im Inland: 58.000 Automaten - An allen VISA Geldautomaten
  • Abheben im Ausland: 0 Automaten - Keine kostenlosen Bargeldabhebungen
Sonstiges zur Girocard
Sonstiges zur Kreditkarte
Berufsgruppe
  • Angestellte
  • Selbstständige
  • Freiberufler
  • Auszubildende
  • Studenten
  • Schüler
  • Minderjährige
  • Rentner
  • Arbeitslose
Kontoführung
  • Online Banking
  • App Banking
  • Telefon Banking
  • Filial Banking
Sicherheitsverfahren
  • iTan
  • Push Tan
  • Photo Tan
  • SMS Tan
  • Chip Tan
Wie sicher ist dein Geld?
  • Einlagensicherung des Bundesverbandes deutscher Banken
Wechselservice
  • Wechselservice
Consorsbank Essential inkl. optionaler Girocard
Habenszins / Dispozins
0,00 % p.a.
7,75 % p.a.
Konditionen
Kontoführungsgebühr 0,00€
Kosten für Girocard 12,00€
Kosten für Kreditkarte 0,00€
Bezahlung mit der Girocard (EC-Karte)
in Deutschland 0,00%
innerhalb Euro Währungsraum 0,00%
außerhalb Euro Währungsraum 2,10%
Bezahlung mit Kreditkarte
in Deutschland 0,00%
innerhalb Euro Währungsraum 0,00%
außerhalb Euro Währungsraum 2,10%
Zinsinformation
Habenzins 0,00% p.a.
Dispozins 7,75% p.a.
Überziehungszins 7,75% p.a.
Bargeld kostenlos abheben mit der Girocard
  • Abheben im Inland: 58.000 Automaten - An allen Visa Geldautomaten in Deutschland zzgl. anfallender Kosten des automatenbetreibenden Instituts.
  • Abheben im Ausland: 0 Automaten - Keine kostenlosen Bargeldabhebungen. Kosten zzgl. anfallender Kosten des automatenbetreibenden Instituts.
Bargeld kostenlos abheben mit der Kreditkarte
  • Abheben im Inland: 58.000 Automaten - An allen VISA Geldautomaten (ab 50 Euro, sonst 1,95 Euro)
  • Abheben im Ausland: 0 Automaten - Keine kostenlosen Bargeldabhebungen
Sonstiges zur Girocard
Sonstiges zur Kreditkarte
Berufsgruppe
  • Angestellte
  • Selbstständige
  • Freiberufler
  • Auszubildende
  • Studenten
  • Schüler
  • Minderjährige
  • Rentner
  • Arbeitslose
Kontoführung
  • Online Banking
  • App Banking
  • Telefon Banking
  • Filial Banking
Sicherheitsverfahren
  • iTan
  • Push Tan
  • Photo Tan
  • SMS Tan
  • Chip Tan
Wie sicher ist dein Geld?
  • Einlagensicherung des Bundesverbandes deutscher Banken
Wechselservice
  • Wechselservice
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 25.09.2022. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2022 financeAds.net
In Kooperation mit financeAds: Datenschutzhinweise

Mögliche Leistungen von Jugendgirokonten

Im Grunde unterscheiden sich Kinderkonten geringfügig von „normalen“ Girokonten. Mit einem Jugendgirokonto können Kinder und Jugendliche folgende Tätigkeiten ausführen oder nicht:

Möglich mit einem Jugendkonto
  • Überweisungen tätigen
  • Bargeldlos bezahlen (ggf. sogar kontaktlos)
  • Bargeldabhebungen an Geldautomaten durchführen
  • Konto über das Onlinebanking führen
Nicht (immer) möglich
  • Konto überziehen
  • Dispokredit vereinbaren

Ein Kinderkonto ist ab dem zwölften Lebensjahr sinnvoll

Eingeschränkt geschäftsfähig ist der Nachwuchs bereits mit sieben Jahren. Auch für diese noch recht junge Kund:innengruppe gibt es bereits Konten und Karten. Ein solches Taschengeldkonto ist oft bereits sogar in Verbindung mit Karten in Form von Girokarte oder Prepaid-Kreditkarte erhältlich.

Finanzexpert:innen und Verbraucherschützer:innen raten, das Sparbuch erst ab dem zwölften Lebensjahr um ein Jugendkonto zu ergänzen. „Dann haben Kinder schon erste Taschengelderfahrungen und wissen, dass die Euros nicht einfach aus dem Automaten kommen“, sagt Niels Nauhauser von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg.

Die Entscheidung, wann und wo das Konto für Jugendliche eröffnet wird, treffen dann letztlich die Eltern.

Kontoeröffnung bei Minderjährigen nur mit Zustimmung der Eltern

Da der Nachwuchs trotz Teenageralter noch minderjährig ist, müssen die Erziehungsberechtigten den Antrag für das zukünftige Girokonto der Tochter oder des Sohnes mit unterschreiben. Bei der Bank vor Ort werden die Papiere dafür direkt am Schalter ausgefüllt. Direktbanken sind in puncto Jugendkonto eher zurückhaltend und öffnen ihre Pforten in der Regel erst für Kund:innen, die bereits volljährig sind. Wenn die Option besteht, müssen alle Beteiligten – also Erziehungsberechtigte und Kind – das Post­Ident-Verfahren durchlaufen. Dieses Identifikations- und Legitimationsverfahren ist zwingend vorgeschrieben.

Benötigte Unterlagen für die Legitimation bei Eröffnung eines Jugendkontos

Für die Eröffnung eines Jugend- oder Kinderkontos werden in der Regel folgende Unterlagen benötigt:

Bei minderjährigen Kontobesitzer:innen

  • Reisepass/Personalausweis der Eltern
  • Reisepass/Personalausweis des Kindes – Alternativ: Geburtsurkunde
  • Steuer-Identifikationsnummer (Steuer-ID) des Kindes
  • In seltenen Fällen wird zusätzlich noch die Geburtsurkunde verlangt

Bei Kindern von Alleinerziehenden

Bei Kindern von Alleinerziehenden möchten die Banken eine Sorgerechtsbestätigung, die Sterbe- oder Scheidungsurkunde, um den Status des alleinerziehenden Elternteils bestätigen zu können.

Bei volljährigen Kindern

In den Fällen, in denen sich das volljährige Kind noch in einer Ausbildung, der Schule, im Studium oder in einem Freiwilligen Sozialen Jahr befindet, verlangt eine Bank zusätzlich zum Reisepass oder Personalausweis einen Nachweis wie einen Schülerausweis, eine Studienbescheinigung oder die Bestätigung des Ausbildungsbetriebes.

Banken vor Ort punkten mit persönlichem Service

Die Praxis zeigt, dass die meisten Eltern für die Kontoeröffnung eine Bank bevorzugen, bei der die Jugendlichen noch von einem/einer persönlichen Ansprechpartner:in beraten und unterstützt werden, und daher häufig die Hausbank wählen. Für die ersten Schritte im Finanzbereich ist das ideal, weil man sich kennt und bei Problemen zügiger reagieren kann. Wichtig ist allerdings nicht nur der Service – auch die Leistung muss stimmen. Im Idealfall räumen Banken Kund:innen unter 18 Jahren sogar eine Guthabenverzinsung ein. Reich wird der Nachwuchs dadurch nicht, aber immerhin.

Kostenlose Kontoführung

In puncto Kosten ist die Spanne bei Jugendkonten sehr klein. Die reinen Kontoführungsgebühren entfallen bei allen Banken. Wenn Kosten entstehen, dann für zusätzliche Angebote. Einige Unternehmen werben mit Handyversicherungen, andere mit der ersten eigenen Prepaid-Kreditkarte, teils muss auch für Lastschriften oder die Girokarte bezahlt werden. Hier gilt es, sich ein genaues Bild davon zu machen, was geboten und ob es später überhaupt genutzt wird. Die Kreditkarte auf Guthabenbasis ist sicherlich auch für 14- oder 15-Jährige interessant, sollte aber nicht zu teuer bzw. möglichst sogar kostenfrei sein. Gedanken um Dispozinsen müssen sich die jungen Kund:innen indes noch nicht machen. Solange die Jugendlichen nicht voll geschäftsfähig sind, darf die Bank ihnen keinen Kredit einräumen und das Jugendkonto kann lediglich im Guthaben geführt werden.

Überweisungen, Bargeldverfügungen & Co.

Ansonsten funktioniert ein Jugendkonto wie jedes andere Girokonto. Als Kontoinhaber:innen können Jugendliche bequem Überweisungen ausführen oder Zahlungen – wie zum Beispiel einen Teil ihres Taschengeldes, die Zuwendungen der Oma oder auch den Lohn vom Ferienjob – empfangen. Bargeldverfügungen sind bei Filialbanken entweder am Schalter oder noch einfacher direkt am Geldautomaten möglich. Dafür bedarf es einer Bank- oder Girokarte. Damit lassen sich dann auch die Kontoauszüge drucken. Das mag banal klingen, ist aber enorm wichtig.

Sicherheit geht auch beim Jugendkonto vor

Sowohl für Jugendliche als auch Erwachsene gilt es, die Zahlungsvorgänge regelmäßig, mindestens einmal im Monat, zu überprüfen – das dient der eigenen Sicherheit. Nur so können Fehlbuchungen oder Betrugsversuche rechtzeitig aufgedeckt werden. Ohnehin raten Expert:innen dazu, dem Nachwuchs bei den Bankgeschäften noch ein wenig über die Schulter zu schauen. Das gilt insbesondere für den Fall, dass bereits Onlinebanking genutzt wird.

Wie lange ist das Konto kostenlos?

Tipp: Du solltest dich bereits beim Kontoantrag darüber informieren, wie lange das Konto bzw. die Kontoführung kostenfrei ist – denn irgendwann sind Kinder volljährig. Dann kann es unter Umständen teuer werden. Hier gelten ganz unterschiedliche Regeln. Bei einigen Banken markiert der 18. Geburtstag die Grenze, bei anderen werden Gebühren für die Kontoführung erst fällig, wenn die Kund:innen älter als 23 Jahre sind. Das ist teils abhängig vom Status: Schüler:innen, Studierende und Auszubildende dürfen das Jugendkonto üblicherweise auch weiterhin kostenfrei nutzen. Hier lohnt es sich, die Konditionen genau zu studieren.

Sollte der Status nicht mehr gegeben sein, so kann durch einen Girokonto Vergleich ein Konto für den neuen Lebensabschnitt ermittelt werden. Doch keine Sorge vor hohen Kosten: Auch als Erwachsene/r ist es möglich, durch einen Wechsel weiterhin ein kostenloses Girokonto zu nutzen.

Fazit zum Jugendkonto

Das Jugendkonto ist eine sinnvolle Sache, denn heutzutage können bereits Kinder nicht früh genug lernen, in bestimmtem Umfang mit Geld umzugehen. Hinzu kommt, dass Kinder und Jugendliche beim Jugendkonto ausschließlich Vorteile haben. Da es sich um ein Guthabenkonto handelt, sind Überziehungen nicht möglich, weder durch Barauszahlungen noch Überweisungen oder Zahlungen mit einer eventuellen Kreditkarte. Dennoch kann das Jugendgirokonto ansonsten in vollem Umfang genutzt werden, sodass Minderjährige auf diese Weise schnell und sicher den Zahlungsverkehr erlernen. Kinder- und Schüler:innenkonten sind prinzipiell gebührenfrei. Da aber manche Leistungen kostenpflichtig sind, kann sich ein Vergleich der Banken lohnen.

Häufige Fragen und Antworten zu Jugendkonten

Wieso sollte man überhaupt ein Konto für Kinder / Jugendliche eröffnen?

Es gibt mehrere Gründe, warum ein Konto für Kinder und Jugendliche sinnvoll ist. Zum einen erlernen die Minderjährigen so schnell und risikofrei den Umgang mit Geld, der spätestens mit Beginn einer Ausbildung, eines Studiums oder im Beruf ohnehin unerlässlich ist. Ferner können Kinder und Jugendliche eigenständig über ihr Konto verfügen, ohne jedes Mal die Eltern um Geld bitten zu müssen. Daher erleichtert das Jugendkonto einige praktische Vorgänge mit Geld.

Kann ich ab 16 Jahren ohne meine Eltern ein Girokonto eröffnen?

Das ist nicht möglich, denn bis zum Erreichen der Volljährigkeit müssen die gesetzlichen Vertreter:innen zwingend der Eröffnung von Konten zustimmen. Daher benötigst du auch für die Eröffnung eines Jugendkontos die Zustimmung und Unterschrift deiner Eltern, selbst wenn du bereits 16 Jahre alt bist.

Wie alt muss ein Kind sein, um ein Jugendkonto zu eröffnen?

Manche Banken bieten ein Girokonto bereits Schüler:innen an, also mit Beginn des ersten Schuljahres. Wo die Altersgrenze generell sein muss, um ein Jugendkonto zu eröffnen, hängt also vom individuellen Angebot der Bank ab. Generell müssen die Eltern allerdings in jedem Alter innerhalb der Minderjährigkeit zustimmen, sodass du bis zu deinem 18. Lebensjahr kein Jugendkonto allein eröffnen darfst.

Gibt es zum Kinder- und Jugendkonto auch eine Kreditkarte?

Viele Banken bieten mittlerweile zum Jugendkonto oder auch zum Kinderkonto nicht nur eine Kundenkarte, sondern ebenfalls eine Kreditkarte an. Dabei muss es sich allerdings zwingend um eine Prepaid-Kreditkarte handeln, da ein Konto für Minderjährige immer ein Guthabenkonto sein muss. Der Grund ist, dass das Konto nicht im Minus sein darf, da Minderjährige in Deutschland keine Schulden machen dürfen.

Kann ich als Mutter / Vater ein Jugendkonto ohne Verfügungsrecht für das Kind eröffnen?

Eltern haben zwar bis zum 18. Geburtstag ihres Kindes jederzeit ein Verfügungsrecht über das Kinder- bzw. Jugendkonto. Das bedeutet im Umkehrschluss allerdings nicht, dass man die Verfügungsgewalt des Kindes über sein eigenes Konto ausschließen dürfte. Dementsprechend dürfen gesetzliche Vertreter:innen kein Konto auf den Namen des Kindes eröffnen, ohne dass dieses ein Verfügungsrecht erhält.

Zahlen die Banken Zinsen für Guthaben auf Kinder- und Jugendkonten?

Manche Banken zahlen auch in der Niedrigzinsphase einen geringen Zinssatz für Guthaben, welche sich auf Kinder- und Jugendkonten befinden. Dies trifft allerdings bei Weitem nicht für alle Kreditinstitute zu, sodass ein Vergleich lohnt. Wenn ein Zins für Guthaben gezahlt wird, bewegt sich dieser allerdings im relativ geringen Bereich von selten mehr als einem Prozent. Da auf dem Girokonto jedoch ohnehin keine größeren Guthaben deponiert werden sollten, ist der mögliche Ertrag durch Guthabenzinsen lediglich ein willkommener Nebeneffekt.

Uwe Rabolt

Veröffentlicht von

Ich bin gelernter Bankkaufmann, Versicherungsfachmann (BWV) und habe 25 Jahre selbständig im Finanzvertrieb gearbeitet, bevor ich 2011 begann, als freiberuflicher Finanz- und Wirtschaftsredakteur mein Wissen mit anderen Menschen in diversen Portalen zu teilen.