Studienkredit Vergleich

Studienkredite wurden durch das Bachelor-Studium immer wichtiger. Es ist nicht jedem Studenten vergönnt, ohne Arbeit und ohne BAföG, nur durch die Eltern finanziert, sein Studium zu betreiben. Während beispielsweise das alte Master-Studium durchaus Freiräume gelassen hat, um regelmäßig neben der Uni zu jobben, lässt der Bachelor-Studiengang durch die verschulte Tagesplanung kaum noch Zeit dafür. BAföG ist auch bei dem Höchstsatz kaum ausreichend, um davon den Lebensunterhalt zu finanzieren, schon gar nicht, wenn sich die Uni in einer anderen Stadt befindet. Es gibt hier keinen wirklich zuverlässigen Rechner, so dass wir euch leider nur einen für Studentenkreditkarten präsentieren können. Wenn ihr runterscrollt, könnt ihr dennoch viele Infos zu den Krediten an sich bekommen.

Studentenkreditkarten Vergleich

Wer kurzfristig Engpässe überbrücken muss, kann ins Dispo einer Kreditkarte gehen. Ihr könnt euch die Besten Kreditkarten einfach selber raussuchen:

Studienkredite tragen die unterschiedlichsten Namen, dienen aber alle dem selben Zweck, gleich ob Studienkredit, Studentenkredit, Bildungskredit oder Bildungsfonds. Es soll das Studium finanziert werden. Nicht alle Anbieter finanzieren jedoch ein Auslandsstudium, gleich, ob vollständig oder im Rahmen eines Auslandssemesters. Als kleine Variante des Studienkredites steht die Finanzierung der Semestergebühren zur Auswahl. Bildungsfonds unterscheiden sich allerdings von den Krediten in einem wesentlichen Punkt. Der Zinssatz für die Rückzahlung orientiert sich am Einkommen des Kreditnehmers.

Studieren auf Pump

BAföG wird bekanntermaßen zumindest als Teilkredit ausgereicht. Studierende müssen die Hälfte der erhaltenen Leistungen an den Staat zurückführen. Dabei ist die Darlehensschuld allerdings übersichtlich. In der Spitze beträgt der Darlehensanteil 10.000 Euro. Anders verhält es sich bei einem Studienkredit von KfW oder Banken und Sparkassen. Bei der KfW kann der Studienkredit dagegen durchaus bis zu 54.600 Euro betragen, gefolgt von der DKB mit 39.000 Euro.

Studienkredite werden von einigen Banken und Sparkassen als hauseigene Produkte angeboten. Die Mehrzahl der Kreditinstitute greift jedoch auf die Vermittlung des KfW-Studienkredites zurück. Dieser gilt allgemein als das beliebteste Produkt. Auch wenn ein Studienkredit das Leben während des Studiums vereinfacht, dürfen die angehenden Jungakademiker nicht vergessen, dass am Ende des Tages ein fünfstelliger Betrag im Raum steht, der zurückgeführt werden muss.

Der Beginn der Rückzahlung des Darlehens hängt vom jeweiligen Kreditgeber ab und variiert zwischen sechs Monaten und 24 Monaten nach Beendigung des Studiums. Die Rückzahlungsdauer kann in der Spitze bis zu 25 Jahre betragen. Studenten, die mit dem Gedanken an einen Studienkredit spielen, sollten nicht nur auf den Zinssatz achten. Die Höhe der monatlichen Auszahlung fällt ebenso unterschiedlich aus, wie die Rückführungsmodalitäten.

Die Unterschiede

Der erste Aspekt bei der Suche nach einem Studienkredit dürfte die Darlehenshöhe sein. Wie bereits erwähnt, gewährt die KfW das höchste Darlehen. Bei den Sparkassen bietet sich ebenfalls kein einheitliches Bild. Die Sparkasse Leipzig finanziert im Rahmen des Bildungskredites bis zu 30.000 Euro. Die Sparkasse Essen bietet dagegen nur 25.000 Euro an. Die Deutsche Bank, eines der Institute, welches die Zinsen in der Rückzahlungsphase bei Erreichen bestimmter Noten um einen Prozentpunkt absenkte, gewährte einen Studentenkredit bis zu einer Höhe von 30.000 Euro. Das Unternehmen hat sich jedoch im Jahr 2013 aus diesem Markt zurückgezogen und bietet heute nur noch den Studienkredit der KfW an.

Die Darlehen werden nicht unbedingt in einer Summe ausgezahlt, sondern können in monatlichen, viertel-, halb- und jährlichen Tranchen abgerufen werden. Unterschiede gibt es bei den einzelnen Instituten in der Höhe der Mindestauszahlung. So betrug die Mindestgrößenordnung 50 Euro bei der Deutsche Bank, liegt in den meisten Fällen jedoch bei 100 Euro. Bezüglich der Obergrenze gibt es Institute, welche diese frei verhandelbar gestalten. Die Mehrzahl hat die maximale monatliche Auszahlung auf 650 Euro limitiert.

Die Zinsen für einen Studienkredit variieren von Anbieter zu Anbieter. Die KfW gehört zu den preiswertesten Banken. Der effektive Jahreszins zur Auszahlungsphase betrug im Juli 2015 3,91 Prozent. Bei der Hamburger Sparkasse mussten die Kreditnehmer mit einem Zinssatz von 7,77 Prozent effektiv im Jahr rechnen. Einige Banken berechnen den Zinssatz erst ab Rückzahlungsphase. Dabei muss auch noch zwischen Instituten unterschieden werden, die einen festen Zinssatz und damit mehr Planungssicherheit bieten und den Instituten, welche den Zinssatz variabel gestalten.

Die KfW als Marktführer setzt auf einen variablen Zinssatz, der alle sechs Monate neu festgelegt wird. Allerdings garantiert das öffentlich-rechtliche Institut den Studenten eine Zinsobergrenze für die Dauer von 15 Jahren.

Bezüglich der Zinsen während der Studiendauer besteht ebenfalls keine einheitliche Regelung. Während einige Anbieter auch schon während des Studiums für die ausgezahlten Gelder Zinsen berechnen, beginnt bei anderen Instituten die zinspflichtige Zeit erst mit der Rückzahlung des Kredites.

Studienkredit Dauer?

Eine wesentliche Frage lautete natürlich, wie lange der Studienkredit ausgezahlt wird. Auch hier unterscheiden sich die Anbieter. Grundlage ist auf jeden Fall die Regelstudiendauer des jeweiligen Studiengangs. Diese wird je nach Bank um zwei bis vier Semester ausgedehnt. Einige Institute gehen jedoch nicht von der Regelstudiendauer aus, sondern bieten eine Auszahlungsdauer zwischen 24 und 84 Monaten.

Die KfW bietet die Option eines dreistufigen Darlehens, welches das Bachelorstudium, das Masterstudium und die anschließende Promotion umfasst. Für die reine Studiendauer kann das Darlehen für maximal 14 Semester in Anspruch genommen werden.

Eine Mindestlaufzeit gibt es nur bei der Darlehenskasse der Bayerischen Studentenwerke mit drei Monaten und der KfW mit sechs Monaten. Das Höchstalter für den Darlehensantrag ist ebenfalls nicht einheitlich geregelt, und reicht von 29 Jahren bei der Sparkasse Essen bis zu 59 Jahren bei der NRW-Bank. Allerdings gilt hier nicht das Alter für die Beantragung, sondern das Alter bei der letzten Auszahlung. Die Landesbank Baden-Württemberg beispielsweise setzt ein Höchstalter von 40 Jahren bei Studienbeginn voraus.

Bei einigen Banken ist die Vorlage der Leistungsnachweise Voraussetzung, dass das Darlehen auch im nächsten Semester noch ausgezahlt wird. Je nach Studiengang muss bei der KfW ab dem 5. oder 6. Semester der Nachweis erbracht werden, dass das Master-Studium begonnen wurde.

Die Rückzahlung

Wie bereits erwähnt, bestehen auch bei den Rückzahlungsmodalitäten gravierende Unterschiede. Während die einen Geldgeber bereits sechs Monate nach dem Examen eine Rückführung voraussetzen, lassen andere Institute den Jung-Akademikern bis zu 24 Monate nach Beendigung des Studiums mit der ersten Rate Zeit. Die Dauer der Rückführung beträgt in der Spitze 25 Jahre. Sondertilgungen sind beispielsweise bei der KfW zweimal jährlich, im April und im Oktober, möglich.

Die Sparkassen sehen fast einheitlich eine Rückführung innerhalb von zehn Jahren vor, bieten dafür in den meisten Fällen, Ausnahme ist die Sparkasse Essen, einen festen Zinssatz. Die Sparkasse Essen ist auch der einzige Anbieter, der von seinen Darlehensnehmern eine Restschuldversicherung verlangt, die im Falle von Tod, Arbeitslosigkeit oder Berufsunfähigkeit greift.

Fazit

Die Bandbreite an Studenten- oder Studienkrediten ist breit. Auch wenn die Anzahl der Anbieter fast überschaubar ausfällt, unterscheiden sie sich in fast allen Punkten. Auch wenn die KfW Marktführer in diesem Geschäftsfeld ist, macht es Sinn, sich auch ausführlich mit den anderen Kreditgebern zu beschäftigen. Sowohl in der Auszahlungsphase als auch für die Zeit der Rückführung gilt, dass die individuellen Lebensumstände bei der Auswahl eines Studienkredites berücksichtigt werden müssen.

Unsere Empfehlung

Die DKB-Bank glänzt mit ihrem Angebot für Studenten und vorallem durch ihre fairen Konditionen. Das Konto ist stets kostenlos und die Zinsen sind mit 6,49% effektiver Jahreszins sehr moderat!

DKB Studienkredit

Summary
Review Date
Reviewed Item
Studienkredite
Author Rating
51star1star1star1star1star