Die Hanseatic Bank GmbH & Co KG ist eine Tochtergesellschaft der Société Générale sowie der Otto Group. Der Hauptsitz der Hanseatic Bank ist in Hamburg. Man kümmert sich dort hauptsächlich um Kredite, Kreditkarten, das Versicherungs- und Einlagengeschäft sowie das Forderungsmanagement und Factoring. Mit etwas über 500 Mitarbeitern ist die Hanseatic Bank eine relativ kleine Bank. Sie wurde 1969 gegründet und besitzt lediglich eine Geschäftsstelle in Hamburg.

Über die Hanseatic Bank Goldcard

Die Hanseatic Bank Goldcard ist eine klassische Kreditkarte, die nicht nach einem Girokonto bei der Hanseatic Bank verlangt. Das wäre auch nicht möglich, da die Hanseatic Bank keine Konten bereithält. Man konzentriert sich dort auf Kreditkarten, Kredite, Versicherungen und Geldanlagen.

Die Goldcard ist für all jene interessant, die eine gute Bonität haben und deshalb auch wirtschaftlich in der Lage sind, eine Kreditkarte zu bedienen. Eine Jahresgebühr wird im ersten Jahr nicht fällig. Die Goldcard wird mit einem großzügigen Kartenlimit von bis zu 3.500 € ausgegeben. Ein umfassendes Versicherungspaket sowie weltweit kostenloses Geldabheben sind im Angebot inkludiert. Ein Mindestumsatz wird dafür von der Bank nicht verlangt.

Jahresumsatz im Euroland: 2500 €
Hanseatic Bank
GoldCard
0,00 €
(35,00 € im 2. Jahr)
GoldCard
  • Bargeld weltweit kostenlos abheben
  • im 1. Jahr kostenlos
  • Bonusprogramm
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 07.03.2021. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2021 financeAds.net
In Kooperation mit financeAds: Datenschutzhinweise

Die Kosten der Hanseatic Bank Goldcard

Im 1. Jahr ist die Karte ohne Grundgebühr erhältlich. Im 2. und in allen folgenden Jahren entfällt die Grundgebühr ebenfalls, wenn ein Jahresumsatz von mindestens 3.000 € getätigt wird. Ausgenommen sind hierbei Umsätze, die am Geldautomaten oder durch Überweisungen auf das hinterlegte Referenzkonto entstehen. Werden die 3.000 € Jahresumsatz nicht erreicht, beträgt die Jahresgebühr ab dem 2. Jahr 35 €.

Zahlungsziel und Optionen

Der Kreditkarteninhaber entscheidet, in welchem Umfang er den Verfügungsrahmen ausschöpft und wie er die Belastung der Kreditkarte zurückzahlt. Er kann die offenen Verbindlichkeiten in einer Summe oder bequem in Teilbeträgen zurückzahlen. Entscheidet er sich für die Teilbeträge, dann müssen diese mindestens 3 % des Gesamtbetrages ausmachen. Mindestens jedoch 20 €.

Die Hanseatic Bank erlaubt es, die Rückzahlungsart zu jeder Zeit zu ändern. Es ist dadurch möglich, die Rückzahlung variabel zu gestalten und sie den jeweiligen persönlichen und wirtschaftlichen Voraussetzungen anzupassen.

Guthaben- und Sollzinsen

Guthabenzinsen gibt es auf der Hanseatic Bank Goldcard nicht. Der Kunde hat keine Möglichkeit, dort ein Guthaben haben über das Limit der Kreditkarte hinaus anzusammeln. Einen Sollzinssatz gibt es hingegen. Und der liegt bei der Hanseatic Bank Goldcard bei 12,82 %. Daraus ergibt sich ein effektiver Jahreszins von 18,79 %.

Die Bank argumentiert, dass sich die Höhe der Zinsen im normalen Rahmen bewegt und vergleichbar mit anderen Anbietern sind. Allerdings gibt es durchaus Anbieter, die günstigere Sollzinsen haben. Dafür aber oftmals in Verbindung mit einem Girokonto, sodass hier wieder eine Entscheidung getroffen werden muss. Was ist wichtiger? Niedrige Sollzinsen und dafür eine Kreditkarte, die ausschließlich in Verbindung mit einem Girokonto funktioniert oder eine Karte mit höheren Zinsen, dafür aber ohne Girokonto?

Auslandsentgelte und Barabhebungen

Die Hanseatic Bank informiert, dass es mit der Goldcard möglich ist, bargeldlos an 43 Millionen Akzeptanzstellen zu bezahlen. Es werden keine Gebühren (auch Fremdwährungen) für das bargeldlose Bezahlen innerhalb des europäischen Wirtschaftsraumes erhoben. Wird die Karte aber außerhalb des europäischen Wirtschaftsraumes zum Bezahlen genutzt, sind Gebühren zu entrichten. Die Gebühren bei Nicht-Euro-Umsätzen liegen bei 2 % des zu zahlenden Betrages.

Hinzu kommen mögliche Gebühren, die der Geldautomatenbetreiber erhebt. Diese Gebühren haben nichts mit der Hanseatic Bank zu tun und müssen deshalb beim Abheben des Geldes angezeigt werden. Automatengebühren fallen aktuell hauptsächlich in Thailand und den USA an, wie die Hanseatic Bank auf ihrer Webseite darlegt. Als Kreditkartennutzer muss man sich überlegen, ob man diese Gebühren bezahlen möchte oder ob man keine Bargeldabhebung vornimmt.

Hanseatic Bank GoldCard Versicherung inclusive

Die wichtigsten Versicherungen für den Urlaub inklusive.

Die Zusatzleistungen der Hanseatic Bank Goldcard

Die Hanseatic Bank hat unterschiedliche Zusatzleistungen mit der Goldcard verbunden. Es gibt unter anderem Vergünstigungen, die mit der Goldcard einhergehen. Beispielsweise gibt es einen 5 % Reiserabatt, wenn mit der Kreditkarte über das Reiseportal der Hanseatic Bank eine Reise gebucht wird. Die 5 % Gutschrift erhält der Karteninhaber nach Reiserückkehr auf dem Kreditkartenkonto gutgeschrieben. Des Weiteren sind auch (bei In- und Auslandsreisen) Reiserücktritt-, Abbruch-, Reisegepäck-, Flug- oder Gepäckverspätungsversicherung bei der GoldCard bereits mit dabei.

Weiterhin gibt es das sogenannte Gutscheinportal, das ebenfalls über die Hanseatic Bank erreichbar ist und Gutscheine von unterschiedlichen Institutionen bereithält. Dazu gehört Otto, wo beispielsweise ein Rabatt von bis zu 10 % möglich ist. Weitere Unternehmen sind unter anderem about you, Footlocker, Adidas, Runners Point HelloFresh oder auch SideStep, FlixBus und FlixTrain. Die Liste der möglichen Unternehmen ist sehr lang. Es lohnt sich auf jeden Fall, hier etwas genauer zu stöbern und das Angebot bei Bestellungen zu nutzen.

Weiterhin bietet die Hanseatic Bank unterschiedliche Aktionen, die mit der Kreditkarte verbunden sind. Zum Beispiel Gewinnspiele, die zusätzliche Prämien in Aussicht stellen. Der Karteninhaber wird darüber jeweils per E-Mail informiert.

Werden Versicherungen für die Kreditkarte gewünscht, können diese ergänzt werden. Dafür ist jedoch eine zusätzliche Gebühr zu entrichten. Die SicherReise Basic kostet beispielsweise 1,70 € pro Monat. Weitere Optionen sind unter anderem die Absicherungen SicherTasche, SicherPortemonnaie und SicherKreditkarte.

Limits der Hanseatic Bank Goldcard

Die Hanseatic Bank richtet die Goldcard mit einem maximalen Limit von bis zu 3.500 € ein. Ein höheres Limit ist auch auf Anfrage nicht möglich. Jedoch sind 3.500 € recht großzügig bemessen im Vergleich zu anderen Anbietern, sodass mit dieser Summe durchaus einiges bewerkstelligt werden kann. Wer einen großzügigen Kreditrahmen wünscht, muss sich gegebenenfalls bei einem anderen Kreditinstitut um eine Kreditkarte bemühen. American Express ist beispielsweise etwas großzügiger mit dem Kreditrahmen.

Wann erhöht die Hanseatic Bank den Kreditrahmen?

Der Kreditrahmen kann nur dann erhöht werden, wenn er die 3.500 € als maximales Limit noch nicht erreicht hat. Die Bank wird diesen Schritt dann vornehmen, wenn die Bonität des Karteninhabers es zulässt und wenn bis dahin alle Zahlungen pünktlich erfolgt sind.

Die Kreditkarte der Hanseatic Bank (GoldCard) bietet lukrative Leistungen.

Die Stärken der Karte

Positiv zu bewerten ist, dass Versicherungsleistungen einzeln zur Karte hinzu gebucht werden können. Der Karteninhaber kann selbst entscheiden, ob er Versicherungsleistungen wünscht und in welchem Umfang diese ergänzt werden sollen. Positiv sind auch die sonstigen Zusatzleistungen wie beispielsweise die Gutscheinoption und die Möglichkeit, 5 % vom Reisepreis zurückerstattet zu bekommen.

Die Schwächen der Karte

Wird ein ausreichender Umsatz getätigt, ist die Karte komplett ohne Jahresgebühr. Dafür müssen jedoch im 2. Jahr 3.000 € Umsatz vorliegen. Ist das nicht der Fall, wird eine Jahresgebühr von 35 € erhoben. Weitere gravierende Schwächen der Karte sind nicht bekannt.

Voraussetzungen für die Hanseatic Bank Goldcard

Wie jede Kreditkarte mit Limit, wird auch bei der Hanseatic Bank Goldcard eine gute Bonität beim Karteninhaber vorausgesetzt. Das bedeutet, dass die wirtschaftlichen Verhältnisse in Ordnung sein müssen, ein Mindestalter von 18 Jahren vorliegt und ein fester Wohnsitz mit Hilfe von einem gültigen Personalausweis oder alternativ Reisepass nachgewiesen werden kann.

Wie leicht ist der Antrag?

Die Beantragung der Goldcard bei der Hanseatic Bank ist sehr einfach. Die Hanseatic Bank hat auf ihrer Webseite einen Button, der direkt zum Antragsformular für die Goldcard führt. Die Daten, die hinterlegt werden müssen, sie sehr begrenzt und übersichtlich, sodass es ein Einfaches ist, dieses Formular auszufüllen und abzuschicken.

Benötigt werden Angaben zur Person. Ebenso müssen eine Mobiltelefonnummer und eine E-Mail-Adresse hinterlegt werden. Weiterhin Angaben zum Familienstand, zur Staatsangehörigkeit und zum Beschäftigungsverhältnis. Finanzielle Angaben runden die Antragstellung bereits ab.

Die Bank liefert innerhalb weniger Minuten das Ergebnis der Überprüfung. Im Anschluss wird lediglich noch die Identifikation durchgeführt und die Kreditkarte ist beantragt.

Die Hanseatic Bank weist ausdrücklich darauf hin, dass für die Beantragung der Goldcard die Abfrage der Schufa unverzichtbar ist.

Wie sicher ist die Hanseatic Bank?

Die Hanseatic Bank ist ein bekanntes und traditionelles Bankhaus. Auch wenn lediglich eine Filiale vorhanden ist, so arbeitet die Bank im Online Bereich seit vielen Jahren sehr erfolgreich. Alle Angaben zur Kreditkarte aber auch zu anderen Produkten der Hanseatic Bank sind auf der Internetseite hinterlegt und nachvollziehbar. Die Filiale in der Brambacher Chaussee 101 in Hamburg ist zu den Öffnungszeiten immer erreichbar.

Zudem bietet die Hanseatic Bank einen Kontakt per E-Mail und Telefon an. Die Telefonnummer für den Kundenservice lautet 040 646 030. Besetzt ist das Telefon von Montag bis Freitag zwischen 9 Uhr und 18 Uhr.

Die Bank hat zusätzlich eine App, die für mobile Endgeräte genutzt werden kann und es ermöglicht, auch von unterwegs Bankgeschäfte zu tätigen. Im Impressum sind zudem alle Angaben zu den zuständigen Aufsichtsbehörden und zur Online-Streitbeilegung sowie zum Ombudsmannverfahren hinterlegt.

Die Hanseatic Bank Goldcard mit Google Pay und Apple Pay

Im Vergleich zu vielen anderen Anbietern ist die Goldcard der Hanseatic Bank mit Google Pay und Apple Pay ausgestattet. Damit ist es möglich, diese zwei Bezahldienste flexibel zum Einsatz zu bringen.

Was sind die Alternativen zur Hanseatic Bank Goldcard

Für jede Kreditkarte gibt es Alternativen. Dafür muss jeder überlegen, was er von der Kreditkarte erwartet und was ihm wichtig ist. Soll es eine kostenlose Kreditkarte sein, bietet Advanzia ein tolles Angebot mit der Mastercard Gold. Wird ein Girokonto in Kombination mit der Kreditkarte gesucht, ist das Angebot der Targobank sicherlich empfehlenswert. Und wer eine Kreditkarte mit einem größeren Verfügungsrahmen sucht, sollte die American Express Gold nutzen.

Fazit

Die Hanseatic Bank bietet mit der Goldcard eine durchaus interessante Kreditkarte an, die viel positive Eigenschaften hat und mit Sicherheit für viele Interessenten eine spannende Angelegenheit ist. Sie bringt zwar eine Jahresgebühr mit sich, wenn kein Umsatz von mindestens 3.000 € erzeugt wird. Dafür hat sie viele Zusatzleistungen, die attraktiv sind und die für eine regelmäßige Nutzung der Karte sprechen.

Häufige Fragen zur Hanseatic Bank Goldcard

❓ Wie und wann kündige ich die Hanseatic Bank Goldcard?

Eine Kündigung der Kreditkarte ist jederzeit möglich. Wichtig ist hierfür, dass bei einer Teilzahlungsvereinbarung alle Raten beglichen sind. Ansonsten endet die Laufzeit der Kreditkarte bei einer schriftlichen Kündigung nach Begleichung der letzten Rechnung.

💰 Wie kann ich das Limit der Goldcard anpassen?

Die Hanseatic Bank erlaubt bei der Goldcard ein maximales Limit von 3.500 €. Über dieses Limit hinaus ist keine Anpassung vorgesehen.

🤑 Wie hoch ist die Jahresgebühr der Hanseatic Bank Goldcard?

Im 1. Jahr ist die Goldcard ohne Gebühr nutzbar. Im 2. Jahr fällt nur dann eine Gebühr in Höhe von 35 € an, wenn der Mindestumsatz von 3.000 € nicht erreicht wird.

🏧 Kann ich mit der Goldcard kostenlos an Geldautomaten abheben?

Mit der Goldcard sind Abhebungen, weltweit (auch Fremdwährungen) gebührenfrei (ohne Fremdwährungsgebühr) am Automaten möglich. Lediglich eine Gebühr des Automatenbetreibers muss eingeplant werden. Diese ist aktuell hauptsächlich in Thailand und den USA ein Thema.

🚨 Wie kann ich meine Hanseatic Bank Goldcard sperren?

Geht die Karte verloren oder wurde sie gestohlen, ist eine Sperrung unter der Nummer 116 116 rund um die Uhr möglich. Vom Ausland aus kann diese Nummer ebenfalls angewählt werden. Jedoch dann mit der Vorwahl +49. Zusätzlich ist es möglich, die Karte über die App zu sperren.

🕛 Wie lange dauert es, bis ich meine PIN-Nummer für die Goldcard erhalte?

Sobald die Kreditkarte genehmigt wurde, wird sie erstellt und per Post versandt. Die PIN wird einige Tage später zugestellt.

🔍 Wie kann ich die Goldcard aktivieren?

Die Goldcard ist bereits aktiviert, wenn sie per Post versendet wird. Über den Online-Zugang per Browser oder die App lassen sich alle Eckdaten zur Kreditkarte abrufen und gegebenenfalls anpassen.

⌚ Wie lange dauert die Überweisung von der Goldcard auf mein Girokonto?

Es ist möglich, von der Kreditkarte eine Überweisung auf das Girokonto vorzunehmen. Gebühren fallen dafür nicht an. Der zeitliche Rahmen orientiert sich an den üblichen Zeitspannen, die für Überweisungen anfallen. 1 bis 2 Werktage müssen eingeplant werden.

👔 Was ist die Benutzerkennung für Goldcard?

Für den Zugang zum Online-Banking und zur App müssen Zugangsdaten genutzt werden. Diese beziehen sich auf die Benutzerkennung und ein Passwort.

💸 Wie überweise ich Geld auf mein Kreditkartenkonto von der Hanseatic Bank Goldcard?

Eine Überweisung auf das Kreditkartenkonto von einem Girokonto aus ist nicht notwendig. Offene Verbindlichkeiten werden von der Hanseatic Bank je nach Vereinbarung einmal pro Monat automatisch abgebucht.

🧑‍🤝‍🧑 Kann ich bei der Hanseatic Bank GoldCard eine Partnerkarte beantragen?

Ja, eine Partnerkarte kann zu folgenden Konditionen dazugebucht werden: Grundgebühr 1. Jahr für die Partnerkarte 25,00 €.

Veröffentlicht von

Ursprünglich komme ich aus dem reinen Marketing, aber mein Interesse an Finanzthemen führte mich zu diesem Hobby, der OnlineBanken.com