Sofortüberweisung

Feda Mecan
| Anzahl Artikel: 384
Geschäftsführer und Investment-Experte Letzte Überarbeitung am 27. Oktober 2022
Warum uns vertrauen?
Als Onlinebanken.com möchten wir dir dabei helfen, die für dich beste finanzielle Entscheidung zu treffen und gleichzeitig auch zu wissen, warum du sie getroffen hast. Deswegen findest du bei uns Ratgeberartikel und Testberichte. Unsere Testberichte schreiben wir und schauen dann im Anschluss erst, ob wir eine Provision erhalten können. Deswegen bewerten wir auch Anbieter mit guten Noten, die uns keine Provision auszahlen.

Wer im Internet Waren einkaufen und bezahlen möchte, dem stehen einige verschiedene Zahlungsmethoden zur Verfügung. Eine, die so gut wie immer auftaucht, lautet Sofortüberweisung. Mithilfe dieser Zahlungsart kann so ziemlich überall bezahlt werden, weshalb wir uns die Vor- und Nachteile dieser Zahlungsmethode einmal genauer ansehen möchten. In unserem Artikel wirst du daher nicht nur erfahren, wie der Bezahlvorgang einer Sofortüberweisung genau abläuft, sondern auch, ob eine Überweisung über diesen Zahlungsdienstleister sicher ist und welches Unternehmen überhaupt hinter dieser Dienstleistung steckt.

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei der Sofortüberweisung handelt es sich um eine Zahlungslösung, die besonders einfach und schnell durchgeführt werden kann. Betrieben wird der Online-Bezahldienst von der Sofort Gmbh.
  • Vorteilhaft bei einer Zahlung über diesen Anbieter ist, dass keine Registrierung notwendig ist. Denn die Zahlung erfolgt über das eigene Bankkonto.
  • Ein Nachteil der Sofortüberweisung ist, dass das Unternehmen deine Daten erhält und du umfangreichen Datenschutzbestimmungen zustimmen musst.
  • Diese Zahlungsart kann als sicher eingeschätzt werden. Die Sofort GmbH hat ihren Sitz in Deutschland und wird von der BaFin reguliert.
  • Hinter der Sofort GmbH steckt der schwedische Zahlungsanbieter Klarna, welcher das Unternehmen im Jahr 2014 übernommen hat.

Was ist eine Sofortüberweisung?

Bei der Sofortüberweisung handelt es sich um einen Online-Bezahldienst, welcher über das Internet angewandt und von der Sofort GmbH betrieben wird. Grundsätzlich gleicht die Funktionsweise der Zahlung über Vorkasse. Der Händler erhält jedoch nicht die Zahlung, sondern eine Zahlungsbestätigung. Da der Händler die Bestätigung der Überweisung sofort bekommt, kann die erworbene Ware oder der Download direkt freigegeben werden. Dementsprechend können Kund:innen per Sofortüberweisung schnell und einfach bezahlen und erhalten die bestellte Ware sehr zügig.

Bezahlvorgang bei Sofortüberweisung erklärt

Entscheidest du dich dafür, eine Zahlung per Sofortüberweisung durchzuführen, muss ein simpler Prozess durchlaufen werden. Hierfür benötigst du kein gesondertes Konto, da du die Überweisung direkt über dein eigenes Bankkonto durchführen kannst. Dabei wählst du im ersten Schritt die Sofortüberweisung als gewünschte Zahlungsart aus. Anschließend wirst du auf ein Überweisungsformular weitergeleitet, auf dem bereits einige Informationen angegeben sind. Du kannst diese Daten nun überprüfen und die Bankleitzahl deiner Bank angeben.

Als Nächstes erscheint ein geschütztes Zahlungsformular, über welches du dich mit deinen gewöhnlichen Zugangsdaten bei deiner Bank einloggen kannst. Diese Daten werden nun an deine Bank weitergeleitet und du wirst aufgefordert, die Zahlung zu bestätigen. Dies geschieht in der Regel über die Eingabe eines Codes, der an dein Smartphone gesendet wurde. Nachdem du den Code eingegeben hast, wird die Überweisung durchgeführt und du erhältst eine Zahlungsbestätigung vom Händler, bei dem du die Waren erworben hast.

Vor- und Nachteile der Sofortüberweisung

Bei der Verwendung dieser Zahlungsart entstehen sowohl Vor- als auch Nachteile. Diese werden wir in diesem Abschnitt näher behandeln, damit du einschätzen kannst, ob sich diese Zahlungsmethode für dich lohnt. Vorteilhaft ist definitiv, dass der Händler sofort eine Zahlungsbestätigung erhält, wenn Kund:innen diese Zahlungsart verwenden. Das bedeutet, dass dieser die Ware auch sehr schnell versenden kann, sodass diese zügig bei den Kund:innen eintrifft. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass du dich für die Sofortüberweisung nirgendwo registrieren musst. Denn die Überweisung führst du über das schon existierende Konto bei deiner Bank durch.

Da der Prozess sehr simpel gehalten ist und du ein bereits ausgefülltes Formular erhältst, dessen Angaben nur noch auf Korrektheit kontrolliert werden müssen, ist diese Zahlungsmethode nicht nur schnell, sondern auch sehr bequem.

Ein Nachteil ist allerdings, dass das zugrunde liegende Unternehmen, die Sofort GmbH, deine Bankdaten erhält. Das Unternehmen wird allerdings von der BaFin reguliert, sodass hier kein großes Risiko bestehen sollte. Nutzer:innen dieser Zahlungsmethode müssen zudem ausführlichen Datenschutzbestimmungen zustimmen, um Transaktionen per Sofortüberweisung durchführen zu können.

Vorteile:
  • Bestellung kann sofort versendet werden
  • Keine Registrierung notwendig
  • Schnell und bequem
Nachteile:
  • Das Unternehmen erhält deine Bankdaten
  • Es müssen ausführliche Datenschutzbestimmungen akzeptiert werden
Hinweis Wer der Sofort GmbH keinen Zugriff auf die eigenen Daten gewähren möchte, sollte andere Zahlungsmethoden nutzen.

Funktionen und Vorteile beim Online-Shopping

Die Sofortüberweisung konnte sich als Zahlungsmethode in Onlineshops gut etablieren, denn mithilfe dieser Zahlungsart lassen sich Transaktionen schnell und einfach realisieren. Dies ist sehr vielen Verbraucher:innen wichtig, da diese vermehrt auf Einfachheit und Schnelligkeit setzen. Zudem sind nur wenige Schritte erforderlich, um einen Kauf mittels Sofortüberweisung durchzuführen.

Für Besitzer:innen von Onlineshops ergeben sich ebenfalls Vorteile durch die Implementierung dieser Zahlungsart. Denn die Betreiber:innen der Shops erhalten die Zahlungsbestätigung in Echtzeit – das bedeutet, dass sie nicht mehr warten müssen, bis die Zahlung überprüft wurde. Dementsprechend können Bestellungen schneller an die Kund:innen versendet werden. Der Kaufprozess verkürzt sich – dies ist sowohl für Kund:innen als auch für Shop-Betreiber:innen ein großer Vorteil.

Wer steckt hinter der Sofortüberweisung?

Die Zahlungsmethode der Sofortüberweisung ist ein Produkt des deutschen Unternehmens Sofort GmbH. Dies wurde im Jahr 2005 von Markus Neun und Christoph Klein gegründet und stellte ursprünglich eine Aktiengesellschaft dar. Seinen Sitz hat das Unternehmen in München. Weitere Standorte befinden sich in Gießen und Köln. Zudem gibt es Vertriebsbüros in Polen, Spanien und Belgien. Im Jahr 2014 wurde der Konzern vom schwedischen Zahlungsanbieter Klarna aufgekauft. Die Aktiengesellschaft Sofort AG wandelte sich im darauffolgenden Jahr in die Sofort GmbH um.

Kosten bei Sofortüberweisung

Für Endverbraucher:innen ist die Zahlung per Sofortüberweisung immer kostenlos. Nur auf Seiten der Händler entstehen Kosten – schließlich muss der Anbieter auch Geld verdienen. Kund:innen haben hiermit nichts zu tun und können sich über einen einfachen und schnellen Bezahlprozess freuen, welcher für sie gebührenfrei ist.

Sicherheit bei Sofortüberweisung

Bei Zahlungen per Sofortüberweisung musst du keine persönlichen Daten oder Kartendetails an den jeweiligen Händler übermitteln. Deine Zugangsdaten zum Onlinebanking gibst du auf der Seite der Sofort GmbH ein. Darauf haben die Betreiber:innen von Onlineshops keinerlei Zugriff. Laut eigener Aussagen sind die sensiblen Zugangsdaten selbst für Mitarbeiter:innen der Sofort GmbH oder von Klarna nicht einsehbar. Die Sofort GmbH verfügt zudem über das TÜV-Siegel „Geprüfter Datenschutz“. Dieses wird nur an Unternehmen vergeben, welche Kund:innendaten nicht speichern und auch nicht an Dritte weiterleiten. Weiterhin hat das Unternehmen seinen Sitz in Deutschland und wird dementsprechend von der BaFin reguliert.

Hinweis Du kannst davon ausgehen, dass Zahlungen per Sofortüberweisung sicher sind.

Alternativen zur Sofortüberweisung

Im Folgenden stellen wir dir mehrere Alternativen vor, denn der Markt für Bezahlmethoden ist stark umkämpft. Das bedeutet für dich, dass dir eine große Auswahl an Anbietern mit attraktiven Konditionen zur Verfügung steht.

PayPal

Wenn es um bekannte Zahlungsdienstleister geht, muss auf jeden Fall PayPal genannt werden. Denn das US-amerikanische Unternehmen ist der größte Anbieter in diesem Bereich und weltweit bekannt. PayPal wurde bereits im Jahr 1998 gegründet und dominiert mittlerweile den Markt. Der Konzern gehört zu den größten Unternehmen weltweit. Ursprünglich gehörte PayPal zu eBay, wurde aber abgespalten und als eigenständiger Konzern im Jahr 2015 an die Börse gebracht. Einige Hundert Millionen Menschen nutzen die Angebote und Dienstleistungen von PayPal.

Klarna

Der schwedische Zahlungsdienstleister Klarna hat im Jahr 2014 die Sofort AG aufgekauft. Kund:innen stehen daher mehrere Zahlungslösungen innerhalb desselben Unternehmens zur Verfügung. Die Besonderheit bei einer Zahlung über Klarna ist, dass Kund:innen ihre Rechnungen nicht sofort begleichen müssen. Das bedeutet, dass Klarna ein Zahlungsziel gewährt und Verbraucher:innen Waren zunächst bestellen können, ohne die Rechnung sofort bezahlen zu müssen. Klarna streckt das Geld beim Händler vor und Kund:innen müssen die offenen Beträge in der Regel innerhalb von 14 Tagen begleichen. Es ist aber auch möglich, das Zahlungsziel noch weiter in die Zukunft zu schieben.

Amazon Pay

Der riesige US-amerikanische Konzern Amazon ist vor allem für seine Tätigkeiten im E-Commerce bekannt. Mittlerweile bietet das Unternehmen allerdings auch einen Zahlungsdienst namens Amazon Pay an. Die Besonderheit hierbei ist, dass Kund:innen kein gesondertes Konto erstellen müssen. Stattdessen kann das eigene Konto bei Amazon verwendet werden, um über Amazon Pay bei anderen Shops im Internet einzukaufen. Das macht diese Zahlungsmethode äußerst bequem für all diejenigen, die bereits über ein Konto bei Amazon verfügen.

Apple Pay

Bei Apple Pay handelt es sich um die Zahlungsdienstleistung von Apple, einem weiteren Weltkonzern, der seinen Sitz in den USA hat. Die Besonderheit hierbei ist, dass Apple Pay ausschließlich mit Geräten der Marke Apple verwendet werden kann. Schließlich möchte das Unternehmen Nutzer:innen in seinem eigenen Ökosystem halten. Allerdings verfügen sehr viele Verbraucher:innen über ein iPhone und können Apple Pay daher verwenden, um ganz bequem Zahlungen mithilfe des Smartphones durchzuführen.

Google Pay

Die Nutzer:innen von Android Smartphones gehen allerdings nicht leer aus. Ein großer Konkurrent von Apple im Smartphone-Bereich ist der Konzern Alphabet, welcher die Suchmaschine Google betreibt und die Smartphone-Software Android zur Verfügung stellt. Google Pay kann von Android-Nutzer:innen verwendet werden. Um ganz entspannt per Smartphone zahlen zu können, muss lediglich eine Debit- oder Kreditkarte mit dieser Zahlungsmethode verknüpft werden.

Fazit

Bei der Sofortüberweisung handelt es sich um eine Zahlungsart, die sich sowohl für Händler als auch für Kund:innen lohnt. Denn der Prozess ist simpel gehalten, sodass Verbraucher:innen Zahlungen schnell und bequem durchführen können. Da die Zahlung über die Login-Daten bei der eigenen Bank abgewickelt und somit das eigene Bankkonto verwendet wird, musst du dich nirgends zusätzlich registrieren. Händler profitieren durch einen verkürzten Kaufprozess, da sie nicht auf die Überprüfung der Zahlung warten müssen. Da das zugrunde liegende Unternehmen seinen Sitz in Deutschland hat und dadurch von der BaFin reguliert wird, solltest du dir keine Sorgen bezüglich der Sicherheit deiner Überweisungen machen.

FAQ: Fragen und Antworten zur Sofortüberweisung

Ist die Sofortüberweisung sicher?

Die Sofortüberweisung ist eine Dienstleistung der Sofort GmbH. Hierbei handelt es sich um ein deutsches Unternehmen, welches von der BaFin reguliert wird. Diese Zahlungsart kann daher als sehr sicher betrachtet werden.

Wer steckt hinter der Sofortüberweisung?

Hinter der Sofortüberweisung steckt die Sofort GmbH. Diese war ursprünglich eine eigenständige Aktiengesellschaft, wurde allerdings 2014 vom schwedischen Zahlungsdienstleister Klarna aufgekauft. 

Warum ist die Sofortüberweisung so beliebt?

Die Sofortüberweisung ist vor allem daher so beliebt, weil Zahlungen schnell und einfach durchgeführt werden können. Hierfür ist nicht einmal eine Registrierung erforderlich.

Weitere Wissensartikel für dich:

Feda Mecan

Veröffentlicht von

Ich investiere seit mehreren Jahren in internationale Start-ups und habe 2015 OnlineBanken.com gegründet, um ein transparentes und unabhängiges Finanzportal in Deutschland zu etablieren.