Die besten Uran Aktien

Feda Mecan
| Anzahl Artikel: 422
Geschäftsführer und Investment-Experte Letzte Überarbeitung am 19. November 2023
Warum uns vertrauen?
Als Onlinebanken.com möchten wir dir dabei helfen, die für dich beste finanzielle Entscheidung zu treffen und gleichzeitig auch zu wissen, warum du sie getroffen hast. Deswegen findest du bei uns Ratgeberartikel und Testberichte. Unsere Testberichte schreiben wir und schauen dann im Anschluss erst, ob wir eine Provision erhalten können. Deswegen bewerten wir auch Anbieter mit guten Noten, die uns keine Provision auszahlen.

Der Uranpreis hat sich über die letzten Jahre sehr gut entwickelt. Dementsprechend wird auch eine Investition in Uran Aktien immer interessanter, da diese vom gestiegenen Preis für Uran profitieren werden. Deshalb stellen sich viele Investor:innen nun die Frage, ob sich ein Einstieg in diese Branche noch lohnen könnte und wie die zukünftige Entwicklung ausfallen wird. Daher haben wir diesen Ratgeber geschrieben, um die Besonderheiten des Marktes aufzuzeigen. Dabei werden wir auch auf die Vor- und Nachteile einer Investition in Uran Aktien eingehen, damit du eine fundierte Investmententscheidung treffen kannst.

Das Wichtigste in Kürze

  • Uran Aktien sind stark von der Preisentwicklung von Uran abhängig. Dies ist ein Vorteil bei steigenden Uranpreisen, führt aber zu sinkenden Aktienkursen, wenn der Preis für Uran fällt.
  • Da der Preis von Uran starken Schwankungen unterworfen ist, sind die Kurse von Uran Aktien ziemlich volatil. Dementsprechend eignet sich eine Investition nicht für risikoaverse Anleger:innen.
  • Seit Fukushima hat die Atomkraftenergie einen schlechten Ruf. Die deutsche Regierung hat nach dieser Katastrophe entschieden, in Zukunft auf erneuerbare Energien und nicht mehr auf Atomkraft zu setzen. Grundsätzlich stellt der Trend hin zu erneuerbaren Energien ein Risiko dar.
  • Es befinden sich viele neue Atomkraftwerke im Bau und noch mehr sind in Planung. Insbesondere China und Indien möchten einen signifikanten Anteil ihrer Energieversorgung durch Atomenergie abdecken. Dementsprechend wird ein jährliches Wachstum der Nachfrage nach Uran von 3,1 % bis 2040 erwartet.
  • Es gibt nur wenige Förderer von Uran, sodass sich wenige Anbieter den Markt untereinander teilen. Ein weniger stark umkämpfter Markt ist gut für Anleger:innen.

Disclaimer: Bei den nachfolgend aufgeführten Informationen handelt es sich um keine Anlageempfehlung. Sie dienen lediglich zu Informationszwecken und geben keine Auskunft über zukünftige Entwicklungen oder Renditen. Daher übernimmt Onlinebanken.com keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Informationen.

Was ist Uran eigentlich und wofür wird es verwendet?

Bei Uran handelt es sich um ein silbrig-weißes und recht dichtes Metall. Die Härte von Uran fällt höher aus als bei vielen anderen Elementen. Es kommt überall in der Natur vor: Boden, Wasser, Pflanzen, Gestein, Luft und bei Tieren. Die Menge ist allerdings in der Regel gering. Selbst im menschlichen Körper sind etwa 90 Mikrogramm Uran enthalten. Dabei befindet sich der Großteil im Skelett.

Verwendung findet Uran in Kernkraftwerken. Es ist dort der Brennstoff, welcher am häufigsten zum Einsatz kommt. Oft kommt Uran auch beim Militär zum Einsatz, da es über eine hohe Durchschlagskraft und Brandwirkung verfügt. Mischt man Plutonium mit abgereichertem Uran, dann erhält man Mox. Dabei handelt es sich ebenfalls um einen Kernbrennstoff.

Marktübersicht

In den letzten Jahren sind die Preise für viele Rohstoffe zum Teil sehr stark angestiegen. Der Preis für Uran stellt hierbei keine Ausnahme dar, auch der Preis für diesen Rohstoff ist deutlich nach oben geklettert. Infolgedessen haben die Kurse von Uran Aktien ebenfalls stark zugelegt. Wer in den Uran Aktienmarkt investiert hat, konnte also bereits hohe Gewinne erzielen. Dabei sah es lange Zeit nicht nach einer solchen Entwicklung aus. Wenn man sich die Preisentwicklung der letzten ca. 15 Jahre ansieht, dann muss man feststellen, dass der Preis für Uran in diesem Zeitraum um über die Hälfte gesunken ist.

Eine Investition in Uran hat sich dementsprechend für langfristig orientierte Anleger:innen überhaupt nicht gelohnt, war stattdessen ein großes Verlustgeschäft. Ein Grund hierfür ist vermutlich, dass die Atomkraft allgemein keinen besonders guten Ruf hat. Denn geht ein Atomreaktor hoch, wie beispielsweise bei Fukushima oder Tschernobyl, dann hat dies verheerende Ausmaße. Die Katastrophe von Fukushima hat unter anderem dazu geführt, dass die Bundesregierung Deutschlands im Jahr 2011 den Ausstieg aus der Atomenergie beschlossen hat. In den folgenden Jahren fielen der Uranpreis und die Kurse von Uran Aktien extrem stark. In den folgenden Abschnitten gehen wir detailliert darauf ein, ob und für wen sich eine Investition in diesen speziellen Markt lohnt.

Uran Aktien Branche: Die Besonderheiten des Marktes

Der Uran Aktienmarkt zeichnet sich vor allem durch seine Abhängigkeit vom Preis für Uran aus. Denn wenn der Preis für Uran steigt, dann ziehen auch die Aktienkurse von Unternehmen an, die Uran produzieren. Fällt der Preis für Uran dagegen, werden sich auch die Aktienkurse von Uranproduzenten aller Voraussicht nach negativ entwickeln. Daher ist die Preisentwicklung von Uran für Anleger:innen, die in diesen Markt investieren möchten, äußerst relevant. Der Preis für Uran und dessen zukünftige Entwicklung ist der mit Abstand wichtigste Faktor für diese Branche.

Auch in der Uran Aktien Branche gilt das Prinzip von Angebot und Nachfrage. In den vergangenen Jahren wurden einige Minen geschlossen. Vor rund 10 Jahren wurden noch etwa 500 Minen betrieben, mittlerweile sind es weniger als 50. Dabei stammt der Großteil des weltweit produzierten Urans aus 10 Minen. Zudem gibt es nur 14 Bergbauunternehmen, welche den Markt unter sich aufteilen. Das bedeutet, dass die Konkurrenz auf diesem Markt stark begrenzt ist. Ein weniger stark umkämpfter Markt ist grundsätzlich sehr gut fürs Geschäft und demnach auch für Anleger:innen.

Hinweis

Die Entwicklung von Uran Aktien hängt hauptsächlich vom Uranpreis ab. Anleger:innen sollten sich daher Gedanken über die zukünftige Entwicklung vom Preis für Uran machen, eine Investition lohnt sich nämlich nur bei steigenden Preisen.

Prognose: Wie entwickelt sich der Markt für Uran Aktien?

Der Uranpreis ist aktuell so hoch wie seit fast 10 Jahren nicht mehr. Ein wichtiger Grund hierfür dürfte die steigende Nachfrage nach Atomkraftwerken sein. Denn in den vergangenen Jahren wurden einige neue Atomkraftwerke gebaut. Nach der Katastrophe in Fukushima wurden zwar einige Atomkraftwerke abgeschaltet, allerdings stieg die Anzahl trotzdem leicht von 437 auf 444 Reaktoren. Aktuell befinden sich etwa 51 Atomkraftwerke im Bau. Momentan sind zudem mehr als 100 Kernkraftwerke in Planung, über 300 sollen sich in Machbarkeits- und Entscheidungsprozessen befinden. Die Nachfrage nach Uran sollte daher auch in den nächsten Jahren weiter zunehmen.

Große Treiber dieser Entwicklung sind Indien und China. Insgesamt sollen alleine in diesen beiden Ländern über 200 neue Kernreaktoren geschaffen werden. Der Anteil an Kernenergie im Land der Mitte soll bis zum Jahr 2030 von aktuell 4 % auf über 20 % ansteigen. Das bedeutet, dass sich Anleger:innen keine Sorgen machen müssen, wenn in Deutschland und Europa Atomkraftwerke abgeschaltet und vermehrt auf erneuerbare Energien gesetzt wird. Denn der Bau neuer Kernkraftwerke andernorts sollte dies mehr als ausgleichen. Die Nachfrage nach Uran soll laut der Internationalen Atomenergieorganisation pro Jahr um etwa 3,1 % steigen.

Hinweis

Das sind sehr gute Aussichten für den Uranpreis und Uran Aktien. Es ist daher davon auszugehen, dass sich der Uran Aktienmarkt auch in Zukunft positiv entwickeln wird.

Die Chancen und Risiken von Uran Aktien

Damit eine fundierte Entscheidung für oder gegen eine Investition möglich ist, müssen sowohl die Chancen als auch die Risiken einer Anlage beleuchtet werden. Deswegen wollen wir dir in diesem Abschnitt einen Überblick darüber geben, welche Vor- und Nachteile sich bei einem Investment in Uran Aktien ergeben. Uran Aktien sind sehr stark vom Preis für Uran abhängig. Dabei handelt es sich um ein zweischneidiges Schwert. Denn dies ist dann ein Vorteil, wenn der Preis für Uran ansteigt. Fällt der Preis von Uran allerdings, dann entwickelt sich dies zu einem Nachteil, da dann die Kurse von Uran Aktien ebenfalls fallen.

Bei der Abhängigkeit vom Uranpreis handelt es sich daher sowohl um eine Chance als auch um ein Risiko. Nachteilig für die Entwicklung von Uran Aktien ist, dass der Westen vermehrt auf erneuerbare Energien setzen möchte und Länder wie Deutschland sogar komplett aus der Atomkraftenergie aussteigen wollen. Ein großer Vorteil für Uran Aktien liegt jedoch darin begründet, dass viele andere Länder verstärkt auf Kernkraft setzen möchten, um ihre Energieversorgung sicherzustellen. Dazu gehören insbesondere Indien und China, die etliche neue Kraftwerke bauen. Insgesamt wird daher erwartet, dass sich die Nachfrage nach Uran in den nächsten Jahren positiv entwickeln wird.

Vorteile:
  • Bei steigenden Preisen für Uran, ziehen auch die Aktienkurse an
  • Indien und China wollen viele neue Atomkraftwerke bauen, sodass die Nachfrage nach Uran in den nächsten Jahren deutlich steigen sollte
  • Wenige Anbieter auf dem Markt bedeutet, dass der Markt weniger stark umkämpft ist
Nachteile:
  • Fällt der Preis für Uran, dann sinken auch die Aktienkurse entsprechend
  • Der Westen will immer stärker auf erneuerbare Energien setzen, statt auf Atomkraftenergie
  • Atomkraftwerke haben seit Fukushima einen schlechten Ruf, Deutschland beispielsweise möchte in Zukunft komplett auf Atomkraft verzichten

Lohnt es sich in Uran Aktien zu investieren?

Ob sich ein Investment in Uran Aktien in Zukunft als lohnenswert herausstellen wird, kann nicht pauschal beantwortet werden. Denn die Entwicklung von Uran Aktien ist stark von der Preisentwicklung von Uran abhängig. Es ist allerdings unmöglich, diesen genauestens vorherzusagen, wodurch ein gewisses Risiko entsteht. Grundsätzlich gilt allerdings, dass sich eine Investition in diesen Markt lohnen wird, wenn der Preis für Uran ansteigt. Es gibt einige Faktoren, die für einen in den nächsten Jahren steigenden Uranpreis sprechen, sodass die Investition in Uran Aktien durchaus attraktiv erscheint.

Die Nachfrage nach Uran soll Erwartungen gemäß anziehen, da sich eine große Anzahl an neuen Kernkraftwerken im Bau oder in der Planung befindet. Hierdurch sollte auch der Preis für Uran anziehen, wodurch die Aktienkurse von Uranproduzenten ebenfalls ansteigen würden. Unserer Ansicht nach lohnt sich daher eine Investition in Uran Aktien, allerdings sollten Anleger:innen das Risiko dieser Branche nicht außer Acht lassen. Denn wenn der Uranpreis fallen sollte, dann wird sich das definitiv negativ auf die Aktienkurse von Uranproduzenten auswirken.

Hinweis

Eine Investition in Uran Aktien scheint unter Berücksichtigung dieser Faktoren also recht attraktiv.

Die besten Uran Aktien im Überblick

Um dir aufzuzeigen, welche Unternehmen dieser Branche besonders vielversprechend sind, möchten wir dir in diesem Abschnitt einige Werte im Detail vorstellen:

NameISINWKN
CamecoCA13321L1085882017
Uranium EnergyUS9168961038A0JDRR
Uranium RoyaltyCA91702V1013A2PV0Z
Denison MinesCA2483561072A0LFYS
KazatompromUS63253R2013A2N9D5

Cameco

Cameco ist mit einer Börsenbewertung von etwa 14 Milliarden US-Dollar das größte an der Börse gehandelte Unternehmen, welches Uran fördert. Das Unternehmen existiert bereits seit 1988 und hat seinen Sitz in Kanada. Cameco betreibt Minen in Kanada, Kasachstan und den USA. Diese Minen stellen Schätzungen zufolge etwa 15% bis 18% der Abbaukapazitäten weltweit dar. Zusätzlich zur Förderung von Uran bietet Cameco Dienstleistungen in der Nuklear- und Kernkraftbranche an.

new TradingView.widget( { „autosize“: true, „symbol“: „FWB:CJ6“, „interval“: „D“, „timezone“: „Europe/Berlin“, „theme“: „light“, „style“: „1“, „locale“: „de_DE“, „enable_publishing“: false, „allow_symbol_change“: true, „container_id“: „tradingview_1919b“ } );

Uranium Energy

Uranium Energy ist ein recht kleines US-amerikanisches Bergbauunternehmen, welches es geschafft hat, trotz der geringen Größe am Markt zu bestehen. Dabei tätigt das Unternehmen keine Vorausverkäufe und kann daher vollständig von Preisanstiegen für Uran profitieren. Ursprünglich hat sich Uranium Energy auf die Förderung von Uran in seinen Minen in Paraguay und den USA konzentriert. Gegen Ende 2021 hat man allerdings Uranium One akquiriert, sodass man nun auch über Minen in Kanada, Australien, Kasachstan und Südafrika verfügt.

new TradingView.widget( { „autosize“: true, „symbol“: „FWB:U6Z“, „interval“: „D“, „timezone“: „Europe/Berlin“, „theme“: „light“, „style“: „1“, „locale“: „de_DE“, „enable_publishing“: false, „allow_symbol_change“: true, „container_id“: „tradingview_70acc“ } );

Uranium Royalty

Bei Uranium Royalty handelt es sich um ein Unternehmen, das nicht direkt Uran fördert, sondern an den Bergbau-Projekten anderer Konzerne beteiligt ist. So ist das Unternehmen unter anderem zu 18% an dem bereits vorgestellten Unternehmen, Uranium Energy, beteiligt. Anleger:innen erlangen mit einem Investment in Uranium Royalty daher eine bessere Diversifikation, partizipieren aber trotzdem an der Entwicklung des Uran Preises.

new TradingView.widget( { „autosize“: true, „symbol“: „FWB:59U“, „interval“: „D“, „timezone“: „Europe/Berlin“, „theme“: „light“, „style“: „1“, „locale“: „de_DE“, „enable_publishing“: false, „allow_symbol_change“: true, „container_id“: „tradingview_13d64“ } );

Denison Mines

Denison Mines wurde bereits 1985 gegründet und hat seinen Sitz in Kanada. Der Konzern fördert Uran, wobei der Fokus auf dem Norden von Saskatchewan in Kanada liegt. Weitere Standorte liegen in den USA, der Mongolei und Zambia. Zusätzlich zu der Exploration und dem Abbau von Uran beteiligt sich das Unternehmen an der Stilllegung von Minen sowie Umweltprogrammen.

new TradingView.widget( { „autosize“: true, „symbol“: „FWB:IUQ“, „interval“: „D“, „timezone“: „Europe/Berlin“, „theme“: „light“, „style“: „1“, „locale“: „de_DE“, „enable_publishing“: false, „allow_symbol_change“: true, „container_id“: „tradingview_afcff“ } );

Kazatomprom

Bei Kazatomprom handelt es sich um ein weltweit tätiges Rohstoffunternehmen. Der Konzern wurde im Jahr 1997 gegründet und hat seinen Sitz in Kasachstan. Aktien dieses Unternehmens können aber auch an der Londoner Börse erworben werden. Im Jahr 2019 betrug die Uranförderung von Kazatomprom 13.291 Tonnen, was etwa 24% der gesamten Produktion von Uran weltweit entspricht. Somit ist Kazatomprom der größte Förderer von Uran auf der Welt.

new TradingView.widget( { „autosize“: true, „symbol“: „FWB:0ZQ“, „interval“: „D“, „timezone“: „Europe/Berlin“, „theme“: „light“, „style“: „1“, „locale“: „de_DE“, „enable_publishing“: false, „allow_symbol_change“: true, „container_id“: „tradingview_e1f04“ } );

Für wen eignen sich Uran Aktien?

Eine Investition in Uran Aktien eignet sich nicht für jedermann. Denn die zukünftige Entwicklung von Uran Aktien hängt hauptsächlich vom Uranpreis ab, welcher zeitweise großen Schwankungen unterworfen ist. Dadurch entsteht ein gewisses Risiko. Die Kurse von Uran Aktien unterliegen demnach ebenfalls großen Schwankungen. Ein Investment in Uran Aktien eignet sich daher nicht für risikoaverse Investor:innen. Diese sollten eher in weniger risikoreiche Werte mit einer niedrigen Volatilität investieren.

Viele neue Atomkraftwerke befinden sich momentan entweder im Bau oder in der Planung. Insbesondere China und Indien sind hier zu nennen. Diese beiden Länder sind besonders groß, zudem soll der Anteil an Atomenergie am gesamten Energiebedarf in Zukunft deutlich erhöht werden. Es wird daher davon ausgegangen, dass die Nachfrage nach Uran bis 2040 um etwa 3,1 % pro Jahr steigen soll. Das bedeutet, dass sich eine Investition in Uran Aktien für langfristig orientierte Anleger:innen lohnen kann. Allerdings entsteht durch ein Investment in Uranproduzenten keine Diversifikation, sodass Anleger:innen eher einen kleinen Teil ihres Portfolios in Uran Aktien investieren sollten.

Uran Aktien ETFs: Die Alternative zur Uran Aktie

Wer es sich nicht zutraut oder aus anderen Gründen nicht in einzelne Wertpapiere investieren möchte, der kann als Alternative auch in einen ETF investieren. Dieser wird nicht aktiv gemanagt und verfügt daher über eine günstige Kostenstruktur. Außerdem wird so eine breite Diversifikation mit wenig Kapitaleinsatz ermöglicht.

Empfehlenswerte Uran Aktien ETFs sind:

  • Global X Uranium ETF

Fazit: Positive Zukunftsaussichten kommen mit gewissem Risiko daher

Der Markt für Uran Aktien zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass die Aktienkursentwicklung von Uranproduzenten stark mit dem Uranpreis korreliert. Das bedeutet, sinkt der Uranpreis, dann fallen auch die Aktienkurse entsprechend. Steigt der Uranpreis allerdings, dann können Investor:innen mit einem Investment in Uran Aktien satte Kursgewinne einstreichen. Da der Uranpreis starken Schwankungen unterworfen ist, fällt auch die Volatilität bei Uran Aktien sehr hoch aus. Daher ist dieser Markt nicht besonders attraktiv für risikoaverse Anleger:innen.

Mutige Anleger:innen jedoch, die bereit sind, die höheren Risiken einzugehen, könnten in den nächsten Jahren große Kursgewinne einstreichen, sofern der Uranpreis weiter ansteigt. Die Zeichen für ein dauerhaftes Wachstum der Nachfrage nach Uran stehen gut, denn es sind etliche neue Atomkraftwerke im Bau und noch mehr in der Planung. Daher ist diese Branche auch für Anleger:innen mit einem langfristigen Anlagehorizont attraktiv.

Uran Aktien: Selbst investieren?

Wer nicht selbst tätig werden und in Wertpapiere investieren möchte, der kann diese Arbeit auch an sogenannte Robo-Advisors ausgliedern. Dabei übernehmen die Robo Advisors die Verwaltung und die Umschichtung von Werten innerhalb des Portfolios für Anleger:innen. Diese müssen dann nichts weiter tun als sich für eine bestimmte Anlagestrategie zu entscheiden und können sich dann anschließend entspannt zurücklehnen.

Wenn du dein Kapital in Anleihen, Aktien oder andere Wertpapiere anlegen möchtest, dann wird hierfür ein Depot benötigt. Problematisch ist dabei die große Auswahl an verschiedenen Anbietern, die zu einer gewissen Überforderung führen kann. Schließlich unterscheiden sich die Konditionen teilweise erheblich voneinander. Daher haben wir einen umfangreichen Depot-Vergleich auf unserer Seite erstellt, um dir unter die Arme zu greifen. In kürzester Zeit findest du so einen passenden Anbieter mit günstigen Konditionen und ersparst dir großen Zeitaufwand.

FAQ: Die besten Uran Aktien

Welches ist das größte Unternehmen in der Uranbranche?

Mit einer Marktkapitalisierung von etwa 14 Milliarden US-Dollar ist Cameco der größte Konzern in der Uranbranche. Das kanadische Unternehmen verfügt über etwa 15 % bis 18 % der weltweiten Urankapazitäten.

Welches Risiko ist mit Uran Aktien verbunden?

Uran Aktien sind sehr stark von der Entwicklung des Uranpreises abhängig. Da der Uranpreis großen Schwankungen unterworfen ist, sind auch Uran Aktien ziemlich volatil.

Existieren ETFs, die den Uran Aktienmarkt abdecken?

Ja, es gibt ETFs, wie beispielsweise den Global X Uranium ETF, welche Uran Aktien abbilden.

Für wen lohnt sich eine Investition in Uran Aktien?

Eine Investition in Uran Aktien lohnt sich grundsätzlich für mutige Anleger:innen, die von steigenden Uranpreisen ausgehen. Auch für langfristig orientierte Investor:innen kann sich dieser Markt lohnen, da von einer jährlichen Wachstumsrate bis 2040 von 3,1 % ausgegangen wird.

Weitere Artikel aus der Reihe „Beste Aktien“:

Feda Mecan

Veröffentlicht von

Ich investiere seit mehreren Jahren in internationale Start-ups und habe 2015 OnlineBanken.com gegründet, um ein transparentes und unabhängiges Finanzportal in Deutschland zu etablieren.