Barclays zählt zu den größten und bekanntesten Anbietern, wenn es um das Thema Kreditkarten geht. Nicht nur aufgrund der guten Konditionen ist dieser Stellenwert am Markt zu verzeichnen. Es ist vielmehr die Tatsache, dass Barclays verschiedene Kreditkarten bereithält und unter anderem auch Kooperationen mit Unternehmen wie Eurowings eingeht. In diesem Test und Vergleich möchten wir die Barclays Eurowings Classic etwas genauer betrachten, deren besondere Eigenschaften herausarbeiten und die Vor- beziehungsweise Nachteile prüfen.

Über die Barclays Eurowings Classic

Die Barclays Eurowings Classic Kreditkarte hat eine Jahresgebühr von 29,00 Euro und kann zum Meilen sammeln genutzt werden. Der Karteninhaber erhält zur Begrüßung tausend Meilen gutgeschrieben und pro einem Euro Umsatz eine weitere Meile. Diese Meilen sind unbegrenzt gültig und können auf Flügen mit Eurowings eingesetzt werden.

Die Kreditkarte ist eine VISA Kreditkarte. Sie bietet das kontaktlose Bezahlen ebenso wie das Bezahlen im Ausland, Bargeld abheben im Ausland und eine Reiseversicherung.

Neben der Barclays Eurowings Classic bietet Barclays zusätzlich die Barclays Eurowings Gold an. Auch hier eine Zusammenarbeit mit Eurowings, die im Bereich der Gold Kreditkarte jedoch zusätzliche Leistungen offenbart. Ob die Classic Karte oder die Gold Karte in Kooperation mit Eurowings für den Verbraucher interessanter ist, muss individuell entschieden werden. Unser Test und Vergleich zeigt, welche beiden Kreditkarten mit den jeweiligen Konditionen versehen sind.

Die Kosten der Barclays Eurowings Kreditkarte Classic

Das Wichtigste an einer Kreditkarte sind für den Verbraucher zuerst einmal die Kosten. Auch wenn die Zusatzleistungen den höheren Mehrwert haben, sind es doch die Kosten, auf die das größte Augenmerk gelegt wird.

Die Barclays Eurowings Classic ist im ersten Jahr für Neukunden kostenlos nutzbar. In den Folgejahren entstehen Jahresgebühren in Höhe von 29,00 Euro. Damit handelt es sich um eine Kreditkarte, die keine vollständige kostenlose Nutzung bietet. Da die Kreditkarte jedoch mit Serviceleistungen wie Versicherungen und einem Bonusprogramm von Eurowings verbunden ist, ist die jährliche Gebühr durchaus gerechtfertigt.

Zusätzlich zur Jahresgebühr kommen einige weitere Kosten und Gebühren hinzu, die wir einzeln betrachten möchten.

Eurowings Kreditkarte Classic
Eurowings Kreditkarte Classic

Zahlungsziel und Optionen

Barclays behält sich vor, einmal pro Monat den Kartenumsatz vom Girokonto des Karteninhabers abzubuchen. Der Soforteinzug per Lastschrift ist gebührenfrei. Es entstehen für den Karteninhaber keine weiteren kosten.

Wird eine Teilzahlung oder eine Barclays Ratenkauf-Option vereinbart, entstehen Sollzinsen, die unterschiedlich hoch ausfallen können. Barclays verweist darauf, dass die aktuellen Sollzinsen bei Teilzahlungen oder Ratenkauf-Optionen auf dem monatlichen Kontoauszug zu entnehmen sind. Ebenfalls wird ein vergünstigter Sollzinssatz eingeräumt. Wie hoch die Sollzinsen sind, wird jedoch im Preis-Leistungsverzeichnis nicht explizit genannt. Sie werden an der Bonität des Karteninhabers ausgerichtet, sind variabel und bewegen sich in einem Bereich zwischen 16 % und 19 %.

Die Sollzinsen sind im Vergleich zu klassischen Krediten sehr hoch. Deshalb muss überlegt werden, ob das Angebot von Barclays mit einer Ratenkauf-Option oder einer Teilzahlung tatsächlich sinnvoll ist. Wer seine Kreditkartenrechnung nicht bezahlen kann, sollte gegebenenfalls auf einen Kredit ausweichen, der mit deutlich günstigeren Zinsen behaftet ist.

Guthabenzinsen und Sollzinsen

Barclays gibt an, dass der Zinssatz bonitätsabhängig ist und sich zusätzlich an der Dauer der Kundenbindung orientiert. Wer bereits über einen längeren Zeitraum Kunde bei Barclays ist, erhält einen günstigeren Zinssatz als ein Kunde, der erst neu bei Barclays ist.

Guthabenzinsen werden auf der Barclays Eurowings Classic nicht gewährt. Es handelt sich um eine Kreditkarte mit Kreditrahmen, sodass der Kreditrahmen auf der Karte nicht mit Guthabenzinsen versehen wird.

Weitere Kosten der Barclays Eurowings Classic

Der Einsatz der Kreditkarte verursacht mitunter Kosten, die in unterschiedlicher Qualität vorliegen. Wir möchten diese kurz benennen.

Eine Partnerkarte kann auf Wunsch zur Barclays Eurowings Classic hinzugefügt werden. Bis zu drei zusätzliche Kreditkarten sind möglich, die im ersten Jahr ebenfalls ohne Jahresgebühr auskommen, in den Folgejahren eine Gebühr von 10,00 Euro eruieren.

Das Auslandseinsatzentgelt, welches für Kartenumsätze und Bargeldabhebungen in anderen Währungen (Fremdwährungen) als dem Euro anfällt, beträgt 1,99 % vom Kartenumsatz beziehungsweise vom Abhebungsbetrag. Wird die Karte in Euro zum Einsatz gebracht, ist das gebührenfrei möglich.

Außerhalb von Deutschland gibt es keine Gebühr beim Abheben von Bargeld, aber innerhalb von Deutschland. Hier sind es 4,00 % vom abgehobenen Bargeld, mindestens jedoch 5,95 Euro. Gegebenenfalls können Gebühren für Fremdwährungen anfallen. Der Mindestbetrag für Bargeldabhebungen an einem Geldautomaten beträgt 50,00 Euro.

Wird die Barclays Eurowings Classic in Casinobetrieben, Wettbüros, Lotteriegesellschaften oder auf Wertpapierhandelsplattformen zum Einsatz gebracht, beträgt die Gebühr 4,00 % vom Umsatz. Bei der Nutzung des Überweisungsservice werden 7,50 Euro pro Überweisung als Gebühr berechnet. Guthaben-Rücküberweisungen sind hingegen gebührenfrei möglich.

Kontoauszüge werden gebührenfrei zur Verfügung gestellt, soweit dies über das Online-Banking funktioniert. Wird ein Postversand gewünscht, beträgt die Versandpauschale 1,10 Euro pro Versand. Soll ein Kreditkartenversand per Express oder Kurier auf Wunsch des Kunden stattfinden, muss eine Gebühr von 10,50 Euro entrichtet werden. Eine Ersatzkarte kostet 15,00 Euro und ein Ersatz-PIN 5,00 Euro.

Hinweis

Belegkopien kosten im Inland 3,00 Euro und im Ausland 5,00 Euro pro Kopie. Muss Barclays die Anschrift des Kreditkarteninhabers ermitteln, werden 10,00 Euro für die Nachforschung berechnet.

Zusatzleistungen der Barclays Eurowings Classic

Die wichtigste Zusatzleistung ist das Meilen sammeln (besonders gut für Vielflieger) im sogenannten „Boomerang Club“ von Eurowings. Der Karteninhaber erhält pro einem Euro Kreditkartenumsatz eine Meile gutgeschrieben. Einen Prämienflug gibt es im Boomerang Club ab 10.000 Meilen. Allerdings gibt es auch hier Einschränkungen, bei denen keine Meilengutschrift erfolgt.

Zu den Einschränkungen gehören:

  • Entgelte und Jahresbeiträge
  • Bargeldverfügungen sowie Transaktionen, bei denen Bargeld eine Rolle spielt
  • Zinsen
  • alle Einzahlungen auf das Kreditkartenkonto
  • Auszahlungen vom Kreditkartenkonto
  • Überweisungen zugunsten des Kreditkartenkontos
  • Überweisungen, bei denen erkannt wird, dass sie ausschließlich zur Erlangung von Meilen stattfinden

Alle weiteren Umsätze wie beispielsweise Einkäufe, Urlaubsbuchungen, Flugbuchungen und ähnliche Dinge werden mit einer Meile pro einem Euro Kartenumsatz vergütet. Die Meilen verfallen nicht und können bei Eurowings eingesetzt werden. Welche Konditionen hierfür gelten, kann auf der Seite von Eurowings genau nachgelesen werden. Die Meilen werden beim Buchen von Flügen direkt verrechnet.

Weitere Leistungen sind:

  • Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung (Versicherungspaket)
  • Eurowings Vorteile wie kostenlose Mitnahme von Sportgepäck und Fastline
  • Reiseversicherung bestehend aus Reiseabbruch- und Reiserücktrittsversicherung
  • mobil bezahlen
  • kontaktlose Bezahlfunktion

Die Limits der Barclays Eurowings Classic

Bei der Barclays Eurowings Classic handelt es sich um eine klassische Kreditkarte mit einem Kreditrahmen. Das Limit der Karte wird somit durch den Kreditrahmen gesetzt. Wie hoch das Limit ist, hängt vom Karteninhaber ab. Barclays prüft die Bonität des Karteninhabers und legt erstmalig ein Limit fest. Wird die Kreditkarte regelmäßig genutzt und ist der Karteninhaber zuverlässig bei der Rückzahlung der Verbindlichkeiten, erhöht Barclays relativ schnell das Limit auf der Kreditkarte. In welchem Umfang das geschieht, hängt vom Karteninhaber ab.

Die Stärken und Schwächen der Barclays Eurowings Classic

Stärken
  • Zu den Stärken der Barclays Eurowings Classic gehören die Reiseversicherung, das Meilen sammeln, die Vorteile bei Eurowings sowie die Tatsache, dass im Ausland keine Bargeldabhebungsgebühr entsteht. Außerdem ist das mobile Bezahlen ein großer Vorteil. Ebenso die Tatsache, dass bis zu 3 Partnerkarten optional hinzugefügt werden können.
Schwächen
  • Die Kreditkarte kommt nicht vollständig ohne Jahresgebühr aus. Zwar ist sie im ersten Jahr kostenlos, erzeugt aber in den Folgejahren eine jährliche Gebühr von 29,00 Euro. Außerdem sind die Sollzinsen bei Nutzung der Teilzahlungsoption oder der Ratenoption sehr hoch.

Die Voraussetzungen für die Barclays Eurowings Classic

Um die Kreditkarte von Barclays in Anspruch nehmen zu können, muss die Bonitätsprüfung positiv bestanden werden. Die Kreditkarte funktioniert ausschließlich mit positiver Schufa und ist für den privaten Bereich gedacht. Es handelt sich nicht um eine Businesskarte.

Das Mindestalter beträgt 18 Jahre und die wirtschaftlichen wie die persönlichen Voraussetzungen müssen für die Kreditkarte ausreichend gut sein. Zusätzlich wird ein fester Wohnsitz innerhalb von Deutschland, ein deutsches Bankkonto und ein regelmäßiges Einkommen von Barclays für die Beantragung der Barclays Eurowings Classic vorausgesetzt.

Wie leicht ist der Antrag?

Die Beantragung der Barclays Eurowings Classic erfolgt online. Barclays hat dafür auf der Webseite einen separaten Bereich für die Eurowings Kreditkarte Classic eingerichtet. Hier befindet sich der Button „Jetzt beantragen“, auf den der Interessent klickt.

Zuerst wird dem Interessenten mitgeteilt, welche Voraussetzungen erfüllen muss. Ferner muss beantwortet werden, ob bereits eine Barclays Kreditkarte vorhanden ist oder nicht. Danach werden persönliche Daten, die Adresse, Kontaktdaten und die Registrierung für das Online-Banking und die Online-Kontoauszüge vorgenommen. Außerdem wird abgefragt, ob Informationen über Produkte und Dienstleistungen von Barclays bereitgestellt werden dürfen.

Das Formular ist so aufgebaut, dass es intuitiv bedient werden kann. Unter den jeweiligen Feldern befindet sich ein Button, der mit „Was bedeutet das“ beschrieben ist. Sollten Fragen zu den jeweiligen Angaben bestehen, kann auf diesen Button geklickt werden und die Fragen werden direkt beantwortet.

Neben den persönlichen Angaben wird im weiteren Verlauf der Beantragung nach beruflichen Angaben und nach den gewünschten Zusatzleistungen gefragt. Für die Legitimierung der Kreditkarte kann das Videoident-Verfahren genutzt werden. Barclays stellt dafür alle relevanten Daten zur Verfügung und richtet den entsprechenden Link ein. Das Videoident-Verfahren ist die schnellste Variante zur Legitimierung und sorgt dafür, dass die Kreditkarte sehr schnell zugestellt wird und einsatzbereit ist.

Wie sicher ist die Barclays Eurowings Classic?

Barclays gehört zu den bekanntesten und größten Finanzdienstleistern, die es in Deutschland gibt. Mit dem Thema Sicherheit beschäftigt man sich dort täglich. Die Beantragung der Kreditkarte ist nur über verschlüsselte Leitungen möglich. Zudem behält sich Barclays vor, alle kundenbezogenen Daten sicher aufzubewahren. Es werden keine Daten ohne die Genehmigung des Karteninhabers an Dritte weitergereicht.

Der Karteninhaber selbst ist dafür verantwortlich, sorgsam mit seiner Kreditkarte und den damit verbundenen Daten umzugehen. Ist das der Fall, kann prinzipiell kein Schaden entstehen.

Wenn Fragen zur Kreditkarte, zu den allgemeinen Abläufen oder zur Bezahlung bestehen, hat Barclays auf der Webseite einen Hilfebereich eingerichtet. Es gibt unter anderem Hilfe zum Banking, zur Kreditkarte, zum Kredit oder zum Finanzierungsrahmen. Im Hilfebereich sind die wichtigsten Fragen bereits beantwortet. Außerdem besteht die Möglichkeit, den telefonischen Kontakt und den Kontakt per E-Mail mit Barclays zu halten. Entsprechende Angaben dazu sind im Impressum hinterlegt.

Die Barclays Eurowings Classic mit Google Pay und Apple Pay

Das kontaktlose Bezahlen ist mit der Barclays Eurowings Classic möglich. Ebenso der Einsatz über Google Pay und Apple Pay. Die Kreditkarte kann bei beiden Bezahldiensten hinzugefügt und beliebig zum Einsatz gebracht werden. Das Hinzufügen erfolgt über die App der Bezahldienste. Genaue Anweisungen zum Vorgang lassen sich in den Apps finden.

Was sind die Alternativen zur Barclays Eurowings Classic?

Wird eine Kreditkarte gesucht, bei der ebenfalls Meilen gesammelt werden können, dann ist das Angebot der Lufthansa sicherlich interessant. Wer hingegen eine Kreditkarte ohne Jahresgebühr sucht, wird die klassischen Barclays Visa Kreditkarten attraktiv finden. Sie sind kostenlos und ohne Jahresgebühr.

Kreditkarten Vergleich nutzen

Wenn du besondere Wünsche oder Forderungen an eine Kreditkarte hast, nutze gerne unseren praktischen Kreditkarten Vergleich und finde die passende Karte für deine Zwecke.

Fazit

Barclays bietet mit der Eurowings Kreditkarte Classic eine interessante Zusammenarbeit mit einer Fluggesellschaft an. Das Bonusprogramm, die Reiseversicherung und die Vergünstigungen bei Eurowings sind durchaus attraktiv. Auch wenn Barclays damit kein Alleinstellungsmerkmal hat, da auch andere Fluggesellschaften wie die Lufthansa solche Angebote bereithalten.

Häufige Fragen und Antworten zur Barclays Eurowings Classic

🚨 Wie und wann kündige ich die Barclays Eurowings Classic?

Da es sich um eine Kreditkarte mit Jahresgebühren handelt, ist die schriftliche Kündigung wichtig. Es ist immer möglich zu kündigen, da gegebenenfalls auch eine Rückrechnung der Jahresgebühr stattfindet.

Die Kündigung erfolgt an folgende Anschrift:

Barclays Bank Ireland PLC Hamburg Branch

Gasstraße 14

22761 Hamburg

💸 Wie kann ich das Limit der Barclays Eurowings Classic anpassen?

Da es sich bei der Barclays Eurowings Classic um eine Karte mit Kreditrahmen handelt, wird das Limit bonitätsabhängig berechnet. Je besser die Bonität, umso höher das Limit. Barclays passt das Limit jedoch auch nach einem gewissen Zeitfenster automatisch an, wenn der Karteninhaber regelmäßig seine Rechnungen bezahlt und es keine Probleme mit ihm gibt.

💰 Wie hoch ist die Jahresgebühr der Barclays Eurowings Classic?

Im ersten Jahr wird die Barclays Eurowings Classic kostenfrei zur Verfügung gestellt. In den Folgejahren entstehen Gebühren in Höhe von 29,00 Euro für die Hauptkarte. Für Partnerkarten werden ab dem 2. Jahr Gebühren in Höhe von 10,00 Euro pro Jahr fällig.

🏧 Kann ich mit der Barclays Eurowings Classic kostenlos am Geldautomaten abheben?

Das Geldabheben ist im Ausland kostenlos möglich. Innerhalb von Deutschland werden 4,00 % mindestens jedoch 5,95 Euro an Bargeldabhebungsgebühren fällig. Berücksichtigt werden muss hierbei, dass bei Fremdwährungsgebühren Barclays keine Mitbestimmung hat, so dass diese bezahlt werden müssen. Ebenso gegebenenfalls Gebühren, die der Automatenbetreiber erhebt.

⭕️ Wie kann ich die Barclays Eurowings Classic sperren?

Eine Sperrung ist über die bundesweite Telefonnummer 116 116 möglich. Außerdem hat Barclays eine Telefonnummer eingerichtet, die bei Verlust der Kreditkarte genutzt werden kann. Diese Telefonnummer lautet: +49 40 890 998 77. Wer die App von Barclays nutzt, kann die Karte zusätzlich darüber eigenständig sperren. Im Kundenbereich ist dafür ein Button hinterlegt wurden.

⌚ Wie lange dauert es, bis ich meine PIN-Nummer für die Barclays Eurowings Classic erhalte?

Die PIN wird nicht gemeinsam mit der Kreditkarte an den Karteninhaber übermittelt. Die Kreditkarte wird etwa zwei bis drei Tage vor dem Versenden der PIN per Post zugestellt.

💳 Wie kann ich die Barclays Eurowings Classic aktivieren?

Da Kreditkarte bereits aktiviert ist, muss der Karteninhaber nicht eigenständig die Aktivierung vornehmen. Die Karte ist sofort einsatzbereit

🌐 Wie lange dauert die Überweisung von der Barclays Eurowings Classic auf mein Girokonto?

Überweisungen von der Kreditkarte auf das Girokonto sind möglich, aber mit Gebühren verbunden. Hinzu kommt, dass solche Überweisungen nicht für das Bonusprogramm zählen. Die Überweisungsdauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen.

👔 Was ist die Benutzerkennung für die Barclays Eurowings Classic?

Barclays stellt für jeden Kunden einen Online-Banking Bereich zur Verfügung, um alle Daten für die Kreditkarte einsehen zu können. Dafür wird die Benutzerkennung benötigt, die auch für die App funktioniert. Die Daten werden bei der Beantragung der Karte festgelegt und können auf Wunsch auch im Nachgang angepasst werden.

🤑 Wie überweise ich Geld auf meine Barclays Eurowings Classic?

Es ist möglich, Geld auf die Karte zu überweisen, was aber nicht für das Bonusprogramm gilt. Die Daten dafür sind auf der Kreditkarte zu finden.

Allgemeine Informationen

Name:Barclays
Adresse:Gasstraße 4c
PLZ:22761
Ort:Hamburg
Kontakt-Mail:service@barclays.de
Telefon:040 890 990
Website:www.barclays.de
BIC:BARCDEHAXXX
Aufsichtsbehörde:Central Bank of Ireland, EZB
Uwe Rabolt

Veröffentlicht von

Ich bin gelernter Bankkaufmann, Versicherungsfachmann (BWV) und habe 25 Jahre selbständig im Finanzvertrieb gearbeitet, bevor ich 2011 begann, als freiberuflicher Finanz- und Wirtschaftsredakteur mein Wissen mit anderen Menschen in diversen Portalen zu teilen.