Howard Marks

Erfolgreicher Investor und Autor

Feda Mecan
| Anzahl Artikel: 323
Geschäftsführer und Investment-Experte Letzte Überarbeitung am 25. Juli 2022
Warum uns vertrauen?
Als Onlinebanken.com möchten wir dir dabei helfen, die für dich beste finanzielle Entscheidung zu treffen und gleichzeitig auch zu wissen, warum du sie getroffen hast. Deswegen findest du bei uns Ratgeberartikel und Testberichte. Unsere Testberichte schreiben wir und schauen dann im Anschluss erst, ob wir eine Provision erhalten können. Deswegen bewerten wir auch Anbieter mit guten Noten, die uns keine Provision auszahlen.

Howard Marks wurde 1946 im Bundesstaat New York geboren. Er startete seine Karriere bei Citicorp, wo er von 1969 bis 1978 als Aktienanalyst tätig war. Marks wechselte im Jahr 1985 zur TCW Group. Dort war er für Investments in wandelbare Wertpapiere und hochverzinsliche Schuldtitel zuständig. Im Jahr 1995 gründete er mit mehreren Freunden Oaktree Capital. Das Unternehmen konzentrierte sich dabei auf notleidende und hochverzinsliche Anleihen sowie auf privatem Beteiligungskapital. Durch einen Börsengang im April 2012 konnte Oaktree 380 Millionen US-Dollar an Kapital aufnehmen. Anfang des Jahres 2019 erwarb Brookfield Asset Management 62% der Anteile an Oaktree, wobei Marks und die anderen Mitglieder immer noch über das Tagesgeschäft bestimmen. Durch seine Anteile ist er zum Milliardär geworden.

Das Wichtigste in Kürze

  • Marks wurde im Jahr 1946 geboren. Dabei wuchs er im Stadtteil Queens im Bundesstaat New York City auf. Seine Erziehung war christlich, obwohl er von jüdischer Abstammung war.
  • Er absolvierte sein Studium an der Wharton School der University of Pennsylvania im Jahr 1967. Er schloss das Studium mit “cum laude” ab im Hauptfach Finanzen und Japanologie, welches er im Nebenfach belegt hatte.
  • Seine Karriere begann bei Citicorp, wo er zunächst als Aktienanalyst von 1969 bis 1978 arbeitete. Bis 1985 war er dann als Vizepräsident und leitender Portfoliomanager für Hochzinsanleihen und Wandelanleihen verantwortlich.
  • Im Jahr 1995 gründete Howard Marks mit mehreren Freunden zusammen das Unternehmen Oaktree Capital. Dabei lag der Fokus ursprünglich auf hochverzinslichen sowie notleidenden Anleihen und privatem Beteiligungskapital.
  • Mit dem Börsengang im April 2012 konnte Oaktree Capital 380 Millionen US-Dollar einsammeln. Im Jahr 2019 kaufte Brookfield Asset Management 62% der Anteile an Oaktree. Allerdings bestimmen Marks und die anderen Mitglieder des Unternehmens über das Tagesgeschäft.

Wer ist Howard Marks?

Howard Marks wurde im Jahr 1946 in New York City geboren. Er wuchs im Stadtteil Queens auf und wurde christlich erzogen, obwohl er jüdischer Abstammung war. Er studierte an der Wharton School der University of Pennsylvania, wo er Mitglied der Pi Kappa Alpha Fraternity war. Er absolvierte sein Studium im Jahr 1967 mit „cum laude“ im Hauptfach Finanzwesen und Japanologie im Nebenfach. Im Alter von 23 Jahren absolvierte er 1969 einen Master of Business Administration in Rechnungswesen und Marketing an der University of Chicago Booth School of Business. Dort wurde er auch mit dem George Hay Brown Preis ausgezeichnet.

Die Karriere von Howard Marks: Vom Aktienanalyst zum Unternehmensgründer

Zwischen 1969 und 1978 arbeitete Marks bei Citicorp, anfangs als Aktienanalyst und dann als Forschungsdirektor des Unternehmens. Von 1978 bis 1985 war er als Vizepräsident sowie als leitender Portfoliomanager für Wandelanleihen und hochverzinsliche Anleihen zuständig. Im Jahr 1980 zog er nach Los Angeles um. 1985 wechselte Marks zur TCW Group, wo er die Gruppen leitete, die für Investitionen in hochverzinsliche Schuldtitel und wandelbare Wertpapiere verantwortlich waren. Zusammen mit Bruce Karsh organisierte er im Jahr 1988 einen der ersten Distressed-Debt-Fonds eines bedeutenden Finanzinstituts.

Howard Marks, Karsh und 3 weitere Personen beschlossen im Jahr 1995 ihr eigenes Unternehmen zu gründen. Dabei baten sie TWC darum, ihnen die Verwaltung der von ihnen bei TCW gemanagten Fonds zu überlassen und im Gegenzug TWC einen Anteil an den Verwaltungsgebühren abzugeben. TWC jedoch verneinte dies, woraufhin die 5 Geschäftspartner das Unternehmen verließen und im Anschluss Oaktree Capital Management gründeten.

Oaktree Capital

Nach der Unternehmensgründung im Jahr 1995 verzeichnete Oaktree ein schnelles Wachstum. Dabei lag der Fokus des Unternehmens auf privatem Beteiligungskapital sowie hochverzinslichen und notleidenden Anleihen. In der Finanzkrise 2007/2008 sammelte Oaktree insgesamt 10,9 Milliarden US-Dollar ein für den größten Distressed-Debt-Fonds der Geschichte, um notleidende Vermögenswerte zu kaufen. Dies sollte sich für die Anleger:innen auszahlen.

Im April 2012 ging Oaktree an die Börse und nahm mit dem Verkauf von 8,84 Millionen Aktien zu je 43 US-Dollar insgesamt 380 Millionen US-Dollar ein. Im März 2019 kaufte Brookfield Asset Management 62 % von Oaktree. Howard Marks und die übrigen Mitglieder von Oaktree halten 38% des Unternehmens und haben immer noch die vollständige Kontrolle über das Tagesgeschäft von Oaktree.

Die politischen Ansichten von Howard Marks

Marks gehört der Demokratischen Partei an und hat sich kritisch gegenüber der Wirtschaftspolitik von Donald Trump geäußert. Er engagierte sich auch finanziell und spendete im Jahr 2016 eine Summe von 200.000 US-Dollar an den Hillary Victory Fund und vergleichbare Organisationen. Er stimmt allerdings nicht allen Plänen der Demokraten zu. So übte er Kritik an dem von der Abgeordneten Alexandria Ocasio-Cortez vorgeschlagenen Steuerplan aus. Denn dieser würde den wirtschaftlichen Fortschritt Amerikas, welcher aus den Bestrebungen der Menschen, mehr zu verdienen und einen höheren Lebensstandard zu erwirtschaften, beeinträchtigen.

Vollständiger NameHoward Stanley Marks
Geburtsdatum23. April 1946
Geburtsort/-landNew York City, USA
Todesdatum
Sterbeort
BerufInvestor, Autor und Mitgründer von Oaktree
Vermögen2,2 Milliarden US-Dollar

Besonderheiten

Howard Mark ist der Ansicht, dass das Schreiben ein wichtiger Erfolgsfaktor im 21. Jahrhundert ist. Dementsprechend unterstützt er das Marks Family Center for Excellence in Writing finanziell. Diese Institution soll es Studierenden ermöglichen, entsprechende Förderungen durch individuelle Betreuung seitens Expert:innen und erfahrene Schreibberater:innen zu erhalten. Außerdem werden die Angebote für örtliche Schüler:innen und erwachsene Alphabetisierungsschüler:innen durch gemeinnützige Projekte erweitert.

Die Anlagestrategie Howard Marks

Für Howard Marks gibt es 5 wichtige Faktoren, die man beim Investieren auf jeden Fall beachten sollte. Dazu gehört ein gewisses Risikoverständnis. Dabei definiert Marks Risiko allerdings nicht als Volatilität, sondern als Wahrscheinlichkeit, sein ursprüngliches Investment zu verlieren. Dementsprechend sind gemäß Marks risikoreiche Investments solche, bei denen das Ergebnis weniger vorhersehbar ist. Wichtig zu wissen ist hierbei, dass ein großes Risiko nicht automatisch die Chance auf hohe Renditen beinhaltet. Zudem sollten Anleger:innen Blasen verstehen. Am gefährlichsten ist es, eine Aktie am Höhepunkt der Beliebtheit zu kaufen. Am sichersten und profitabelsten ist es, dann in Werte zu investieren, wenn sie sonst keiner haben möchte, wie beispielsweise nach einem Börsencrash.

Die Beurteilung von Wahrscheinlichkeiten ist ebenfalls von großer Bedeutung. Das erwartete Ergebnis wird durch Gewichtung der einzelnen Ergebnisse nach ihrer Eintrittswahrscheinlichkeit ermittelt. Allerdings passieren unwahrscheinliche Dinge immer wieder, während wahrscheinliche Dinge auch des öfteren nicht eintreten. Laut Howard Mark sind zudem die meisten Dinge zyklischer Natur, sodass Anleger:innen die Zyklen am Aktienmarkt kennen sollten. Der letzte wichtige Faktor ist das Unternehmen selbst. Dabei sucht Marks vor allem nach Unternehmen, die einen geringen Bekanntheitsgrad aufweisen und nicht ganz verstanden werden. Diese dürfen auch kontrovers oder unpassend wirken sowie eine schlechte Performance aufweisen. Denn großartige Möglichkeiten finden sich nicht bei den bekannten Marktlieblingen.

Zitate von Howard Marks

Es gibt einige Zitate von Howard Marks, hier ist eine Auswahl seiner bekanntesten Aussagen:

„Was der Weise am Anfang tut, das macht der Narr am Ende.“
„Es gibt drei Zutaten für den Erfolg – Aggressivität, Timing sowie Geschick – und wenn man zum richtigen Zeitpunkt über genügend Aggressivität verfügt, braucht man nicht so viel Geschick.“
„Die größten Fehler beim Investieren entstehen nicht durch informationsbezogene oder analytische Faktoren, sondern durch solche, die psychologisch bedingt sind.“
„Ich pflege zu sagen: „Erfahrung ist das, was man erhält, wenn man nicht bekommt, was man will.“

Bücher von und über Howard Marks

Im Laufe seines Lebens hat Howard Marks 3 Bücher veröffentlicht. Im Jahr 2011 brachte er sein erstes Buch namens “The Most Important Thing: Uncommon Sense for the Thoughtful Investor” heraus. Ein Jahr später folgte das zweite Buch mit dem Namen “The Most Important Thing Illuminated: Uncommon Sense for the Thoughtful Investor”. In 2018 schrieb er sein drittes Buch. Dieses trägt den Namen “Mastering the Market Cycle: Getting the Odds on Your Side”.

Weiterführende Quellen

https://de.wikipedia.org/wiki/Howard_Marks
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/growth-vs-value-investor-howard-marks-warum-value-investoren-nicht-zwangslaeufig-auf-apple-co-verzichten-muessen-9792904

Weitere Wissensartikel für dich:

Feda Mecan

Veröffentlicht von

Ich investiere seit mehreren Jahren in internationale Start-ups und habe 2015 OnlineBanken.com gegründet, um ein transparentes und unabhängiges Finanzportal in Deutschland zu etablieren.