Jakob Fugger „der Reiche“

Feda Mecan
| Anzahl Artikel: 366
Geschäftsführer und Investment-Experte Letzte Überarbeitung am 5. September 2022
Warum uns vertrauen?
Als Onlinebanken.com möchten wir dir dabei helfen, die für dich beste finanzielle Entscheidung zu treffen und gleichzeitig auch zu wissen, warum du sie getroffen hast. Deswegen findest du bei uns Ratgeberartikel und Testberichte. Unsere Testberichte schreiben wir und schauen dann im Anschluss erst, ob wir eine Provision erhalten können. Deswegen bewerten wir auch Anbieter mit guten Noten, die uns keine Provision auszahlen.

Jakob Fugger war der reichste Mann seiner Zeit, was ihm auch den Beinamen „der Reiche“ einbrachte. Umgerechnet betrug sein Vermögen etwa 350 Milliarden Euro, was ihn zu einem der reichsten Menschen aller Zeiten macht.

Das Wichtigste in Kürze

  • Jakob Fugger gilt als der reichste Mensch aller Zeiten. Sein Vermögen betrug zu seinem Tod etwa 2,1 Millionen Gulden, was nach heutigem Stand ungefähr 350 Milliarden Euro entspricht.
  • Jakob Fugger ist einer der wichtigsten Vertreter des Frühkapitalismus und erlangte durch den Einstieg in den Kupfer- und Silberabbau Monopolstellung.
  • Bekannt ist Jakob Fugger nicht nur aufgrund seines geschäftlichen Erfolgs. Auch die Errichtung der Augsburger Fuggerei, der ersten Sozialsiedlung Europas, trug zu seiner Bekanntheit bei.

Wer war Jakob Fugger?

Jakob Fugger „der Reiche“ wurde 1459 als jüngster Sohn von Jakob Fugger dem Älteren geboren und gehörte der bekannten Handelsfamilie Fugger an, die in Augsburg ansässig war. Ursprünglich sollte Jakob Fugger eine geistliche Laufbahn einschlagen. Nach dem Tod seines Vaters und einem seiner Brüder, holten seine Brüder Ulrich und Georg Fugger ihn jedoch in das Familienunternehmen, wo er seine Ausbildung zum Kaufmann begann. Jakob Fugger gelang es, das Familienunternehmen unter seiner Leitung zu einem Handelshaus mit Weltgeltung auszubauen. Grundlage des Erfolgs war unter anderem der Baumwollhandel mit Italien. Zusätzlich tätigten die Brüder Fugger Bankgeschäfte mit den Habsburgern und brachten diese durch die Vergabe von Krediten in eine gewisse Abhängigkeit. Durch den Einstieg in den europäischen Abbau von Kupfer und Silber und konnte sich das Familienunternehmen schon bald eine Monopolstellung in der Montanindustrie sichern und sein Kapital von 60 Gulden auf etwa 2 Millionen Gulden steigern. Neben seinen geschäftlichen Erfolgen ist Jakob Fugger auch für sein soziales Engagement bekannt. In Augsburg gründete er mit der „Fuggerei“ die erste Sozialsiedlung in Europa.

Steckbrief

Vollständiger NameJakob Fugger „von der Lilie“
Geburtsdatum6. März 1459
Geburtsort/-landAugsburg, Deutschland
Todesdatum30. Dezember 1525
SterbeortAugsburg
BerufKaufmann und Bankier
Vermögen358 Milliarden Euro

Besonderheiten

Eine besondere Leistung von Jakob Fugger ist die Augsburger Fuggerei, die bis heute Bestand hat. Die Augsburger Fuggerei ist die älteste Sozialsiedlung weltweit und umfasst 67 Häuser, 142 Wohnungen und eine Kirche. Gegründet wurde die Siedlung 1516 von Jakob Fugger für Handwerker und Tagelöhner, die unverschuldet verarmt waren und so die Möglichkeit erhalten sollten, außerhalb der Fuggerei wieder einen Hausstand zu gründen. Bezahlen mussten die Bewohner eine Jahresmiete von einem Gulden, was dem Wochenlohn eines Handwerks entsprach. Zusätzlich mussten als Gegenleistung täglich drei Gebete für Jakob Fugger und seine Familie gesprochen werden.

Die Sozialsiedlung ist bis heute bewohnt und beheimatet etwa 150 Menschen. Zur Verfügung steht die Fuggerei auch heute noch ausschließlich für bedürftige Bürger von Augsburg mit katholischem Glauben. Die Jahreskaltmiete für eine 60 Quadratmeter große Wohnung liegt beim 0,88 Euro. Die Gegenleistung von täglich drei Gebeten hat noch immer Bestand. Finanziert wird die Fuggerei durch den Forst- und Immobilienbesitz der Stiftung Jakob Fugger. Zusätzlich fließen Einnahmen durch Eintrittsgelder dazu.

Zitate von Jakob Fugger

Zitate von Jakob Fugger sind nur wenige bekannt. Als reichster Mensch der Geschichte, weisen seine Zitate nicht nur eine Verbindung zum Reichtum auf, sondern zeigen auch die Vergänglichkeit, mit der das Leben verbunden ist.

„Nichts unter der Sonne hat Bestand.“

„Niemand ist so arm, dass er nicht etwas abgeben könnte. Und niemand so reich, dass er nicht noch ein bisschen mehr Geld gebrauchen könnte.“

Bücher über Jakob Fugger

Jakob Fugger „der Reiche“ wird nicht nur in zahlreichen Sachbüchern erwähnt, sondern ist auch Bestandteil von Belletristik.

  1. Martin Kluger – Jakob Fugger (1459 – 1525): Sein Leben in Bildern
  2. Mark Häberlein – Die Fugger – Geschichte einer Augsburger Familie
  3. Greg Steinmetz – Der reichste Mann der Weltgeschichte: Leben und Werk des Jakob Fugger
  4. Theo Seelmann – Jakob Fugger: Der König der mittelalterlichen Kaufherren
  5. Franz Herre – Die Fugger in ihrer Zeit
  6. Günter Ogger – Kauf dir einen Kaiser. Die Geschichte der Fugger
  7. Peter Dempf – Das Amulett der Fuggerin

Kritik an Jakob Fugger

Den überwiegend positiven Berichten stehen auch kritische Aussagen über Jakob Fugger beziehungsweise die Familie Fugger gegenüber. Grund der Kritik ist die Beteiligung der Fuggers an Versklavung und Ausbeutung, die aus postkolonialer Sicht bislang nicht ausreichend betrachtet wurde.

Weiterführende Quellen

https://de.wikipedia.org/wiki/Jakob_Fugger
https://www.fugger.de/geschichte/jakob-fugger-der-erfolgreichste-stifter-der-welt
https://www.hdbg.eu/biografien/detail/jakob-fugger-der-reiche/553

FAQ

Warum trägt Jakob Fugger den Beinamen „der Reiche“?

Jakob Fugger gelang es das Familienunternehmen unter seiner Leitung zu Weltruhm zu führen, was mit einem enormen Vermögensaufbau verbunden war. Damals wie heute ist der Reichtum Fuggers einzigartig.

Wie hoch war das Vermögen, das Jakob Fugger vererbte?

Jakob Fugger hinterließ ein Vermögen in Höhe von 2,1 Millionen Gulden. Nach heutigem Stand entspräche dies einer Summe von etwa 350 Milliarden Euro.

Wer erbte das Vermögen von Jakob Fugger?

Da Jakob Fugger keine eigenen Kinder hatte, ging das Erbe an seine Neffen Raymund und Anton Fugger. Die Leitung des Familienunternehmens übernahm Anton Fugger.

Weitere Wissensartikel für dich:

Feda Mecan

Veröffentlicht von

Ich investiere seit mehreren Jahren in internationale Start-ups und habe 2015 OnlineBanken.com gegründet, um ein transparentes und unabhängiges Finanzportal in Deutschland zu etablieren.