Neteller

Feda Mecan
| Anzahl Artikel: 383
Geschäftsführer und Investment-Experte Letzte Überarbeitung am 1. September 2022
Warum uns vertrauen?
Als Onlinebanken.com möchten wir dir dabei helfen, die für dich beste finanzielle Entscheidung zu treffen und gleichzeitig auch zu wissen, warum du sie getroffen hast. Deswegen findest du bei uns Ratgeberartikel und Testberichte. Unsere Testberichte schreiben wir und schauen dann im Anschluss erst, ob wir eine Provision erhalten können. Deswegen bewerten wir auch Anbieter mit guten Noten, die uns keine Provision auszahlen.

Neteller ist eine Marke der Paysafe Financial Services Limited und bietet die Abwicklung von Zahlungen im Internet an. Auch internationale Überweisungen sind mithilfe dieses Anbieters möglich. Wir möchten dir in diesem Artikel genau erklären, was Neteller ist und wie dieser Anbieter funktioniert. Zudem klären wir die Frage, ob Überweisungen über Neteller sicher sind. Außerdem geben wir dir eine Schritt-für-Schritt-Anleitung an die Hand, welche dir genau erklärt, wie du ein Konto eröffnen kannst. Allerdings gibt es namhafte Konkurrenz, welche wir dir ebenfalls kurz vorstellen möchten.

Das Wichtigste in Kürze

  • Neteller ist ein Online-Bezahldienst, welcher die Überweisungen von Kund:innen im Internet abwickelt. Auch internationale Überweisungen sind über diesen Anbieter möglich.
  • Nutzer:innen von Neteller können bei sehr vielen Händlern über diesen Anbieter bezahlen. Hierfür wird lediglich die eigene E-Mail-Adresse sowie das vorher festgelegte Passwort benötigt. Überweisungen können so unkompliziert und schnell durchgeführt werden.
  • Zahlungen und wichtige Daten sind über eine von VeriSign zertifizierte 128-Bit-Verschlüsselung gesichert, welche als sehr sicher gilt. Zudem weiß der Empfänger nicht, welche Nummer dein Bankkonto hat. Auch die Kartendetails kennt er nicht.
  • Es fällt eine Verwaltungsgebühr an, wenn du dein Konto 6 Monate lang nicht benutzt. Diese beträgt 5 US-Dollar pro Monat, kann aber leicht vermieden werden. Um diese nicht zahlen zu müssen, kannst du dich einfach ab und an mal einloggen oder eine Überweisung durchführen.
  • Es kann eine Net+ Kreditkarte beantragt werden, wenn dein Konto vollständig geprüft ist. Diese kann sowohl online als auch offline zum Einsatz kommen. Sie wird an 35 Millionen Standorten weltweit akzeptiert und kann zur Bargeldabhebung an Geldautomaten, welche Mastercard unterstützen, verwendet werden. Die jährliche Gebühr für die Karte liegt bei 10 US-Dollar.

Was ist Neteller?

Bei Neteller handelt es sich um einen Zahlungsdienstleister, welcher seinen Kund:innen die Möglichkeit bietet, Zahlungen über das Internet zu tätigen. Dabei wickelt der Anbieter die Zahlungen von einigen verschiedenen Unternehmen ab, darunter auch Mastercard und Visa. Auch länderübergreifenden Zahlungen können über Neteller getätigt werden. Nutzer:innen können bei mehreren Tausend Webseiten über diesen Anbieter einkaufen.

Wie funktioniert Neteller?

Neteller gehört zu den Unternehmen, die sogenannte E-Wallets anbieten. Dabei handelt es sich um eine Art digitale Brieftasche, über die Kund:innen ganz bequem Geld online transferieren können. Dadurch können Nutzer:innen Zahlungen lediglich mit ihrer E-Mail-Adresse und einem Passwort ausführen. Dies hat den großen Vorteil, dass Überweisungen schnell und unkompliziert durchgeführt werden können.

Zudem haben Kund:innen eine gewisse Flexibilität. Denn sie können entweder Guthaben auf das Konto aufladen oder per Kredit- oder Debitkarte zahlen. Auch die Überweisung über dein eigenes Bankkonto ist eine Möglichkeit. Somit kannst du nach Eröffnung eines Kontos bei diesem Anbieter internationale Überweisungen durchführen, bei einer großen Anzahl an Händlern einkaufen und sogar Handel mit Kryptowährungen betreiben.

Hinweis In deinem Neteller-Konto stehen dir zudem weitere Währungen zur Verfügung, sodass du Gebühren für den Tausch von Währungen vermeiden kannst.

Wie sicher sind Zahlungen mit Neteller?

Der Anbieter erfüllt hohe Sicherheitsanforderungen. Sowohl die Daten für deinen Login als auch Angaben bezüglich deiner Person sowie Geldüberweisungen sind über das SSL-Verfahren verschlüsselt. Dabei handelt es sich um eine 128-Bit-Verschlüsselung, die von VeriSign zertifiziert wurde. Diese gilt als besonders sicher. Das bedeutet, dass Überweisungen über Neteller sicher sind, weil der Empfänger der Zahlung keine finanziellen Informationen über dich in Kenntnis bringen kann. So erfährt dieser bei der Transaktion weder die Nummer deines Bankkontos noch deine Kartendetails.

Zudem können Nutzer:innen eine virtuelle Kreditkarte vom Anbieter erhalten. Diese ist nicht physisch verfügbar, sodass sie ausschließlich für Zahlungen im Internet verwendet werden kann. Dabei wird für jede Überweisung eine neue Kartennummer erzeugt. Dies schränkt die Möglichkeit eines Missbrauchs deiner Karte ein und erhöht die Sicherheit. Außerdem ist das Unternehmen in Großbritannien ansässig, weshalb es sich an die strengen Datenschutzbestimmungen dieses Landes halten muss.

Hinweis Zahlungen über Neteller können somit als sicher eingestuft werden.

Neteller Gebühren

Dieser Anbieter erhebt eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 5 US-Dollar pro Monat, wenn Kund:innen ihr Konto 6 Monate lang nicht nutzen, aber Guthaben auf dem E-Wallet haben. Die Gebühr kann auch in der Kontowährung berechnet werden, sodass die Gebühr bei deutschen Kund:innen 5 Euro betragen kann. Dabei wird diese Gebühr aber nur vom verfügbaren Guthaben abgezogen, bis das Konto leer ist, sodass dein Kontostand niemals ins Negative rutschen kann. Die Empfänger von Überweisungen müssen keine Gebühren zahlen, der Geldeingang ist für sie mit keinen Kosten verbunden.

Möchtest du Geld an andere Nutzer:innen von Neteller senden, dann fällt hierfür eine Gebühr von 2,99% an, mindestens aber 0,5 US-Dollar. Zudem bietet der Anbieter einen Geldexpress-Service, über den sofort Geld überwiesen werden kann und das weltweit. Hierfür fällt eine Gebühr in Höhe von bis zu 4,99% an. Es stehen einige Optionen zur Verfügung, um Geld einzuzahlen, bei den meisten Anbietern liegen die Gebühren bei 2,5% der einzuzahlenden Summe. Hierzu gehören beispielsweise Visa und Mastercard. Bei einer normalen Banküberweisung liegen die Gebühren bei 0 bis 1%. Soll Geld über Mastercard oder Visa abgehoben werden, dann beträgt die Gebühr hierfür 0 bis 7,5%. Eine gewöhnliche Banküberweisung führt zu Kosten in Höhe von 10 US-Dollar.

Hinweis Die Verwaltungsgebühr kann leicht umgangen werden. Hierfür musst du dich nur ab und an mal bei Neteller anmelden oder eine Überweisung tätigen.

Schritt für Schritt bei Neteller anmelden

Wer ein Konto bei Neteller eröffnen möchte, der kann sich über einen simplen Prozess freuen, der schnell vonstatten geht. Hierfür klickst du zuerst einmal auf das Menü links oben, welches durch drei Striche gekennzeichnet ist. Anschließend wählst du die Schaltfläche “Kostenlos registrieren” aus. Es wird sich eine Seite öffnen, auf welcher du deine persönlichen Daten eingeben musst. Hierzu gehört neben deinem vollständigen Namen auch das Land deines Wohnsitzes. Außerdem benötigt der Anbieter deine E-Mail-Adresse. Zusätzlich dazu musst du eine Währung auswählen und dir ein Passwort überlegen. Dann kannst du unten auf der Seite auf “Registrieren” klicken.

Um den Registrierungsprozess komplett abzuschließen, musst du im Folgenden noch deine Postanschrift angeben, inklusive Stadt sowie Postleitzahl. Zudem benötigt der Anbieter die Angabe deines Geburtsdatums, deiner Nationalität und deiner Mobiltelefonnummer. Im letzten Schritt musst du noch deine Telefonnummer verifizieren. Danach kannst du auch schon Geld einzahlen und die Dienste von Neteller nutzen. Damit du genau Bescheid weißt, wann welcher Schritt durchgeführt werden muss, haben wir dir noch eine genaue Schritt-für-Schritt-Anleitung erstellt:

  • Gehe auf die Webseite von Neteller
  • Klicke auf das Menü links oben
  • Wähle den Reiter “Kostenlos registrieren” aus
  • Angabe der persönlichen Daten
  • Entscheide dich für eine Währung und lege dein Passwort fest
  • Klicke unten auf “Registrieren”
  • Gib deine vollständige Postanschrift an
  • Angabe von Nationalität, Geburtsdatum und Mobiltelefonnummer
  • Verifizierung der angegebenen Mobiltelefonnummer

Net+ Kreditkarte

Bei der Net+ Kreditkarte handelt es sich um eine Prepaid-Karte, die wieder aufgeladen werden kann. Diese kann für Zahlungen im Internet verwendet werden. Aber auch in der Offline-Welt kann die Karte als Zahlungsmittel an mehr als 35 Millionen Standorten auf der ganzen Welt zum Einsatz kommen. Da die Karte über eine Verknüpfung mit deinem Konto bei Neteller verfügt, hast du zu jeder Zeit und an jedem Ort Zugriff auf dein Geld. Außerdem kannst du an jedem Geldautomaten auf der Welt, welcher Mastercard unterstützt, Geld abheben.

Diese Kreditkarte kann nur in bestimmten Ländern beantragt werden. Zudem muss dein Konto vollständig geprüft sein, damit du die Karte bestellen kannst. Nach deiner Bestellung erhältst du die Karte innerhalb von rund 7 bis 10 Werktagen. Für die Karte fällt eine jährliche Gebühr in Höhe von 10 US-Dollar an.

Hinweis Bevor du die Karte beantragst, solltest du unbedingt darauf achten dass deine Postanschrift noch aktuell ist.

Welches Unternehmen steckt hinter Neteller?

Neteller ist eine Marke von der Paysafe Financial Services Limited. Es wurde im Jahr 1999 in Kanada gegründet, bevor ein Umzug nach Großbritannien im Jahr 2004 stattfand. Im Jahr 2015 kaufte die Paysafe Group die Skrill Group auf, wodurch der Konzern zu einem der weltweit größten unabhängigen Anbieter von digitalen Brieftaschen geworden ist. Zudem ist dadurch eines der größten Online-Zahlungssysteme Europas entstanden. Kund:innen aus etwa 200 Ländern verwenden Dienstleistungen von Neteller, um online Transaktionen durchzuführen. Dementsprechend ist die Marke nicht gänzlich unbekannt, gehört allerdings auch nicht zu denen, die jeder Deutsche kennt.

Gründungsjahr:1999
Firmenname:Paysafe Financial Services Limited
Firmensitz:Cambridge, Großbritannien
Gründung:Das Unternehmen wurde in Kanada gegründet, seit 2004 ist der Sitz in Großbritannien
CEOs:Joel Leonoff
Kundensupport:FAQ, Schritt-für-Schritt-Anleitungen
Umsatz:Rund 113 Millionen US-Dollar
Mitarbeiter:Etwa 500

Alternativen zu Neteller

Der Markt für Zahlungsdienstleistungen ist hart umkämpft, hier tummeln sich jede Menge Anbieter, sodass ein großer Konkurrenzkampf entsteht. Dies ist zwar schlecht für die Anbieter, bietet für die Nutzer:innen von solchen Dienstleistungen aber große Vorteile. Denn hierdurch besteht eine große Auswahl an Anbietern, die über konkurrenzfähige Konditionen verfügen. Um dir eine bessere Übersicht über diesen Bereich zu ermöglichen, möchten wir dir in den folgenden Abschnitten die größten Konkurrenten von Neteller genauer vorstellen.

Paypal

Bei Paypal handelt es sich um das größte Unternehmen in dieser Branche, sodass der Konzern auf dieser Liste nicht fehlen darf. Über Paypal können Kund:innen bequem und sicher im Internet bezahlen. Dabei profitieren die Kund:innen von Paypal stark vom Käuferschutz. Denn bei einem Verdacht auf Betrug kann das versendete Geld zurückgefordert werden. Paypal ist in mehr als 200 Märkten aktiv und ermöglicht es seinen Nutzer:innen in mehr als 100 Währungen zu zahlen. Der Konzern gehört zu den größten Unternehmen der Welt. Alleine in Deutschland hat das Unternehmen fast 30 Millionen Nutzer:innen.

Sofort (vorher Sofortüberweisung)

Der Anbieter Sofort, welcher vorher unter dem Namen Sofortüberweisung bekannt war, wird bei einer sehr großen Anzahl an Händlern als Zahlungsmethode akzeptiert. Denn der große Vorteil für Händler besteht darin, dass diese das Geld sofort bekommen. Dabei wird das Geld direkt vom Bankkonto des Käufers abgehoben. Wird diese Zahlungsart bei einem Online-Shop ausgewählt, dann müssen sich Kund:innen im nächsten Schritt im Online-Banking anmelden und die Zahlung verifizieren. Die hierfür anfallende Gebühr wird vom Händler bezahlt.

Google Pay

Mittlerweile ist die Zahlung mittels Google Pay auch in Deutschland möglich. Um diese Zahlungsmethode nutzen zu können, musst du zuerst einmal eine Kreditkarte bei Google Pay hinterlegen, auf die dann bei einer Überweisung zurückgegriffen werden kann. Aber auch ohne Kreditkarte kann Google Pay verwendet werden, wenn das Konto mit deinem Konto bei Paypal verknüpft wird. Dies ist ein großer Vorteil für diejenigen, die über keine Kreditkarte verfügen. Vorteilhaft ist hierbei, dass keinerlei Gebühren anfallen und diese Zahlungsart bei einer immer größer werdenden Anzahl an Händlern akzeptiert wird.

Barzahlen.de

Eine weitere Alternative stellt der Anbieter Barzahlen.de dar. Dieser funktioniert allerdings etwas anders als die restliche Konkurrenz auf dieser Liste. Denn der Prozess funktioniert folgendermaßen: Du kaufst etwas online und lässt dir über Barzahlen.de eine Rechnung per SMS oder E-Mail zustellen. Diese kann dann ausgedruckt und in einem stationären Laden bei den Partnergeschäften des Anbieters bezahlt werden. Anschließend bekommt der Händler die Bestätigung der Zahlung und kann die Ware versenden. Vorteilhaft bei diesem Anbieter ist, dass du dich nirgends registrieren musst und auch deine Bonität nicht von Bedeutung ist.

Giropay

Für die Verwendung von Giropay wird ein Bankkonto benötigt. Nutzt du diese Zahlungsart, dann muss die Bankleitzahl eingegeben werden. Daraufhin wirst du zum Online-Banking weitergeleitet. Hier kannst du dich anschließend anmelden und die Überweisung bestätigen. Großer Vorteil dieser Zahlungsmethode ist, dass du hierfür keinen Account erstellen musst, allerdings gibt es auch keinen Käuferschutz. Diese Art der Zahlung gilt zudem als sehr sicher und erfreut sich großer Beliebtheit in Deutschland.

Fazit

Neteller ist einer von vielen Zahlungsdienstleistern. Das Unternehmen gehört zur Paysafe Financial Services Limited. Über das digitale Wallet von diesem Anbieter können Kund:innen ganz unkompliziert und sicher Zahlungen vornehmen und Gelder erhalten. Hierfür wird lediglich die E-Mail-Adresse und das Passwort benötigt. Nutzer:innen können daher schnell Überweisungen durchführen. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Geld sofort ankommt und Kund:innen über Flexibilität hinsichtlich der Zahlungsmöglichkeiten verfügen. Denn die Zahlung kann nicht nur mittels Guthaben auf dem Konto erfolgen, sondern auch per Debitkarte, Kreditkarte oder einer gewöhnlichen Banküberweisung.

FAQ: Fragen und Antworten zu Neteller

Welches Unternehmen betreibt Neteller?

Neteller wird von der Paysafe Financial Services Limited betrieben. Dieses Unternehmen hat seinen Sitz in Großbritannien und gehört zu den größten Zahlungsdienstleistern was digitale Geldbörsen betrifft.

Welche Vorteile bietet Neteller?

Über die digitale Geldbörse von Neteller können Kund:innen schnell, sicher und unkompliziert Zahlungen im Internet durchführen. Zudem erfolgen die Zahlungen sofort.

Wie sicher ist Neteller?

Wichtige Daten sind bei Neteller über eine von VeriSign zertifizierte 128-Bit-Verschlüsselung gesichert. Zudem erhält der Empfänger keine finanziellen Informationen über dich. Zahlungen über diesen Anbieter können daher als sicher eingestuft werden.

Weitere Wissensartikel für dich:

Feda Mecan

Veröffentlicht von

Ich investiere seit mehreren Jahren in internationale Start-ups und habe 2015 OnlineBanken.com gegründet, um ein transparentes und unabhängiges Finanzportal in Deutschland zu etablieren.