Robo Advisor kündigen

Feda Mecan
| Anzahl Artikel: 366
Geschäftsführer und Investment-Experte Letzte Überarbeitung am 29. August 2022
Warum uns vertrauen?
Als Onlinebanken.com möchten wir dir dabei helfen, die für dich beste finanzielle Entscheidung zu treffen und gleichzeitig auch zu wissen, warum du sie getroffen hast. Deswegen findest du bei uns Ratgeberartikel und Testberichte. Unsere Testberichte schreiben wir und schauen dann im Anschluss erst, ob wir eine Provision erhalten können. Deswegen bewerten wir auch Anbieter mit guten Noten, die uns keine Provision auszahlen.

Es kann viele Gründe geben, warum du dein Robo Advisor Depot kündigen möchtest. Eine Kündigung ist jedoch in vielen Fällen komplizierter und zeitaufwendiger als ein Abschluss. Die Anbieter von Robo Advisors hingegen setzen auch hier vermehrt auf schnelle Kommunikationswege. In diesem Artikel zeigen wir dir, was du bei einer Kündigung deines Robo Advisor Portfolios beachten musst und welche Alternativen du zur Kündigung hast.

Das Wichtigste in Kürze

  • Robo Advisor können in vielen Fällen direkt online gekündigt werden.
  • Eine Kündigungsfrist fällt bei der digitalen Vermögensverwaltung oftmals weg. Trotzdem lohnt es sich vor Abschluss in die AGB zu schauen.
  • Eine Kündigung ist nicht immer erforderlich. Flexible Portfolios erlauben dir diverse Änderungen.

Robo Advisors bieten hohe Flexibilität

Robo Advisors sind zwar auf das Portfolio betrachtet nicht für ihre Flexibilität bekannt. Das ändert sich jedoch, wenn es darum geht, aus dem Portfolio auszusteigen und den Robo Advisor zu kündigen. Die meisten Anbieter setzen hier den schlanken Prozess fort, um Nutzer:innen die Geldanlage so zeitsparend wie möglich zu erlauben. Selbst wenn es um die Beendigung eines Vertrags geht. In vielen Fällen können Robo Advisors direkt online und ganz ohne Frist gekündigt werden. Oftmals gibt es auch keine Mindestlaufzeit und auch Kündigungsgebühren sucht man glücklicherweise vergebens.

Ohne Mindestlaufzeit können Robo Advisor Depots jederzeit wieder gekündigt werden. Auch eine Kündigunsfrist ist so gut wie nie vorhanden.

Robo Advisor Kündigung in wenigen Klicks

Wenn du deinen Robo Advisor kündigen möchtest, lässt sich dies in nur wenigen Schritten umsetzen. Unzufrieden mit deinem Robo Advisor Anbieter? Unser Robo Advisor Vergleich zeigt dir die besten Anbieter.

  • Logge dich in deinen Account bei dem Anbieter
  • Rufe den Menüpunkt „Mein Profil“ auf. Es kann sich hier auch um die Bezeichnung „Benutzerkonto“ oder ähnliches handeln.
  • Hier findest du oftmals direkt einen Button oder Link, um dein Portfolio zu kündigen.
  • In vielen Fällen muss die Kündigung über ein zweifaches Authentifizierungsverfahren erfolgen. Meist bekommst du einen Code auf dein Handy oder an deine Mailadresse geschickt, mit welchem du die Kündigung abschließen kannst. So wird verhindert, dass ein Portfolio aus Versehen gekündigt wird.

Robo Advisor Kündigungsschreiben

Natürlich kann es auch der Fall sein, dass dein Depot beim Robo Advisor nicht direkt online gekündigt werden kann. In diesem Fall musst du ein Kündigungsschreiben verfassen. Du kannst natürlich auch noch zusätzlich zu deiner Online-Kündigung direkt über dein Profil ein Schreiben verfassen. Es ist zwar nicht nötig, verleiht dir aber vielleicht zusätzliche Gewissheit. Anleger:innen sollten in einem Kündigungsschreiben darauf achten, dass alle notwendigen Informationen bekannt gegeben werden.

Natürlich musst du deine persönlichen Daten zur Zuordnung angeben. Doch mindestens genauso wichtig sind Angaben darüber, was mit dem Kapital, möglichen Gebühren und vorhanden Restwerten passieren soll. Außerdem sollten Nutzer:innen das Kündigungsdatum möglichst genau festlegen. So können Missverständnisse erst gar nicht auftreten. Einen Grund, warum du dein Portfolio kündigen möchtest, musst du nicht angeben.

Wie lange dauert die Auszahlung?

Das Gute an einer Beendigung deines Portfolios ist, dass die Gelder in der Regel sofort ausgezahlt werden. Das ist zumindest auf jeden Fall so, wenn die Bestandteile deines Portfolios an der Börse gehandelt werden. Mit einberechnen musst du natürlich die Überweisungsdauer. Die kann in der Regel bis zu drei Werktage in Anspruch nehmen. Viele Anbieter handeln auch hier vollkommen unkompliziert und legen dir als Anleger:in keine Steine in den Weg.

Die Kündigung eines Robo Advisor Portfolios ist meist ganz bequem online möglich. Es beansprucht kaum Zeit und Mühe.

Achtung vor Kursverlusten

Wenn du dein Robo Advisor Depot kündigen möchtest, solltest du vorab unbedingt auf die Performance deines Portfolios achten. Verzeichnet dieses nämlich zum Zeitpunkt der Kündigung große Rückgänge, geht eine Kündigung mit einem Verlust einher. Das macht für dich als Anleger:in eigentlich überhaupt keinen Sinn, denn Verluste hinnehmen sollte nie das Ziel einer Geldanlage sein. Hier lohnt es sich eher die schlechte Marktphase auszusitzen und so lange investiert zu bleiben, bis eine Erholung der Kurse erfolgt ist.

Alternativen zur Robo Advisor Kündigung

Die Kündigung des Portfolios ist immer die radikalste Maßnahme. Vielleicht bist du mit der aktuellen Entwicklung unzufrieden oder möchtest beziehungsweise musst dein Geld anderweitig ausgeben. Bei vielen Robo Advisor Anbietern kannst du dein Portfolio jederzeit flexibel anpassen, um eine Lösung für deine derzeitige Problemlage zu finden. Wenn du also nicht gänzlich unzufrieden bist, ist eine Kündigung nicht unbedingt erforderlich.

Einmalanlage und Sparplan ändern oder pausieren

Es können immer unvorhersehbare finanzielle Aufwendungen auf dich zukommen. Das Auto bleibt liegen, der Kühlschrank ist defekt oder deine Lebensverhältnisse haben sich einfach geändert. Dein Investmentkapital für dein Portfolio ist bei so gut wie allen Robo Advisor Anbietern nicht in Stein gemeißelt. Das Anlagekapital kann ganz einfach und flexibel verringert werden. Bei der Einzahlung mit Sparplänen lässt sich die Einzahlung sogar komplett pausieren.

Mit Änderungen am Depot hinsichtlich der Einzahlung oder Anlagestrategie wollen Anbieter ihre Investor:innen so lange wie möglich als Kund:innen behalten. Eine Kündigung ist daher oft gar nicht notwendig.

Anlagestrategie ändern

Deine Präferenzen können sich über die Zeit natürlich ändern. Vielleicht empfindest du dein zu Beginn gewähltes Portfolio als nicht mehr optimal. Oftmals ermöglichen Anbieter von Robo Advisors daher die Änderung der Anlagestrategien. Du kannst auch dein Risikoprofil ändern und somit das Risiko sowohl nach oben als auch nach unten anpassen. Bei manchen Anbietern kannst du auch problemlos die Anlageklassen selbst ändern und somit eine Umschichtung der Aktien und anderen Wertpapiere bewirken. Hier gibt es oft ziemlich viel Spielraum für Änderungswünsche.

Depot übertragen statt kündigen

Eine interessante aber bei Robo Advisors seltene Möglichkeit ist die Übertragung deines Depots zu einem anderen Anbieter. Natürlich möchten die Anbieter nicht, dass ihre Nutzer:innen zur Konkurrenz wechseln. Bist du aber unzufrieden und möchtest dein Portfolio behalten, solltest du auf jeden Fall überprüfen, ob diese Möglichkeit besteht. Abgesehen von Robo Advisors kann ein „normales“ Depot jederzeit übertragen werden. Wenn du wissen möchtest, welche Depots sich am besten für dich eignen, solltest du unseren Depot Vergleich nutzen. Es empfiehlt sich auch unbedingt diese Möglichkeit wahrzunehmen anstatt eine Depotkündigung durchzuführen und ein Portfolio anderweitig anlegen zu lassen.

Keine Mindestlaufzeiten bei Robo Advisors

Ein großer Pluspunkt, der für ein Portfolio über einen Robo Advisor spricht, ist die nicht vorhandene Mindestlaufzeit. Ein Depot kann jederzeit gekündigt werden, ohne dass eine feste Laufzeit berücksichtigt werden muss. Das spricht für die Flexibilität der Robo Advisors.

Fazit

Möchtest du nicht mehr digital über einen Robo Advisor in ETFs investieren, ist dies so schlicht und zeitsparend wie möglich gestaltet. Damit setzen die Anbieter ihr Konzept von der Einfachheit des Investierens tatsächlich von A bis Z um. In nur wenigen Schritten kann meist online gekündigt werden, ohne dass eine Kündigungsfrist oder Mindestlaufzeit des Portfolios berücksichtigt werden muss. Doch eine Kündigung macht vielleicht gar nicht immer Sinn. Es gibt alternative Methoden, die Anleger:innen in Erwägung ziehen können, wenn sie mit dem Anbieter nicht gänzlich unzufrieden sind. Und selbst wenn das der Fall ist, solltest du immer prüfen, ob du dein Depot übertragen kannst, bevor du schlussendlich eine Kündigung vollziehst.

FAQ

Wie kündigt man einen Robo Advisor?

Deinen digitalen Vermögensverwalter kann man meist ganz einfach online kündigen. Im Bereich des eigenen Profils gibt es meist einen Kündigungsabschnitt. Befolge einfach die Schritte deines Anbieters und die Kündigung kann ohne viel Aufwand durchgeführt werden. Findest du keinen entsprechenden Kündigungsabschnitt in deinem Profil, schreibst du ein detailliertes Kündigungsschreiben an deinen Robo Advisor.

Wie lange dauert die Kündigung?

Die Kündigung an sich ist meist im Handumdrehen erledigt. Eine Kündigungsfrist entfällt bei so gut wie allen Robo Advisors. Deine Kündigung wird also sofort wirksam, wenn du online kündigen kannst. Musst du ein Kündigungsschreiben einreichen, wird die Kündigung mit dem von dir im Schreiben benanntem Tag erfolgen.

Wie schnell bekomme ich meine Auszahlung?

Die Auszahlung erfolgt quasi sofort mit der Kündigung. Du musst nur die Überweisungsdauer bedenken. Diese kann bis zu drei Werktage in Anspruch nehmen.

Wie viel kostet die Robo Advisor Kündigung?

Wenn du einen Robo Advisor kündigst, ist dies für dich immer ohne Kosten und Gebühr möglich.

Weitere Wissensartikel für dich:

Feda Mecan

Veröffentlicht von

Ich investiere seit mehreren Jahren in internationale Start-ups und habe 2015 OnlineBanken.com gegründet, um ein transparentes und unabhängiges Finanzportal in Deutschland zu etablieren.