Die besten Windkraft Aktien

Feda Mecan
| Anzahl Artikel: 384
Geschäftsführer und Investment-Experte Letzte Überarbeitung am 26. Oktober 2022 von Sercan Kahraman
Warum uns vertrauen?
Als Onlinebanken.com möchten wir dir dabei helfen, die für dich beste finanzielle Entscheidung zu treffen und gleichzeitig auch zu wissen, warum du sie getroffen hast. Deswegen findest du bei uns Ratgeberartikel und Testberichte. Unsere Testberichte schreiben wir und schauen dann im Anschluss erst, ob wir eine Provision erhalten können. Deswegen bewerten wir auch Anbieter mit guten Noten, die uns keine Provision auszahlen.

Erneuerbare Energien stellen einen wichtigen Zukunftsmarkt dar. Bei der Windkraft handelt es sich um einen Teilbereich dieses Marktes, der einen besonders großen Anteil der erneuerbaren Ressourcen einnimmt. Daher möchten wir dir diesen aussichtsreichen Markt einmal genauer vorstellen und aufzeigen, welche Potenziale und Chancen ein Investment in Windkraft Aktien bietet.

Das Wichtigste in Kürze

  • Unter Windkraft versteht man die Erzeugung von Energie, indem Bewegungsenergien der Luftströmungen genutzt werden. Windenergie gehört zu den erneuerbaren Ressourcen.
  • Windkraft nimmt eine sehr wichtige Rolle bei den erneuerbaren Energien ein. Denn rund die Hälfte der Stromerzeugung über erneuerbare Energien fällt auf die Windkraft zurück.
  • Die durch die Inflation stark gestiegenen Kosten sowie die Lieferengpässe durch die Corona-Maßnahmen stellen den Sektor vor große Herausforderungen.
  • Langfristig sieht die Zukunft positiv aus, mittel- und kurzfristig muss aufgrund der angespannten Situation aber auch mit einem negativen Kursverlauf gerechnet werden.
  • Zu den in dieser Branche betriebenen Geschäftsmodellen zählen neben der Herstellung von Windrädern auch die Projektplanung und der Betrieb von Windparks.

Disclaimer: Bei den nachfolgend aufgeführten Informationen handelt es sich um keine Anlageempfehlung. Sie dienen lediglich zu Informationszwecken und geben keine Auskunft über zukünftige Entwicklungen oder Renditen. Daher übernimmt Onlinebanken.com keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Informationen.

Was versteht man unter Windkraft?

Als Windkraft bzw. Windenergie wird die Nutzung von Bewegungsenergien der Luftströmungen zur Produktion von Energie verstanden. Windenergie ist Teil der erneuerbaren Energien und wird mithilfe von Windrädern gewonnen. Dabei macht Windkraft einen großen Teil der Stromerzeugung durch erneuerbare Energien aus, sodass das Umweltbundesamt die Windkraft als tragende Säule der Energiewende bezeichnet.

In welche Geschäftsmodelle kann man innerhalb dieser Branche investieren?

Innerhalb der Windkraftindustrie kannst du in verschiedene Geschäftsmodelle investieren, denn nicht jedes Unternehmen übernimmt den gleichen Teil der Wertschöpfungskette. Du kannst zum Beispiel in die Hersteller von Windrädern oder Turbinen investieren. Bei diesen Unternehmen liegt der Fokus darauf, Turbinen und Windräder zu produzieren. Es gibt aber auch Konzerne, die komplette Windkraftanlagen fertigen. Dadurch entsteht zwar in der Regel eine gewisse Abhängigkeit von Zulieferern, allerdings kann man bei hoher Zuverlässigkeit mit regelmäßigen Aufträgen von Windparkbetreibern rechnen.

Bei Windparkbetreibern handelt es sich um Unternehmen, die eine große Anzahl an Windrädern betreiben, diese aber in der Regel nicht selbst herstellen. Zu den als “sicher” innerhalb dieser Branche geltenden Investitionen zählen die Aktien von Projektplanern. Diese ermitteln beispielsweise, wo sich die geringsten aerodynamischen Widerstände entfalten oder was für Subventionen und Finanzierungen in Anspruch genommen werden können. Dieses Geschäftsmodell ist viel weniger kapitalintensiv als die anderen, weshalb das Risiko hier deutlich geringer eingestuft wird.

Marktübersicht

In der Vergangenheit konnten Windkraft Aktien nicht mit guten Renditen überzeugen, stattdessen haben sich die Kurse oftmals nach unten bewegt. Das bedeutet allerdings nicht zwangsläufig, dass dies in Zukunft so weitergehen muss. Für eine in Zukunft bessere Kursentwicklung spricht, dass die Windkraft Teil der grünen Energie ist, was aktuell ein Trendthema ist. Die Politik arbeitet daran, von fossilen Brennstoffen hin zu nachhaltigeren Energieträgern umzusteigen, zu denen auch die Windkraft zählt.

Erst kürzlich wurde ein Gesetz beschlossen, das den Ausbau von Windkraft beschleunigen soll. Denn bereits im Jahr 2030 soll der deutsche Stromverbrauch zu 80% aus erneuerbaren Energien gewonnen werden. Davon ist man momentan allerdings noch weit entfernt, sodass das sogenannte “Wind-an-Land-Gesetz” verabschiedet wurde. Das Gesetz verpflichtet die Bundesländer dazu, in Zukunft 2% ihrer Fläche für den Betrieb von Windrädern zur Verfügung zu stellen. Unter anderem dieses Gesetz könnte dazu führen, dass die Windkraft künftig weiter an Bedeutung gewinnt und die Aktienkurse der hiervon profitierenden Unternehmen ansteigen.

Windkraft Aktien Branche: Die Besonderheiten des Marktes

Zu den Besonderheiten dieser Branche zählt, dass diese sehr viel Kapital benötigt. Denn der Bau von Windrädern und der Aufbau eines Windparks sind keine günstigen Angelegenheiten. Zudem musste der Sektor bereits einige Krisen durchleben. Im Rahmen der Corona-Krise kam es zu Problemen bei den Lieferketten, was die Branche stark belastet hat. Aktuell leidet man stark unter der hohen Inflation. Denn dadurch sind die Kosten förmlich explodiert. Das bedeutet, dass der Bau von Windrädern viel teurer als zuvor ist. Denn sowohl die Kosten für Material als auch für die Lieferung sind stark angestiegen.

Haben die Windkrafthersteller bereits Verträge mit Käufer:innen abgeschlossen, dann können sie die gestiegenen Preise nicht weitergeben und bleiben somit auf den hohen Kosten sitzen. Aber auch wenn die aktuelle Lage schwierig erscheint, sollten Anleger:innen nicht vergessen, dass fest mit einem Umstieg auf erneuerbare Energieträger geplant wird. Dabei macht Windkraft fast 50% der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien in Deutschland aus. Dementsprechend ist Windkraft ein sehr wichtiger Faktor bei der Stromerzeugung in Deutschland und wird es aller Voraussicht nach auch in Zukunft bleiben.

Hinweis Windkraft gehört zu den erneuerbaren Energieträgern und ist damit ein Zukunftsfeld.

Prognose: Wie entwickelt sich der Markt für Windkraft Aktien?

Eine genaue Prognose bezüglich der zukünftigen Performance von Windkraft Aktien ist nicht möglich. Es gibt sowohl Faktoren, die für eine positive Entwicklung als auch Faktoren, die für eine negative Entwicklung dieser Branche sprechen. Langfristig halten wir eine positive Entwicklung des Sektors für wahrscheinlich, da Nachhaltigkeit in unserer Gesellschaft eine immer größere Rolle spielt und auch die Politik einen Umstieg auf erneuerbare Energien forciert. Dabei macht Windkraft einen sehr großen Anteil der erneuerbaren Energien aus.

Kurz- und mittelfristig könnte die Entwicklung allerdings deutlich schlechter ausfallen. Denn durch die hohe Inflation sind die Kosten für Windkrafthersteller explodiert, die diese bei bereits geschlossenen Verträgen unter Umständen nicht an die Kund:innen weitergeben können. Dementsprechend stellt die Investition in einzelne Werte momentan ein großes Risiko dar, hier muss mit Pleiten gerechnet werden. Die Zahlen zur Anzahl der Onshore-Windenergieanlagen in Deutschland sprechen ebenfalls für eine langfristig positive Entwicklung, da sich diese innerhalb von 20 Jahren verdoppelt haben. Allerdings fällt die Anzahl im Jahr 2021 etwas niedriger aus als in den vorherigen Jahren, was auf die momentan sehr angespannte Situation zurückgeführt werden kann.

Hinweis Momentan ist die Lage angespannt, auf sehr lange Sicht erwarten wir aber eine positive Entwicklung dieses Marktes.

Die Chancen und Risiken von Windkraft Aktien

Eine Investition in Windkraft Aktien geht mit großen Vorteilen, aber auch mit entsprechenden Nachteilen einher. Zu den Vorteilen dieser Branche zählt, dass Windkraft eine erneuerbare Ressource darstellt, die nicht endlich ist. Dabei handelt es sich bei nachhaltigen Energieträgern, die oft auch als grüne Energie bezeichnet werden, um ein sehr großes Trendthema, das schon seit einigen Jahren in aller Munde ist. Windkraft hat mit fast 50% einen sehr großen Anteil an der Stromerzeugung über erneuerbare Energien. Dementsprechend sollte man von diesem Trend stark profitieren können.

Zusätzlich dazu wird Windkraft von der Politik gefördert, so wurde zum Beispiel ein Gesetz erlassen, nach dem die Bundesländer einen gewissen Teil ihrer Fläche für die Erzeugung von Windkraft zur Verfügung stellen müssen. Zu den Nachteilen gehört jedoch, dass es aufgrund der hohen Inflation eine Explosion der Kosten gab, sodass es für die Unternehmen dieser Branche viel schwieriger geworden ist, profitabel zu arbeiten. Auch Lieferengpässe machen der Branche das Leben schwer. Nachdem die Anzahl an Onshore-Windanlagen in Deutschland über lange Zeit stark angestiegen ist, hat sich die Anzahl in den letzten Jahren wieder etwas verringert. Dies ist aber wohl der aktuellen Situation geschuldet und könnte sich in Zukunft wieder ändern.

Vorteile:
  • Erneuerbare Energien sind ein großer Trend
  • Hoher Anteil an der Stromerzeugung erneuerbarer Energien
  • Politik fördert Windkraft
Nachteile:
  • Kostenexplosion
  • Rückläufige Zahl der Onshore-Windanlagen
  • Lieferengpässe

Lohnt es sich in Windkraft Aktien zu investieren?

Eine Investition in Windkraft Aktien kann eine sehr gute Möglichkeit darstellen, um in grüne Energien zu investieren und dabei gleichzeitig noch eine attraktive Rendite mitzunehmen. Denn Windkraft gehört zu den sogenannten grünen Energien und ist im Gegensatz zu fossilen Brennstoffen nicht endlich. Da erneuerbare Energien in Zukunft einen viel größeren Anteil an der Stromerzeugung und am Stromverbrauch einnehmen sollen, ist mit einer positiven Entwicklung zu rechnen, sodass sich eine Investition lohnen sollte. Dabei sollte die Investition aber möglichst lange gehalten werden, denn auf kurze Sicht gibt es mehrere Faktoren, die sich sehr negativ auf die Kursentwicklung von Windkraft Aktien auswirken könnten. Hierzu gehören neben den Lieferengpässen auch die stark angestiegenen Kosten.

Hinweis In der nahen Zukunft müssen Anleger:innen aufgrund der angespannten Situation mit einer entsprechenden Volatilität und unter Umständen auch mit einer negativen Kursentwicklung rechnen.

Die besten Windkraft Aktien im Überblick

In den folgenden Abschnitten zeigen wir dir 5 Aktien von Unternehmen auf, die im Bereich der Windkraft tätig sind und die wir für sehr vielversprechend halten:

NameISINWKN
Nordex SEDE000A0D6554A0D655
ABO Wind AGDE0005760029576002
Vestas Wind SystemsDK0061539921A3CMNS
General ElectricUS3696043013A3CSML
Siemens Gamesa Renewable Energy S.A.ES0143416115A0B5Z8

Nordex SE

Bei Nordex SE handelt es sich um eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Windenergieanlagen. Unter der Marke Nordex bietet der Konzern leistungsstarke Onshore-Anlagen an. Dabei liegt der Fokus des Unternehmens auf der Planung und dem Engineering von großen Windkraftanlagen, die sowohl an Standorten mit schwachem als auch mittlerem oder starkem Wind zum Einsatz kommen können. Zudem entwickelt und fertigt man die Steuerungen für diese Windkraftanlagen inklusive des Anschlusses ans Netz. Zusätzlich dazu produziert man Rotorblätter.

ABO Wind AG

Der Fokus der ABO Wind AG liegt auf der Planung und der Errichtung von Wind- und Solarparks sowie von Wasserstoffprojekten in 16 Ländern. Dabei ist das Unternehmen in Europa, Nordamerika, Lateinamerika und Afrika aktiv. Auch Batteriespeicher gehören zum Produktportfolio des Konzerns. Dabei initiiert die ABO Wind AG Projekte nicht nur, sondern betreibt auch Standortakquise und kümmert sich um die technische wie kaufmännische Planung. Die Vorbereitung von Finanzierungen und die Errichtung schlüsselfertiger Anlagen gehören ebenso zu den Geschäftstätigkeiten des Konzerns.

Vestas Wind Systems

Bei Vestas Wind Systems handelt es sich um ein ursprünglich im Jahr 1945 gegründetes Unternehmen, das seinen Sitz in Dänemark hat. Seit 1979 stellt der Konzern Windkraftanlagen her. Im Jahr 2018 war Vestas Wind Systems der größte Hersteller von Windkraftanlagen der Welt, gemessen an Umsatz und installierter Kapazität. Insgesamt wurden mithilfe von Vestas Wind Systems über 66.000 Windkraftanlagen installiert, welche über eine installierte Leistung von mehr als 113 Gigawatt verfügen. Neben Entwicklung und Produktion übernimmt das Unternehmen auch die Installation und die Wartung von Windkraftanlagen.

General Electric

Bei General Electric handelt es sich um einen US-amerikanischen Mischkonzern, der bereits im Jahr 1892 gegründet wurde und zu den größten der Welt gehört. Dabei ist der Konzern gleich in mehreren Branchen aktiv. Hierzu zählen die Bereiche Gesundheitswesen, Konsum, Transport, Finanzwesen, aber auch erneuerbare Energien. Im Bereich der Stromerzeugung setzt das Unternehmen unter anderem auf Wasser- und Windkraft. Windenergieanlagen werden in Deutschland, Brasilien, China, Indien, den USA und in Frankreich hergestellt. Dementsprechend investieren Anleger:innen nicht in eine reine Windkraft Aktie, sodass eine breitere Diversifikation entsteht.

Siemens Gamesa Renewable Energy S.A.

Siemens Gamesa Renewable Energy hieß früher einmal Gamesa Corporación Tecnológica. Der Konzern ist im Bereich der nachhaltigen Energielösungen vertreten und konzentriert sich auf Windkraft. Dabei stellt man Windkraftanlagen in verschiedenen Ländern her. Dementsprechend verfügt das Unternehmen über Produktionsstandorte in Europa, Brasilien, China und Indien. In diesem Bereich gehört der Konzern zu den größten Herstellern weltweit.

Für wen eignen sich Windkraft Aktien?

Eine Investition in Windkraft Aktien kann sich sowohl für Anleger:innen lohnen, die aus ethischen Gründen in nachhaltige Energieträger investieren möchten, als auch für Investor:innen, die eine positive Rendite erzielen möchten. Denn im Rahmen der Energiewende soll der Umstieg von fossilen Brennstoffen auf erneuerbare Ressourcen besser heute als morgen stattfinden und wird von der Politik aktiv forciert. Da Windkraft den mit Abstand größten Anteil an der Erzeugung von Strom durch erneuerbare Energien stellt, wird die Branche hiervon profitieren.

Dementsprechend ist ein Investment in diesen Sektor sehr gut für Investor:innen mit einem langfristigen Anlagehorizont geeignet. Für kurzfristig orientierte Anleger:innen könnte sich ein Investment unter Umständen allerdings als eher schlechte Entscheidung herausstellen, da die Branche aufgrund der Kostenexplosionen durch die hohen Inflationsraten momentan vor großen Herausforderungen steht. Eine Investition ist für risikoaverse Anleger:innen demnach ebenfalls nicht empfehlenswert, zu groß fällt das Risiko einer Pleite aus, da die deutlich gestiegenen Kosten zum Teil nicht einmal an Kund:innen weitergegeben werden können, da die bereits geschlossenen Verträge dies nicht zulassen.

Windkraft Aktien ETFs: Die Alternative zur Windkraft Aktie

Das Risiko kann allerdings dadurch gesenkt werden, dass in einen ETF investiert wird, welcher diese Branche abbildet. Dabei ist ETF die Abkürzung für “Exchange Traded Fund” und bezeichnet einen passiven Fonds, der nicht aktiv von einem Fondsmanager verwaltet wird. Stattdessen wird ausschließlich ein bestimmter Index abgebildet. Dadurch fallen die Gebühren sehr gering aus, wovon Anleger:innen profitieren können. Zusätzlich dazu kann bereits mit kleinen Kapitalerträgen investiert werden, sodass sich ein Investment auch für Kleinanleger:innen empfiehlt. Durch die Diversifikation in viele verschiedene Werte bist du nicht mehr von der Entwicklung einer einzelnen Aktie abhängig, weshalb dein Risiko geringer ausfällt.

Empfehlenswerte Windkraft Aktien ETFs sind:

  • Global X Wind Energy ETF

Fazit: Zukunftsträchtige Branche mit großen Herausforderungen

Langfristig betrachtet besteht in diesem Sektor ein sehr großes Zukunftspotenzial und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass sich ein Investment auszahlen wird. Kurz- bis mittelfristig sieht die Situation jedoch anders aus. Denn momentan bestehen große Herausforderungen für die Unternehmen dieser Branche. Dies liegt an der hohen Inflation und den dadurch deutlich gestiegenen Kosten. Auch Lieferengpässe, die durch Corona-Maßnahmen entstehen, können diesen Markt weiterhin stark belasten. Daher sollten Investor:innen bei der Auswahl einzelner Aktien sehr genau hinsehen oder ihr Kapital am besten über einen entsprechenden ETF breit streuen.

Windkraft Aktien: Selbst investieren?

Anleger:innen, die ihr Portfolio nicht selbst verwalten möchten, können diese Aktivität auch an sogenannte Robo-Advisors abgeben. Hierbei handelt es sich um Anlageprodukte, die anhand von Algorithmen agieren. Du musst dich nur einmalig für eine gewisse Investmentstrategie entscheiden und kannst anschließend den Robo Advisor für dich arbeiten lassen. Dementsprechend ist dieses Anlageinstrument bestens für diejenigen geeignet, die sich nicht selbst mit ihren Investments auseinandersetzen möchten, weil ihnen hierfür entweder die Zeit oder die Motivation fehlt.

Die Eröffnung eines Depots ist unerlässlich, wenn du in Windkraft Aktien oder andere Wertpapiere investieren möchtest. Daher solltest du dich rechtzeitig darum kümmern, ein Depot bei einem passenden Anbieter zu eröffnen. Wie du einen passenden Anbieter finden kannst und welche Anbieter wir für empfehlenswert halten, erfährst du in unserem umfangreichen Depot-Vergleich. Diesen haben wir für unsere Leser erstellt, weil wir genau wissen, wie schwierig es sein kann, bei der großen Auswahl an Depot-Anbietern den richtigen zu finden.

FAQ: Die besten Windkraft Aktien

Warum eignet sich ein Investment in Windkraft Aktien nicht für risikoaverse Anleger?

Eine Investition in Windkraft Aktien ist deshalb nicht für risikoaverse Investor:innen geeignet, weil die Branche durch Kostenexplosionen und Lieferengpässe vor großen Herausforderungen steht, was bei einigen Unternehmen zu Insolvenzen führen kann.

Warum handelt es sich bei dieser Branche um einen Zukunftsmarkt?

Windkraft macht einen großen Anteil der Stromerzeugung durch erneuerbare Energien aus. Dabei sollen die auch als grüne Energien bezeichneten Energieträger wie zum Beispiel Wind- und Wasserkraft langfristig fossile Brennstoffe ablösen.

Wie groß ist der Anteil der Windkraft an erneuerbaren Energien?

Windenergie macht etwa die Hälfte der Stromerzeugung in Deutschland aus, die über erneuerbare Energien umgesetzt wird. Damit ist Windkraft der mit Abstand wichtigste nachhaltige Energieträger.

Weitere Artikel aus der Reihe „Beste Aktien“:

Feda Mecan

Veröffentlicht von

Ich investiere seit mehreren Jahren in internationale Start-ups und habe 2015 OnlineBanken.com gegründet, um ein transparentes und unabhängiges Finanzportal in Deutschland zu etablieren.