Die besten Telekommunikationsaktien

Feda Mecan
| Anzahl Artikel: 422
Geschäftsführer und Investment-Experte Letzte Überarbeitung am 19. November 2023
Warum uns vertrauen?
Als Onlinebanken.com möchten wir dir dabei helfen, die für dich beste finanzielle Entscheidung zu treffen und gleichzeitig auch zu wissen, warum du sie getroffen hast. Deswegen findest du bei uns Ratgeberartikel und Testberichte. Unsere Testberichte schreiben wir und schauen dann im Anschluss erst, ob wir eine Provision erhalten können. Deswegen bewerten wir auch Anbieter mit guten Noten, die uns keine Provision auszahlen.

Insbesondere im Hinblick auf eine immer besser vernetzte bzw. digitalisierte Gesellschaft spielen Telekommunikationsanbieter eine sehr große Rolle. Denn diese sorgen mit ihren Produkten und Dienstleistungen erst dafür, dass wir uns in der digitalen Welt bewegen können. Daher könnten Unternehmen dieser Branche sehr attraktiv für Anleger:innen sein. Wir möchten daher auf die Besonderheiten dieses Marktes eingehen und dir eine Übersicht über die Chancen sowie die Risiken dieser Branche mit auf den Weg geben. Außerdem werden wir dir einige sehr interessante börsengehandelte Unternehmen vorstellen, deren Aktien du kaufen kannst.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Telekommunikationsbranche ist sehr kapitalintensiv. Denn die Anbieter müssen erst einmal die nötige Infrastruktur aufbauen, um ihre Dienstleistungen anbieten zu können.
  • Neue technologische Entwicklungen, wie beispielsweise 5G oder das Internet der Dinge führen dazu, dass sich Unternehmen ständig neuen Anforderungen ausgesetzt sehen.
  • Wer wichtige technologische Weiterentwicklungen verschläft, der kann stark an Marktanteilen einbüßen und viele Kund:innen an die Konkurrenz verlieren.
  • Die Branche wird nicht so stark von wirtschaftlichen Krisen beeinträchtigt wie andere Sektoren, da auch in solchen Zeiten Kommunikationslösungen benötigt werden.
  • Es bestehen hohe Markteintrittsbarrieren, da nicht nur das entsprechende Know-How, sondern auch sehr viel Kapital benötigt wird, um die notwendige Infrastruktur aufzubauen.

Disclaimer: Bei den nachfolgend aufgeführten Informationen handelt es sich um keine Anlageempfehlung. Sie dienen lediglich zu Informationszwecken und geben keine Auskunft über zukünftige Entwicklungen oder Renditen. Daher übernimmt Onlinebanken.com keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Informationen.

Marktübersicht

Dem Telekommunikationsbereich kommt eine besondere Bedeutung zu. Denn auf so ziemlich der ganzen Welt ist man mittlerweile dank einer zunehmenden Digitalisierung stark miteinander vernetzt. Angestoßen wurde diese Entwicklung vom Internet, welches die Kommunikation wesentlich erleichtert hat. Mittlerweile läuft ein Großteil unseres Lebens über das Internet ab und immer mehr Produkte und Dienstleistungen werden digitalisiert. Hier können Zeitungen als Beispiel dienen, die immer seltener in Papierform gekauft werden und stattdessen online gekauft und gelesen werden.

Telekommunikationsunternehmen stellen diese sehr wichtigen Kommunikationsangebote bzw. die hierfür notwendige Infrastruktur zur Verfügung. Ohne diese Infrastruktur würde heutzutage fast nichts mehr funktionieren, weil so vieles elektronisch und über das Internet abgewickelt wird. Zudem gibt es in dieser Branche mit 5G, dem Internet der Dinge und der Blockchain gleich mehrere Faktoren, welche die zukünftige Entwicklung der Telekommunikationsindustrie maßgeblich prägen sollten. Dementsprechend besteht in diesem Markt zwar eine gewisse Unsicherheit, aber auch enormes Potenzial.

Telekommunikationsaktien Branche: Die Besonderheiten des Marktes

Eine Besonderheit dieser Branche ist, dass diese essenziell für eine moderne Gesellschaft ist. Im Notfall kann auf viele Dinge verzichtet werden, nicht aber auf das Internet und die Kommunikation miteinander. Dementsprechend handelt es sich hierbei um eine essenzielle Branche, die auch Krisenzeiten überstehen sollte. Der Markt zeichnet sich zudem dadurch aus, dass es viele unterschiedliche Arten von Unternehmen gibt, in die Anleger:innen investieren können. Hierzu gehören sowohl kleinere Unternehmen mit hohen Wachstumsraten als auch große und etablierte Konzerne, die solide Dividenden zahlen.

Internet-Zugang, mobile Daten, 5G und Glasfasernetze gehören allesamt zu den Produkten bzw. Dienstleistungen, die von Telekommunikationsunternehmen angeboten werden. Da die Menschen auch während einer Wirtschaftskrise wohl kaum auf ihren Internet-Zugang verzichten werden, sind die Unternehmen dieser Branche weniger anfällig für wirtschaftlich schlechte Phasen. Da es sich hierbei in der Regel um ein monatlich zu zahlendes Abonnement handelt, können die Anbieter regelmäßige sowie planbare Einnahmen erzielen. Es ist für Konzerne innerhalb dieser Branche allerdings auch essenziell, dass sie wichtige Weiterentwicklungen nicht verpassen. Wer beispielsweise einen neuen Mobilfunkstandard, wie zum Beispiel 5G, nicht implementiert, der könnte in Zukunft viele Kund:innen verlieren.

Hinweis

Gerade in der Telekommunikationsindustrie gibt es häufig neue Standards aufgrund technologischer Weiterentwicklungen, sodass sich Unternehmen stets an diese Entwicklungen anpassen müssen, wenn sie nicht an Relevanz verlieren möchten.

Prognose: Wie entwickelt sich der Markt für Telekommunikationsaktien?

Da diese Branche so enorm wichtig für die Gesellschaft ist, kann von einer weiterhin positiven Entwicklung dieses Marktes ausgegangen werden. Eine Garantie hierfür gibt es allerdings nicht. Bei der Investition in einzelne Aktien gilt ein erhöhtes Risiko. Denn der Markt ist geprägt von technologischen Fortschritten, sodass Unternehmen sich stets an die veränderten Rahmenbedingungen anpassen müssen. Das bedeutet, dass zum Beispiel neue Mobilfunkstandards schnell implementiert werden müssen, um keine Kund:innen an die Konkurrenz abgeben zu müssen.

Einzelne Unternehmen können sich daher sehr schlecht entwickeln, bis hin zum Totalverlust. Grundsätzlich sollte sich der Gesamtmarkt aber positiv entwickeln. Hierfür spricht unter anderem, dass sich die Anzahl der Mobilfunkanschlüsse in der Vergangenheit sehr positiv entwickelt hat. Gegen Ende des Jahres 2021 betrug die Anzahl an Mobilfunkanschlüssen etwa 161 Millionen. Ein Jahr zuvor waren es noch rund 150 Millionen. Auch in den Jahren davor konnten Steigerungen bei dieser Kennzahl erreicht werden. Dabei war ein Haupttreiber dieses Wachstums die deutlich gestiegene Anzahl an M2M-Anschlüssen. Dies zeigt den großen Einfluss des Internet of Things und der Kommunikation zwischen Maschinen.

Hinweis

M2M steht für Machine-to-Machine. Es geht hierbei also nicht um den Konsumentenbereich, sondern um die Kommunikation zwischen Maschinen.

Die Chancen und Risiken von Telekommunikationsaktien

In diesem Abschnitt wirst du eine Übersicht über die Branche in Form einer Liste von Vor- und Nachteilen erhalten. Denn nur wenn du die Chancen sowie Risiken einschätzen kannst, lässt sich auch eine vernünftige Investmententscheidung treffen. Ein großer Vorteil ist, dass die Telekommunikationsindustrie extrem wichtig für eine immer stärker vernetzte Gesellschaft ist, da diese die hierfür notwendige Infrastruktur zur Verfügung stellt. Zudem ist diese Branche wesentlich weniger anfällig gegenüber wirtschaftlichen Krisen, da auch in schlechten Zeiten auf Kommunikationsmittel zurückgegriffen wird.

Ein Faktor, der sowohl als Vor- als auch als Nachteil gesehen werden kann, besteht darin, dass die Branche sehr kapitalintensiv ist. Dies führt nämlich dazu, dass die Anbieter zuerst einmal viel Geld investieren müssen, bevor sie Einnahmen erzielen können. Dementsprechend sind einige Unternehmen dieser Branche hoch verschuldet und weisen eher geringe Margen aus. Vorteilhaft ist allerdings, dass diese Branche dadurch in mehrerer Hinsicht unattraktiv für neue Wettbewerber ist. Denn diese müssten nicht nur sehr viel Kapital mitbringen, sondern sich auch auf niedrige Margen einstellen. Zudem müssen sich die Unternehmen immer wieder an neue technologische Entwicklungen anpassen, um keine Kund:innen an Konkurrenten zu verlieren. Wer neue Trends wie beispielsweise das Internet der Dinge vernachlässigt, kann schnell Marktanteile verlieren.

Vorteile:
  • Die Telekommunikationsindustrie stellt das Rückgrat einer modernen Gesellschaft dar
  • Auch in wirtschaftlich schwachen Phasen benötigen die Menschen Internet sowie Kommunikationslösungen
  • Hohe Markteintrittsbarrieren
Nachteile:
  • Unternehmen müssen sich stets an neue technologische Entwicklungen anpassen
  • 5G, Blockchain und das Internet der Dinge werden die Branche aufmischen
  • Die Branche ist sehr kapitalintensiv

Lohnt es sich in Telekommunikationsaktien zu investieren?

Zwar handelt es sich bei dieser Branche um einen Markt, welcher nicht so anfällig für Krisen ist wie viele andere Branchen und auch die Infrastruktur der Telekommunikationsanbieter wird dringend benötigt. Allerdings ist die Branche auch sehr kapitalintensiv. Dementsprechend fällt die Verschuldung bei vielen Unternehmen ziemlich hoch und auch die Margen fallen nicht gerade üppig aus. Das macht den Markt eher weniger attraktiv. Aufgrund dessen gehen wir davon aus, dass sich der Gesamtmarkt zwar positiv entwickeln wird, allerdings sollten Anleger:innen hier keine allzu hohen Renditen erwarten.

Ein Investment in Telekommunikationsaktien lohnt sich daher eher dann, wenn das Hauptziel nicht darin besteht, besonders hohe Renditen zu erwirtschaften. Eine Investition kann sich dann lohnen, wenn man das eigene Portfolio mithilfe einer auch in Zukunft relevanten Branche breiter aufstellen möchte. Aufgrund neuer Entwicklungen im Bereich Blockchain, Internet of Things oder auch 5G könnten insbesondere kleinere Unternehmen dennoch sehr hohe Renditen erwirtschaften, allerdings besteht bei einer solchen Investition auch ein deutlich höheres Risiko.

Hinweis

Bei einer Investition in große und etablierte Konzerne sollte keine besonders hohe Rendite erwartet werden. Kleinere Unternehmen können bei hohem Risiko allerdings auch hohe Gewinne einbringen.

Die besten Telekommunikationsaktien im Überblick

In den folgenden Abschnitten möchten wir dir eine Übersicht über die interessantesten Unternehmen in dieser Branche mitgeben:

NameISINWKN
Deutsche Telekom AGDE0005557508555750
AT&TUS00206R1023A0HL9Z
1&1 AGDE0005545503554550
Vodafone Group157484A1XA83
ComcastUS20030N1019157484

Deutsche Telekom AG

Die Deutsche Telekom haben viele Anleger:innen möglicherweise noch negativ in Erinnerung. Denn in der Vergangenheit galt die Aktie als „Volksaktie“, welche unter anderem im Fernsehen vom Schauspieler Manfred Krug beworben wurde. Dementsprechend explodierte der Kurs der Aktie regelrecht und das Unternehmen war massiv überbewertet. Es kam daher, wie es kommen musste und der Kurs brach nach dem extremen Anstieg auch wieder stark ein. Mit einem aktuellen KGV von ca. 13 ist der Telekommunikationsanbieter mittlerweile aber wieder moderat bewertet und einen genaueren Blick wert.

Die Aktie bietet Investor:innen eine Dividende in Höhe von rund 4 %. Zum Produktportfolio der Telekom zählen unter anderem Breitbandinternet, Festnetztelefonie, Mobilfunk sowie IT-Lösungen für Geschäftskund:innen. Dabei ist der Konzern international breit aufgestellt und bietet seine Dienstleistungen in insgesamt etwa 50 Ländern an.

new TradingView.widget( { „autosize“: true, „symbol“: „FWB:DTE“, „interval“: „D“, „timezone“: „Europe/Berlin“, „theme“: „light“, „style“: „1“, „locale“: „de_DE“, „enable_publishing“: false, „allow_symbol_change“: true, „container_id“: „tradingview_08461“ } );

AT&T

Bei AT&T handelt es sich um einen US-amerikanischen Konzern, welcher bereits im Jahr 1885 gegründet wurde. Der Konzern gehört zu den größten Anbietern von Telekommunikationsdiensten der Welt. Das Unternehmen bietet mobiles Telefonieren in insgesamt mehr als 220 Ländern an. AT&T bietet eine breite Palette an Telekommunikationsprodukten an. Hierzu gehören zum Beispiel Internetdienstleistungen, Mobilfunk und Kommunikationsdienstleistungen über Video oder Telefon.

new TradingView.widget( { „autosize“: true, „symbol“: „FWB:SOBA“, „interval“: „D“, „timezone“: „Europe/Berlin“, „theme“: „light“, „style“: „1“, „locale“: „de_DE“, „enable_publishing“: false, „allow_symbol_change“: true, „container_id“: „tradingview_0318c“ } );

1&1 AG

Die 1&1 AG hieß ursprünglich 1&1 Drillisch und wurde im Jahr 1988 gegründet. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Deutschland und gehört hier zu den bekannten Anbietern. Zu den Angeboten des Konzerns gehören hauptsächlich Festnetz- und Mobilfunkdienstleistungen. Im Jahr 2021 haben mehr als 15 Millionen Kund:innen sich für einen Vertrag bei 1&1 entschieden. Die meisten Kund:innen konnten dabei für einen Mobilfunkvertrag gewonnen werden, denn hierfür haben sich etwas mehr als 11 Millionen Nutzer:innen entschieden.

new TradingView.widget( { „autosize“: true, „symbol“: „FWB:1U1“, „interval“: „D“, „timezone“: „Europe/Berlin“, „theme“: „light“, „style“: „1“, „locale“: „de_DE“, „enable_publishing“: false, „allow_symbol_change“: true, „container_id“: „tradingview_32061“ } );

Vodafone Group

Vodafone gehört zu den größten und bekanntesten Anbietern von Telekommunikationsdiensten in Europa sowie Afrika. Das Unternehmen bietet Dienstleistungen in den Bereichen Internet, Mobilfunk und Festnetz an. Dabei richten sich die Angebote des Konzerns sowohl an Privatkund:innen als auch an Geschäftskund:innen. Zusätzlich zu diesen Dienstleistungen handelt Vodafone auch mit Smartphones, Tablet und Computern, die unter einer Lizenz vertrieben werden. Gegründet wurde die Vodafone Group im Jahr 1984. Seinen Sitz hat der Konzern in Großbritannien.

new TradingView.widget( { „autosize“: true, „symbol“: „FWB:VODI“, „interval“: „D“, „timezone“: „Europe/Berlin“, „theme“: „light“, „style“: „1“, „locale“: „de_DE“, „enable_publishing“: false, „allow_symbol_change“: true, „container_id“: „tradingview_f9bad“ } );

Comcast

Comcast ist einer der größten Anbieter von Kommunikationsdienstleistungen in den USA. Das Unternehmen wurde bereits im Jahr 1963 gegründet und kann demnach auf eine lange Historie zurückblicken. Ursprünglich war der Konzern im Bereich Kabelfernsehen tätig und hat den ländlichen Raum abgedeckt. Mittlerweile ist Comcast allerdings nicht nur der größte Kabelnetzbetreiber, sondern gehört auch zu den größten Anbietern von Internetdiensten und Telefonie. Seine Dienstleistungen bietet das Unternehmen im Großteil der Bundesstaaten an. Aber auch in Europa ist der Konzern seit der Übernahme von Sky Limited tätig. Sky Limited strahlt neben Serien und Filmen auch viele Sportübertragungen aus, wie beispielsweise Spiele der Bundesliga und der Champions League.

new TradingView.widget( { „autosize“: true, „symbol“: „FWB:CTP2“, „interval“: „D“, „timezone“: „Europe/Berlin“, „theme“: „light“, „style“: „1“, „locale“: „de_DE“, „enable_publishing“: false, „allow_symbol_change“: true, „container_id“: „tradingview_c700d“ } );

Für wen eignen sich Telekommunikationsaktien?

Telekommunikationsaktien können sich zum Beispiel für Stockpicker eignen. Denn aufgrund neuer disruptiver Technologien wie zum Beispiel 5G, der Blockchain oder auch dem Internet der Dinge, können sich insbesondere kleine und innovative Unternehmen in den kommenden Jahren zu großen Playern entwickeln und somit für außerordentlich hohe Renditen sorgen. Bei dieser Strategie müssen allerdings hohe Risiken in Kauf genommen werden, sodass risikoaverse Investor:innen nicht auf kleine Unternehmen in diesem Bereich setzen sollten.

Grundsätzlich ist eine Investition in diese Branche allerdings mit einem eher moderaten Risiko verbunden, da eine vernetzte Welt zwingend auf die entsprechende Infrastruktur angewiesen ist, welche diese Vernetzung ermöglicht. Dies erfordert die Dienstleistungen von Telekommunikationsanbietern, sodass diese wirtschaftlich schwache Phasen besser überstehen als Unternehmen anderer Branchen. Eine Investition in große und etablierte Konzerne stellt daher ein relativ geringes Risiko dar, sodass auch risikoscheue Anleger:innen hier einsteigen können.

Telekommunikationsaktien ETFs: Die Alternative zur Telekommunikationsaktie

Um das Risiko noch weiter zu senken, ist die Investition in viele verschiedene Unternehmen sinnvoll. Dies kann am besten über einen sogenannten ETF umgesetzt werden. Denn im Gegensatz zu aktiven Fonds bildet dieser lediglich einen Index nach, sodass die Gebühren deutlich geringer ausfallen. Du kannst somit kostengünstig und mit geringem Einsatz von Kapital eine breite Diversifikation erreichen und somit dein Risiko sehr leicht senken.

Empfehlenswerte Telekommunikationsaktien ETFs sind:

  • iShares STOXX Europe 600 Telecommunications UCITS ETF (DE)

Fazit: Kapitalintensive Branche mit guter Zukunftsperspektive

Bei der Telekommunikationsindustrie handelt es sich um einen Sektor, welcher sehr kapitalintensiv ist. Denn die jeweiligen Unternehmen müssen zuerst einmal die erforderliche Infrastruktur aufbauen, um ihre Dienstleistungen anbieten zu können. Dies erfordert sehr viel Kapital, sodass die Unternehmen zum Teil einen hohen Verschuldungsgrad aufweisen. Zudem drückt dies die Margen. Daraus ergibt sich allerdings auch der Vorteil, dass ein Markteintritt von neuen Wettbewerbern unwahrscheinlicher wird. Anleger:innen sollten bei einem Investment in diesen Markt daher kein Renditewunder erwarten. Die grundsätzliche Zukunftsperspektive fällt dennoch gut aus, da die von den Unternehmen zur Verfügung gestellte Infrastruktur in einer immer stärker digitalisierten Welt zwingend benötigt wird.

Telekommunikationsaktien: Selbst investieren?

Für den Fall, dass du nicht selbst in Telekommunikationsaktien investieren möchtest, sondern die Auswahl lieber einer kompetenteren Institution überlassen willst, solltest du dich mit den sogenannten Robo-Advisors beschäftigen. Hierbei handelt es sich um ein Anlageprodukt, welches die Investmententscheidungen für dich übernehmen kann. Dabei agieren die Robo Advisors anhand von Algorithmen. Das bedeutet, dass du dich nicht mehr selbst mit der Verwaltung deines Portfolios auseinandersetzen musst.

Was du zwingend für die Investition in Telekommunikationsaktien oder andere Wertpapier benötigst, das ist ein Depot. Denn ohne ein Wertpapierdepot wirst du Wertpapiere weder kaufen noch verkaufen können. Doch am Markt besteht eine enorme Anzahl an verschiedenen Anbietern. Um den Depot-Anbieter mit den für dich passenden Konditionen zu finden, solltest du dir unseren Depot-Vergleich durchlesen. Denn dieser wird dir dabei helfen, einen besonders guten Anbieter ausfindig zu machen.

Zum Aktien Depot-Vergleich

FAQ: Die besten Telekommunikationsaktien

Warum ist die Telekommunikationsbranche so kapitalintensiv?

Um Telekommunikationsdienstleistungen, wie beispielsweise einen Mobilfunk- oder Internetzugang, anbieten zu können, muss im ersten Schritt die hierfür benötigte Infrastruktur aufgebaut werden. Dies ist in der Regel mit hohen Kosten verbunden.

Warum ist die Investition in kleinere Werte in dieser Branche besonders risikoreich?

Besonders hohe Risiken entstehen dadurch, dass in dieser Branche sehr viel Kapital benötigt wird. Wenn also in die falsche Technologie investiert wird, dann könnte das bei einem kleineren und finanziell schwächeren Unternehmen zur Insolvenz führen.

Was sind die Vorteile einer Investition in Telekommunikationsaktien?

Vorteilhaft ist, dass die von den Anbietern zur Verfügung gestellte Infrastruktur von enormer Wichtigkeit in einer modernen Gesellschaft ist. Zudem werden die Menschen auch in Wirtschaftskrisen wohl kaum auf einen Internetzugang oder andere Kommunikationsmittel verzichten.

Weitere Artikel aus der Reihe „Beste Aktien“:

Feda Mecan

Veröffentlicht von

Ich investiere seit mehreren Jahren in internationale Start-ups und habe 2015 OnlineBanken.com gegründet, um ein transparentes und unabhängiges Finanzportal in Deutschland zu etablieren.