Die besten Baumarkt Aktien

Feda Mecan
| Anzahl Artikel: 383
Geschäftsführer und Investment-Experte Letzte Überarbeitung am 18. August 2022
Warum uns vertrauen?
Als Onlinebanken.com möchten wir dir dabei helfen, die für dich beste finanzielle Entscheidung zu treffen und gleichzeitig auch zu wissen, warum du sie getroffen hast. Deswegen findest du bei uns Ratgeberartikel und Testberichte. Unsere Testberichte schreiben wir und schauen dann im Anschluss erst, ob wir eine Provision erhalten können. Deswegen bewerten wir auch Anbieter mit guten Noten, die uns keine Provision auszahlen.

Es existieren große Baumarktketten, deren Aktien an der Börse notieren. Das bedeutet, dass du an der Kursentwicklung dieses Geschäftsmodells partizipieren kannst, indem du Anteile an den entsprechenden Unternehmen erwirbst. Dabei bestehen gewisse Vorteile, welche die Betreiber von Baumärkten haben. Allerdings entstehen durch ein Investment immer auch gewisse Risiken. Daher haben wir diesen Artikel geschrieben, um dir sowohl die Vor- als auch die Nachteile eines Investments in diese Branche vor Augen zu führen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Baumärkte stellen Geschäfte dar, in denen Kund:innen eine breite Auswahl an den verschiedensten Produkten in den Bereichen Bauen und Wohnen kaufen können. Viele Baumärkte haben zudem Gartenabteile, in denen Produkte für die Gartenpflege gekauft werden können.
  • Selbst in der Corona-Krise konnten Baumärkte ihre Umsätze steigern. Es handelt sich hierbei um ein krisenresistentes Geschäftsmodell.
  • Auch in wirtschaftlich schwachen Zeiten muss Geld ausgegeben werden für zwingend erforderliche Reparaturen. Daher besteht eine dauerhafte Nachfrage nach Produkten, die in Baumärkten angeboten werden.
  • Die Digitalisierung spielt auch in dieser Branche eine Rolle, viele Anbieter haben mittlerweile eine Webseite, in der Kund:innen Ware bestellen und anschließend in einem Geschäft ihrer Wahl abholen können. Wer hier nicht mitzieht, der könnte vom Markt verschwinden.
  • Aufgrund des eher geringen Risikos eignet sich ein Investment in diese Branche auch für konservative Investor:innen. Trotzdem besteht die Aussicht auf gute Renditen.

Disclaimer: Bei den nachfolgend aufgeführten Informationen handelt es sich um keine Anlageempfehlung. Sie dienen lediglich zu Informationszwecken und geben keine Auskunft über zukünftige Entwicklungen oder Renditen. Daher übernimmt Onlinebanken.com keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Informationen.

Marktübersicht

Die Baumarktindustrie war im Gegensatz zu vielen anderen Branchen von der Corona-Krise nicht ganz so stark betroffen. Schließlich besteht immer irgendwo Bedarf an Werkzeugen und Produkten, um Dinge am eigenen Haus zu reparieren. Manche Maßnahmen dienen zwar nur der Verschönerung des eigenen Heims. Oftmals geht es aber auch um zwingend notwendige Reparaturen, die keinen Aufschub dulden. Deshalb konnten viele Baumärkte offen bleiben oder mussten nur für kurze Zeit schließen, im Gegensatz zu vielen anderen Geschäften. So konnte die in Deutschland sehr bekannte Baumarktkette Hornbach die Umsätze trotz Corona steigern.

Auch in anderen Ländern zeichnet sich ein ähnlich positives Bild ab, was die Entwicklung von Baumärkten betrifft. Home Depot, der Platzhirsch in dieser Branche, konnte seinen Umsatz im Krisenjahr 2020 ebenfalls leicht steigern. Im darauffolgenden Jahr konnte der Umsatz sogar deutlich erhöht werden. Dies zeigt, dass die Betreiber von Baumärkten gut durch Krisen kommen, da sie Produkte liefern, die zwingend gebraucht werden und dementsprechend als krisenfest eingestuft werden können.

Was macht einen Baumarkt aus?

Bei Baumärkten handelt es sich um Geschäfte, die in der Regel alles mögliche enthalten, was an Materialien bzw. Produkten für den Bau benötigt wird. Hierzu gehören zum Beispiel Bauelemente, Baustoffe, Leuchtmittel, Tapeten, Farben, Eisenwaren und viele verschiedene Arten von Werkzeugen. Oftmals sind weitere Abteilungen in den jeweiligen Baumarkt integriert, die sich unter anderem mit dem Bereich Garten auseinandersetzen und hierfür entsprechende Produkte anbieten. Dementsprechend wird in einem Baumarkt oftmals ein sehr breites Produktportfolio angeboten.

Hinweis In einem Baumarkt kannst du normalerweise alles finden, was du für den Bau eines bestimmten Projektes benötigen wirst. Denn die Auswahl fällt sehr groß aus.

Baumarkt Aktien Branche: Die Besonderheiten des Marktes

In einem Baumarkt finden Kund:innen quasi alles, was sie benötigen, wenn wichtige Reparaturen oder Schönheitskorrekturen am Haus oder im Garten notwendig werden. Dementsprechend besteht immer eine Nachfrage nach den Produkten von Baumarktunternehmen. Die Corona-Krise hat gezeigt, dass das Geschäftsmodell krisenfest ist, denn auch in diesen schweren Zeiten konnte eine positive Umsatzentwicklung erreicht werden.

Der Markt zeichnet sich dementsprechend durch ein großes Zukunftspotenzial und ein sehr beständiges Geschäftsmodell aus. Denn bei steigenden Bevölkerungszahlen und einer steigenden Kaufkraft in vielen Ländern wird die Nachfrage nach Produkten aus Baumärkten mit Sicherheit nicht abnehmen. Denn dank der großen Produktauswahl sollten so ziemlich alle Kund:innen passende Produkte für sich und ihre Bedürfnisse finden können.

Prognose: Wie entwickelt sich der Markt für Baumarkt Aktien?

Es ist leider unmöglich, dir eine genau zutreffende Prognose bezüglich der zukünftigen Entwicklung von Baumarkt Aktien zu geben. Es lassen sich allerdings sehr gute Zukunftsaussichten attestieren, denn die Branche ist gut durch die Krise gekommen und hat gezeigt, dass immer eine entsprechende Nachfrage besteht. Es ist daher zu erwarten, dass sich Baumarkt Aktien auch in Zukunft positiv entwickeln werden. Bedenken sollten Anleger:innen allerdings, dass die Digitalisierung auch vor dieser Branche nicht halt macht.

Daher verfügen viele Baumarktunternehmen bereits über Webseiten, über welche die Kund:innen ihre Produkte bestellen können, welche dann in den vom Kunden festgelegten Baumarkt geliefert werden. Es ist zwingend notwendig, dass sich die Unternehmen mit der Digitalisierung auseinandersetzen und den Kund:innen ein möglichst gutes Erlebnis bei ihrem Einkauf bieten. Denn wer hier nicht mitzieht, der könnte langfristig vom Markt verschwinden. Auch wenn der gesamte Markt eine positive Rendite aufweisen sollte, so kann die Investition in einzelne Werte deutlich hiervon abweichen.

Hinweis Dementsprechend ist die Investition in eine einzelne Aktie immer noch mit einem gewissen Risiko verbunden, auch wenn die Branche als ganzes durchaus krisenfest ist.

Die Chancen und Risiken von Baumarkt Aktien

Um entscheiden zu können, ob sich eine Investition in Baumarkt Aktien lohnt, müssen die damit einhergehenden Risiken und Chancen gegeneinander abgewogen werden. Dementsprechend werden wir dir in diesem Abschnitt aufzeigen, welche Chancen Baumärkte bereithalten und welche Risiken sowie Probleme bestehen. Ein großer Vorteil von Baumärkten besteht im krisenresistenten Geschäftsmodell, denn auch in Krisen besteht noch eine Nachfrage nach den Produkten aus Baumärkten. Deshalb konnten Unternehmen dieser Branche ihre Umsätze auch während der Corona-Krise erhöhen. Zudem beinhalten Baumärkte in der Regel sehr viele verschiedene Produkte, sodass Kund:innen von einer entsprechend großen Auswahl profitieren können.

Daher sind Baumärkte für eine große Anzahl an Menschen sehr attraktiv. Allerdings wird für dieses Geschäftsmodell viel Kapital benötigt, da große Hallen gemietet oder gekauft werden müssen. Zudem müssen viele Produkte bereits vor einem möglichen Verkauf erworben werden, um sie in den Baumärkten zum Verkauf anzubieten. Die Digitalisierung kann auch in dieser Branche zu Umbrüchen führen. Wer sich nicht an die neuen Gegebenheiten anpasst, der könnte wichtige Marktanteile verlieren oder gar Pleite gehen. In dem Zusammenhang ist auch ein weiterer Nachteil zu nennen: Die Konkurrenz durch Anbieter wie Amazon. Denn Amazon bietet auch Produkte an, die in Baumärkten enthalten sind und könnte diesen so Kund:innen wegnehmen.

Vorteile
  • Krisenfestes Geschäftsmodell
  • Trotz Corona-Krise konnten die Umsätze gesteigert werden
  • Baumärkte verfügen über ein sehr großes Produktangebot
Nachteile
  • Kapitalintensives Geschäftsmodell
  • Unternehmen müssen die Digitalisierung erfolgreich bewältigen
  • Konkurrenz durch Unternehmen wie Amazon und Walmart

Lohnt es sich in Baumarkt Aktien zu investieren?

Eine Investition in Baumarkt Aktien kann sich durchaus lohnen. Wobei dies natürlich auch von deinem persönlichen Investmentprofil abhängig ist. Es ist zu erwarten, dass die Betreiber von Baumärkten aufgrund der dauerhaften Nachfrage auch in Zukunft gut durch Krisen kommen werden. Dementsprechend fällt das Risiko in dieser Branche deutlich niedriger aus als in vielen anderen Märkten. Da viele Anleger:innen genau auf das Risikoprofil einer bestimmten Branche achten, könnte dieser Faktor dazu führen, dass die Investition in Baumarkt Aktien als lohnenswert wahrgenommen wird.

Aber auch die Rendite von Baumarkt Aktien kann sich sehen lassen. So konnte man mit der Aktie von Home Depot sein angelegtes Kapital in einem Zeitraum von 5 Jahren verdoppeln. Eine langfristige Investition in die Baumarktindustrie sollte sich daher auszahlen. Selbst in der Corona-Krise konnten die Umsätze erhöht werden, sodass sich sehr positive Aussichten bezüglich der Zukunft von Unternehmen ergibt, die in dieser Branche tätig sind.

Hinweis Langfristig sollte sich eine Investition in die Baumarktindustrie auszahlen. Dabei fällt das Risiko eher gering aus, denn auch in Krisen werden die Produkte dieser Unternehmen nachgefragt.

Die Baumarkt Aktien im Überblick

Wir möchten dir in den folgenden Abschnitten einige der größten Unternehmen in diesem Bereich vorstellen, deren Anteile du an einer Börse erwerben kannst. Denn dadurch bekommst du eine noch bessere Übersicht über den Markt und kannst dich näher mit einzelnen Aktien auseinandersetzen:

NameISINWKN
Home DepotUS4370761029866953
HORNBACH HoldingDE0006083405608340
Kingfisher plcGB0033195214812861
Einhell Germany AGDE0005654933565493
BAYWA AGDE0005194062519406

Home Depot

Home Depot gilt als der größte Baumarktanbieter der Welt. Der Konzern wurde im Jahr 1978 gegründet und hat seinen Sitz in den USA. Insgesamt betreibt Home Depot mehr als 2.280 Geschäfte in den USA und weiteren Standorten in Puerto Rico, Mexiko, Kanada, Guam und den Virgin Islands. Dabei ist das Angebot des Unternehmens sowohl an Baufirmen und Handwerker als auch auf Privatpersonen zugeschnitten, die ihr Heim selbst reparieren bzw. verschönern möchten. Pflanzen und Gartenprodukte werden ebenfalls angeboten.

Hornbach Holding

Bei der Hornbach Holding handelt es sich um den Mutterkonzern der Hornbach-Gruppe. Diese Muttergesellschaft verfügt über verschiedene Beteiligungen, die wichtigste ist hierbei allerdings die Hornbach-Baumarkt AG. Diese betreibt große Baumärkte, die über integrierte Gartenbereiche verfügen, sodass den Kund:innen ein besonders großes Produktangebot zur Verfügung steht. Baumärkte werden allerdings nicht nur in Deutschland betrieben, sondern auch in einigen weiteren Ländern innerhalb Europas. Momentan kannst du noch Aktien direkt an der Hornbach-Baumarkt AG erwerben, allerdings ist ein Delisting seitens der Hornbach Holding geplant, um in Zukunft nur noch mit einer einzigen Aktie an der Börse handelbar zu sein.

Kingfisher plc

Kingfisher plc ist ein Anbieter von Einzelhandelsgeschäften, die hauptsächlich Produkte für den Bau und für Heimwerker anbieten. Der Konzern verfügt über mehr als 1.360 Niederlassungen in 10 Ländern innerhalb von Europa. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1982. Der Unternehmenssitz befindet sich in London. Kund:innen des Konzerns können auf ein sehr breites Produktangebot zugreifen. Dieses besteht aus Produkten für die Bereiche Bauen, Garten, Wohnen, Technik und Geschenkartikel.

Einhell Germany AG

Bei der Einhell Germany AG handelt es sich um die Zentrale des Einhell-Unternehmens. Dieser Konzern gehört zu den weltweit größten Anbietern von Produkten für Hand- und Heimwerker. Diese können sowohl im Haus als auch im Garten angewendet werden. Zu den angebotenen Produkten zählen unter anderem stationäre Werkzeuge, Zubehör, Elektrowerkzeuge sowie Produkte im Bereich der Gartenpflege.

BayWa AG

Die BayWa AG wurde bereits im Jahr 1972 gegründet. Seinen Sitz hat der Konzern in München. Dabei steht BayWa für Bayerische Warenvermittlung landwirtschaftlicher Genossenschaften. Ursprünglich wurde das Unternehmen gegründet, um die heimische Landwirtschaft zu unterstützen. Allerdings expandierte der Konzern und ist mittlerweile dank entsprechender Beteiligungen und Tochterunternehmen in über 50 Ländern vertreten. Dabei gehört die BayWa AG zu den Unternehmen in Europa mit den größten Umsätzen. Der Konzern betreibt Handel mit Baustoffen, Diesel, Heizöl, Schmierstoffen, Obst und landwirtschaftlichen Betriebsmitteln.

Für wen eignen sich Baumarkt Aktien?

Die Investition in Baumarkt Aktien kann sich für eine breite Gruppe an Investor:innen lohnen. Denn der Markt konnte selbst während der Corona-Krise noch eine positive Performance erzielen. Das Geschäftsmodell kann als krisenfest bezeichnet werden, denn es besteht in jeder Marktlage eine gewisse Nachfrage. Zwingend notwendige Reparaturen können schließlich nicht aufgeschoben werden. Ein Investment in diese Branche ist daher auch eher konservativen Anleger:innen zu empfehlen, die keine großen Risiken eingehen möchten.

Um das Risiko weiter zu reduzieren, sollten diese allerdings nicht nur in eine einzelne Aktie investieren. Denn einzelne Unternehmen können auch in diesem Markt durch schlechtes Management entweder hohe Kursverluste erleiden oder Pleite gehen. Ein gewisses Risiko bleibt selbst in einer vergleichsweise risikoarmen Branche bestehen. Aber auch für Stockpicker ist dieser Markt geeignet, in der Vergangenheit konnten mit einzelnen Investments in Baumarkt Aktien hohe Gewinne erzielt werden. Aufgrund einer dauerhaften Nachfrage, die auch in Zukunft anhalten sollte, eignet sich eine Investition zudem für Investor:innen mit langfristigem Anlagehorizont.

Baumarkt Aktien ETFs: Die Alternative zur Baumarkt Aktie

Wer nicht den hohen Risiken von einzelnen Aktien ausgesetzt sein möchte, der kann als Alternative auch in einen sogenannten ETF investieren. Dieser stellt ein passives Anlageprodukt dar, welches einen bestimmten Referenzindex abbildet. Dabei überzeugen ETFs vor allem mit einer niedrigen Kostenstruktur und einer breiten Diversifikation, die bereits mit wenig Kapital möglich ist. Allerdings gibt es keinen ETF, welcher explizit die Baumarktbranche abdeckt. Eine Alternative könnte die Investition in einen Einzelhandel-ETF sein, weil diese häufig auch Baumarkt Aktien enthalten. Hierzu gehört beispielsweise der VanEck Retail ETF, welcher zu fast 10% aus Anteilen an Home Depot besteht.

Empfehlenswerte ETFs sind:

  • VanEck Retail ETF

Fazit: Risikoarme Branche mit gutem Renditeprofil

Bei der Baumarktindustrie handelt es sich um eine krisenfeste Branche. Dies liegt daran, dass selbst in wirtschaftlich schwachen Phasen notwendige Reparaturen durchgeführt werden müssen. Diese können nicht einfach aufgeschoben werden. Dementsprechend fällt das Risiko bei Investitionen in diese Branche verhältnismäßig gering aus. Dieser Markt eignet sich somit auch für konservative Anleger:innen. Trotzdem konnten in der Vergangenheit bereits attraktive Renditen generiert werden, sodass sich ein positives Rendite-Risiko-Profil bei Investments in diesen Bereich ergibt. Baumarkt Aktien sind daher sehr attraktiv.

Baumarkt Aktien: Selbst investieren?

Wenn du nicht über die notwendige Zeit verfügst oder einfach keine Lust hast, dich mit dem Aktienmarkt auseinanderzusetzen, dann kannst du trotzdem von den hohen Renditen dieses Markts profitieren. Möglich machen dies sogenannte Robo-Advisors. Diese stellen ein neuartiges Anlageprodukt dar, welches dein Portfolio an deiner Stelle verwaltet und bei Bedarf erforderliche Umschichtungen ausführt. Dein einziger Job ist es in diesem Fall, dich für eine bestimmte Anlagestrategie zu entscheiden.

Wer Aktien oder andere Wertpapiere erwerben möchte, der ist hierfür zwingend auf ein Depot angewiesen. Allerdings existiert eine sehr große Anzahl an unterschiedlichen Anbietern, sodass es sehr lange dauern kann, bis du den zu dir passenden Anbieter endlich gefunden hast. Möglicherweise triffst du unter Umständen sogar eine schlechte Entscheidung. Wir möchten dich mit unserem Know-How unterstützen und haben daher einen Depot-Vergleich geschrieben. Dieser soll dir bei der Auswahl des passenden Anbieters unterstützend unter die Arme greifen, was dir einiges an Zeit einsparen kann. Außerdem profitierst du von niedrigeren Gebühren.

FAQ: Fragen und Antworten zu den Baumarkt Aktien

Welches Risiko ist mit Baumarkt Aktien verbunden?

Ein großes Risiko von Baumarkt Aktien besteht im Geschäftsmodell, welches viel Kapital benötigt. Zudem stellen Anbieter wie Amazon, die ebenfalls Produkte für Heimwerker anbieten, eine Gefahr dar. Denn Kund:innen könnten zu diesem Anbieter abwandern.

Gibt es ETFs, welche die Baumarktindustrie abdecken?

Es gibt keine ETFs, welche explizit die Baumarktbranche abbilden. Eine Alternative besteht in Einzelhandels-ETFs, die Baumarkt Aktien enthalten. Der VanEck Retail ETF zum Beispiel besteht zu 10% aus Aktien von Home Depot.

Für wen kann sich eine Investition in Baumarkt Aktien lohnen?

Ein Investment in Baumarkt Aktien kann sich sowohl für renditehungrige als auch für konservative Investor:innen lohnen. Denn in der Vergangenheit konnten in dieser Branche bereits hohe Renditen erzielt werden. Dabei fällt das Risiko aufgrund des krisenfesten Geschäftsmodells gering aus.

Feda Mecan

Veröffentlicht von

Ich investiere seit mehreren Jahren in internationale Start-ups und habe 2015 OnlineBanken.com gegründet, um ein transparentes und unabhängiges Finanzportal in Deutschland zu etablieren.