Die besten Kaffee Aktien

Feda Mecan
| Anzahl Artikel: 362
Geschäftsführer und Investment-Experte Letzte Überarbeitung am 12. September 2022
Warum uns vertrauen?
Als Onlinebanken.com möchten wir dir dabei helfen, die für dich beste finanzielle Entscheidung zu treffen und gleichzeitig auch zu wissen, warum du sie getroffen hast. Deswegen findest du bei uns Ratgeberartikel und Testberichte. Unsere Testberichte schreiben wir und schauen dann im Anschluss erst, ob wir eine Provision erhalten können. Deswegen bewerten wir auch Anbieter mit guten Noten, die uns keine Provision auszahlen.

Millionen von Menschen trinken ihn jeden Tag: Die Rede ist von Kaffee. Viele Menschen kommen morgens überhaupt nicht in Schwung, ohne ihre tägliche Tasse Kaffee. Große Teile der Gesellschaft sind regelmäßige Kaffeetrinker. Dementsprechend handelt es sich hierbei um einen sehr großen Markt, welcher auch für Investor:innen sehr interessant sein könnte. Daher möchten wir in diesem Artikel näher darauf eingehen, was diesen Markt auszeichnet und welche Vor- sowie Nachteile sich bei einem Investment in Kaffee Aktien ergeben.

Das Wichtigste in Kürze

  • Kaffee ist ein koffeinhaltiges Getränk, das wach macht. Er ist mittlerweile fest in unseren Alltag integriert und für viele Menschen unerlässlich, um morgens in Schwung zu kommen.
  • In 2020 haben Verbraucher:innen im Durchschnitt 168 Liter Bohnenkaffee konsumiert. Dies entspricht einem größeren Konsum als Mineralwasser.
  • Prognosen gehen auch in den nächsten Jahren noch von einem Wachstum von etwa 4% pro Jahr aus. Das Wachstum könnte durch die Erschließung des asiatischen Raums weiter steigen.
  • Unternehmen dieser Branche sind extrem abhängig vom Kaffeekonsum der Menschen. Fällt dieser in Zukunft geringer aus, dann könnte es zu großen Kursverlusten kommen.
  • Da es sehr viele Anbieter von Kaffee-Produkten gibt, fällt die Konkurrenz entsprechend groß aus.

Disclaimer: Bei den nachfolgend aufgeführten Informationen handelt es sich um keine Anlageempfehlung. Sie dienen lediglich zu Informationszwecken und geben keine Auskunft über zukünftige Entwicklungen oder Renditen. Daher übernimmt Onlinebanken.com keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Informationen.

Marktübersicht

Das Trinken von Kaffee ist fester Bestandteil des Alltags vieler Menschen. Das koffeinhaltige Getränk wird dabei in der Regel morgens, oft aber auch über den Tag verteilt getrunken. Das im Kaffee enthaltene Koffein soll wach machen und somit die Leistungsfähigkeit hoch halten, weswegen viele Büros über Kaffeemaschinen verfügen, an denen sich die Mitarbeiter bedienen können. Dementsprechend wird das Getränk nicht nur zuhause, sondern oftmals auch auf der Arbeitsstelle konsumiert. Kaffee ist nicht mehr aus der heutigen Gesellschaft wegzudenken. Dies lässt sich durch entsprechende Zahlen belegen. Im Jahr 2020 haben gewöhnliche Konsument:innen in Deutschland im Schnitt etwa 168 Liter Bohnenkaffee zu sich genommen.

Das bedeutet, dass der durchschnittliche Deutsche mehr Kaffee konsumiert als Mineralwasser. Während Kaffee in der Vergangenheit noch ein knappes Gut war, konsumiert heute fast jeder das koffeinhaltige Getränk. Kaffee wird in großen Mengen angebaut und ist selbst für Normalverdiener erschwinglich. Auch die Auswahl hat im Laufe der Zeit immer weiter zugenommen. Es gibt viel mehr Produkte als nur den simplen Filterkaffee. Zu den beliebten Produkten gehören unter anderem Espresso, Cappuccino und viele weitere. Der Markt befindet sich zudem im Wachstum, da immer mehr von dem koffeinhaltigen Getränk getrunken wird.

Hinweis Kaffee ist fest in der Gesellschaft verankert. Viele brauchen ihn, um ihre Müdigkeit zu bekämpfen und leistungsfähiger zu sein.

Kaffee Aktien Branche: Die Besonderheiten des Marktes

Im Jahr 2020 wurden weltweit ca. 390 Milliarden Euro mit Kaffee umgesetzt. Der Markt fällt dementsprechend bereits jetzt riesengroß aus, überall auf der Welt wird regelmäßig Kaffee getrunken. Es handelt sich daher nicht um einen Nischenmarkt, sondern um ein bereits etabliertes Produkt. Das bedeutet, dass dieser Markt kein allzu großes Risiko birgt, aber in Zukunft auch keine besonders hohen Wachstumsraten zu erwarten sind. Eine weitere Besonderheit dieser Branche besteht darin, dass sich auf dem Markt viele verschiedene Anbieter tummeln.

Die Auswahl reicht von kleinen, inhabergeführten Cafés, bis hin zu riesengroßen Ketten, die ihre Markenprodukte weltweit anbieten. Zudem entstehen immer wieder neue Produkte und Kreationen. Es gibt mittlerweile extrem viele verschiedene Geschmacksrichtungen und Produkte. Zu diesen gehören beispielsweise Kaffee-Kapseln, Kaffeevollautomaten und Kaffee-Pads. Mittlerweile sind einige Verbraucher:innen auch bereit, sehr viel Geld in die Hand zu nehmen, um eine qualitativ hochwertige Kaffeemaschine zu erwerben. Dies ist ein sehr gutes Zeichen, wenn die Menschen bereit sind, sehr viel Geld für ein bestimmtes Produkt auszugeben.

Prognose: Wie entwickelt sich der Markt für Kaffee Aktien?

In vielen Branchen ist es sehr schwer vorherzusehen, in welche Richtung sich der Markt zukünftig entwickeln könnte. Eine hundertprozentig genaue Prognose bezüglich des Marktes für Kaffee Aktien ist ebenfalls nicht möglich. Allerdings ist fest davon auszugehen, dass sich das Getränk auch in der Zukunft einer sehr großen Beliebtheit erfreuen wird. Schließlich handelt es sich hierbei um das Lieblingsgetränk vieler Verbraucher:innen. Zudem hat der Konsum von Kaffee durch das enthaltene Koffein den Effekt, dass er wacher und leistungsfähiger macht. Weiterhin macht das Getränk durchaus süchtig. Wer seinen Kaffee absetzt, der kann unter anderem mit Kopfschmerzen oder depressiven Verstimmungen konfrontiert werden.

Die leichte Erhältlichkeit, die große gesellschaftliche Akzeptanz sowie die große Auswahl an verschiedenen Sorten und Geschmacksrichtungen sollten dafür sorgen, dass auch in Zukunft jede Menge Kaffee getrunken wird. Schätzungen gehen davon aus, dass der Umsatz mit Kaffee weltweit im Jahr 2025 auf etwa 439 Milliarden Euro ansteigen soll. Es wird also ein jährliches Wachstum in Höhe von 4% prognostiziert. Wir halten dies für absolut realistisch und gehen fest davon aus, dass auch in einigen Jahren noch sehr viel Kaffee konsumiert werden wird, sodass die Zukunftsperspektive dieser Branche als positiv einzustufen ist.

Hinweis Der Kaffeemarkt ist bereits heute sehr groß und soll in Zukunft noch weiter wachsen.

Die Chancen und Risiken von Kaffee Aktien

Um zu erkennen, ob sich ein Investment lohnt, müssen wir sowohl die Chancen als auch die Risiken einander gegenüberstellen. Sehr vorteilhaft bei diesem Markt ist die Tatsache, dass Kaffee aus unserer heutigen Gesellschaft nicht mehr wegzudenken ist und in sehr großen Mengen konsumiert wird. Da das koffeinhaltige Produkt fest in den Alltag der meisten Menschen integriert ist, ist es sehr unwahrscheinlich, dass wir einen Einbruch der Nachfrage erleben werden. Dementsprechend geht man davon aus, dass der Markt in Zukunft weiter wachsen wird, was zu noch höheren Umsätzen bei Unternehmen in dieser Branche führen würde.

Zudem besteht großes Potenzial in Märkten, in denen das Produkt noch nicht so sehr integriert ist. Hierbei ist insbesondere der asiatische Raum zu nennen, welcher über eine große Anzahl an potenziellen Kund:innen verfügt. Trotzdem sollten Investor:innen kein allzu hohes Wachstum erwarten, schließlich handelt es sich um einen großen und bereits etablierten Markt. Zudem sind Unternehmen dieser Branche sehr stark vom Konsum von Kaffee abhängig. Sollte sich in Zukunft eine Veränderung des Trinkverhaltens der Menschen ergeben, was zu einem geringeren Konsum von Kaffee führt, dann hätte dies schwerwiegende Auswirkungen. Außerdem besteht eine sehr große Anzahl an Konkurrenten, weil viele Unternehmen Kaffee-Produkte anbieten.

Vorteile
  • Kaffee ist fester Teil unserer Gesellschaft und wird regelmäßig sowie in sehr großen Mengen konsumiert
  • Es wird erwartet, dass der Markt weiter wächst und in Zukunft noch mehr Umsatz mit Kaffee generiert wird
  • Die Erschließung von weiteren großen Märkten, in denen noch nicht so viel Kaffee konsumiert wird, bietet großes Potenzial für langanhaltendes Wachstum. Hierzu gehört zum Beispiel der asiatische Raum.
Nachteile
  • Kaffee ist bereits etabliert und der Markt ist sehr groß. Es sind daher in Zukunft keine großen Wachstumsraten zu erwarten.
  • Kaffee Aktien sind abhängig vom Konsum der Menschen. Konsumieren diese in Zukunft weniger Kaffee, dann könnte dies zu hohen Kursverlusten führen.
  • Es gibt sehr viel Konkurrenz, da es extrem viele Anbieter von Kaffee-Produkten gibt.

Lohnt es sich in Kaffee Aktien zu investieren?

Ein Investment in Kaffee Aktien sieht durchaus vielversprechend aus. Das Produkt erfreut sich einer großen Nachfrage, welche Prognosen zufolge in Zukunft weiter steigen soll. Wir schätzen das Risiko, dass in der Zukunft deutlich weniger Kaffee konsumiert wird als äußerst gering ein. Dementsprechend handelt es sich unserer Ansicht nach um ein recht sicheres Investment. Hierbei sollten Anleger:innen in der Lage sein, solide Renditen zu erwirtschaften. Sehr hohe Gewinne sollten allerdings nicht erwartet werden, da der Markt bereits jetzt sehr groß ist und es demnach weniger Raum für Wachstum gibt.

Dies gilt für den breiten Markt, Investitionen in einzelne Unternehmen können sich hiervon aber stark unterscheiden. Wer auf kleinere oder besonders gut geführte Unternehmen setzt, der könnte möglicherweise auch deutlich höhere Renditen einfahren. Dadurch würde allerdings auch ein höheres Risiko entstehen, dessen sollten sich Anleger:innen bewusst sein.

Hinweis Mit einem Investment in den breiten Markt sollten recht ansehnliche Renditen bei gleichzeitig geringem Risiko möglich sein. Einzelne Investments können hiervon allerdings abweichen.

Die besten Kaffee Aktien im Überblick

Wir wollen dir einen besseren Überblick über den Markt verschaffen, indem wir dir in den folgenden Abschnitten auch einzelne Werte vorstellen, die wir für aussichtsreich halten:

NameISINWKN
StarbucksUS8552441094884437
De’LonghiIT0003115950694642
Luckin Coffee AktieUS54951L1098A2PJ6S
NestleCH0038863350A0Q4DC
Coffee Holding CompanyUS1921761052A0ER78

Starbucks

Bei Starbucks handelt es sich um eine weltweit beliebte Kaffeekette. Dabei bietet der Konzern eine sehr große Auswahl an verschiedenen Kaffeegetränken an. In den vielen Filialen wird aber nicht nur Kaffee angeboten, sondern auch Tee, kalte Mixgetränke und Fruchtsäfte. Auch kleinere Snacks werden angeboten. Hierbei handelt es sich unter anderem um Süß- und Backwaren sowie Wraps und Snackboxen mit Salat. Starbucks wurde bereits im Jahr 1971 gegründet und hat seinen Sitz in den USA. Insgesamt verfügt der Konzern über mehr als 33.800 Filialen auf der ganzen Welt. Die meisten Standorte befinden sich in den USA. Mittlerweile ist man in mehr als 70 Ländern vertreten.

De’Longhi

Bei De’Longhi handelt es sich um einen Produzenten von Haushaltsgeräten. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Treviso, Italien. Gegründet wurde der Konzern bereits im Jahr 1902 und besteht dementsprechend schon seit sehr langer Zeit am Markt. Dabei erfreuen sich insbesondere die Kaffeemaschinen von De’Longhi großer Beliebtheit. Das Produktportfolio des Unternehmens besteht allerdings nicht nur aus Espressomaschinen und Kaffeevollautomaten, sondern auch aus Küchengeräten wie zum Beispiel Wasserkochern, Fritteusen oder Toastern. Auch Staubsauger, Bügelstationen sowie einige Klimageräte werden vom Unternehmen angeboten.

Luckin Coffee

Luckin Coffee ist ein noch sehr junges Unternehmen. Es wurde erst im Jahr 2017 gegründet und hat seinen Sitz in Peking, China. Der Konzern hat sehr unter der Corona-Krise gelitten, der Kurs der Aktie brach extrem stark ein. Mittlerweile konnte sich der Kurs aber wieder etwas erholen. Der Konzern verfügt über mehr als 6.000 Filialen in China. Damit hat Luckin Coffee sogar mehr Standorte in China als die führende Kaffeekette Starbucks. Rund 4.400 dieser Geschäfte werden von Luckin Coffee selbst betrieben, während etwas mehr als 1.600 Läden von Partnern bewirtschaftet werden.

Nestle

Nestle ist ein Schweizer Konzern, welcher über ein sehr großes Produktportfolio im Lebensmittel-Bereich verfügt. Dabei gehören neben vielen anderen auch Kaffee-Produkte zum Unternehmen. Nestle stellt sein eigenes Kaffeesortiment her und vertreibt diese über die Marken Nescafe und Nestle. Da das Unternehmen viele weitere Lebensmittel und Getränke im Angebot hat, handelt es sich nicht um einen reinen Kaffee-Hersteller, sondern um ein breit diversifiziertes Investment, das ebenfalls Kaffee-Produkte enthält.

Coffee Holding Company

Die Coffee Holding Company wurde bereits im Jahr 1971 gegründet. Hierbei handelt es sich um einen Großhandelskaffeeröster und -händler, welcher in den USA operiert. Als Kaffeegroßhändler stellt der Konzern den Kaffee nicht nur her, sondern röstet ihn auch, verpackt ihn und übernimmt Marketing und Vertrieb. Das Unternehmen ist in 3 verschiedenen Produktkategorien tätig. Hierzu zählt der Rohkaffee für den Großhandel sowie Markenkaffee und Kaffee für Eigenmarken.

Für wen eignen sich Kaffee Aktien?

Ein Investment in den breiten Markt eignet sich vor allem für eher risikoscheue Investor:innen, deren Fokus nicht auf einer sehr hohen Rendite liegt. Denn hierdurch sollten sich solide Gewinne erwirtschaften lassen, ohne einem großen Risiko ausgesetzt zu sein. Schließlich dürfte die Nachfrage nach Kaffee auch in Zukunft hoch ausfallen, da das Produkt so stark in unseren Alltag integriert ist. Der Markt ist sowohl für kurzfristig als auch für langfristig orientierte Investor:innen interessant. Denn der Markt soll auch in den nächsten Jahren noch positive Wachstumsraten aufweisen und könnte durch eine größere Nachfrage aus der asiatischen Region unter Umständen stärker als erwartet wachsen.

Es ist davon auszugehen, dass die Nachfrage langfristig stabil bleibt, sodass sich eine Investition auch mit langfristigem Anlagehorizont auszahlen sollte. Für Anleger:innen, die eine sehr hohe Rendite erzielen möchten, dürfte sich die Investition in den ganzen Markt aber eher weniger lohnen. Trotzdem ist der Markt aufgrund zahlreicher Einzelwerte nicht uninteressant. Durch geschickte Unternehmensauswahl ist hier auch eine deutliche Überrendite gegenüber dem breiten Markt möglich.

Kaffee Aktien ETFs: Die Alternative zur Kaffee Aktie

Da ein Investment in einzelne Unternehmen immer mit einem höheren Risiko einhergeht als wenn in viele verschiedene Werte investiert wird, sollten die meisten Investor:innen lieber zu sogenannten ETFs greifen. Denn diese bilden einen ausgewählten Referenzindex nach. Weil es sich nicht um ein aktiv gemanagtes Produkt handelt, fallen die Gebühren gering aus und es ist bereits mit wenig Kapital eine gute Diversifikation möglich. Allerdings gibt es keinen ETF, welcher nur Kaffee Aktien abbildet.

Als Alternative können Anleger:innen in viele unterschiedliche Werte innerhalb der Branche investieren, um so eine breite Diversifikation zu erreichen. Dies ist allerdings mit einem größeren Kapitaleinsatz verbunden. Wer das nicht möchte, der kann auch in einen ETF auf Lebensmittel investieren. Bei unserer Empfehlung sind mehrere große Getränkekonzerne enthalten, die auch Kaffee-Produkte anbieten.

Empfehlenswerte Kaffee Aktien ETFs sind:

  • First Trust NASDAQ Food & Beverage ETF

Fazit: Risikoarme Branche mit solidem Wachstumspotenzial

Kaffee ist im Alltag der meisten Menschen im Westen bereits fest verankert und nicht mehr wegzudenken. Dementsprechend handelt es sich um einen etablierten Markt, welcher auch in Zukunft eine große Nachfrage generieren können sollte. Das Risiko einer Investition in den breiten Markt sollte daher aller Voraussicht nach eher gering ausfallen. Zudem besteht Potenzial für weiteres Wachstum, wenn sich das Getränk auch im asiatischen Raum durchsetzen kann. Allzu hohe Wachstumsraten sollten Investor:innen aber nicht erwarten, schließlich ist die Branche bereits ziemlich groß. Mit einzelnen Werten könnten allerdings auch noch sehr hohe Renditen erwirtschaftet werden.

Kaffee Aktien: Selbst investieren?

Wenn du dich nicht selbst um dein Portfolio und deine Investments kümmern willst, dann kannst du diesen Prozess auch ganz einfach auslagern. Möglich gemacht wird dies durch sogenannte Robo-Advisors. Dieses Anlageprodukt sorgt dafür, dass du dich nur einmal auf eine bestimmte Strategie festlegen musst. Anschließend kannst du dich entspannen und den Robo Advisor die Arbeit für dich erledigen lassen. Denn dieser wird sich dann um dein Portfolio kümmern und unter Umständen auch Umschichtungen durchführen, wenn dies nötig werden sollte.

Jeder, der mit Wertpapieren handeln möchte, benötigt hierfür ein Depot. Damit du allerdings einen auf deine Bedürfnisse zugeschnittenen Anbieter findest, kann einiges an Zeit und Arbeit fällig werden. Dementsprechend haben wir einen umfassenden Depot-Vergleich ins Leben gerufen. Dieser unterstützt dich bei der Wahl des passenden Anbieters und gibt dir viele hilfreiche Informationen an die Hand. Mithilfe dieser sollte es kein Problem mehr darstellen, den richtigen Anbieter zu finden.

FAQ: Fragen und Antworten zu den besten Kaffee Aktien

Welche Risiken bestehen bei einer Investition in Kaffee Aktien?

Unternehmen, welche im Kaffeemarkt tätig sind, sind extrem abhängig davon, dass auch in Zukunft jede Menge Kaffee konsumiert wird. Sollte daher zukünftig weniger Kaffee getrunken werden, hätte dies negative Auswirkungen auf die Branche.

Gibt es ETFs, die ausschließlich Kaffee Aktien abdecken?

Nein, die gibt es leider nicht. Eine Alternative könnte allerdings der First Trust NASDAQ Food & Beverage ETF darstellen. Denn dieser enthält auch Anteile an Getränkekonzernen, welche einige Kaffee-Produkte im Sortiment haben.

Für wen kann sich eine Investition in Kaffee Aktien lohnen?

Da Kaffee fester Bestandteil der heutigen Gesellschaft ist und regelmäßig in großen Mengen konsumiert wird, fällt das Risiko dieser Branche eher gering aus, sodass sich ein Investment auch für risikoaverse Investor:innen lohnen könnte.

Weitere Artikel aus der Reihe „Beste Aktien“:

Feda Mecan

Veröffentlicht von

Ich investiere seit mehreren Jahren in internationale Start-ups und habe 2015 OnlineBanken.com gegründet, um ein transparentes und unabhängiges Finanzportal in Deutschland zu etablieren.