Die besten brasilianischen Aktien

Feda Mecan
| Anzahl Artikel: 362
Geschäftsführer und Investment-Experte Letzte Überarbeitung am 8. September 2022
Warum uns vertrauen?
Als Onlinebanken.com möchten wir dir dabei helfen, die für dich beste finanzielle Entscheidung zu treffen und gleichzeitig auch zu wissen, warum du sie getroffen hast. Deswegen findest du bei uns Ratgeberartikel und Testberichte. Unsere Testberichte schreiben wir und schauen dann im Anschluss erst, ob wir eine Provision erhalten können. Deswegen bewerten wir auch Anbieter mit guten Noten, die uns keine Provision auszahlen.

Die meisten Anleger:innen fokussieren sich auf große sowie bekannte Märkte. Hierzu gehören beispielsweise der amerikanische und der deutsche Aktienmarkt. Doch auch in anderen Regionen lassen sich äußerst interessante Unternehmen finden, deren Anteile an der Börse erworben werden können. In diesem Artikel möchten wir dir daher den brasilianischen Aktienmarkt näher bringen. Damit du dir ein umfassendes Bild über brasilianische Aktien machen kannst, werden wir dir sowohl die Vor- als auch Nachteile dieses Marktes vorstellen und dabei auch auf länderspezifische Gegebenheiten eingehen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die brasilianische Bevölkerung soll auch in den nächsten Jahren wachsen, sodass brasilianische Unternehmen in Zukunft mehr potenzielle Kund:innen erreichen können.
  • Im Jahr 2020 litt die brasilianische Wirtschaft unter der Corona-Krise und verbuchte ein Minus von fast 4%. In der Zukunft soll das Wirtschaftswachstum aber wieder auf etwa 2% pro Jahr ansteigen.
  • Der brasilianische Aktienmarkt ist momentan extrem niedrig bewertet. Der MSCI Brazil, welcher 85% dieses Marktes abdeckt, kommt auf ein KGV von gerade einmal knapp über 6.
  • In Brasilien herrscht eine recht hohe Korruption, wie unschwer an den Rankings des Korruptionsindex erkennbar ist. Dies hat sich im Laufe der Zeit nicht gebessert.
  • Eine Investition in den brasilianischen Aktienmarkt ist mit einem Klumpenrisiko verbunden. Die 2 größten Branchen machen etwas mehr als die Hälfte des Marktes aus.

Disclaimer: Bei den nachfolgend aufgeführten Informationen handelt es sich um keine Anlageempfehlung. Sie dienen lediglich zu Informationszwecken und geben keine Auskunft über zukünftige Entwicklungen oder Renditen. Daher übernimmt Onlinebanken.com keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Informationen.

Marktübersicht

Sieht man sich die Wertentwicklung der vergangenen 15 Jahre an, dann fällt die verhältnismäßig schlechte Entwicklung des MSCI Brazil ins Auge. Dieser Index enthält 49 Einzelwerte und stellt damit etwa 85% des brasilianischen Aktienmarkts dar. Dabei deckt der Index mittelgroße und große Unternehmen ab. Über einen Zeitraum von 15 Jahren konnte der MSCI Brazil eine Performance von ca. 110% erreichen. Diese fällt somit zwar positiv aus, allerdings haben sowohl der MSCI All Country World-Index als auch der MSCI Emerging Markets in der gleichen Zeit deutlich besser abgeschnitten.

So kommt der MSCI All Country World-Index mit einer Rendite von rund 220% auf das Doppelte. Auch der MSCI Emerging Markets hat mit einer Rendite von insgesamt etwa 151% Investor:innen deutlich größere Gewinne beschert. Dies hat allerdings dazu geführt, dass die Bewertung von brasilianischen Aktien momentan extrem niedrig ist. Während das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) des MSCI ACWI bei 17,67 und beim MSCI Emerging Markets bei 13,11 liegt, beträgt das KGV des MSCI Brazil lediglich 6,03. Dementsprechend sind brasilianische Aktien im Moment viel günstiger bewertet als die meisten anderen Märkte. Auch die Dividendenrendite liegt mit über 10% auf einem extrem hohen Niveau.

Hinweis Sollte sich die Bewertung des brasilianischen Aktienmarkts der des MSCI Emerging Markets annähern, dann können sich Investor:innen auf sehr hohe Renditen einstellen.

Brasilianische Aktien Branche: Die Besonderheiten des Marktes

Der MSCI Brazil deckt den größten Teil des brasilianischen Aktienmarkts ab und besteht zu jeweils über 25% aus den Sektoren Finanzen und Material. Damit stellen diese 2 Branchen etwas mehr als die Hälfte des brasilianischen Aktienmarkts dar, sodass ein gewisses Klumpenrisiko besteht. Der drittgrößte Sektor ist Energie, welcher fast 17% ausmacht. Brasilien beherbergt mittlerweile über 212 Millionen Menschen. Im Jahr 1960 waren es lediglich etwa 72 Millionen Menschen. Die Bevölkerung ist seitdem über mehrere Jahrzehnte kontinuierlich gewachsen. Es wird erwartet, dass die Bevölkerung Brasiliens auch in den nächsten Jahren jedes Jahr ansteigen wird. Im Jahr 2027 sollen bereits fast 222 Millionen Menschen in dem Land leben.

Zwar ist das Wirtschaftswachstum von Brasilien im Corona-Jahr 2020 um fast 4% eingebrochen, allerdings soll das Land schon bald wieder mit rund 2% pro Jahr wachsen. Dementsprechend soll auch das BIP wieder stark ansteigen. Dieses liegt für das Jahr 2021 bei etwa 1,6 Billionen Euro. Bis zum Jahr 2027 soll es auf fast 2,45 Billionen Euro ansteigen. In Brasilien spielt die Landwirtschaft und der Bergbau noch eine wichtige Rolle. Viele Rohstoffe und Lebensmittel werden in diesem Land angebaut und in andere Länder exportiert. Hierzu gehören beispielsweise Gold, Eisenerz, Aluminiumerz, Diamanten, Quarz und Zinn. Zu den angebauten Lebensmitteln zählen unter anderem Kakao, Orangen, Zucker, Soja, Kaffee, Bananen, Bohnen und Reis.

Prognose: Wie entwickelt sich der Markt für brasilianische Aktien?

Wir können die Zukunft zwar nicht genauestens vorhersagen, aber zumindest eine Einschätzung basierend auf der aktuellen Situation des brasilianischen Aktienmarkts abgeben. Ein positiver Faktor für diesen Markt stellt die wachsende Bevölkerung dar. Denn das bedeutet, dass die beheimateten Unternehmen mit ihren Produkten und Dienstleistungen in Zukunft einen größeren Markt bedienen können. Auch die Tatsache, dass das Land in Zukunft ein positives Wirtschaftswachstum aufweisen und das BIP deutlich ansteigen soll, ist sehr positiv.

Außerdem werden in Brasilien viele Rohstoffe gefördert. Da die Preise für Rohstoffe momentan stark anziehen, könnten die Kurse entsprechender Unternehmen auch innerhalb eines kurzen Zeitraums stark steigen. Da dieser Sektor rund ein Viertel des MSCI Brazil ausmacht, dürften auch die Kurse des breiten Marktes anziehen. Hinzu kommt, dass die Bewertung des brasilianischen Aktienmarkts mit einem KGV von lediglich knapp über 6 sehr günstig ist und damit große Chancen für Investor:innen bestehen. Wir gehen daher insgesamt von in Zukunft steigenden Aktienkursen aus. Unserer Ansicht nach spricht viel dafür, dass sich dieser Markt in Zukunft positiv entwickelt.

Hinweis Die positiven Faktoren in Kombination mit den sehr niedrigen Bewertungen brasilianischer Aktien führen dazu, dass hier ein großes Renditepotenzial besteht.

Die Chancen und Risiken von brasilianischen Aktien

Um eine Entscheidung treffen zu können, ob sich ein Investment in den brasilianischen Aktienmarkt lohnen könnte, müssen neben den Vorteilen allerdings auch die Risiken näher betrachtet werden. Denn nur dann ist eine vernünftige Investmententscheidung möglich. Für diesen Markt sprechen die aktuell sehr günstigen Aktienkurse, dass positive erwartete Wirtschaftswachstum sowie die stetig steigenden Bevölkerungszahlen. Zudem könnte das Land einer der Profiteure von steigenden Preisen für Rohstoffe sein.

Gegen den brasilianischen Aktienmarkt spricht dagegen die Tatsache, dass er in der Vergangenheit deutlich schlechter performt hat als andere Indizes, wie beispielsweise dem MSCI All Country World-Index oder dem MSCI Emerging Markets. Diese Indizes weisen zudem eine deutlich höhere Diversifikation auf, da sie über viel mehr einzelne Werte verfügen, welche zudem über verschiedene Länder gestreut sind. Stattdessen verfügt dieser Markt noch über ein großes Klumpenrisiko, die beiden größten Sektoren machen etwas mehr als die Hälfte des Portfolios aus. Ein Nachteil von Brasilien als Standort ist, dass hier eine hohe Korruption herrscht. Im Korruptionsindex kommt das Land auf einen Wert von 62 und liegt damit auf dem 96. Platz. Zum Vergleich: Deutschland belegt den 10. Platz mit einem Wert von 20.

Vorteile
  • Das zukünftige Wirtschaftswachstum soll positiv ausfallen
  • Die Bevölkerungszahl soll auch in Zukunft ansteigen, sodass Unternehmen künftig mehr potenzielle Kund:innen haben
  • Die Bewertungen brasilianischer Aktien sind im Moment extrem niedrig
  • Brasilien könnte stark von den gestiegenen Rohstoffpreisen profitieren, da diese in Brasilien abgebaut werden
Nachteile
  • Der brasilianische Aktienmarkt hat in der Vergangenheit deutlich schlechter performt als andere große Indizes, die zudem eine breitere Diversifikation ermöglicht haben
  • Es existiert ein Klumpenrisiko, da einzelne Sektoren sehr hoch gewichtet sind
  • Die Korruption fällt in Brasilien höher aus als in einigen anderen Ländern

Lohnt es sich in brasilianische Aktien zu investieren?

Unserer Ansicht nach, könnte jetzt ein sehr guter Zeitpunkt sein, um in brasilianische Aktien zu investieren. Für ein zeitnahes Investment sprechen vor allem die momentan sehr günstigen Bewertungen. Das KGV für den MSCI Brazil liegt bei gerade einmal 6,03. Der MSCI Emerging Markets deckt neben Brasilien noch viele andere Schwellenländer ab und verfügt über ein KGV von etwas mehr als 13. Kann Brasilien auf kurze oder lange Sicht diesen gravierenden Unterschied hinsichtlich der Bewertungen deutlich verringern, dann würden sich hohe Kursgewinne für Anleger:innen ergeben.

Für eine höhere Bewertung des brasilianischen Aktienmarkts sprechen die bereits dargelegten Faktoren. Dementsprechend sollte sich eine Investition in den brasilianischen Aktienmarkt zumindest auf längere Sicht auszahlen, wenn sich höhere Bewertungen ergeben. Dabei sollte allerdings nicht vernachlässigt werden, dass dieser Markt über gewisse Klumpenrisiken verfügt, sodass Anleger:innen entweder dazu bereit sein müssen, erhöhte Risiken einzugehen oder aber den Anteil des brasilianischen Aktienmarkts innerhalb ihres Portfolios entsprechend untergewichten.

Hinweis Bei den momentan günstigen Bewertungen ist davon auszugehen, dass Investor:innen hohe Renditen erzielen können.

Die besten brasilianischen Aktien im Überblick

Um dir einen noch besseren Überblick über den brasilianischen Aktienmarkt zu geben, möchten wir dir in den folgenden Abschnitten mehrere aussichtsreiche Unternehmen kurz vorstellen:

NameISINWKN
Vale S.A.BRVALEACNOR0897136
Banco Bradesco S.A.US0594603039A0B9WE
PetrobrasBRPETRACNOR9932443
ENGIE BrasilUS29286U1079A2ASWZ
AmbevUS02319V1035A1W749

Vale S.A.

Vale S.A. war in der Vergangenheit unter dem Namen Companhia Vale do Rio Doce (CVRD) bekannt. Gegründet wurde das Unternehmen als Staatsbetrieb im Jahr 1942. Erst im Jahr 1997 erfolgte die Privatisierung des Konzerns. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Rio de Janeiro und gehört zu den 3 größten Unternehmen im Bergbausektor weltweit. Vale S.A. ist der größte Exporteur von Eisenerz auf der ganzen Welt, der Marktanteil liegt bei 35%. Zudem ist der Konzern im Bereich Transport tätig und gehört zu den größten Logistikunternehmen in Brasilien.

Banco Bradesco S.A.

Banco Bradesco S.A. ist die Abkürzung für Banco Brasileiro de Descontos. Das Unternehmen wurde bereits im Jahr 1943 gegründet und hat seinen Sitz in São Paulo. Die Bank bietet viele verschiedene Bankdienstleistungen an. Hierzu gehören unter anderem Kreditkartenservice, Internetbanking, Darlehen und Versicherungen. Die Bank verfügt über mehrere tausend Filialen in Brasilien. Banco Bradesco ist die größte Privatbank des Landes und gehört auch insgesamt zu den größten Banken von Brasilien.

Petrobras

Bei Petrobras handelt es sich um einen Mineralölkonzern, welcher seinen Sitz in Rio de Janeiro hat und zu einem großen Anteil dem Staat gehört. Gegründet wurde das Unternehmen am 3. Oktober im Jahr 1953. Dementsprechend kann der Konzern auf eine lange Historie zurückblicken. Zu den von Petrobras betriebenen Geschäftsfeldern gehören neben Raffinerien und Ölfeldern auch petrochemische Anlagen. Außerdem verfügt der Konzern über ein Netz an Tankstellen innerhalb von Lateinamerika.

ENGIE Brasil

ENGIE Brasil war früher unter dem Namen Tractebel Energia bekannt und wurde im Jahr 1899 gegründet. Der Konzern gehört zu den größten privaten Stromerzeugern innerhalb Brasiliens. Der Hauptsitz von ENGIE Brasil befindet sich in Florianópolis. Die insgesamt 11 Kraftwerke, welche der Konzern betreibt, verfügen über eine installierte Kapazität in Höhe von 9.000 Megawatt.

Ambev

Das frühere Unternehmen namens Companhia de Bebidas das Américas heißt heute Ambev. Hierbei handelt es sich um ein brasilianisches Brauereiunternehmen, welches bereits im Jahr 1999 durch den Zusammenschluss von den beiden Brauereien Antarctica und Brahma entstanden ist. Ambev hat seinen Sitz in São Paulo und gehört zu den größten Unternehmen in Brasilien. In 2004 gab es einen Zusammenschluss mit dem belgischen Unternehmen InBev, welches im Jahr 2016 mit Anheuser-Busch zu Anheuser-Busch InBev fusionierte. Dementsprechend handelt es sich bei Ambev um ein Tochterunternehmen von Interbrew International B.V., welches zum Anheuser-Busch Konzern gehört.

Für wen eignen sich brasilianische Aktien?

Eine Investition in brasilianische Aktien kann sich sowohl für kurz- als auch für langfristig orientierte Investor:innen eignen. Denn die niedrigen Kurse in Verbindung mit dem erwarteten positiven Wirtschaftswachstum sollten dafür sorgen, dass sich der Aktienmarkt in den nächsten Jahren positiv entwickelt. Langfristig betrachtet dürfte neben den bereits genannten Faktoren das anhaltende Wachstum der Bevölkerung ein wichtiger Faktor dafür sein, dass die Kurse weiterhin ansteigen. Schließlich handelt es sich um einen immer noch wachsenden Markt.

Allerdings muss auch berücksichtigt werden, dass einzelne Branchen einen sehr großen Teil des Marktes ausmachen. Dieses Klumpenrisiko könnte risikoaverse Anleger:innen abschrecken. Trotzdem könnte es sich auszahlen, zumindest einen kleinen Teil des eigenen Portfolios in den brasilianischen Aktienmarkt zu investieren. So kann das Risiko klein gehalten werden und trotzdem vom großen Aufwärtspotenzial profitiert werden. Aufgrund des großen Renditepotenzials lohnt sich der Markt sehr für Anleger:innen, die hohe Gewinne erwirtschaften möchten.

Brasilianische Aktien ETFs: Die Alternative zur brasilianischen Aktie

Falls dir die Investition in einzelne brasilianische Aktien zu risikoreich ist, ist das überhaupt kein Problem. Denn du kannst über das Investment in einen sogenannten ETF dein Kapital auf viele verschiedene Werte streuen und dadurch dein Risiko maßgeblich verringern. Ein ETF ist ein passiv gemanagtes Anlageprodukt, welches einen bestimmten Referenzindex nachbildet. Die Kosten fallen aufgrund der Passivität sehr gering aus und bereits mit wenig Kapital kann so eine breite Diversifikation erreicht werden. Der MSCI Brazil zum Beispiel beinhaltet 49 Aktien. So kannst du mit nur einer einzigen Investition dein Kapital auf 49 brasilianische Unternehmen streuen.

Empfehlenswerte brasilianische Aktien ETFs sind:

  • iShares MSCI Brazil UCITS ETF (DE) USD (Acc)

Fazit: Interessanter Markt mit sehr großem Renditepotenzial

Sowohl die Bevölkerung als auch die Wirtschaft in Brasilien sollen in den kommenden Jahren weiterhin wachsen. Aktuell fallen die Bewertungen von brasilianischen Aktien sehr niedrig aus. Dementsprechend könnte momentan ein sehr guter Zeitpunkt sein, um in den brasilianischen Aktienmarkt zu investieren. Aufgrund eines KGVs von lediglich ca. 6 ist der breite Markt so günstig bewertet, dass das Renditepotenzial sehr hoch ausfällt. Die gegenwärtig anziehenden Preise für Rohstoffe könnten das Aufwärtspotenzial zusätzlich verstärken, da in Brasilien viele Rohstoffe produziert werden und der Sektor ein hohes Gewicht hat.

Allerdings gibt es auch Schattenseiten in Brasilien. Die vergangene Performance sorgt nicht für Freudensprünge und die Diversifikation fällt ziemlich gering aus, da einzelne Sektoren einen zu großen Anteil im brasilianischen Aktienmarkt haben. Die Korruption stellt zudem ein großes Problem dar und hat sich in den letzten 2 Jahrzehnten nicht verbessert.

Brasilianische Aktien: Selbst investieren?

Wer seine Investments nicht selbst tätigen und verwalten möchte, dem stehen in der heutigen Zeit glücklicherweise gute Alternativen zur Verfügung. Eine Alternative bieten die sogenannten Robo-Advisors. Diese können nicht nur dein Portfolio für dich verwalten, sondern auch erforderliche Umschichtungen vornehmen. Alles, was du dann noch zu tun hast, ist das Festlegen einer bestimmten Strategie, anhand derer der Robo Advisor die Investitionen tätigen und dein Portfolio verwalten soll.

Jeder, der sein Kapital in Aktien, ETFs oder andere Wertpapiere anlegen möchte, muss hierfür zuerst einmal ein Depot eröffnen. Damit dies auch gelingt und du einen passenden Anbieter findest, solltest du dir unbedingt unseren umfangreichen Depot-Vergleich durchlesen. Diesen haben wir deshalb ins Leben gerufen, weil es so viele verschiedene Anbieter am Markt gibt, sodass die Auswahl sehr schwer fallen kann und mit einem großen Rechercheaufwand verbunden ist. Mit unserem Ratgeber sparst du demnach viel Zeit und hast weniger Aufwand.

FAQ: Fragen und Antworten zu den besten brasilianischen Aktien

Welche Risiken bestehen bei einer Investition in Aktien von brasilianischen Unternehmen?

In Brasilien herrscht eine hohe Korruption. Außerdem besteht ein Klumpenrisiko, denn die 2 größten Branchen alleine machen bereits etwas mehr als die Hälfte des brasilianischen Aktienmarkts aus.

Gibt es ETFs, die den Aktienmarkt in Brasilien abdecken?

Ja, es gibt verschiedene ETFs, welche den brasilianischen Aktienmarkt abdecken. Hierzu gehört unter anderem der iShares MSCI Brazil UCITS ETF, welcher 49 große und mittelgroße Unternehmen enthält und insgesamt etwa 85% des Aktienmarkts in Brasilien abdeckt.

Für wen kann sich eine Investition in brasilianische Aktien lohnen?

Der brasilianische Aktienmarkt ist insbesondere für Anleger:innen geeignet, welche es auf Märkte mit hohem Renditepotenzial abgesehen haben. Denn die Bewertungen sind aktuell sehr niedrig und einige Faktoren sprechen für eine in Zukunft positive Entwicklung dieses Marktes.

Weitere Artikel aus der Reihe „Beste Aktien“:

Feda Mecan

Veröffentlicht von

Ich investiere seit mehreren Jahren in internationale Start-ups und habe 2015 OnlineBanken.com gegründet, um ein transparentes und unabhängiges Finanzportal in Deutschland zu etablieren.