Die besten Flughafen Aktien

Feda Mecan
| Anzahl Artikel: 362
Geschäftsführer und Investment-Experte Letzte Überarbeitung am 8. September 2022
Warum uns vertrauen?
Als Onlinebanken.com möchten wir dir dabei helfen, die für dich beste finanzielle Entscheidung zu treffen und gleichzeitig auch zu wissen, warum du sie getroffen hast. Deswegen findest du bei uns Ratgeberartikel und Testberichte. Unsere Testberichte schreiben wir und schauen dann im Anschluss erst, ob wir eine Provision erhalten können. Deswegen bewerten wir auch Anbieter mit guten Noten, die uns keine Provision auszahlen.

Wenn man an Unternehmen denkt, die mit Flugreisen Geld verdienen, dann fallen einem in der Regel zuerst Fluggesellschaften ein, wie beispielsweise die Lufthansa. Doch nicht nur die Betreiber von Flugzeugen verdienen mit der größeren Anzahl an Flugreisen Geld, sondern auch die Betreiber von Flughäfen. Daher möchten wir uns in diesem Artikel Aktien von Flughäfen widmen und auf die Besonderheiten dieses Marktes eingehen. Dabei werden wir sowohl darauf eingehen, welches Potenzial in der Branche schlummert als auch auf die Risiken, die sich bei einem Investment in diesen Markt ergeben werden.

Das Wichtigste in Kürze

  • Durch die Corona-Krise kam der weltweite Flugverkehr zum Erliegen, was sich sehr negativ auf die Kursentwicklung von Flughafenbetreibern ausgewirkt hat.
  • Langfristig wird trotzdem erwartet, dass immer mehr Menschen Flugreisen antreten. Im Jahr 2037 wird bereits eine Passagierzahl von über 8 Milliarden erwartet.
  • Es gibt hohe Markteintrittsbarrieren, da der Markt streng reguliert wird. Es sind entsprechende Genehmigungen notwendig, um überhaupt einen Flughafen bauen zu dürfen.
  • Der Bau eines Flughafens ist mit sehr hohen Kosten verbunden. Außerdem ist das nötige Know-How erforderlich, um diesen zu betreiben. Dies führt zu einer geringen Anzahl an Konkurrenten.
  • Ob sich Flughafen Aktien positiv entwickeln werden, ist hauptsächlich von der Entwicklung des Flugverkehrs abhängig. Je mehr Menschen das Flugzeug als Transportmittel nutzen, desto größer fallen die Gewinne der Flughafenbetreiber aus.

Disclaimer: Bei den nachfolgend aufgeführten Informationen handelt es sich um keine Anlageempfehlung. Sie dienen lediglich zu Informationszwecken und geben keine Auskunft über zukünftige Entwicklungen oder Renditen. Daher übernimmt Onlinebanken.com keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Informationen.

Marktübersicht

Grundsätzlich hat sich der Markt für Flugreisen sehr gut entwickelt, wovon auch die Betreiber von Flughäfen profitieren konnten. Denn weltweit wurde immer mehr geflogen. Dank Billig-Airlines, die Flüge zu sehr günstigen Konditionen angeboten haben, wie beispielsweise Ryanair, konnten sich auch Menschen mit geringem Einkommen Reisen per Flugzeug leisten. Dementsprechend konnten die Flughafenbetreiber von stetig steigenden Umsätzen und Gewinnen profitieren. Daher konnten sich auch die Aktienkurse langfristig positiv entwickeln. Auch die Zukunftsperspektive fiel sehr gut aus.

Der Markt für Flughafenbetreiber und Flugreisen hat allerdings sehr stark unter den Auswirkungen der Corona-Krise gelitten. Denn im Rahmen der Corona-Krise haben die Regierungen vieler Länder deutlich strengere Einreisebeschränkungen herausgegeben, sodass der Flugverkehr zu großen Teilen zum Erliegen kam. Dementsprechend stiegen im Jahr 2020 kaum noch Passagiere ins Flugzeug. Dies hat die Gewinne von Flughafenbetreibern stark beeinträchtigt. Allerdings steigen die Umsätze, welche durch den Passagierflugverkehr generiert werden, wieder an und es wird langfristig trotzdem ein hohes Wachstum erwartet. Schätzungen gehen davon aus, dass die Anzahl an Flugpassagieren im Jahr 2037 bei über 8 Milliarden liegt. Dies würde mehr als einer Verdoppelung im Vergleich zu 2017 entsprechen.

Hinweis Die Corona-Krise hat den Markt hart getroffen. Allerdings befindet sich dieser bereits wieder in einer Erholung und die Umsätze ziehen an.

Flughafen Aktien Branche: Die Besonderheiten des Marktes

Die Betreiber von Flughäfen verdienen Geld mit mehreren Tätigkeiten. Hierzu gehört das hauptsächliche Geschäftsmodell, der Abwicklung des Flugverkehrs. Hierzu gehört die Gewährleistung der Sicherheit, die Bereitstellung von Start- und Landeflächen sowie die Abfertigung des Gepäcks. Ein großer Teil der Gewinne wird allerdings in der Regel abseits des Hauptgeschäfts erzielt. Denn die Betreiber von Flughäfen stellen auch Parkhäuser bereit und verdienen an den Gebühren hierfür. Außerdem werden Flächen innerhalb des Flughafens an verschiedene Shops vermietet, wodurch ebenfalls Einnahmen generiert werden.

Da die Passagiere an Flughäfen keine große Auswahl sowie Möglichkeiten haben, sind die Mieten sowie die Preise für Produkte entsprechend hoch. Dementsprechend können die Flughäfen hier hohe Einnahmen erwirtschaften, denn die Mieten fallen deutlich höher aus als anderswo. Das Geschäftsmodell bietet allerdings noch weitere Vorteile. So wird sehr viel Kapital benötigt, um einen Flughafen zu bauen, außerdem ist der Flugbetrieb stark reguliert. Das bedeutet, es kann nicht einfach an beliebigen Orten ein neuer Flughafen errichtet werden. Zudem wird jede Menge Know-How benötigt, um einen Flughafen zu bauen und zu betreiben.

Prognose: Wie entwickelt sich der Markt für Flughafen Aktien?

Wie sich der Markt für Flughafen Aktien in Zukunft entwickeln wird, ist hauptsächlich davon abhängig, wie viele Menschen in Zukunft das Flugzeug als Transportmittel nutzen werden. Hier hat die Corona-Krise eine große Delle hinterlassen als auf einen Schlag der größte Teil des Flugverkehrs zum erliegen kam. Mittlerweile konnte die Anzahl der Flugpassagiere wieder gesteigert werden, sie fällt aber immer noch deutlich niedriger als im Jahr 2019 aus, als es Corona noch nicht gab. Die besseren Zahlen machen Mut für die Zukunft, es gibt allerdings keine Garantie dafür, dass der Flugverkehr wieder stark ansteigen wird.

Daher ist eine Investition in diese Branche mit gewissen Unsicherheiten bezüglich der Zukunft verbunden. Schätzungen zufolge soll der Flugverkehr langfristig allerdings wieder deutlich ansteigen. Wenn dieses Szenario eintrifft, dann würden die Kurse von Flughafen Aktien entsprechend anziehen und sich Anleger:innen über hohe Kursgewinne freuen. Wir halten es für plausibel, dass sich der Flugverkehr auf lange Sicht wieder erholen wird und in Zukunft wieder eine deutlich größere Anzahl an Menschen das Flugzeug nutzen wird, um in den Urlaub in ferne Länder zu fliegen oder Geschäftsreisen anzutreten. Auch wenn die nahe Zukunft mit einer erheblichen Unsicherheit verbunden ist, so gehen wir langfristig von einer positiven Entwicklung dieser Branche aus.

Hinweis Langfristig betrachtet sollten wieder deutlich mehr Menschen auf Reisen gehen und dafür in vielen Fällen das Flugzeug nutzen, sodass wir die Branche auf Sicht von vielen Jahren für attraktiv halten.

Die Chancen und Risiken von Flughafen Aktien

Damit du einen möglichst guten Überblick über die Branche erhältst und einschätzen kannst, ob sich ein Investment für dich lohnen könnte, möchten wir dir das Potenzial sowie die Risiken dieses Sektors näherbringen. Einen großen Vorteil haben die Betreiber von Flughäfen durch die hohen Markteintrittsbarrieren. Denn es wird neben einer sehr großen Menge an Kapital auch einiges an Know-How benötigt, um einen Flughafen zu betreiben. Zudem ist der Markt sehr streng reguliert, es können nicht einfach so neue Flughäfen gebaut werden. Denn ein solches Bauprojekt hätte enorme Auswirkungen auf die umliegende Region, weshalb zuerst ein intensiver bürokratischer Prozess durchlaufen werden muss und die nötigen Genehmigungen eingeholt werden müssen. Flughafenbetreiber haben demnach eine gewisse Monopolstellung und können so hohe Gebühren für Parkhäuser und hohe Mieten für Geschäftsräume innerhalb des Flughafens verlangen.

Auch die Zukunftsperspektive fällt positiv aus, da langfristig von einem deutlichen Anstieg des Flugaufkommens ausgegangen wird. Die Corona-Krise hatte schwerwiegende Auswirkungen auf diesen Markt. Auch in Zukunft könnten Viren dafür sorgen, dass deutlich weniger geflogen wird und somit Umsätze und Gewinne von Flugunternehmen stark beeinträchtigen. Ein nicht zu vernachlässigender Aspekt stellt die Sicherheit dar. Kommt es zu hier zu Problemen, dann hätte dies aufgrund des besonders sensiblen Geschäftsmodells besonders harte Konsequenzen. Außerdem achten immer mehr Menschen auf die Belastung der Umwelt und stehen Flugreisen dementsprechend negativ gegenüber.

Vorteile
  • Große Markteintrittsbarrieren, da viel Kapital und Know-How benötigt wird
  • Der Markt ist stark reguliert, es kann nicht einfach so ein neuer Flughafen eröffnet werden
  • Es wird erwartet, dass in Zukunft wieder viel mehr Menschen Flugreisen antreten werden
  • Der Flughafenbetreiber kann hohe Gebühren für Parkplätze und hohe Mieten für Geschäftsräume verlangen
Nachteile
  • Die Corona-Krise hat die Branche stark belastet, auch in Zukunft könnten Viren das Geschäft lahm legen
  • Immer mehr Menschen achten auf die Umweltaspekte bei ihrem Konsum und bewerten Flugreisen als negativ
  • Werden Sicherheitsaspekte vernachlässigt, hätte dies in dieser Branche besonders schwerwiegende Konsequenzen

Lohnt es sich in Flughafen Aktien zu investieren?

Ob sich ein Investment in Flughafen Aktien zukünftig als lohnenswert herausstellt, ist hauptsächlich vom Flugverkehr abhängig. Ist die Corona-Krise endgültig überwunden und fliegen wieder deutlich mehr Menschen, dann dürften sich die Aktienkurse von Flughafen Aktien entsprechend positiv entwickeln. Da auf lange Sicht davon ausgegangen wird, dass nicht nur die Corona-Krise überwunden wird, sondern die Anzahl an Flugreisen sogar stark zunehmen soll, sind auf lange Sicht sehr hohe Renditen möglich.

Wenn man mal von Corona und den möglichen Risiken durch andere Viren absieht, ist die Branche ansonsten nicht mit besonders großen Risiken konfrontiert. Dafür sorgen die Markteintrittsbarrieren in Form von viel Kapital, welches für den Bau eines Flughafens benötigt werden würde und den strengen Regulierungen, die entsprechende Genehmigungen erforderlich machen. Daher ist es unwahrscheinlich, dass es in Zukunft zu einem harten Konkurrenzkampf kommt, da die Branche von neuen Wettbewerbern verschont bleibt. Insgesamt betrachtet bieten Flughafen Aktien unserer Meinung nach ein attraktives Rendite-Risiko-Profil und eine Investition sollte sich zumindest auf lange Sicht lohnen.

Hinweis Das größte Risiko der Branche besteht in der Verbreitung von gefährlichen Viren, welche den Flugverkehr auch in Zukunft lahmlegen könnten.

Die besten Flughafen Aktien im Überblick

In den folgenden Abschnitten möchten wir dir eine Auswahl interessanter Werte aus dieser Branche vorstellen, um dir einen noch besseren Überblick zu ermöglichen:

NameISINWKN
Fraport AGDE0005773303577330
Flughafen Zürich AGCH0319416936A2AJEP
AenaES0105046009A12D3A
Beijing Capital International Airport Co LtdCNE100000221A0M4W2
Flughafen Wien AGAT00000VIE62A2AMK9

Fraport AG

Bei Fraport handelt es sich um eines der größten Flughafenunternehmen der Welt. Denn der Konzern betreibt den Flughafen Frankfurt am Main. Bei diesem Flughafen handelt es sich aufgrund der zentralen Lage in Europa um eine der wichtigsten Verkehrsdrehscheiben innerhalb von Europa. Es gibt viele gute Verbindungsmöglichkeiten in die ganze Welt. Der Flughafen verfügt über 4 Bahnen. Dabei dient eine Bahn ausschließlich der Landung und eine ausschließlich dem Start von Flugzeugen. Bei den anderen beiden Bahnen handelt es sich um Start-Landebahnen.

Flughafen Zürich AG

Die Flughafen Zürich AG betreibt den Züricher Flughafen. Dabei besitzt der Konzern das Flughafen-Gelände sowie einen großen Teil der Immobilien am Flughafen Zürich. Über diesen Flughafen können Passagiere dank mehr als 190 Direktverbindungen an sehr viele verschiedene Orte reisen. Insgesamt gibt es im Flughafen mehr als 150 Geschäfte, wodurch entsprechende Mieteinnahmen generiert werden können. Außerdem existieren zahlreiche Parkplätze, die auch langfristig gemietet werden können.

Aena

Bei Aena handelt es sich um einen spanischen Staatskonzern, der mehrere Flughäfen betreibt. Alleine in Spanien gehören dem Unternehmen 46 Flughäfen. Der größte spanische Flughafen, Madrid-Barajas, wird von Aena betrieben. Dieser stellt den viertgrößten Flughafen innerhalb von Europa dar. Auf den Kanarischen Inseln befinden sich 8 Flughäfen und 4 auf den Balearen. Zusätzlich dazu betreibt der Konzern weitere 27 Flughäfen in 8 anderen Ländern. Hierzu gehören unter anderem Kolumbien, Mexiko und Kuba.

Beijing Capital International Airport Co Ltd

Die Beijing Capital International Airport Co Ltd betreibt den Beijing International Airport in Peking, China. Dabei bietet der Konzern unter anderem Flugzeug- und Passagieranlagen, Bodenabfertigungsdienste und Brandbekämpfungsdienste für Fluggesellschaften an. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1999. Der Unternehmenssitz befindet sich in Peking.

Flughafen Wien AG

Bei der Flughafen Wien AG handelt es sich um ein Unternehmen, welches für die notwendige Infrastruktur sorgt, die für den Betrieb des Wiener Flughafens erforderlich ist. Dieser gehört zu den wichtigsten Flughäfen für Ost-West-Transfers in Europa. Dabei hat das Unternehmen nicht nur den Flughafen entwickelt und errichtet, sondern betreibt diesen auch sowie alle zusammenhängenden Angebote und Dienstleistungen.

Für wen eignen sich Flughafen Aktien?

Flughafen Aktien sind für eine große Anzahl an Investor:innen sehr interessant. Denn bei einem sich wieder normalisierenden Verkehrsaufkommen winken hier gute Renditen. Tritt das langfristig erwartete Wachstum in dieser Branche ein, dann können auch auf lange Sicht hohe Renditen generiert werden. Dementsprechend könnte sich ein Investment für langfristige Anleger:innen auszahlen. Auch eher risikoscheue Investor:innen sollten eine Investition in diesen Bereich erwägen. Schließlich verfügen die Betreiber von Flughäfen dank der hohen Markteintrittsbarrieren über so gut wie keine Konkurrenz.

Es handelt sich grundsätzlich um ein eher wenig risikoreiches Geschäftsmodell. Viren wie Corona stellen allerdings auch in Zukunft ein Risiko dar, welches berücksichtigt werden sollte. Momentan sind manche Flughafenbetreiber so günstig bewertet wie lange nicht mehr. So lag zum Beispiel der Kurs der Fraport Aktie vor der Corona-Krise noch bei rund 75 Euro. Aktuell beläuft sich der Kurs auf weniger als 46 Euro pro Aktie. Sollte eine schnelle Erholung des Flugverkehrs einsetzen, dann könnte sich der Aktienkurs auch bereits kurzfristig deutlich nach oben entwickeln. Der Markt könnte demnach auch für kurzfristig orientierte Investor:innen interessant sein.

Flughafen Aktien ETFs: Die Alternative zur Flughafen Aktie?

Es ist in der Regel eine sehr kluge Idee, nicht alles auf eine Karte zu setzen und das Risiko auf mehrere Werte zu verteilen. Daher investieren immer mehr Anleger:innen in sogenannte ETFs, welche einen bestimmten Referenzindex nachbilden. Dadurch kann bereits mit einem einzelnen Investment das Kapital auf viele verschiedene Aktien gestreut werden. Die Diversifikation des eigenen Portfolios ist daher sehr einfach und schon mit geringen Summen möglich. Zudem fallen dank der Passivität des Produkts (es gibt keinen aktiv handelnden Fondsmanager) die Kosten sehr gering aus. Allerdings gibt es keinen ETF, welcher speziell Flughafen Aktien abbildet. Eine Alternative könnte eine Investition in einen ETF sein, welcher den Reise- und Freizeitsektor abbildet.

Empfehlenswerte Flughafen Aktien ETFs sind:

  • iShares STOXX Europe 600 Travel & Leisure UCITS ETF (DE)

Fazit: Langfristig positive Aussichten bei eher geringem Risiko

In den letzten Jahren ist der Markt für Flughafen Aktien aufgrund der Corona-Krise stark in Bedrängnis geraten und einige Aktien haben starke Kursverluste hinnehmen müssen, da die Umsätze und Gewinne eingebrochen sind. Prognosen zufolge soll sich die Branche auf lange Sicht betrachtet aber trotzdem sehr positiv entwickeln. Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass die Menschen in Zukunft wieder mehr reisen werden, sofern keine gefährlichen Viren den Flugbetrieb einschränken. Daher sollte dieser Sektor insbesondere für langfristig orientierte Investor:innen attraktiv sein. Das Risiko schätzen wir als eher gering ein, da die Hürden für neue Konkurrenten extrem hoch liegen.

Flughafen Aktien: Selbst investieren?

Mittlerweile musst du dich dank neuer Anlageprodukte nicht mehr selbst um die Verwaltung deiner Investments kümmern, wenn du das nicht willst. Möglich machen dies sogenannte Robo-Advisors. Dabei können diese allerdings nicht nur die Verwaltung für dich übernehmen, sondern auch notwendige Umschichtungen innerhalb des Portfolios veranlassen, sollte es erforderlich werden. Du bist in diesem Fall nur noch für die Festlegung der Investmentstrategie verantwortlich.

Um mit Aktien oder anderen Wertpapieren handeln zu können, brauchst du ein Depot. Es ist zwar alles andere als schwierig ein solches zu eröffnen, allerdings gibt es eine sehr große Anzahl an verschiedenen Anbietern auf dem Markt. Daher solltest du dir unseren Depot-Vergleich durchlesen. Hier stellen wir dir sowohl die Vor- als auch die Nachteile von unserer Ansicht nach empfehlenswerten Anbietern vor. Dank unseres Vergleichs solltest du keine Probleme mehr haben, einen für dich passenden Anbieter zu finden.

FAQ: Fragen und Antworten zu den besten Flughafen Aktien

Welches Risiko besteht bei einer Investition in Flughafen Aktien?

Die Wertentwicklung von Flughafen Aktien ist eng an die Entwicklung des Flugverkehrs geknüpft. Sollten in Zukunft deutlich weniger Menschen das Flugzeug als Transportmittel nutzen, dann würde sich dies negativ auf die Kurse auswirken.

Gibt es ETFs, die den Flughafen Aktienmarkt abdecken?

Nein, es existieren keinerlei ETFs, welche ausschließlich Aktien von Flughafenbetreibern enthalten. Eine Alternative wäre die Investition in ETFs, welche den Reise- und Freizeitsektor abbilden.

Für wen kann sich eine Investition in Flughafen Aktien lohnen?

Da die Kurse momentan günstig sind und sich der Flugverkehr langfristig positiv entwickeln soll, ist aktuell wahrscheinlich ein guter Einstiegszeitpunkt für langfristig orientierte Investor:innen. Zudem sollte sich der Markt aufgrund der hohen Markteintrittshürden für risikoaverse Anleger:innen lohnen.

Weitere Artikel aus der Reihe „Beste Aktien“:

Feda Mecan

Veröffentlicht von

Ich investiere seit mehreren Jahren in internationale Start-ups und habe 2015 OnlineBanken.com gegründet, um ein transparentes und unabhängiges Finanzportal in Deutschland zu etablieren.