Euro-Bund-Future

Feda Mecan
| Anzahl Artikel: 383
Geschäftsführer und Investment-Experte Letzte Überarbeitung am 5. August 2022
Warum uns vertrauen?
Als Onlinebanken.com möchten wir dir dabei helfen, die für dich beste finanzielle Entscheidung zu treffen und gleichzeitig auch zu wissen, warum du sie getroffen hast. Deswegen findest du bei uns Ratgeberartikel und Testberichte. Unsere Testberichte schreiben wir und schauen dann im Anschluss erst, ob wir eine Provision erhalten können. Deswegen bewerten wir auch Anbieter mit guten Noten, die uns keine Provision auszahlen.

Beinahe alle an der Börse tätigen Investoren:innen kennen den Euro-Bund-Future. Dieser Future wird oft mit dem Renten- und Zinsmarkt in Verbindung gebracht. Warum der Future eine Art Leitzins für diese Märkte ist, welchen Einflussfaktoren er unterliegt und wie die fiktive Schuldverschreibung funktioniert, wird im Folgenden näher erläutert.

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Euro-Bund-Future hat eine Laufzeit von 10 Jahren
  • Übersteigt der Kurs 160 Prozent, fallen Renditen negativ aus
  • Kontrakte stehen immer nur für die nächsten drei Quartale zur Verfügung

Was ist der Euro-Bund-Future?

Im Grunde ist der Euro-Bund-Future ein Terminkontrakt. Er bezieht sich auf eine fiktive und langfristige Bundesanleihe. Ausgestattet ist diese Bundesanleihe jeweils mit einer Nominalverzinsung von sechs Prozent und einer Laufzeit von genau zehn Jahren. Bezogen auf die fiktive Schuldverschreibung beträgt der Wert eines Kontraktes immer 100.000€. Die Terminbörse Eurex dient als Handelsplatz des Euro-Bund-Futures (=FGBL). Als Mindestemissionsvolumen muss der Future 5 Mrd. Euro vorweisen. Nach dem Euro-Buxl-Future ist der FGBL der mit der längsten Laufzeit aller deutschen Futures.

Funktionsweise der fiktiven Schuldverschreibung

Die Funktionsweise der Schuldverschreibung ist gar nicht so kompliziert, wie man es sich vielleicht vorstellt. Am Liefertag des Kontrakts wird der Verkäufer erst einmal verpflichtet, die Schuldverschreibung in der Höhe des sogenannten Nominalwerts zu liefern. Wählbar sind Anleihen, die eine Restlaufzeit zwischen 8,5 und 10,5 Jahren haben. Dem gegenüber steht die Verpflichtung des Käufers den Andienungspreis zu entrichten. Ermittelt wird der Preis durch die Multiplikation des Nominalwertes mit dem Konvertierungsfaktor der Schuldverschreibung. Zu diesem Ergebnis müssen schließlich noch die zum letzten Zinstermin entstandenen Stückzinsen hinzugerechnet werden.

Schuldverschreibung ist ein anderes Wort für die Anleihe.

Laufzeit und Handelsschluss

Zur Verfügung stehen die Kontrakte für die nächsten drei Quartale. Die Laufzeit ist maximal auf neun Monate begrenzt und geliefert werden können sie entweder im Dezember, im September, im Juni oder im März. Sollen die Futures gehandelt werden, ist das Handeln bis 12:30 Uhr zwei Tage vor dem festgelegten und abgemachten Lieferdatum möglich.

Lieferung und Erfüllung

Die Kontrakte können nicht beliebig geliefert werden. Der Liefertag der Kontrakte ist auf den zehnten Kalendertag eines Quartalsmonats festgelegt. Vorausgesetzt wird, dass dieser Tag auch ein Börsentag ist. Sollte dies nicht der Fall sein, wird am darauffolgenden Börsentag geliefert. Zwischen den Clearingmitgliedern und der Eurex Clearing AG finden die Lieferungen statt. Die Lieferungen zwischen Nicht-Clearingmitgliedern und deren Kunden ist sodann die Sache der jeweils zuständigen Clearingmitglieder. Denn die Börsenteilnehmer dürfen letztendlich immer nur die ihnen zugeordneten Schuldverschreibungen zur Lieferung weiterleiten.

Negative Renditen

Wie mit allen Wertpapieren an der Börse, können sich auch beim Euro-Bund-Future negative Renditen ergeben. Im Frühjahr 2015 schaffte es der Kurs auf dem Chart den magischen Wert von 160 Prozent zu übersteigen. Solange der Kurs des Euro-Bund-Futures über 160 Prozent liegt, befinden sich die Renditen im negativen Bereich. Die Grenze bei 160 Prozent resultiert aus dem Kontraktwert des Futures. Wie oben bereits erwähnt, verpflichten sich die Käufer, die Papiere bei ihrer Fälligkeit den Verkäufern abzunehmen. Wirft eine Anleihe mit einer 10-jährigen Laufzeit Jahr für Jahr Zinsen in Höhe von 6 Prozent ab, würde sie eine positive Rendite abwerfen – solange der Preis maximal bei 160 Prozent liegt. Alles darüber sorgt logischerweise für negative Renditen. Zwar lag der Kurs 2015 teilweise über 160. Dieser beruhigte sich aber schnell wieder und fiel weiter ab.

Einflussfaktoren des Euro-Bund-Futures

Im Vordergrund sorgen die Erwartungen über die Entwicklung von Zinsen und der Inflation in Deutschland dafür, dass der Kurs des Euro-Bund-Futures sich in die eine oder andere Richtung bewegt. Die Inflationsrate und die Zinsen werden in Deutschland durch Entwicklungen in der Volkswirtschaft beeinflusst. Diese Entwicklungen können zum Beispiel Veränderungen in der Produktivität, in der Geldpolitik oder im Wachstum sein. Zusammengefasst fällt der Kurs, wenn die Zinsen steigen und er steigt, wenn die Zinsen fallen. Hinzu kommt, dass viele Anleger:innen deutsche Staatsanleihen als eine sichere Anlegemöglichkeit sehen. Die dadurch steigende Nachfrage treibt den Kurs weit nach oben.

  • Erwartungen der Zinsentwicklung
  • Inflationsrate
  • Veränderungen in der Produktivität, in der Geldpolitik oder im Wachstum
  • steigende Nachfrage
  • ansteigendes Zinsniveau
Die Inflationsrate kann berechnet werden, indem der alte Preis eines Gutes, vom neuen abgezogen wird. Das Ergebnis teilt man durch den alten Preis und nimmt es mal 100.

Bedeutung des Euro-Bund-Futures

Der Euro-Bund-Future wird oft als ein Stimmungsbarometer des Renten- und Zinsmarktes bezeichnet. Diese Bezeichnung hängt damit zusammen, dass die Zinsen für die Kursrichtung des FGBL ausschlaggebend sind. Ähnlich verhält es sich mit dem Rentenmarkt. Geht der FGBL long, steigen die Kurse am Rentenmarkt meistens mit und die Renditen fallen. Geht der FGBL allerdings short, fallen die Kurse am Rentenmarkt oft und die Zinsen steigen. So ist über die Jahre hinweg ein Zusammenhang zwischen diesen Märkten erkennbar.

Zudem wird der FGBL sehr häufig für Spekulationen am Markt genutzt. Den Spekulanten wird die Mühe abgenommen das richtige Objekt für die Spekulation auszuwählen. Und es ist möglich durch kleine Einsätze, einen großen Gewinn zu erhalten. Die Spekulanten können ihre Einsätze hebeln.

Eine Longposition wird gewählt, wenn mit steigenden Kursen gerechnet wird. Eine Shortposition wählt man, wenn angenommen wird, dass der Kurs fällt.

Fazit

Der FGBL ist eine sehr sichere fiktive Staatsanleihe, die vergleichsweise kleinere Gewinne abwirft. Steigt der Kurs über die 160% Marke, fallen negative Renditen an. Es gilt sich zu merken, dass der Kurs verschiedene Treiber hat, wie zum Beispiel die Zinsen oder die Inflationsrate. Niedrige Zinsen sorgen für einen Anstieg, hohe Zinsen sorgen für einen Fall des Kurses. Besonders eignet sich der FGBL für Spekulanten, da sie sich aufgrund des Futures nicht für ein spezielles Spekulationsobjekt der Anleihe entscheiden müssen. Sie können entweder eine Short- oder eine Longposition eingehen – je nachdem, wie ihre Erwartungen aussehen.

FAQ

Was ist der Euro-Bund-Future?

Es handelt sich um einen Terminkontrakt, der in Bezug auf eine Bundesanleihe einen Kupon von 6 Prozent bietet und eine Laufzeit von maximal 10 Jahren hat.

Was beeinflusst den Kurs vom Euro-Bund-Future?

Steigende oder fallende Zinsen, die Inflationsrate, Veränderungen in der Volkswirtschaft oder steigende bzw. fallende Nachfrage.

Weitere Wissensartikel für dich:

Feda Mecan

Veröffentlicht von

Ich investiere seit mehreren Jahren in internationale Start-ups und habe 2015 OnlineBanken.com gegründet, um ein transparentes und unabhängiges Finanzportal in Deutschland zu etablieren.