Mit dem Girokonto der Hello bank! werden unterschiedliche Bedürfnisse bedient. Der Anbieter stellt verschiedene Girokonto-Pakete zur Verfügung, die je nach Kunde und Bedürfnis angepasst werden. Für Neukunden besteht die Option, das Girokonto für 3 Monate gratis zu testen.

Besonderheiten vom Hello Girokonto im Überblick

Die Hello bank! (von ihrer Gründung im Jahre 1995 bis zum 20. Juli 2015 hieß die Bank direktanlage.at) ist ein österreichischer Anbieter, der als Direktbank fungiert, gleichzeitig aber fünf Filialen in Österreich hat. Von ihrer Gründung im Jahre 1995 bis zum 20. Juli 2015 hieß die Bank direktanlage.at. Auch im Wertpapierhandel ist die Bank vertreten und gilt als größter österreichischer Online-Broker. Als Besonderheit lässt sich unter anderem hervorheben, dass es ein umfangreiches Produktportfolio gibt. Bei regelmäßigen Geldeingängen auf dem Girokonto wird keine Grundgebühr verlangt. Obendrein entsteht durch die Kombination zwischen Girokonto und Wertpapierdepot oder Sparplan eine Symbiose, die vielen Kunden gerecht wird. Denn wer Wertpapiere handelt oder eine langfristige Geldanlage sucht, möchte dies gerne in Nähe des Girokontos tun. Bei der Hello bank! ist das unmöglich.

Kontomodelle der Hello bank! für das Girokonto im Überblick

Das Hello Girokonto wird für Privatkunden und für Selbständige angeboten. Es lässt sich individuell zusammenstellen. Beide Optionen möchten wir im Rahmen unserer Testauswertung getrennt voneinander betrachten.

Das Hello Girokonto für Privatpersonen

Es gibt das Basis Girokonto, das intern als Hello Start Girokonto bezeichnet wird. Die Kontoführung und eine Debit MasterCard sind hier inklusive, wenn ein monatlicher Mindesteingang von 900 € vorgenommen wird. Die Hello bank! bietet an, das Konto in den ersten 3 Monaten gratis zu testen.

Da Hello Start Girokonto stellt die Basis des Girokontos dar, die im weiteren Verlauf mit unterschiedlichen Komponenten ergänzt werden darf.

Die zweite Variante des Girokontos für Privatpersonen der Hello bank! nennt sich Hello Aktiv. Hier handelt es sich um ein Girokonto, das zusätzlich mit einem Sparplan verknüpft wird. Der aktive Sparplan wird pro Monat mit mindestens 50 € bedient. Geschieht dies, wird das Hello Aktiv Girokonto kostenlos zur Verfügung gestellt. Auch hier gibt es eine kostenlose Kontoführung und die kostenlose Debit MasterCard inklusive.

Die dritte Option beim Hello Girokonto für Privatpersonen nennt sich Hello Depot. Der Anbieter hat das Girokonto mit einem Wertpapierdepot verknüpft. Wer Depot-Kunde bei der Hello bank! ist, ist gleichzeitig Kunde bei Österreichs Online-Broker Nummer eins. Das Wertpapierdepot muss einen Mindestdepotbestand von 10.000 € haben, damit das Girokonto kostenlos geführt wird. Ansonsten fallen monatliche Gebühren an. Kontoführung und Debit MasterCard sind wieder inklusive enthalten.

Hello bank! Hello Start! Girokonto
Habenszins / Dispozins
0,00 % a.
6,90 % a.
Konditionen
Kontoführungsgebühr 46,80€
Kosten für Girocard 0,00€
Kosten für Kreditkarte 22,00€
Bezahlung mit der Girocard (EC-Karte)
in Deutschland 0,00%
innerhalb Euro Währungsraum 0,00%
außerhalb Euro Währungsraum
Bezahlung mit Kreditkarte
in Deutschland
innerhalb Euro Währungsraum
außerhalb Euro Währungsraum
Zinsinformation
Habenzins 0,00% a.
Dispozins 6,90% a.
Überziehungszins 6,75% a.
Bargeld kostenlos abheben mit der Girocard
  • Abheben im Inland: 0 Automaten -
  • Abheben im Ausland: 1.000.000 Automaten - Maestro Bankomaten weltweit (in der Landesw�hrung gelten die Konditionen gem�� Bargeldbehebung/Zahlung au�erhalb der Eurozone)
Bargeld kostenlos abheben mit der Kreditkarte
  • Abheben im Inland: 0 Automaten -
  • Abheben im Ausland: 0 Automaten -
Sonstiges zur Girocard
Sonstiges zur Kreditkarte
Berufsgruppe
  • Angestellte
  • Selbstständige
  • Freiberufler
  • Auszubildende
  • Studenten
  • Schüler
  • Minderjährige
  • Rentner
  • Arbeitslose
Kontoführung
  • Online Banking
  • App Banking
  • Telefon Banking
  • Filial Banking
Sicherheitsverfahren
  • iTan
  • Push Tan
  • Photo Tan
  • SMS Tan
  • Chip Tan
Wie sicher ist dein Geld?
  • Französische Einlagensicherung
Wechselservice
  • Wechselservice
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 16.10.2021. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2021 financeAds.net
In Kooperation mit financeAds: Datenschutzhinweise

Das Hello Girokonto für Selbständige

Wer als Selbständiger ein Girokonto bei der Hello bank! eröffnen möchte, muss sich für das Hello Girokonto für Selbständige entscheiden. Es handelt sich um ein spezielles Konto, das ausschließlich für Selbständige gedacht ist.

Das Konto enthält unter anderem kostenlose Geldabhebungen im Euroraum, Online- und Mobile-Banking, eine großzügige Auswahl an Kreditkarten und zusätzliche kostenlose Leistungen. Der Unterschied zum Hello Girokonto für Privatkunden liegt unter anderem im monatlichen Grundbetrag, und an der Tatsache, dass diverse Leistungen angeboten werden, die ausschließlich für Selbstständige interessant sind. Hier lohnt es, das Angebot mit anderen Banken zu vergleichen, um das Businesskonto eventuell mit in die Überlegung einzubeziehen.

Hinweis

Auch das Businesskonto kann mit einem Wertpapierdepot kombiniert werden.

Leistungen vom Hello bank! Girokonto im Vergleich

Das Hello bank! Girokonto bietet unterschiedliche Leistungen. Alleine die Tatsache, dass es mit einem Wertpapierdepot und mit einem Sparplan kombiniert werden kann zeigt, dass der Anbieter eine möglichst breite Kundschaft ansprechen möchte. Aus diesem Grund gibt es verschiedene Optionen, um dem Kunden die Möglichkeit zu geben, das Girokonto mit Geldanlagen aus dem spekulativen Bereich zu verknüpfen. Wir möchten uns die Leistungen des Girokontos einzeln etwas genauer anschauen.

Zu den kostenlosen Leistungen gehören:

  • Kontoführung
  • Debit MasterCard
  • alle Buchungsposten
  • Onlinebanking und mobiles Banking
  • Durchführung und Änderung von Daueraufträgen
  • die Anlage von Daueraufträgen
  • Überweisungen in Euro innerhalb des SEPA Raums
  • Geldabhebungen mit der Bankkarte (Bankomatkarte) und der Debitkarte innerhalb des Euroraums
  • Zahlungen mit der Debitkarte oder der Bankkarte innerhalb des Euroraums
  • Kontoauszüge und Belege in PDF-Form
  • Bareinzahlungen in den Hello bank! Filialen
  • drei Bargeldauszahlungen pro Quartal in den Hello bank! Filialen
  • Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro

Einen Haben-Zinssatz gibt es bei der Hello bank! im Rahmen des Girokontos nicht. Dafür aber einen Sollzinssatz, der variabel ist und bei 6,75 % p.a. liegt.

Hinweis

Die kostenlosen Zusatzleistungen sind auch dann kostenlos, wenn eine Grundgebühr für das Girokonto gezahlt werden muss, weil der monatliche Eingang nicht hoch genug ist oder die Voraussetzungen für den Sparplan beziehungsweise das Wertpapierdepot nicht erfüllt werden.

Kostenpflichtige Zusatzleistungen

Neben den kostenlosen Zusatzleistungen gibt es kostenpflichtige Leistungen, die mit dem Hello bank! Girokonto verknüpft werden.

Dazu gehören:

  • PayLife Classic Kreditkarte 22,00 € p.a.
  • PayLife Gold Karte 1. Jahr kostenlos Folgejahre 64,00 €.
  • PayLife Gold plus Karte 1. Jahr kostenlos Folgejahre 74,00 €
  • Gebühren für das Basiskonto bei Nichterreichung der Voraussetzungen 3,90 € pro Monat
  • Sollzinssatz 6,75 % p.a.
  • Standard Zahlungslimit mit der Geldkarte Gesamtlimit 3.900 € pro Woche
  • Bankkarte am Geldautomaten 400 € pro Tag
  • zusätzliche Bankkarte für zeichnungsberechtigte Personen 11,90 € pro Jahr
  • Versand der Bankkarte ins Ausland 19,00 €
  • Geldabhebungen mit der Bankkarte außerhalb des Euroraums 1,82 € + 0,75%
  • Handelskassentransaktion mit der Bankkarte außerhalb des Euroraums 1,09 € + 0,75%
  • Auszahlungen über der Freigrenze 1,50 € pro Auszahlung
Die PayLife Gold Karte
Die PayLife Gold Karte der Hello bank!

Kontoführungsgebühren

Die Hello bank! gibt an, dass die Girokonten kostenfrei geführt werden, wenn ein entsprechendes Limit erreicht wird. Dieses Limit beträgt beim Basiskonto 900 €. Das bedeutet, dass bei monatlichen Zahlungseingängen von mindestens 900 € die Grundgebühr entfällt. Wird dieses Limit nicht erreicht, beträgt die Grundgebühr 3,90 € pro Monat.

Für die Kontomodelle Hello Aktiv und Hello Depot gelten andere Regeln. Das Hello Aktiv Konto ist mit einem Sparplan verknüpft. Hier ist eine kostenlose Kontoführung möglich, wenn der Sparplan mit mindestens 50,00 € pro Monat bedient wird.

Beim Hello Depot Girokonto ist ein Depotstand von mindestens 10.000 € notwendig. Dann ist die Kontoführung kostenlos. Werden diese Voraussetzungen nicht erfüllt, gilt eine Kontoführungsgebühr von 3,90 € pro Monat.

Hinweis

Die sonstigen kostenfreien Zusatzleistungen unterliegen nicht dem Einfluss der Erfüllung aller Voraussetzungen für eine kostenlose Kontoführung.

Geld abheben

Das Geld abheben mit der Debit MasterCard ist weltweit möglich. Innerhalb des Euroraum sind Geldabhebungen mit der Debitkarte oder der Bankkarte kostenlos. Gleiches gilt für Überweisungen, die innerhalb des SEPA-Raums durchgeführt werden. POS Zahlungen mit der Debitkarte oder der Bankkarte sind im Euroraum ebenfalls kostenlos.

Wird außerhalb des Euroraums die Karte benutzt, fallen Gebühren an. Sie beziehen sich hauptsächlich auf die Umrechnungskurse für die Fremdwährungen. Außerdem ist es möglich, dass der Betreiber des Bankautomaten eine Gebühr erhebt. Diese wird vor dem Geld abheben am Automaten angezeigt, so dass jeder Kunde frei entscheiden kann, ob er diese Gebühr bezahlen möchte oder nicht.

Bargeldauszahlungen

Die Hello bank! bietet über das Girokonto drei kostenlose Barauszahlungen pro Quartal an. Allerdings nur in den Hello bank! Filialen. Werden mehr Barauszahlungen pro Monat in den Hello bank! Filialen benötigt, entfällt eine Gebühr in Höhe von 1,50 € pro Auszahlung.
Die Bank möchte, dass das Konto so gut wie es geht online geführt und die Karte für Bezahlvorgänge eingesetzt wird. Deshalb eine Gebühr für die Handhabung mit Bargeld.

Girokontoeröffnung bei der Hello bank!

Um ein Konto bei der Hello bank! in Anspruch nehmen zu können, muss das Girokonto online eröffnet werden. Auf der Webseite lassen sich dafür entsprechende Buttons finden. Wir möchten die Erläuterung rund um die Eröffnung des Girokontos für das Girokonto für Privatkunden vornehmen. Wird ein Girokonto für Selbständige eröffnet, ist der Ablauf aber ähnlich. Der Unterschied ist hier lediglich, dass Unterlagen über die Selbständigkeit zusätzlich eingereicht werden müssen.

Bei der Girokontoeröffnung von einem Privatkonto hat der Kunde zuerst die Wahl zwischen den drei unterschiedlichen Kontomodellen. Er kann sich zwischen dem Hello Start Girokonto, dem Hello Aktiv Girokonto mit Sparplan sowie dem Hello Depot Girokonto mit Depot entscheiden. Jedes einzelne Konto ist auf der Webseite mit einem Button hinterlegt, der mit „Jetzt Girokonto eröffnen“ beschriftet ist. Wir haben uns für unseren Vergleich für das Hello bank! Girokonto in klassischer Form entschieden.

Zuerst wird eine Webseite geöffnet, die allgemeine sowie persönliche Daten, Kontaktdaten und Steuerinformationen abfragt. Außerdem müssen Angaben zum Beruf und zum Einkommen gemacht werden. Bei vielen Banken sind diese Informationen auf unterschiedliche Seiten verteilt. Die Hello bank! konzentriert sich auf eine Seite, um den Ablauf etwas zu vereinfachen und in simpler Form darzustellen.

Alle Fragen lassen sich intuitiv beantworten. Es lässt sich relativ einfach erkennen, dass ausschließlich Fragen gestellt werden, die tatsächlich für die Kontoeröffnung relevant sind.

Wurde das Formular für die Eröffnung des Kontos vollständig ausgefüllt, wird es mit einem Klick zur Bank übermittelt. Nach Prüfung aller Unterlagen wird ein Zugangscode für den Login bereitgestellt. Das bezieht sich auf alle Konten, die bei der Hello bank! geöffnet werden können.
Wer ein Depot oder einen Sparplan zusätzlich eröffnen möchte, wird diesbezüglich ebenfalls durch den Eröffnungsvorgang geführt, so dass auch kein großer Bedarf auf Erläuterungen und Begleitung bestehen wird.

Für die Legitimation gibt es drei Möglichkeiten. Einmal per VideoIdent und einmal per PostIdent oder Hello bank! Legitimation. Die Videolegitimation wird in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Kapsch Business com angeboten werden. Die Verifizierung ist innerhalb von fünf Minuten abgeschlossen.

Dafür werden folgende Dinge benötigt:

  • ein Mobiltelefon
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis

Beim PostIdent-Verfahren wird über die Post ein Formular ausgefüllt, dass die Legitimation bezeugt. Zusätzlich hat der Kontoinhaber die Möglichkeit, die Legitimation in jeder Hello bank! Filiale durchführen zu lassen. Das Kundencenter in den jeweiligen Filialen übernimmt die Legitimation. Auch hier werden in beiden Fällen ein gültiger Personalausweis oder Reisepass sowie die Unterlagen für die Kontoeröffnung benötigt.

Hello bank – ein Konto viele Vorteile

Kontowechsel zur Hello bank!

Wer mit seinem Konto zu Hello bank! wechseln möchte, hat selbstverständlich diese Möglichkeit. Allerdings kann der Kontowechsel mit Gebühren verbunden sein. Die Hello bank! hat auf der Internetseite einen Button, der für den Kontowechsel genutzt werden kann. Wer diesen Button klickt, hat unterschiedliche Möglichkeiten für den Kontowechsel. Insgesamt sind es zwei Optionen, die angeboten werden.

  • Kontowechsel selbständig durchführen
  • Kontowechsel durch die Hello bank! durchführen lassen

Wird der Kontowechsel selbstständig durchgeführt, muss das Formular für den Kontowechsel ausgefüllt werden: Es ist auf der Webseite hinterlegt. Dieses Formular wird benötigt, um von der aktuellen Bank unterschiedliche Informationen zu erhalten. Dazu gehören:

  • die kostenlose Zusendung einer Aufstellung bezüglich der Daueraufträge, Lastschriften und Gutschriften des letzten Jahres
  • die Stornierung von Daueraufträgen und Lastschriften
  • der Saldoübertrag sowie der Saldoausgleich
  • die Schließung des Kontos bei der aktuellen Bank

Wenn das erledigt ist, übernimmt Hello bank! und ergänzt das neue Konto mit einer IBAN. Innerhalb weniger Tage ist der Kontowechsel vollzogen.

Wird der Kontowechsel vollständig durch die Hello bank! durchgeführt, müssen das Kontowechsel-Formular sowie eine Ermächtigung ausgefüllt werden. Alles weitere übernimmt dann die Hello bank!. Für diesen Kontowechsel-Service wird jedoch eine Gebühr erhoben. Pro Zahlungspartner und Einrichtung von Daueraufträgen beträgt diese Gebühr 2,50 €. Hier muss im Vorfeld ein wenig gerechnet werden, wie viele Gebühren anfallen und ob der Kontowechsel-Service in Anspruch genommen werden soll oder nicht.

Welches Hello bank! Girokonto lohnt sich für mich?

Das klassische Girokonto ist ein Online-Konto, welches keine großen Besonderheiten aufweist. Wer sich jedoch gleichzeitig für Sparpläne oder für Depots interessiert, kann eine Kombination aus Girokonto und Depot oder Sparplan nutzen. So sind die Geldanlagen aber auch alle Geldeingänge gebündelt und übersichtlich in einem Finanzkonstrukt vorhanden, was den Ablauf und die Übersicht deutlich einfacher macht. Deshalb sind das Hello Aktiv und das Hello Depot die Empfehlungen, die wir hauptsächlich aussprechen möchten.

Hinweis

Beim Hello Depot muss berücksichtigt werden, dass das Depot mit mindestens 10.000 € gefüllt sein muss, um die monatliche Grundgebühr zu umgehen.

Alternativen zum Girokonto der Hello bank!

Hello bank! hat das Girokonto nicht neu erfunden. Es gibt deshalb durchaus Alternativen, die jeder in Anspruch nehmen kann.

Wenn der Kunde in Deutschland ansässig ist und eine Betreuung über Filialen vor Ort sucht, ist die Sparkasse ein guter Ansprechpartner. Auch hier entstehen zwar Gebühren für das Konto. Aber das Filialnetz ist flächendeckend und ein Ansprechpartner deshalb stets zur Hand. Kann es sich um ein klassisches Online-Konto handeln, ohne dass Filialen genutzt werden, bietet beispielsweise n26 eine gute Alternative an.

Fazit zu unseren Erfahrungen mit den Girokonten von Hello bank!

Hello bank! ist ein österreichischer Anbieter, der mehrere Girokonten präsentiert und neben dem Online-Service zusätzlich 5 Filialen betreibt. Allerdings ausschließlich in Österreich. Das Girokonto ist nur dann kostenlos, wenn gewisse Voraussetzungen erfüllt werden. Im Gesamtpaket lässt sich feststellen, dass Hello bank! eher ein Broker ist und weniger ein Bankhaus, das den klassischen Konten der anderen Anbieter den Kampf angesagt hat.

Häufige Fragen zum Girokonto der Hello bank!

❓ Ich möchte mit meinem Girokonto zur Hello bank! wechseln. Ist das möglich?

Ein Wechsel ist möglich. Dafür gibt es zwei verschiedene Optionen. Einmal kann der Kunde eigenständig wechseln und auf der anderen Seite wird ein Kontowechsel-Service von Hello bank!  angeboten.

🧑‍🤝‍🧑 Was muss ich tun, um ein Girokonto bei Hello bank! mit anderen Personen zu nutzen?

Wenn die Online-Banking Daten an berechtigte Personen weitergereicht werden, ist eine Nutzung von mehreren Personen möglich. Ansonsten bietet Hello bank!  bei den Girokonten keine Unterteilung zwischen verschiedenen Nutzern an.

🚨 Wie kann ich mein Girokonto bei Hello bank! kündigen?

Es gibt keine festgeschriebene Laufzeit für das Girokonto. Deshalb ist eine Kündigung jederzeit möglich. Sie muss in schriftlicher Form erfolgen und an folgende Adresse geschickt werden: 

Hello bank!  

Oberndorfer Straße 35 

5020 Salzburg 

Österreich

💳 Gibt es kostenlose Girokonten bei Hello bank!?

Es gibt die Girokonten dann kostenlos, wenn die Voraussetzungen erfüllt werden. Dazu gehören beim Hello bank! Girokonto ein monatlicher Mindestzahlungseingang von 900 €. Beim Hello Aktiv Konto muss ein Sparplan mit mindestens 50,00 € pro Monat bedient werden. Und beim Hello Depot Konto muss das Depot mit mindestens 10.000 € gefüllt sein. Ansonsten entsteht eine monatliche Grundgebühr von 3,90 €.

🤔 Kann ich bei Hello bank! auch mehrere Girokonten eröffnen?

Mehrere Girokonten sind möglich. Ob es sinnvoll ist, muss individuell entschieden werden.

Uwe Rabolt

Veröffentlicht von

Ich bin gelernter Bankkaufmann, Versicherungsfachmann (BWV) und habe 25 Jahre selbständig im Finanzvertrieb gearbeitet, bevor ich 2011 begann, als freiberuflicher Finanz- und Wirtschaftsredakteur mein Wissen mit anderen Menschen in diversen Portalen zu teilen.