TecDAX: Entwicklung und Kursberechnung

Sercan
| Anzahl Artikel: 41
Letzte Überarbeitung am 23. Dezember 2022
Warum uns vertrauen?
Als Onlinebanken.com möchten wir dir dabei helfen, die für dich beste finanzielle Entscheidung zu treffen und gleichzeitig auch zu wissen, warum du sie getroffen hast. Deswegen findest du bei uns Ratgeberartikel und Testberichte. Unsere Testberichte schreiben wir und schauen dann im Anschluss erst, ob wir eine Provision erhalten können. Deswegen bewerten wir auch Anbieter mit guten Noten, die uns keine Provision auszahlen.

Der TecDAX gehört zu den wichtigsten deutschen Aktienindizes. Anleger:innen sollten sich daher näher mit diesem Index auseinandersetzen. Im Rahmen dieses Artikels geben wir dir alle wichtigen Informationen hierzu an die Hand. Dementsprechend erhältst du eine Definition des TecDAX, und du erfährst, aus welchen Werten sich dieser zusammensetzt. Zudem stellen wir eine Liste aller im TecDAX enthaltenen Werte bereit. Weiterhin gehen wir auf die historische Performance dieses Index ein und zeigen auf, welche Renditen mit einem Investment bereits möglich waren.

Das Wichtigste in Kürze

  • Im TecDAX sind die 30 größten Technologieunternehmen gelistet, die in Deutschland angesiedelt sind.
  • Im Gegensatz zu anderen wichtigen deutschen Aktienindizes beinhaltet der TecDAX ausschließlich Technologiewerte.
  • Der Vorgänger des TecDAX war der Nemax50, welcher aufgrund von Insidergeschäften und Bilanzfälschungen allerdings einen schlechten Ruf hatte.
  • Im TecDAX notieren sowohl Aktien von international bekannten Konzernen als auch von kleineren Unternehmen.
  • Langfristig orientierte Anleger:innen konnten mit Investitionen in den TecDAX bereits hohe Renditen erwirtschaften.

Definition

Beim TecDAX handelt es sich um einen deutschen Aktienindex. Wie der Name bereits suggeriert, enthält dieser Index ausschließlich Technologiewerte – nämlich die 30 größten Werte der Technologiebranche in Deutschland. Dabei wird die Größe anhand der Marktkapitalisierung, des Streubesitzes und der Börsenumsätze gemessen. Das US-amerikanische Pendant zum TecDAX stellt der NASDAQ 100 Index dar, welcher ebenfalls ausschließlich Unternehmen aus der Technologiebranche enthält.

Geschichte

Erstmals eingeführt wurde dieser Index am 24. März 2003. Beim TecDAX handelt es sich um einen Nachfolger des Nemax50. Dieser ist im Rahmen von Bilanzfälschungen und Insidergeschäften in Verruf geraten, sodass er vom TecDAX abgelöst wurde. Allerdings sind die beiden Indexkonzepte nicht exakt miteinander vergleichbar, denn der TecDAX beschränkt sich auf den Technologiesektor innerhalb des Prime Standards, während der Nemax50 sich auf den sogenannten Neuen Markt fokussiert hat, welcher hauptsächlich aus Unternehmen der Web-Branche bestand. Auch die Transparenzanforderungen sind mittlerweile viel höher als es beim Nemax50 der Fall war.

Hinweis

Da sich die Konzepte des älteren Nemax50 und des TecDAX stark voneinander unterscheiden, ist eine Rückrechnung der Kursentwicklung des TecDAX nur begrenzt aussagekräftig.

Mitglieder des TecDAX

Nur Unternehmen, die im Technologiesektor tätig sind, können in den TecDAX aufgenommen werden. Das bedeutet, dass alle Einzelwerte des TecDAX in dieser Branche operieren. Bestandteil dieses Index sind sowohl kleinere Technologiefirmen als auch große sowie international bekannte Konzerne wie zum Beispiel SAP. Aufgrund des Fokus auf den Technologiebereich entsteht allerdings ein gewisses Klumpenrisiko. Du kannst auf unserer Webseite weitere interessante deutsche Aktien finden.

Hinweis

Im TecDAX sind sowohl große Konzerne als auch kleine und mittelständische Unternehmen vertreten.

Wie und wann wird ein Unternehmen in den TecDAX aufgenommen?

In der Regel wird die Zusammensetzung des TecDAX einmal pro Halbjahr überprüft und zum März und September entsprechend angepasst. Die Gewichtung innerhalb des Index basiert auf der Marktkapitalisierung und dem Börsenumsatz. Damit die Aktie eines Unternehmens in den TecDAX aufgenommen werden kann, muss sie vorher bereits im Prime Standard gelistet sein. Zudem muss die jeweilige Aktie dauerhaft auf der elektronischen Börse Xetra gehandelt werden können. Der Streubesitz darf nicht unter 10 Prozent fallen. Weiterhin besteht die Pflicht, dass sich entweder das operative Hauptquartier oder der juristische Sitz in Deutschland befindet. Die 30 größten Unternehmen, die diese Kriterien erfüllen, werden in den Index aufgenommen.

Sofern diese Anforderungen nicht mehr erfüllt werden oder das Unternehmen nicht mehr zu den 30 größten Technologiewerten gehört, fällt es bei der nächsten Überprüfung aus dem Index heraus. Allerdings kann ein Wert auch außerhalb der regulären Überprüfungstermine aus dem TecDAX genommen werden. Das ist dann der Fall, wenn der Wert nicht mehr zu den 45 größten Unternehmen gehört, was den Börsenumsatz oder die Marktkapitalisierung betrifft. Ähnliches gilt für Werte, die zu den 25 größten Technologiewerten zählen. Diese können außerhalb der gewöhnlichen Termine in den Index aufgenommen werden.

Kursberechnung

Die Basis der Kursberechnung stellt der 30. Dezember 1997 dar. Der Basiswert liegt bei 1.000 Punkten. Der TecDAX wird von der Deutschen Börse AG berechnet und existiert sowohl in der Form eines Kursindex als auch in der eines Performanceindex.

Historische Entwicklung

Der Chart des TecDAX gibt Aufschluss über die vergangene Wertentwicklung. Die Realtime-Kurse dieses Index lassen sich online auf den gängigen Finanzseiten einsehen. In den vergangenen 10 Jahren kam der TecDAX auf eine Performance von insgesamt ca. 239 Prozent. Das entspricht mehr als einer Verdreifachung des ursprünglichen Investments. Die Rendite ist somit höher als die des DAX ausgefallen. Insbesondere langfristig orientierte Investor:innen wurden belohnt. In den vergangenen Jahren fiel die Rendite aber deutlich geringer aus. Wählt man die letzten 5 Jahre als Betrachtungszeitraum, liegt die Rendite bei unter 10 Prozent, ist aber immerhin noch positiv. Auf 1-Jahres-Sicht beträgt die Rendite -27,6 Prozent, sodass sich eine kurzfristige Anlage überhaupt nicht gelohnt hat.

Hinweis

Momentan könnte ein guter Zeitpunkt für ein Investment sein, da sich die Kurse auf einem eher niedrigen Niveau bewegen.

Aktuelle TecDAX-Zusammensetzung

Eine Liste aller Werte, welche sich im TecDAX befinden, erhältst du in diesem Abschnitt:

NameBrancheISINWKN
1. ADTRAN HoldingsTelekommunikationUS00486H1059A3C7M6
2. AIXTRONHalbleiterindustrieDE000A0WMPJ6A0WMPJ
3. BechtleIT-DienstleistungenDE0005158703515870
4. CANCOMIT-DienstleistungenDE0005419105541910
5. Carl Zeiss MeditecMedizintechnikDE0005313704531370
6. CompuGroup MedicalSoftware für GesundheitswesenDE000A288904A28890
7. Deutsche TelekomTelekommunikationDE0005557508555750
8. EVOTECBiotechnologieDE0005664809566480
9. freenetTelekommunikationDE000A0Z2ZZ5A0Z2ZZ
10. HENSOLDTLuft- und Raumfahrttechnik, RüstungsindustrieDE000HAG0005HAG000
11. InfineonHalbleiterindustrieDE0006231004623100
12. JENOPTIKOptik und ElektronikDE000A2NB601A2NB60
13. MorphoSysBiotechnologieDE0006632003663200
14. NagarroIT-DienstleistungenDE000A3H2200A3H220
15. NemetschekSoftware für BauwesenDE0006452907645290
16. NordexAnlagenbauDE000A0D6554A0D655
17. QIAGENBiotechnologieNL0012169213A2DKCH
18. SAPSoftwareDE0007164600716460
19. Sartorius vz.Biotechnologie, MechatronikDE0007165631716563
20. Siemens HealthineersMedizintechnikDE000SHL1006SHL100
21. SiltronicHalbleiterindustrieDE000WAF3001WAF300
22. SMA SolarSolartechnikDE000A0DJ6J9A0DJ6J
23. SoftwareSoftwareDE000A2GS401A2GS40
24. SUSESoftwareLU2333210958SUSE5A
25. TeamViewerSoftwareDE000A2YN900A2YN90
26. Telefonica DeutschlandTelekommunikationDE000A1J5RX9A1J5RX
27. United InternetInternet-ProviderDE0005089031508903
28. Vantage TowersSendemastbetreiberDE000A3H3LL2A3H3LL
29. VartaElektrotechnikDE000A0TGJ55A0TGJ5
30. VERBIO Vereinigte BioEnergieBioenergieDE000A0JL9W6A0JL9W

(Stand: Oktober 2022)

Fazit

Der TecDAX enthält die 30 größten Technologiewerte innerhalb Deutschlands. Wer also in die Technologiebranche investieren möchte, kann das über diesen Index tun. Dabei konnten sich langfristig orientierte Anleger:innen in der Vergangenheit über recht hohe Renditen freuen. Man sollte allerdings beachten, dass nicht ausschließlich in diesen Index investiert werden sollte. Denn aufgrund der geringen Anzahl an Einzelwerten fällt die Diversifikation nicht allzu hoch aus. Zusätzlich dazu muss berücksichtigt werden, dass bei einer Investition in den TecDAX nur eine einzige Branche abgedeckt wird.

FAQ: Fragen und Antworten zum TecDAX

Was ist der TecDAX?

Der TecDAX beinhaltet als einer der 4 wichtigsten deutschen Indizes die 30 größten Technologiefirmen Deutschlands.

Was ist der Unterschied zwischen DAX und TecDAX?

Im Gegensatz zum TecDAX beschränkt sich der DAX nicht auf eine bestimmte Branche. Zudem sind hier 40 Werte vertreten.

Welche Unternehmen sind im TecDAX vertreten?

Im TecDAX sind ausschließlich Technologieunternehmen gelistet. Dabei sind sowohl große Konzerne als auch kleinere Unternehmen vertreten.

Weitere Wissensartikel für dich:

Sercan Kahraman

Veröffentlicht von

Ich bin seit Jahren Privatanleger und bin bei OnlineBanken.com der Projektleiter sowie dafür zuständig, dass die Inhalte im Internet gut gefunden und oft gelesen werden.