Die besten Fintech Aktien

Feda Mecan
| Anzahl Artikel: 384
Geschäftsführer und Investment-Experte Letzte Überarbeitung am 18. August 2022
Warum uns vertrauen?
Als Onlinebanken.com möchten wir dir dabei helfen, die für dich beste finanzielle Entscheidung zu treffen und gleichzeitig auch zu wissen, warum du sie getroffen hast. Deswegen findest du bei uns Ratgeberartikel und Testberichte. Unsere Testberichte schreiben wir und schauen dann im Anschluss erst, ob wir eine Provision erhalten können. Deswegen bewerten wir auch Anbieter mit guten Noten, die uns keine Provision auszahlen.

Fintech steht für “Financial Technology” und umfasst Unternehmen, die durch den Einsatz neuer Technologien Innovationen innerhalb der Finanzbranche schaffen. Dadurch werden bereits etablierte Geschäftsmodelle in Frage gestellt und neue, oftmals disruptive Technologien und Entwicklungen in den Vordergrund gerückt. In diesem Bereich entstehen immer mehr aussichtsreiche Unternehmen, die aufgrund ihrer Innovationskraft über sehr großes Potenzial verfügen. Die Chancen auf hohe Renditen in diesem Markt sind also durchaus gegeben. Allerdings dürfen hierbei die Risiken nicht unberücksichtigt bleiben, weshalb wir sowohl auf die Vor- als auch auf die Nachteile eingehen werden.

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Begriff Fintech steht für “Financial Technology”. Er umfasst Unternehmen, die mittels neuer Technologien Innovationen im Finanzwesen schaffen. Dabei handelt es sich oftmals um disruptive Entwicklungen, die traditionelle Geschäftsmodelle herausfordern.
  • Der Fintech Markt ist noch ziemlich jung. Zudem weisen viele Unternehmen eine eher geringe Größe aus. Dies führt zu großen Renditepotenzialen, aber auch zu entsprechenden Risiken. Dementsprechend fällt die Volatilität in dieser Branche hoch aus und auch die Gefahr einer Insolvenz ist größer.
  • Der Markt ist vor allem für risikofreudige Investor:innen und Stockpicker interessant, die eine Überrendite im Vergleich zum breiten Markt erwirtschaften wollen. Denn einzelne Unternehmen können durch das Entwickeln von innovativen Produkten und Dienstleistungen im Finanzbereich enorme Renditen ermöglichen.
  • Der Markt zeichnet sich durch hohen Innovationsdruck aus. Unternehmen, die mit den technologischen Fortschritten nicht mithalten können, werden früher oder später vom Markt verschwinden. Auch traditionelle Finanzinstitute stellen ihr Geschäftsmodell um, damit sie konkurrenzfähig bleiben. Die Konkurrenz in diesem Markt ist daher sehr groß.
  • Trotz des großen Risikos kann sich eine Investition in diesen Markt durchaus auszahlen, da die Nachfrage nach digitalen Finanzlösungen auch in Zukunft hoch ausfallen sollte. Wer das Risiko einzelner Fintech-Unternehmen nicht eingehen möchte, der kann in einen entsprechenden ETF investieren.

Disclaimer: Bei den nachfolgend aufgeführten Informationen handelt es sich um keine Anlageempfehlung. Sie dienen lediglich zu Informationszwecken und geben keine Auskunft über zukünftige Entwicklungen oder Renditen. Daher übernimmt Onlinebanken.com keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Informationen.

Was versteht man unter Fintech Aktien?

Der Begriff Fintech ist die Abkürzung für “Financial Technology”. Dementsprechend handelt es sich bei Fintech Aktien um Anteile an Unternehmen, welche für Innovationen in der Finanzbranche sorgen. Der Begriff Fintech Aktie fällt meist dann, wenn das zugrunde liegende Unternehmen digitale Innovationen im Finanzbereich schafft. Hierbei handelt es sich oft um den Einsatz von disruptiver Technologie, mithilfe derer alteingesessene Geschäftsmodelle angegriffen werden. So wird beispielsweise das traditionelle Bankgeschäft durch die Entwicklung von neuen Apps und Technologien von Fintech-Unternehmen herausgefordert.

Marktübersicht

Die Fintech Branche ist sehr groß, denn es gibt viele verschiedene Bereiche auf dem Markt für Finanzdienstleistungen. Denn der Fintech Bereich beschränkt sich keinesfalls ausschließlich auf Zahlungen ohne den Einsatz von Bargeld. Disruptive Innovationen lassen sich in der Finanzbranche überall finden, sei es im Bereich der Beratung, Datentransfer, Vermögensverwaltung, der Vergabe von Krediten oder anderen Tätigkeitsfeldern. Es drängen zudem immer mehr neue Unternehmen auf den Markt, die für Innovationen auf dem Finanzmarkt sorgen möchten.

Dabei zeichnet sich der Markt vor allem dadurch aus, dass er noch recht jung ist und viele Unternehmen eine verhältnismäßig eher kleine Größe aufweisen im Vergleich zu traditionellen Finanzunternehmen, die schon lange am Markt bestehen. Das bedeutet, dass eine Investition in diesen Markt große Chancen, aber auch große Risiken beinhaltet. Es gab bereits früher Revolutionen im Finanzwesen. Hierzu gehören insbesondere Bankautomaten, wodurch Kunden nicht mehr an die Öffnungszeiten der Banken gebunden waren sowie das Online-Banking, sodass alle Bankgeschäfte über das Internet durchgeführt werden können. Im Zeitalter der Digitalisierung nehmen die technologischen Innovationen zu, sodass der Markt äußerst interessant für Anleger:innen ist.

Fintech Aktien Branche: Die Besonderheiten des Marktes

Auch aufgrund der zunehmenden Digitalisierung im Bankensektor und der Zunahme der Konkurrenz durch Fintech-Unternehmen, die ihre Geschäfte hauptsächlich kostengünstig online abwickeln, sind Banken zu Filialschließungen gezwungen. Immer mehr Dienstleistungen, sei es im Bankenwesen oder anderen Finanzinstituten, werden online abgewickelt. Immer weniger dieser Dienstleistungen müssen zudem von Menschen erbracht werden. Diese Entwicklung sollte sich auch in Zukunft fortsetzen und Fintech-Unternehmen werden hiervon besonders profitieren.

Denn diese Unternehmen spezialisieren sich in der Regel auf innovative, digitale Finanzlösungen, die immer stärker nachgefragt werden. Das Internet ist längst kein Neuland mehr und immer mehr Menschen wickeln ihre Geschäfte online an. Dementsprechend müssen sich allerdings auch die großen, alteingesessenen Konzerne im Finanzbereich umorientieren und tun dies auch bereits, wie an den Schließungen von Filialen und der Verlagerung der Geschäfte ins Internet ersichtlich wird. Das bedeutet für Fintech-Unternehmen allerdings, dass dieser Markt auch in Zukunft eine große Konkurrenz aufweisen wird.

Hinweis Innovative Finanzdienstleistungen von Fintech-Unternehmen sollten in Zukunft stärker nachgefragt werden. Wer hier aufs richtige Pferd setzt, der kann in dieser Branche hohe Gewinne erzielen.

Prognose: Wie entwickelt sich der Markt für Fintech Aktien?

Eine genaue Prognose hinsichtlich der Entwicklung des Marktes für Fintech Aktien ist nicht möglich, dafür ist diese Branche zu breit gefächert. Allerdings kann festgehalten werden, dass die Nachfrage nach innovativen Finanzdienstleistungen in Zukunft eher anziehen als fallen wird. Hiervon sollten die Aktienkurse von Fintech-Unternehmen profitieren. Doch es handelt sich hierbei um einen noch recht jungen Markt, in dem auch viele kleinere Unternehmen operieren. Dementsprechend müssen Anleger:innen bei einem Investment in den Fintech Bereich mit einer erhöhten Volatilität rechnen.

Zudem besteht in diesem Markt eine große Konkurrenz, was die Margen drücken dürfte. Es werden nicht alle Unternehmen erfolgreich werden können, sodass die Risiken dieser Branche höher ausfallen als in anderen Märkten. Wir gehen davon aus, dass sich der breite Markt in Zukunft positiv entwickeln wird, viele einzelne Unternehmen werden dabei aber auf der Strecke bleiben. Wer dieses Risiko vermeiden möchte, der sollte daher lieber in den breiten Markt investieren. Mit entsprechenden Kursschwankungen ist aber in jedem Fall zu rechnen.

Hinweis Ein Investment in einzelne Fintech Aktien ist definitiv mit großem Risiko, aber auch großem Potenzial verbunden. Eine Investition in den breiten Markt sollte sich langfristig auszahlen, wird aber höchstwahrscheinlich mit einer hohen Volatilität einhergehen.

Die Chancen und Risiken von Fintech Aktien

Um eine sinnvolle Entscheidung treffen zu können, ob eine Investition in Fintech Aktien erwogen werden sollte, müssen sowohl die Risiken als auch die Chancen analysiert werden. Um dir einen guten Überblick über diese Branche zu verschaffen, haben wir eine Liste an Vor- und Nachteilen erstellt. Dass der Markt noch ziemlich jung ist, ist sowohl ein Vor- als auch ein Nachteil. Denn dadurch können Investor:innen, die früh in den Markt einsteigen, sehr hohe Renditen generieren. Allerdings befinden sich dementsprechend auch viele kleine Unternehmen am Markt, sodass es zu hohen Kursschwankungen kommen kann und ein erhöhtes Insolvenzrisiko besteht.

Zudem ist der Innovationsdruck sehr hoch. Wer in einer Branche mit einer solch großen Konkurrenz keine sinnvollen technologischen Fortschritte oder innovative Ansätze vorweisen kann, der wird früher oder später vom Markt verschwinden. Ein großer Vorteil dieser Branche besteht darin, dass die Digitalisierung ein Zukunftstrend ist, der auch zukünftig bestehen wird. Die Nachfrage nach innovativen Finanzdienstleistungen sollte zu höheren Aktienkursen der Unternehmen führen, die diese entwickeln können. Wird ein sehr innovatives Produkt oder eine innovative Dienstleistung angeboten, dann kann der Kurs der entsprechenden Aktie enorm ansteigen.

Vorteile
  • Durch innovative Produkte und Dienstleistungen im Finanzwesen sind sehr hohe Renditen möglich
  • Es besteht eine große Nachfrage nach innovativen Finanzlösungen
  • Digitalisierung ist ein Zukunftstrend
  • Ein noch junger Markt bietet große Chancen für Anleger:innen, die früh einsteigen
Nachteile
  • Konkurrenz durch große und kapitalstarke Unternehmen, die schon lange am Markt bestehen
  • Hoher Innovationsdruck, viele Unternehmen werden sich nicht durchsetzen können
  • Hohe Volatilität und großes Risiko

Lohnt es sich, in Fintech Aktien zu investieren?

Ob sich eine Investition in Fintech Aktien lohnt oder eher nicht, müssen Anleger:innen stets selbst entscheiden. Denn diese Entscheidung ist hauptsächlich vom Risikoprofil sowie der Renditeerwartungen von Investor:innen abhängig. Dabei ist der Fintech Markt alles andere als risikolos. Die Branche ist geprägt von einer hohen Volatilität sowie einem größeren Risiko als in vielen anderen Sektoren. Trotzdem sind wir der Ansicht, dass sich eine Investition in Fintech Aktien grundsätzlich lohnt.

Denn der Fintech Markt bedient einen Zukunftstrend, die Digitalisierung. Die Nachfrage ist groß und sollte auch in Zukunft anhalten. Dementsprechend sind in diesem Markt sehr hohe Renditen möglich. Dies gilt insbesondere für kleinere Unternehmen, die sich aufgrund von innovativen Finanzlösungen langfristig am Markt etablieren können. Daher sollte zumindest ein kleiner Teil des eigenen Portfolios aus Fintech Aktien bestehen. Somit wird nicht auf das unglaubliche Potenzial dieses Sektors verzichtet.

Hinweis Das hohe Risiko kann dadurch reduziert werden, dass das Kapital breit gestreut wird und nur ein kleiner Teil des eigenen Portfolios in diesen Sektor investiert wird.

Die besten Fintech Aktien im Überblick

Wir möchten dir eine noch bessere Übersicht über diesen spannenden Markt ermöglichen, weswegen wir dir in den folgenden Abschnitten die unserer Ansicht nach aussichtsreichsten Unternehmen dieses Sektors vorstellen werden:

NameISINWKN
PaypalUS70450Y1038A14R7U
AdyenNL0012969182A2JNF4
Block, Inc.US8522341036A143D6
WiseGB00BL9YR756BL9YR7
HypoportDE0005493365549336

Paypal

Paypal wurde bereits im Jahr 1998 gegründet und hat seinen Sitz in Kalifornien, USA. Dabei handelt es sich um einen Zahlungsanbieter, dessen Dienstleistungen online abgewickelt werden können. Mittlerweile wird Paypal online von sehr vielen Onlineshops als Zahlungsmethode akzeptiert. Es nutzen mehrere hundert Millionen Nutzer die Dienste von Paypal, was das Unternehmen zu einem der großen Player in diesem Markt macht. Die Nutzer von Paypal können in mehr als 200 Märkten und in über 100 unterschiedlichen Währungen bezahlen.

Adyen

Bei Adyen handelt es sich um ein Finanzdienstleistungsunternehmen aus den Niederlanden. Das Unternehmen hat sich darauf spezialisiert, für reibungslose Abläufe von Zahlungen zu sorgen. Unabhängig davon, ob die Zahlung mobil oder online erfolgt. Adyen zählt sehr große Konzerne zu seinen Kunden. Hierzu gehören unter anderem Spotify, Facebook, L'Oréal, Uber, Casper und Bonobos. Die End-to-End-Zahlungsplattform von Adyen können Unternehmen auf der ganzen Welt nutzen, um ihre Zahlungen abzuwickeln.

Block, Inc.

Block war bis zum 10.12.2021 unter dem Namen Square bekannt. Das Unternehmen wurde im Jahr 2009 gegründet und hat seinen Sitz in San Francisco, USA. Block operiert vor allem im Bereich der Mobile Payments. Dabei verkauft der Konzern sowohl Hardware- als auch Software-Produkte. Die Kunden sind Privatpersonen und kleinere Unternehmen. Die Produkte von Block ermöglichen es Betrieben, wie beispielsweise Restaurantbetreiber oder Taxifahrer, Kartenzahlungen von ihren Kunden entgegen zu nehmen. Denn der Kreditkartenleser von Block kann einfach an iPads oder iPhones angeschlossen werden.

Wise

Auch Wise hat bereits eine Namensänderung hinter sich, denn früher hieß das Unternehmen Transferwise. Das Unternehmen wurde im Jahr 2011 gegründet und hat seinen Unternehmenssitz in London. Es können sowohl Privat- als auch Geschäftskonten bei Wise eröffnet werden. Die Besonderheit hierbei ist, dass es sich bei Wise nicht um Konten handelt, die nur über eine einzige Währung verfügen. Stattdessen können Nutzer von Wise auf ihren Konten ihr Geld in vielen verschiedenen Währungen tauschen und halten. Zudem profitieren Kunden von Wise von günstigen Gebühren.

Hypoport

Bei Hypoport handelt es sich um das Mutterunternehmen der Hypoport-Gruppe. Das Unternehmen wurde bereits im Jahr 1999 gegründet und hat seinen Sitz in Deutschland. Die Angebote des Unternehmens lassen sich in 4 Sparten unterteilen. Über die Sparte Kreditplattform wird der Business-to-Business-Kreditmarktplatz Europace betrieben. Hier können Bausparprodukte, Ratenkredite und Immobilienfinanzierungen abgeschlossen werden.

Das Segment Privatkunden verkauft Finanzierungen für Immobilien sowie weitere Finanzprodukte an Verbraucher. Über die Sparte Versicherungsplattform werden Versicherungen vertrieben. Über das Segment Immobilienplattform werden sämtliche Aktivitäten gebündelt, die sich auf Immobilien beziehen, aber nicht an Privatkunden gerichtet sind.

Für wen eignen sich Fintech Aktien?

Ein Investment in Fintech Aktien ist definitiv nicht für alle Anleger:innen geeignet. Aufgrund des hohen Risikos und der hohen Volatilität ist eine Investition in Fintech Aktien nicht für risikoaverse Anleger:innen geeignet. Diese sollten maximal einen kleinen Teil ihres Kapitals in diese Branche investieren. Gut geeignet ist die Anlage des eigenen Kapitals dagegen für risikofreudige Investor:Innen. Diese können durch eine Investition in Fintech Aktien sehr hohe Renditen einstreichen.

Dies gilt auch für Stockpicker, die durch die Investition in einzelne Werte eine deutliche Überrendite gegenüber dem breiten Markt erwirtschaften möchten. Im Bereich der Fintech-Unternehmen tummeln sich unzählige aussichtsreiche Unternehmen, die einen genaueren Blick Wert sind. Da viele Unternehmen in diesem Bereich noch recht jung sind und über eine geringe Unternehmensgröße verfügen, fällt das Potenzial sehr groß aus. Wer also die hohe Volatilität aushalten kann und bereit ist, entsprechende Risiken einzugehen, der kann in diesem Markt lukrative Renditen erwirtschaften.

Fintech Aktien ETFs: Die Alternative zur Fintech Aktie

Wem das Risiko eines Investments in einzelne Fintech Werte zu groß ist, der kann auch einfach in den gesamten Markt investieren. Dies kann durch ein Investment in einen ETF erfolgen, welcher den Fintech Markt abbildet. Dabei handelt es sich bei einem ETF grundsätzlich um ein passives Anlageinstrument, das einen Referenzindex nachbildet. Anleger:innen profitieren somit von einer geringen Kostenstruktur und einer breiten Diversifikation des eingesetzten Kapitals.

Empfehlenswerte Fintech Aktien ETFs sind:

  • Invesco KBW Nasdaq Fintech UCITS ETF Acc
  • Ark Fintech Innovation ETF

Fintech Aktien: Selbst investieren?

Möchtest du nicht selbstständig einzelne Aktien analysieren und dein Portfolio verwalten, dann kannst du in der heutigen Zeit diesen Prozess auch einfach outsourcen. Dies wird ermöglicht durch ein innovatives Finanzprodukt. Hierbei handelt es sich um sogenannte Robo-Advisors. Nimmst du deren Dienste in Anspruch, dann musst du nur einmal eine bestimmte Strategie festlegen, anhand derer die Robo Advisors dein Portfolio managen sollen. Anschließend kannst du dich entspannt zurücklehnen, während die Robo Advisors dein Portfolio für dich verwalten. Sollten Umschichtungen nötig werden, dann übernehmen auch dies die Robo Advisors für dich.

Wer in Anleihen, Aktien oder andere Wertpapiere investieren will, der wird für den Kauf und Verkauf dieser Anlageprodukte ein Depot benötigen. Problematisch ist es allerdings, einen passenden Anbieter zu finden. Denn am Markt bestehen etliche unterschiedliche Anbieter, die alle über verschiedene Gebührenstrukturen verfügen. Um ohne großen zeitlichen Aufwand den optimalen Depot-Anbieter zu finden, kannst du dir unseren ausführlichen Depot-Vergleich ansehen. Dieser zeigt dir sowohl die Vor- als auch die Nachteile einzelner Anbieter auf, sodass du schnell den passenden gefunden hast.

Fazit: Großartiges Renditepotenzial aber auch große Risiken

Der Fintech Markt verfügt über ein großartiges Renditepotenzial. Wer hier auf die richtigen Werte setzt, der kann sehr hohe Renditen erzielen. Denn wenn sich ein noch junges Unternehmen durch den Einsatz innovativer Technologie in dieser Branche etablieren kann, dann können die Umsätze und die Gewinne des Unternehmens förmlich explodieren, sodass auch der Aktienkurs entsprechend anziehen würde. Dementsprechend eignet sich der Markt sehr gut für risikofreudige Investor:innen und Stockpicker, die eine Überrendite gegenüber dem Markt erzielen möchten.

Allerdings fällt auch das Risiko dementsprechend aus. Denn der Markt ist noch jung und viele Unternehmen sind noch vergleichsweise klein. Dies dürfte auch in der nahen Zukunft zu großen Kursschwankungen führen. Zudem steigt dadurch das Insolvenzrisiko an. Denn die Konkurrenz am Markt ist groß, auch etablierte Konzerne setzen vermehrt auf digitale Finanzlösungen. Kann ein Unternehmen nicht mit der technologischen Entwicklung mithalten, dann geht es früher oder später Pleite. Aufgrund des großen Zukunftspotenzials sollte aber trotz des hohen Risikos darüber nachgedacht werden, zumindest einen kleinen Teil des Kapitals in Fintech Aktien anzulegen.

FAQ: Fragen und unsere Antworten zu Fintech Aktien

Welches Risiko ist mit Fintech Aktien verbunden?

Der Fintech Markt ist noch recht jung und viele Unternehmen nicht allzu groß, sodass bei einem Investment in Fintech Aktien eine hohe Volatilität besteht. Auch aufgrund der großen Konkurrenz und des hohen Innovationsdrucks besteht eine erhöhte Insolvenzgefahr.

Gibt es ETFs, die den Fintech Aktienmarkt abdecken?

Ja, es gibt ETFs, welche den Fintech Aktienmarkt abdecken. Hierzu gehören zum Beispiel der Invesco KBW Nasdaq Fintech UCITS ETF sowie der Ark Fintech Innovation ETF.

Für wen lohnt sich eine Investition in Fintech Aktien?

Eine Investition in Fintech Aktien lohnt sich vor allem für risikofreudige Anleger:innen und Stockpicker, die eine hohe Rendite erzielen möchten. Für risikoaverse Anleger:innen lohnt sich ein Investment dagegen eher weniger aufgrund des hohen Risikos.

Weitere Artikel aus der Reihe „Beste Aktien“:

Feda Mecan

Veröffentlicht von

Ich investiere seit mehreren Jahren in internationale Start-ups und habe 2015 OnlineBanken.com gegründet, um ein transparentes und unabhängiges Finanzportal in Deutschland zu etablieren.