Die besten Aktien für die Ewigkeit

Feda Mecan
| Anzahl Artikel: 366
Geschäftsführer und Investment-Experte Letzte Überarbeitung am 18. August 2022
Warum uns vertrauen?
Als Onlinebanken.com möchten wir dir dabei helfen, die für dich beste finanzielle Entscheidung zu treffen und gleichzeitig auch zu wissen, warum du sie getroffen hast. Deswegen findest du bei uns Ratgeberartikel und Testberichte. Unsere Testberichte schreiben wir und schauen dann im Anschluss erst, ob wir eine Provision erhalten können. Deswegen bewerten wir auch Anbieter mit guten Noten, die uns keine Provision auszahlen.

Bei Aktien für die Ewigkeit handelt es sich in der Theorie um Unternehmensanteile, die aufgrund eines langfristig profitablen Geschäftsmodells ewig gehalten werden können. Da diese Kategorie an Aktien nicht genau definiert ist, können Aktien für die Ewigkeit aus unterschiedlichen Branchen stammen. In diesem Artikel möchten wir darauf eingehen, was Aktien für die Ewigkeit auszeichnet und welches Potenzial mit einer Investition in diese Art von Aktien einhergeht. Dabei werden wir auch die Risiken nicht unberücksichtigt lassen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Es gibt keine feste Definition von Aktien für die Ewigkeit. Grundsätzlich handelt es sich hierbei um Aktien von Unternehmen, die über ein langfristig profitables Geschäftsmodell und eine dominante Position im Markt verfügen.
  • Aktien für die Ewigkeit zeichnen sich dadurch aus, dass das zugrunde liegende Unternehmen Produkte und Dienstleistungen am Markt anbietet, die auch in ferner Zukunft noch nachgefragt werden. Daher fallen die Zukunftsaussichten sehr positiv aus.
  • Eine Investition in Aktien, die ewig oder zumindest sehr lange gehalten werden, bringt steuerliche Vorteile mit sich. Denn die Kapitalertragsteuer fällt nur dann an, wenn Kursgewinne realisiert werden.
  • Aktien für die Ewigkeit sind optimal für langfristig orientierte Investor:innen geeignet. Dementsprechend profitieren vor allem Anleger:innen, die eine Buy & Hold Strategie verfolgen, von einer Investition in diese Art von Aktien.
  • In der Regel weisen Aktien für die Ewigkeit hohe Bewertungen auf. Dadurch besteht das Risiko, dass die erwirtschaftete Rendite unterdurchschnittlich ausfällt.

Disclaimer: Bei den nachfolgend aufgeführten Informationen handelt es sich um keine Anlageempfehlung. Sie dienen lediglich zu Informationszwecken und geben keine Auskunft über zukünftige Entwicklungen oder Renditen. Daher übernimmt Onlinebanken.com keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Informationen.

Was sind Aktien für die Ewigkeit?

Es gibt keine genaue Definition dafür, was genau unter Aktien für die Ewigkeit zu verstehen ist. Das bedeutet, dass es bei dieser Bezeichnung einiges an Interpretationsspielraum gibt. Grundsätzlich handelt es sich bei Aktien für die Ewigkeit um Anteile an Unternehmen, die für immer gehalten werden können. Das heißt, bei dieser Art von Aktien geht man von einem zukunftsfähigen Geschäftsmodell aus, welches auch in Jahrzehnten noch eine große Nachfrage erzeugen kann.

Marktübersicht

Da es keine genaue Definition bezüglich dieser speziellen Aktienart gibt, bilden Aktien für die Ewigkeit unterschiedliche Branchen ab. Allerdings müssen einige Bedingungen erfüllt sein, damit eine bestimmte Aktie dieser Kategorie zugeordnet werden kann. Denn es macht nur dann Sinn, eine Aktie für immer und ewig zu halten, wenn sich der Kurs dieser Aktie auch in ferner Zukunft noch positiv entwickeln wird. Das bedeutet, dass Aktien, die kurzfristige Trends abbilden, nicht zu dieser Kategorie gezählt werden können.

Zu dieser speziellen Art von Aktien können nur diejenigen gezählt werden, die dazu in der Lage sind, langfristig Werte zu schaffen. Aktien für die Ewigkeit zeichnen sich vor allem durch ein starkes und zukunftsfähiges Geschäftsmodell aus, auf dessen Produkte oder Dienstleistungen die Menschen nicht verzichten können. Diese Aktien werden auch als Qualitätsaktien bezeichnet und weisen in der Regel neben ihrer dominanten Position im Markt auch eine breite Diversifikation auf. Zudem ist eine gewisse Profitabilität notwendig, um den zugrunde liegenden Unternehmen positive Zukunftsaussichten zu attestieren.

Aktien für die Ewigkeit stellen Anteile an Unternehmen dar, die über ein langfristig funktionierendes Geschäftsmodell verfügen. Nicht profitable Hype- und Wachstumsaktien gehören nicht dazu.

Aktien für die Ewigkeit: Die Besonderheiten dieses Marktes

Die Besonderheit dieses einzigartigen Marktes besteht darin, dass es keine feste Definition gibt. Dementsprechend besteht dieser Markt aus den Branchen und Unternehmen, welche die vorher genannten Bedingungen erfüllen. Die zugrunde liegenden Unternehmen dieser Aktienart können auch in wirtschaftlichen Krisen noch Umsätze und Gewinne erzielen. In guten Phasen sollten die zugrunde liegenden Unternehmen ebenfalls profitieren und ihre Gewinne sowie Umsätze steigern. Dafür sind Produkte und Dienstleistungen notwendig, welche auch in Krisenzeiten noch stark nachgefragt werden.

Eine Branche, die bei Aktien für die Ewigkeit häufig vertreten ist, ist demnach die Basiskonsumgüter Branche. Denn Lebensmittel sowie Produkte des täglichen Bedarfs werden selbst in der größten Krise noch nachgefragt. Aktien von Unternehmen, die im medizinischen Bereich tätig sind, können ebenfalls zu dieser Kategorie gezählt werden. Aber auch Aktien von Unternehmen aus komplett anderen Bereichen können ewig gehalten werden, wenn sie ihren Bereich dominieren und finanziell gut aufgestellt sind, sodass sie Krisen überstehen können. Dazu gehören beispielsweise die großen Tech Konzerne, die über eine enorme Marktmacht verfügen.

Wer nach Aktien für die Ewigkeit sucht, der wird mit Sicherheit in der Branche Basiskonsumgüter fündig.

Prognose: Wie entwickelt sich der Markt für Aktien für die Ewigkeit?

Grundsätzlich gilt, dass es quasi unmöglich ist, die genaue Entwicklung der Kurse einer bestimmten Branche vorherzusagen. Zudem besteht der Markt für Aktien für die Ewigkeit nicht aus nur einer einzigen Branche, was eine Prognose nicht gerade einfach macht. Wenn wir uns allerdings die Faktoren ansehen, die für eine positive Entwicklung sprechen, dann können wir uns ein recht zuverlässiges Bild dieser Kategorie an Aktien machen. Es zählen nur Aktien zu dieser Kategorie, die über ein starkes Geschäftsmodell mit großer Nachfrage verfügen und zusätzlich dazu auch in Krisenzeiten noch profitabel wirtschaften können.

Dementsprechend sind die Zukunftsaussichten von Aktien für die Ewigkeit sehr gut. Dies ist wenig verwunderlich, schließlich spricht der Name für sich. Niemand würde Werte über Jahrzehnte oder noch länger halten, wenn die Aussichten bezüglich der Zukunft schlecht wären. Es kann davon ausgegangen werden, dass eine Investition in diesen Markt auch in der fernen Zukunft noch eine positive Rendite einbringen wird.

Die Chancen und Risiken von Aktien für die Ewigkeit

Um eine sinnvolle Investmententscheidung für oder gegen eine Anlage treffen zu können, müssen die mit dieser Anlage verbundenen Chancen und Risiken intensiv betrachtet werden. Deshalb wollen wir dir in diesem Abschnitt eine Übersicht über die Vor- und Nachteile von Aktien für die Ewigkeit an die Hand geben. Große Vorteile von Aktien für die Ewigkeit bestehen in einem dauerhaft funktionierenden Geschäftsmodell und einer dominanten Stellung im Markt. Ein weiterer großer Vorteil für Anleger:innen ist der Wegfall bzw. die spätere Zahlung der Kapitalertragsteuer.

Denn wenn Aktien mit Kursgewinnen veräußert werden, dann fallen hierfür Steuern in Höhe von etwa einem Viertel des Gewinns an. Diese können vermieden werden, wenn die entsprechenden Aktien tatsächlich niemals verkauft werden. Auch eine Verlagerung dieser Steuer in die Zukunft kann große Auswirkungen haben, da dir bei einer Reinvestition etwa ein Viertel der Kursgewinne fehlen würde. Nachteilig ist eine ewige bzw. sehr lange Haltedauer dann, wenn das Geschäftsmodell falsch eingeschätzt wurde und die Nachfrage deutlich geringer ausfällt als erwartet. Zudem sind die Bewertungen von Aktien für die Ewigkeit aufgrund der Vorteile oftmals recht hoch, was die Rendite beeinträchtigen könnte.

Die Vorteile von Aktien für die Ewigkeit:
  • Unternehmen verfügen über langfristig funktionierende Geschäftsmodelle
  • Die Unternehmen überstehen Krisenzeiten besonders gut
  • Unternehmen verfügen in der Regel über eine starke Marktmacht
  • Werden die Aktien ewig gehalten, dann fällt keine Kapitalertragsteuer an
Die Nachteile von Aktien für die Ewigkeit:
  • Oft handelt es sich um große und etablierte Konzerne, sodass die Wachstumsraten nicht besonders hoch ausfallen
  • Da solche Unternehmen über ein geringeres Risiko verfügen, sind die Bewertungen der Aktien oft hoch
  • Lange Haltedauer nachteilig bei Fehleinschätzung des Geschäftsmodells

Lohnt es sich in Aktien für die Ewigkeit zu investieren?

Ein Investment in Aktien für die Ewigkeit kann durchaus lukrativ sein. Denn das Risiko einer solchen Investition ist als ziemlich gering einzuschätzen. Dies liegt daran, dass nur Aktien zu dieser Kategorie zählen, wenn die zugrunde liegenden Unternehmen Produkte und Dienstleistungen anbieten, welche langfristig und in jeder Marktlage nachgefragt werden. Zudem kann sich der steuerliche Aspekt als sehr lukrativ herausstellen. Denn jedes Mal, wenn eine Aktie mit Gewinn verkauft wird, dann fallen hierfür entsprechende Steuern an. Der Betrag, der reinvestiert werden kann, fällt dann geringer aus.

Dies wirkt sich negativ auf den Zinseszinseffekt aus. Insbesondere auf lange Sicht kann es sich daher sehr lohnen, Aktien zu halten anstatt die Kursgewinne zu realisieren. Allerdings sollten Anleger:innen bei Aktien für die Ewigkeit bedenken, dass diese aufgrund der vielen Vorteile oftmals eine hohe Kursbewertung haben. Dies kann zu einer unterdurchschnittlichen Rendite führen, was die Attraktivität eines Investments in diese Art von Aktien schmälern könnte.

Die besten Aktien für die Ewigkeit im Überblick

Nun möchten wir dir in den folgenden Abschnitten einige aussichtsreiche Aktien vorstellen, welche du aufgrund des Geschäftsmodells ewig halten kannst:

NameISINWKN
NestleCH0038863350A0Q4DC
FreseniusDE0005785604578560
MicrosoftUS5949181045870747
Berkshire HathawayUS0846707026A0YJQ2
Coca-ColaUS1912161007850663

Nestle

Bei Nestle handelt es sich um den größten Schweizer Konzern, welcher bereits seit dem Jahr 1866 existiert. Nestle agiert in der Nahrungsmittelbranche und gehört in diesem Bereich zu den größten Herstellern der Welt. Nestle verfügt über ein sehr großes Produktportfolio. Das Unternehmen bietet nicht nur etliche unterschiedliche Nahrungsmittel wie beispielsweise Getränke, Tiefkühlprodukte oder Süßigkeiten an, sondern auch Produkte für Haustiere und Babys. Die Marken von Nestle, wie zum Beispiel KitKat, Wagner, Maggi, Smarties oder Nescafé, sind auf der ganzen Welt bekannt. Die Nachfrage nach Lebensmitteln wird auch in Zukunft nicht abnehmen.

Fresenius

Bei Fresenius handelt es sich um einen Gesundheitskonzern, welcher sowohl Produkte als auch Dienstleistungen im Krankenhausbereich anbietet. Dabei ist der Konzern zum Beispiel im Krankenhausträgergeschäft involviert. Aber auch viele weitere Dienstleistungen für Gesundheitseinrichtungen werden von den Tochterunternehmen des Fresenius Konzerns angeboten. Das Unternehmen wurde bereits im Jahr 1912 gegründet. Die Aktie von Fresenius notiert seit dem 23. März 2009 im DAX, dem größten deutschen Börsenindex. Fresenius operiert im Gesundheitsbereich, welcher immer eine hohe Nachfrage generieren kann.

Microsoft

Bei Microsoft handelt es sich um einen der größten Softwarekonzerne der Welt, dessen Produkte und Dienstleistungen sehr viele PC-Nutzer verwenden. Der Konzern ist dank seinem großen Produktportfolio sehr breit aufgestellt und bedient gleich mehrere Branchen. Das eigens entwickelte Betriebssystem Windows ist auf unzähligen PCs weltweit installiert. Zudem verwenden sehr viele Nutzer die Office-Produkte von Microsoft. Außerdem gehören die Suchmaschine Bing, die Videospielkonsole Xbox sowie der Internet-Telefonanbieter Skype zum Konzern. Microsoft ist sehr breit aufgestellt und dominiert oftmals in den Geschäftsfeldern, in denen das Unternehmen tätig ist.

Berkshire Hathaway

Berkshire Hathaway ist bei den meisten Anleger:innen bekannt, da der Konzern von Starinvestor Warren Buffett geführt wird. Das Unternehmen wurde im Jahr 1955 gegründet und war ursprünglich nur in der Textilbranche tätig. Im Jahr 1964 übernahm Warren Buffett das Unternehmen vollständig und baute Berkshire Hathaway in den folgenden Jahrzehnten zu einem der größten Beteiligunskonzernen der Welt aus. Mittlerweile gehören mehr als 80 Unternehmen zu Berkshire Hathaway, welche in den unterschiedlichsten Branchen operieren. Dabei liegt der Fokus von Warren Buffett beim Kauf eines Unternehmens auf einem langfristig funktionierenden Geschäftsmodell und einer attraktiven Bewertung. Am liebsten hält er seine Beteiligungen für immer.

Coca-Cola

Jeder auf der Welt dürfte das Getränk Coca-Cola kennen, so bekannt ist diese Marke. Allerdings verfügt der Getränkekonzern über ein sehr breites Portfolio an Marken und Produkten. So gehören neben Coca-Cola auch die Marken Sprite, Fanta, Fuze Tea, Schweppes, Lift Apfel-Schorle, Powerade, Vio und Apollinaris zum Konzern. Das Unternehmen, welches bereits im Jahr 1892 gegründet wurde, ist mittlerweile in über 200 Ländern vertreten und verfügt über etwa 500 unterschiedliche Getränkemarken. Getränke werden auch in Zukunft stark nachgefragt, sodass Coca-Cola gut aufgestellt ist.

Für wen eignen sich Aktien für die Ewigkeit?

Nicht für jeden Anlegertyp eignet sich auch eine Investition in Aktien für die Ewigkeit. Da die Unternehmen dieser Aktien über langfristig funktionierende Geschäftsmodelle verfügen, sind sie insbesondere für Anleger:innen geeignet, die einen langfristigen Anlagehorizont haben. Diese Art von Aktien eignet sich dementsprechend perfekt für Buy & Hold Investor:innen. Da die zugrunde liegenden Unternehmen in der Regel profitabel sind und Produkte oder Dienstleistungen anbieten, die selbst in wirtschaftlich schwachen Phasen eine hohe Nachfrage generieren können, sind Aktien für die Ewigkeit auch sehr gut für risikoaverse Anleger:innen geeignet.

Allerdings haben diese sehr positiven Faktoren auch einen gravierenden Nachteil. Denn dadurch fallen die Bewertungen solcher Aktien oftmals recht hoch aus, sie werden also mit einem Premium im Vergleich zu anderen Aktien gehandelt. Dies kann dazu führen, dass die Rendite zwar positiv, aber nicht allzu hoch ausfällt. Anleger:innen, die den Markt schlagen oder eine besonders hohe Rendite erwirtschaften möchten, sollten sich daher am besten nach anderen Aktien umsehen.

Aktien für die Ewigkeit ETFs: Die Alternative zur Aktie für die Ewigkeit

Wer nicht das Risiko von einzelnen Aktien eingehen möchte, der kann als Alternative auch in einen sogenannten ETF investieren. Dieser stellt ein passives Anlageprodukt dar, welches eine kostengünstige Diversifikation des angelegten Geldes ermöglicht. Allerdings gibt es keine feste Definition von Aktien für Ewigkeit, sodass es auch keinen ETF gibt, der explizit diese Aktien abbilden kann. Als Alternative kannst du allerdings auch in einen ETF auf Nahrungsmittel oder Basiskonsumgüter investieren.

Empfehlenswerte Aktien für die Ewigkeit ETFs sind:

  • iShares STOXX Europe 600 Food & Beverage UCITS ETF (DE)
  • Xtrackers MSCI World Consumer Staples UCITS ETF 1C

Fazit: Aktien für die Ewigkeit perfekt für Buy & Hold Strategie geeignet

Aktien für die Ewigkeit stellen Unternehmensanteile dar, die für immer und ewig gehalten werden können. Dafür braucht es ein solides Geschäftsmodell, im Rahmen dessen Produkte und Dienstleistungen am Markt platziert werden, die auch noch in Jahrzehnten nachgefragt werden. Dementsprechend eignet sich diese Kategorie von Aktien sehr gut für Investor:innen, die eine langfristig orientierte Anlagestrategie verfolgen. Anleger:innen, die eine Buy & Hold Strategie anwenden und ihre Aktien demnach niemals verkaufen möchten, sollten daher ihren Fokus auf diese Aktienart legen.

Auch Investor:innen, die das Risiko scheuen, sind bestens mit Aktien für die Ewigkeit bedient, da die zugrunde liegenden Unternehmen auch in Krisenzeiten Umsätze und Gewinne erwirtschaften, sodass das Risiko einer solchen Anlage eher gering ausfällt. Wer sein Kapital breit streuen möchte, um das Risiko noch weiter zu verringern, der kann in einen ETF auf Basiskonsumgüter oder Nahrungsmittel investieren. Nachteilig einer Investition in diese Kategorie von Aktien können allerdings die oftmals recht hohen Bewertungen sein, was zu unterdurchschnittlichen Renditen führen kann.

Aktien für die Ewigkeit: Selbst investieren?

Wenn du dein Kapital nicht selbst in Aktien oder andere Wertpapiere anlegen möchtest, dann solltest du dich genauer mit sogenannten Robo-Advisors auseinandersetzen. Denn diese übernehmen die Verwaltung deines Portfolios. Zusätzlich dazu werden die Gewichtungen innerhalb des Portfolios verändert, wenn dies erforderlich sein sollte. Du musst daher selbst gar nichts machen, außer dich einmalig für eine bestimmte Strategie entscheiden. Anhand dieser richtet der Robo Advisor dann dein Portfolio aus.

Möchtest du dein Kapital in Wertpapiere anlegen, dann musst du hierfür zuerst ein Depot eröffnen. Da es allerdings unzählige verschiedene Anbieter am Markt gibt, die alle den Wertpapierhandel zu unterschiedlichen Konditionen anbieten, haben wir einen ausführlichen Depot-Vergleich geschrieben. Durch Anwendung der in diesem Ratgeber gewonnen Informationen kannst du das für dich passende Depot finden. Du sparst dir somit die zeitintensive Eigenrecherche und einiges an Gebühren.

FAQ: Die besten Aktien für die Ewigkeit

Welches Risiko ist mit Aktien für die Ewigkeit verbunden?

Die Bewertung von Aktien für die Ewigkeit ist oftmals ziemlich hoch, sodass die Rendite eher gering ausfallen könnte. Zudem kann eine Fehleinschätzung des Geschäftsmodells zu hohen Kursverlusten führen.

Existieren ETFs, welche Aktien für die Ewigkeit abbilden?

Es existiert keine genaue Definition von Aktien für die Ewigkeit. Das bedeutet, dass es keinen speziellen ETF hierfür gibt. Allerdings können Anleger:innen auf ETFs ausweichen, die Basiskonsumgüter- oder Nahrungsmittelaktien abbilden.

Für wen lohnt sich eine Investition in Aktien für die Ewigkeit?

Eine Investition in Aktien für die Ewigkeit ist bestens für Investor:innen mit langfristigem Anlagehorizont geeignet. Demnach ist diese Art von Aktien perfekt für Anleger:innen geeignet, die eine Buy & Hold Strategie verfolgen.

Weitere Artikel aus der Reihe „Beste Aktien“:

Feda Mecan

Veröffentlicht von

Ich investiere seit mehreren Jahren in internationale Start-ups und habe 2015 OnlineBanken.com gegründet, um ein transparentes und unabhängiges Finanzportal in Deutschland zu etablieren.