Die besten Erneuerbare Energien Aktien

Feda Mecan
| Anzahl Artikel: 384
Geschäftsführer und Investment-Experte Letzte Überarbeitung am 26. Oktober 2022 von Sercan Kahraman
Warum uns vertrauen?
Als Onlinebanken.com möchten wir dir dabei helfen, die für dich beste finanzielle Entscheidung zu treffen und gleichzeitig auch zu wissen, warum du sie getroffen hast. Deswegen findest du bei uns Ratgeberartikel und Testberichte. Unsere Testberichte schreiben wir und schauen dann im Anschluss erst, ob wir eine Provision erhalten können. Deswegen bewerten wir auch Anbieter mit guten Noten, die uns keine Provision auszahlen.

Mittlerweile kennt so ziemlich jeder den Begriff “Erneuerbare Energien” und kann sich darunter etwas vorstellen. In diesem Artikel möchten wir dir aber nicht nur erklären, was genau es mit erneuerbaren Energien auf sich hat, sondern auch, inwiefern Anleger:innen von diesem Trend profitieren können. Denn politisch und gesellschaftlich ist, zumindest in Deutschland und in großen Teilen des Westens, eine Abkehr von fossilen Brennstoffen hin zu erneuerbaren Energieträgern gewünscht. Wir werden daher unter anderem erläutern, welche Unternehmen von dieser Entwicklung profitieren können.

Das Wichtigste in Kürze

  • Unternehmen dieser Branche setzen auf die nachhaltige Gewinnung von Energie. Hierzu zählen Energiequellen, die nicht versiegen, wie beispielsweise Windenergie, Wasserkraft oder Sonnenenergie.
  • Der Anteil von erneuerbaren Energien am Energieverbrauch in Deutschland ist in den letzten 20 Jahren massiv gestiegen, von knapp unter 3% auf etwa 16,5%.
  • In diesem Sektor herrscht ein großer Wettbewerbsdruck, weil die Dienstleistungen der Unternehmen sehr einfach miteinander verglichen werden können.
  • Sowohl große Teile der Gesellschaft als auch die Politik setzen verstärkt auf erneuerbare Energien, sodass die Zukunftsaussichten positiv ausfallen.
  • Mittlerweile sind einige Unternehmen dieser Branche auch ohne die Inanspruchnahme von staatlichen Subventionen profitabel und erzielen Gewinne.

Disclaimer: Bei den nachfolgend aufgeführten Informationen handelt es sich um keine Anlageempfehlung. Sie dienen lediglich zu Informationszwecken und geben keine Auskunft über zukünftige Entwicklungen oder Renditen. Daher übernimmt Onlinebanken.com keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Informationen.

Was versteht man unter dem Begriff “Erneuerbare Energien”?

Unter erneuerbaren Energien versteht man die Gewinnung von Energie aus nachhaltigen Quellen. Hierzu zählen zum Beispiel Windenergie, Sonnenenergie, Wasserkraft, Erdwärme und Biomasse. Im Gegensatz hierzu zählen fossile Energieträger wie Erdgas, Erdöl, Braun- und Steinkohle nicht zu den erneuerbaren Energien, weil sich diese Energiequellen verbrauchen und irgendwann einmal erschöpft sein werden.

Marktübersicht

Wenn man sich die Statistiken zum Primärenergieverbrauch in Deutschland im Zeitraum von 2000 bis 2020 ansieht, dann lässt sich ein klarer Trend hin zu erneuerbaren Energien erkennen. Denn diese nehmen einen immer größeren Anteil am Energieverbrauch in Deutschland ein. Lag der Anteil der erneuerbaren Energien im Jahr 2000 noch bei nur 2,9%, so ist der Anteil am Energieverbrauch auf mittlerweile 16,5% im Jahr 2020 angestiegen. Das ist eine beeindruckende Steigerung und zeigt, wie groß die Nachfrage nach diesen Energiequellen mittlerweile ist. Dabei konnte der Anteil in fast jedem Jahr gesteigert werden.

Im Jahr 2021 wurde ein neuer Rekord aufgestellt. Es wurden weltweit zusätzlich 290 GW an erneuerbaren Energien aufgebaut. In der Vergangenheit war die Branche recht schwankungsanfällig und stark von Subventionen seitens des Staates abhängig. Das ist mittlerweile aber nicht mehr der Fall, erneuerbare Energien sind wettbewerbsfähig. Im Rahmen der Energiewende sollte daher auch weiterhin viel Kapital in die in diesem Bereich technologisch führenden Unternehmen investiert werden, sodass sich attraktive Renditen für Investor:innen ergeben können.

Erneuerbare Energien Aktien Branche: Die Besonderheiten des Marktes

Grundsätzlich liegen grüne Aktien momentan voll im Trend. Denn immer mehr Menschen achten verstärkt auf ihre Umwelt und möchten möglichst nachhaltig agieren. Regelmäßig protestieren junge Menschen im Rahmen von “Fridays For Future” für einen Umstieg von fossilen Brennstoffen auf nachhaltige Energiequellen. Zu den grünen Aktien zählen insbesondere diejenigen, deren zugrunde liegende Unternehmen im Bereich der erneuerbaren Energien tätig sind. Hierzu zählen unter anderem die Produzenten von Solar-, Wind- und Wasserenergie.

Da von der Gesellschaft ein immer größerer Druck aufgebaut wird, sieht sich auch die Politik gezwungen zu handeln und verabschiedet entsprechende Gesetze, um nach und nach auf grünere Energiequellen umzusteigen. Der Umstieg von fossilen Brennstoffen hin zu erneuerbaren Energien scheint bereits beschlossene Sache zu sein, lediglich die Geschwindigkeit, mit der dieser Prozess umgesetzt wird, ist schwer einzuschätzen. Dabei schreitet der Umstieg nicht nur in Deutschland voran, auch viele weitere Länder setzen verstärkt auf grüne Energiequellen und bauen den Anteil dieser am Energieverbrauch aus.

Hinweis Wer in Aktien dieser Branche investiert, der setzt auf einen starken Trend, der sich auch in Zukunft kaum abschwächen dürfte.

Prognose: Wie entwickelt sich der Markt für Aktien im Bereich der erneuerbaren Energien?

Eine genaue Entwicklung des Marktes für Aktien von Unternehmen, die erneuerbare Energien produzieren, ist natürlich nicht möglich. Wir können uns allerdings die aktuelle Situation genau ansehen und hierdurch Rückschlüsse auf die zukünftige Performance schließen. Wenn man sich das höhere Umweltbewusstsein vieler Menschen ansieht und auch die gegenwärtigen Beschlüsse der Politik, dann gibt es eigentlich keinen Zweifel daran, dass sich Aktien dieser Branche in ihrer Gesamtheit positiv entwickeln sollten.

So hat Joe Biden, der Präsident der USA, die Rückkehr zum Pariser Klimaabkommen beschlossen, nachdem sein Vorgänger Donald Trump aus dem Abkommen ausgestiegen war. Dabei sieht das Abkommen vor, dass die Erderwärmung gesenkt werden soll, was unter anderem durch den verstärkten Einsatz von grüner Energie erwirkt werden soll. Somit geht auch der Kurs der USA ganz klar hin zu einem Umstieg auf erneuerbare Ressourcen, was die Branche zusätzlich beflügeln dürfte. Dementsprechend können Anleger:innen von einer positiven Performance dieses Marktes ausgehen.

Hinweis Auch die Politik setzt verstärkt auf erneuerbare Energien. Zum Teil ist der Umstieg bereits weiter fortgeschritten, als viele Menschen erwartet hätten.

Die Chancen und Risiken von Erneuerbare Energien Aktien

Zu den Vorteilen dieser Branche gehört unter anderem, dass Aktien im Bereich der erneuerbaren Energien einen klaren Trend bedienen. Denn der Anteil erneuerbarer Energien am Energieverbrauch nimmt immer stärker zu und auch das Umweltbewusstsein vieler Konsument:innen steigt, sodass nachhaltigen Energiequellen eine immer größere Bedeutung zukommt. Der Umstieg von fossilen Brennstoffen, die endlich sind, hin zu nachhaltigeren Energieträgern ist im vollen Gange und wird sowohl von der Gesellschaft als auch von der Politik gewünscht. Es ist daher nicht davon auszugehen, dass sich dieser Trend in Zukunft umkehren wird. Allerdings bestehen bei einer Investition in diesen Markt auch einige Nachteile. Zu diesen gehört der hohe Wettbewerbsdruck, denn im Gegensatz zu anderen Branchen sind Produkte und Dienstleistungen in diesem Sektor leicht zu vergleichen.

Hier sind Verbraucher:innen dementsprechend nicht bereit, einen Aufpreis dafür zu zahlen, dass sie ihre Energie von einem bestimmten Unternehmen beziehen. Dadurch lastet ein großer Druck auf der Kostenstruktur eines Anbieters. Die aktuelle Politik stellt allerdings auch ein Risiko dar, welches bei einer Investition in diese Branche beachtet werden muss. Momentan wird die USA von Joe Biden und den Demokraten regiert, welche grüne Energieträger fördern möchten. Das kann sich bei der nächsten Wahl jedoch ändern. Dann könnte zum Beispiel wieder Trump an die Macht kommen, welcher der Branche nicht so positiv gegenübersteht. Zudem ist der Sektor kapitalintensiv. So verursacht beispielsweise der Aufbau eines Windparks große Kosten.

Vorteile:
  • Grüne Aktien bedienen einen ganz klaren Trend
  • Starker Anstieg des Anteils der erneuerbaren Energien am Energieverbrauch
  • Umstieg auf erneuerbare Ressourcen ist gesellschaftlich und politisch gewünscht
  • Umweltbewusstsein vieler Verbraucher:innen steigt
Nachteile:
  • Branche benötigt viel Kapital
  • Lobbyismus
  • Großer Konkurrenzdruck

Lohnt es sich in Aktien dieser Branche zu investieren?

Dieser Branche kann eine ziemlich gute Zukunftsaussicht attestiert werden, weil die aktuelle Entwicklung hin zu mehr erneuerbaren Energien von Gesellschaft und Politik vorangetrieben wird. Daher kann sich eine Investition in diesen Sektor durchaus lohnen, da eine Abkehr vom grundsätzlichen Trend hin zu mehr Nachhaltigkeit eher unwahrscheinlich erscheint. Allerdings könnte sich durch einen Wechsel der Regierung eine Kursänderung ergeben, sodass in Zukunft wieder stärker auf fossile Brennstoffe gesetzt wird. Dieses Risiko sollten Anleger:innen im Hinterkopf haben.

Aber auch das sollte zumindest langfristig keine großen Auswirkungen auf die Branche haben. Schließlich steckt der Sektor nicht mehr in den Kinderschuhen und einige Unternehmen sind auch ohne staatliche Subventionen dazu in der Lage, Gewinne zu erwirtschaften. Achten sollten Investor:innen allerdings auch auf die Bewertung eines Unternehmens. Denn aufgrund des Hypes von erneuerbaren Ressourcen sind die Aktien mancher Unternehmen bereits sehr hoch bewertet, sodass sich trotz der grundsätzlich positiven Aussichten eine geringe oder sogar negative Rendite ergeben könnte. Bei Einzelunternehmen besteht grundsätzlich ein deutlich größeres Risiko als bei einer Investition in den breiten Markt.

Hinweis Die Aussichten für den gesamten Markt fallen positiv aus. Einzelne Unternehmen können aber trotzdem schlecht performen.

Die besten Aktien im Bereich der erneuerbaren Energien im Überblick

In den folgenden Abschnitten werden wir dir 5 Unternehmen vorstellen, die im Bereich der erneuerbaren Energien tätig sind und die wir für besonders aussichtsreich halten.

NameISINWKN
Nordex SEDE000A0D6554A0D655
Brookfield Renewable PartnersBMG162581083A1JQFZ
First SolarUS3364331070A0LEKM
Ørsted A/SDK0060094928A0NBLH
Enphase Energy Inc.US29355A1079A1JC82

Nordex SE

Bei Nordex SE handelt es sich um ein deutsches Unternehmen, das seinen Sitz in Hamburg hat. Gegründet wurde der Konzern bereits im Jahr 1985. Nordex fertigt, errichtet und wartet Windkraftanlagen. In bestimmten Märkten ist man zudem mit der Planung von Windparks betraut und baut diese schlüsselfertig auf. Der Konzern verfügt über Produktionsstandorte in Deutschland, Indien, Brasilien, Spanien, Polen und Mexiko. Das wichtigste Werk befindet sich in Rostock.

Brookfield Renewable Partners

Brookfield Renewable Partners ist ein kanadisches Unternehmen mit Sitz in Toronto. Die Gründung erfolgte im Jahr 2011 unter dem Namen Brookfield Renewable Energy Partners als der Mutterkonzern Brookfield Asset Management die Wasserkraftwerke und Windparks des Brookfield Renewable Power Fund mit den Anlagen von Brookfield Renewable Power Inc. zusammengeführt hat. Im Jahr 2016 erfolgte die Umbenennung in Brookfield Renewable Partners. Das Unternehmen betreibt Anlagen im Bereich der erneuerbaren Energien und gehört zu 60% dem Mutterkonzern. Gegen Ende 2017 befanden sich bereits mehr als 200 Wasserkraftwerke, 100 Windparks sowie über 550 Solaranlagen im Besitz des Unternehmens.

First Solar

First Solar ist ein Unternehmen aus der Photovoltaikbranche, welches unter dem Namen First Solar Holdings im Jahr 1999 gegründet wurde. Das Unternehmen ist international tätig, der Hauptsitz befindet sich in Arizona, USA. Neben Photovoltaikanlagen im industriellen Maßstab stellt der Konzern auch Dünnschicht-Solarmodule her. First Solar betreibt Standorte in Deutschland, den USA und in Malaysia.

Ørsted A/S

Ørsted A/S war früher unter dem Namen Dong Energy bekannt und gehört zu den größten Energieunternehmen in Nordeuropa. Der Fokus des Unternehmens liegt auf dem Bereich der erneuerbaren Energien. Man ist Weltmarktführer, was Offshore-Windenergie betrifft. Die Gründung des Unternehmens erfolgte im Jahr 2006. Der Sitz von Ørsted befindet sich in Dänemark. Laut eigenen Angaben soll das Unternehmen bereits ab 2025 dazu in der Lage sein, klimaneutral Energie zu produzieren. Dann soll auch vollständig auf den Einsatz von fossilen Energieträgern verzichtet werden.

Enphase Energy Inc.

Bei Enphase Energy handelt es sich um ein im Jahr 2006 gegründetes Energietechnologieunternehmen, das seinen Unternehmenssitz in Kalifornien hat. Enphase Energy stellt Batteriespeicher, Solar-Mikro-Wechselrichter und Ladestationen für Elektroautos her. Der Fokus liegt dabei auf der Herstellung der Mikro-Wechselrichter, welche die Produktion und Speicherung von Strom möglich machen. Mithilfe der Software und einer einfach zu bedienenden Plattform kann dies leicht verwaltet werden, sodass auch Privatpersonen damit umgehen können.

Für wen eignen sich Erneuerbare Energien Aktien?

Eine Investition in Erneuerbare Energien Aktien stellt ein Investment in einen Zukunftsmarkt dar, dessen Zukunft ziemlich gut aussieht. Denn der gesellschaftliche wie politische Trend geht hin zu mehr Nachhaltigkeit. Das ist auf sehr lange Sicht auch absolut sinnvoll, da die fossilen Brennträger endlich sind, während es Wind und Sonnenstrahlen quasi immer geben wird. Daher sollte sich eine Investition in diese Branche für Investor:innen mit einem langfristigen Horizont eignen. Auch kurzfristig sollten hier gute Gewinne möglich sein, da mit Joe Biden momentan ein Präsident die USA regiert, der viel Geld in erneuerbare Energien investieren möchte.

Trotzdem könnte unter anderem Lobbyismus oder ein Wechsel der Regierung in Zukunft dazu führen, dass zumindest für eine gewisse Zeit wieder stärker auf fossile Energieträger gesetzt wird. Daher ist der Markt nur bedingt für risikoaverse Anleger:innen geeignet. Diese sollten diesen Sektor dementsprechend besser etwas untergewichten.

Aktien ETFs, die erneuerbare Energien abdecken: Die Alternative zur Erneuerbare Energien Aktie

Um nicht von der Performance einer einzelnen Aktie oder wenigen Werten abhängig zu sein, kann das Kapital auch über die Investition in einen ETF breit gestreut werden. Dabei handelt es sich um ein passives Finanzinstrument, welches vor allem dadurch überzeugt, dass bereits mit kleinen Summen investiert werden kann. Auch die Gebührenstruktur fällt sehr günstig aus, da ein ETF lediglich einen bestimmten Index widerspiegelt und somit keinen aktiven Fondsmanager benötigt.

Empfehlenswerte Erneuerbare Energien Aktien ETFs sind:

  • iShares Global Clean Energy ETF
  • Lyxor New Energy ETF

Fazit: Branche mit viel Zukunftspotenzial

Die Branche der erneuerbaren Energien verfügt über sehr gute Zukunftsaussichten. Denn immer mehr Menschen wird klar, dass sie mit ihrem Verhalten einen großen Einfluss auf die Umwelt nehmen können. Dementsprechend ist Nachhaltigkeit ein Trendthema, welches auch bei der Energiegewinnung eine große Rolle spielt. Daher soll der in der Vergangenheit bereits stark gestiegene Anteil der erneuerbaren Ressourcen beim Energieverbrauch auch in Zukunft weiter ansteigen. Mittlerweile sind bereits einige Unternehmen dieser Industrie profitabel und nicht mehr abhängig von staatlichen Subventionen, sodass die Branche besser aufgestellt ist als noch vor einigen Jahren.

Erneuerbare Energien Aktien: Selbst investieren?

Wenn du nicht selbst in Aktien dieser oder einer anderen Branche investieren möchtest, aber trotzdem von der Wertentwicklung profitieren möchtest, dann ist das heutzutage leicht umzusetzen. Denn der gesamte Prozess kann an sogenannte Robo-Advisors ausgelagert werden. Du wählst dann einmal eine bestimmte Anlagestrategie aus und um alles weitere kümmert sich dann der Robo Advisor. Dieser verwaltet dein Portfolio anhand eines Algorithmus, sodass du selbst nichts weiter zu tun brauchst.

Unabhängig davon, in welchen Sektor du investieren möchtest, ein Depot brauchst du in jedem Fall. Wir empfehlen, dass du dir unseren ausführlichen Depot-Vergleich durchliest, um einiges an Zeit zu sparen. Denn es gibt unzählige verschiedene Anbieter von Depots, die alle unterschiedliche Konditionen anbieten. Du müsstest demnach viel Zeit in die Eigenrecherche stecken, wenn du nicht die Abkürzung über unseren umfangreichen Depot-Vergleich nutzt.

FAQ: Die besten Erneuerbare Energien Aktien

Warum gewinnen erneuerbare Energien an Bedeutung?

Immer mehr Menschen legen großen Wert auf Nachhaltigkeit und somit wird auch eine nachhaltige Energiegewinnung immer wichtiger.

Warum ist der Umstieg auf erneuerbare Ressourcen so wichtig?

Der Umstieg auf erneuerbare Energien ist deshalb so wichtig, weil fossile Brennstoffe endlich sind und wir uns nicht ewig auf diese verlassen können.

Welche Nachteile haben Erneuerbare Energien Aktien?

Ein großer Nachteil besteht im großen Konkurrenzdruck. Denn die Preise sind leicht miteinander vergleichbar. Zudem wird viel Kapital benötigt, beispielsweise für den Aufbau eines Windparks.

Weitere Artikel aus der Reihe „Beste Aktien“:

Feda Mecan

Veröffentlicht von

Ich investiere seit mehreren Jahren in internationale Start-ups und habe 2015 OnlineBanken.com gegründet, um ein transparentes und unabhängiges Finanzportal in Deutschland zu etablieren.