Als digitale Vermögensverwaltung (Robo Advisor) ist Evergreen am Markt seit einigen Jahren erfolgreich tätig. Das Team bei Evergreen besteht aus erfahrenen Fondsmanagern, die vor allen Dingen viel Erfahrung im Bereich Risikobudgetierung und dynamischer Asset Allokation haben. Der Geschäftsführer von Evergreen ist Iven Kurz. Er hat bereits für einige Bankhäuser im Bereich Wertsicherungsstrategien gearbeitet und wird von Benjamin Kaden unterstützt. Ebenso von einem breit aufgestellten Team an Servicemitarbeitern und Kundenbetreuern.

Die wichtigsten Fakten 

  • Evergreen bietet 10 breit diversifizierte Portfolios verschiedener Risikoklassen an
  • sie basieren auf zwei Publikumsfonds 
  • laut Anlagestrategie wird in bis zu vier Anlageklassen investiert 
  • die Mindestanlage beträgt 1,00 € 
  • die Produktkosten liegen bei 0,59 % pro Jahr 

Über Evergreen 

Es gibt inzwischen verschiedene Robo Advisor, die wie Evergreen oder auch Smavesto arbeiten. Die Vorgehensweise ist immer gleich: Es werden verschiedene Anlagestrategien (Anlageziele/Sparziele) so zusammengestellt, das für den Anleger ein Portfolio entsteht, welches seinen Ansprüchen und Voraussetzungen Genüge trägt. Dafür wird der Markt analysiert, viele Daten werden ausgewertet und das Thema Risiko wird in den Vordergrund gerückt. Auch wenn sich das Risiko bei spekulativen Geldanlagen nicht zu 100 % ausschließen lässt. Denn je nach Anlagerisiko entwickelt sich die Rendite. Ein geringes Anlagerisiko mit vielen Sicherheiten bringt eine geringe Rendite. Ein hohes Anlagerisiko mit gegebenenfalls hohen Renditen birgt auch entsprechend hohen Risiko für den Verlust. 

Bei den Anlagesummen ist Evergreen besonders interessant. Denn es reicht ein Euro aus, um dort als Anleger aktiv zu werden. Auch die Produktkosten für die jeweiligen Fonds sind sehr niedrig im Vergleich zu anderen Anbietern. Ein besonderes Merkmal, welches Evergreen ebenfalls interessant macht. 

Wir haben in unserem Test auf die Produkte, die Kosten, die Depoteröffnung und die Sicherheit geschaut. 

Evergreen - Geld anlegen ist jetzt einfach und flexibel
Evergreen – Geld anlegen ist jetzt einfach und flexibel

Die Produkte

Das Depot bei Evergreen wird online eröffnet. Der Anbieter hat eine Webseite, die recht übersichtlich wirkt und viele Informationen bereithält. Es lohnt, hier zuerst etwas nachzulesen, um die wichtigsten Aspekte für die Nutzung des Robo Advisors analysieren zu können. 

Evergreen bietet im Rahmen der Produktpalette folgende Dinge an: 

  • weltweit gestreute Geldanlagen 
  • inklusive Depot und Transaktionen 
  • unbegrenzte Unterdepots 
  • Mindestanlagesumme von 1,00 € 
  • täglicher Abgleich des Depots 
  • kontinuierliches Risikomanagement 
  • geringe Fondskosten

All das und einiges mehr ist inklusive. Der Robo Advisor bewirbt deshalb sein Angebot mit dem Slogan, dass er der „erste gebührenfreie Robo Advisor“ ist. Auch wenn Produktkosten pro Jahr in Höhe von 0,59 % anfallen. Die sonstigen Gebühren, wie beispielsweise Depot- und Transaktionskosten sind bei Evergreen nicht zu finden. 

Evergreen
Robo Advisor
4.5
  • 10 Anlagestrategien
  • Einmalige Einlage möglich ab 1 €
  • oder Sparplan (mtl.) ab 1 €
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 20.09.2021. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2021 financeAds.net
In Kooperation mit financeAds: Datenschutzhinweise

Die Depots 

Der Robo Advisor Evergreen hat zwei hauseigene Publikumsfonds. Sie heißen „Evergreen PDI Yin“ und „Evergreen PDI Yang“. Beide Fonds werden mithilfe dynamischer Wertsicherungsstrategien und unterschiedlichen Risikobudgets betreut und gemanagt. Es gibt die passive Betreuung der Depots, bei der ein globales Anlageuniversum mit einer kostengünstigen Basis kombiniert wird. Auf der anderen Seite gibt es die dynamische Betreuung, bei der eine tägliche Anpassung der Fonds vorgenommen wird. 

Der Anleger hat die Möglichkeit eine Geldanlage auszusuchen, die einmalig zusammengestellt wird und dann über einen bestimmten Zeitraum läuft. Auf der anderen Seite hat er mit der dynamischen Form die Möglichkeit, sich Produkte auszusuchen, die täglich überwacht, betreut und optimiert werden. 

Die Anlagestrategie 

Evergreen setzt auf zehn unterschiedliche Anlagestrategien, die verschiedene Risikoneigungen haben. Alle 10 Anlagestrategien können mit den zwei hauseigenen Publikumsfonds verbunden werden. Außerdem ist es möglich, dass verschiedene Mischungsverhältnisse von beiden Fonds erzeugt werden. 

Der Aktienanteil in den Fonds ist variabel. Er liegt zwischen 0 % und 35 %, wenn ein kleines Risikobudget vorhanden ist. Wer ein großes Risikobudget bewegen möchte, kann einen Aktienanteil von 0 % bis 100 % wählen. Der Rentenanteil liegt zwischen 0 % und 60 % beim kleinen Risikobudget und zwischen 0 % und 150 % beim großen Risikobudget. 

Die Mindesteinlage 

Es ist möglich, mit 1,00 € Anlagesumme Kunde bei Evergreen zu werden. Die Eröffnung des Depots erfolgt über die Webseite von Evergreen und ist innerhalb von 15 Minuten erledigt. Es gibt einen Fragebogen, den wir uns im Anschluss noch etwas genauer anschauen. 

Innerhalb der Anmeldung wird bereits die Risikokategorie ermittelt. Sie ist anpassbar, sollte aber als Orientierung dienen und nicht beliebig geändert werden. Der Anleger hat die Möglichkeit, die Servicedienstleistungen von Evergreen permanent in Anspruch zu nehmen. Das Serviceteam ist per E-Mail, telefonisch und persönlich erreichbar. Und das rund um die Uhr. 

Zusätzlich hat der Anleger die Möglichkeit, das angesparte Vermögen täglich zu nutzen. Es ist nicht festgeschrieben, sondern es steht permanent zur Verfügung. 

Die Anlageklassen 

Mithilfe der angebotenen Strategien kann in unterschiedliche Anlageklassen werden. 

Dazu gehören: 

  • weltweite Aktien 
  • Staatsanleihen 
  • Unternehmensanleihen 
  • Währungen 

Wird ein regelmäßiger Beitrag eingezahlt, kann ein Sparplan eingerichtet werden. Auch hier reicht es aus, wenn ein Euro pro Monat zur Einzahlung kommt. Berücksichtigt werden muss dabei, dass mit einem Euro pro Monat nur schwer ein guter Sparplan aufgebaut werden kann. Wer sich für einen Sparplan entscheidet, muss deshalb im Vorfeld überlegen, wie viel Geld er regelmäßig einzahlen kann und will.

Einmalzahlungen sind ebenfalls jederzeit möglich. Kündigungen oder Änderungen am Sparplan sind immer kostenlos. Der Anleger hat hier die freie Wahl und kann entsprechend uneingeschränkt agieren.

Unser Hinweis: Ein Sparplan ist bis maximal 100.000 € möglich.

Wichtige Details – worauf muss man bei Evergreen achten? 

Evergreen arbeitet wie alle anderen Robo Advisor mit unterschiedlichen Risikogruppen. Sie sind klar dargestellt und der Anleger wird bei der Eröffnung des Depots in die entsprechende Risikogruppe eingestuft. Es ist wichtig, sich im Vorfeld über spekulative Geldanlagen zu informieren und nicht nur auf den Robo Advisor zu vertrauen. Man arbeitet dort mit modernster Technik und ist bemüht, dem Anleger möglichst gute Renditen zu ermöglichen. Letztendlich handelt es sich aber immer um spekulative Geldanlagen, deren Entwicklung nie exakt vorausgesagt werden kann. Umso wichtiger ist es, die richtige Strategie zu Anwendung zu bringen. 

Die Strategie 

Langfristige Geldanlagen sind aus Erfahrung besser geeignet als kurzfristige Investitionen. Besonders dann, wenn die Rendite entsprechend hoch gewünscht wird. Je höher die Risikobereitschaft des Anlegers ist, umso höher auf die Chance auf eine hohe Rendite. Allerdings muss auch immer ein ungünstiger Verlauf eingeplant werden, sodass im schlechtesten Fall ein großer Verlust entsteht. Es darf daher ausschließlich Geld investiert werden, das wirklich frei zur Verfügung steht und auch langfristig betrachtet an anderer Stelle nicht benötigt wird. Evergreen berät diesbezüglich und weist an mehreren Stellen auf der Webseite daraufhin.

Die Kosten 

Der Robo Advisor Evergreen kann mit sehr günstigen Kosten und Gebühren punkten. Es fallen lediglich jährliche Produktkosten in Höhe von 0,59 % für die eingesetzten Fonds an. Dieses Geld wird direkt aus den Fonds entnommen, sodass der Anleger keine zusätzlichen Einzahlungen oder eine Begleichung der Rechnung vornehmen muss. Außerdem entstehen keine Depotgebühren und auch keine Servicegebühren. Ebenso wird auf eine Performancegebühr verzichtet. Evergreen gehört damit zu den günstigsten Robo Advisors, die am Markt zu finden sind.

Die Sicherheitsaspekte

Bei spekulativen Geldanlagen steht die Sicherheit immer an erster Stelle. Evergreen ist ein sicherheitsorientierter regulierter Finanzdienstleister. Evergreen wird in Deutschland durch die BaFin beaufsichtigt und betreut. Auch wenn der Robo Advisor hauseigene Fonds hat, wird das Geld der Anleger immer als Sondervermögen bei einer unabhängigen Depotbank gelabert. Für Evergreen ist das die DAB BNP Paribas. Das Geld kommt somit nicht mit dem Firmenvermögen in Kontakt und ist im Insolvenzfall gesichert. 

Da Evergreen zur europäischen Bankengruppe DAB BNP Paribas gehört, ist der Robo Advisor zusätzlich an das europäische Einlagensicherungssystem angeschlossen. Alle Geldanlagen auf dem Verrechnungskonto eines Anlegers sind bis zu 100.000 € gesichert. Darüber hinaus ist DAB BNP Paribas als freiwilliges Mitglied beim deutschen Einlagensicherungsfonds eingetragen. Pro Kunde ist dadurch das Vermögen sogar bis zu 90 Millionen Euro geschützt. 

Evergreen - Sicherheit geht vor
Evergreen – Sicherheit geht vor

Der Ablauf der Depoteröffnung 

Ein Depot bei Evergreen wird online eröffnet. Auf der Webseite befindet sich der Button „Jetzt starten“. Er ist im oberen rechten Bereich der Webseite zu finden. Neben den Button „Jetzt starten“ befindet sich ein Button „Anmelden“. Dieser wird geklickt, wenn bereits ein Depot besteht und darauf Zugriff erfolgen soll. 

Wer auf „Jetzt starten“ klickt, wird auf eine Zwischenseite weitergeleitet, bei der zuerst abgefragt wird, ob ein Depot eröffnet werden oder eine Finanzplanung stattfinden soll. Wir haben uns für „Evergreen Depot eröffnen“ entschieden und auf „Jetzt starten“ geklickt. 

Der Anbieter weist dann darauf hin, dass die Registrierung kostenlos ist. Im ersten Schritt müssen ein Vorname eingetragen werden sowie eine gültige E-Mail-Adresse. Wer auf „Weiter“ klickt, wird darum gebeten, ein Passwort festzulegen. Die Registrierung ist damit schon fast erledigt. 

Es wird eine E-Mail versendet mit einem Bestätigungslink, der geklickt werden muss. Mit dem Klick auf den Bestätigungslink wird wieder zu Evergreen weitergeleitet, um die Depoteröffnung vorzunehmen. Es ist möglich, zwischen einer kompletten Depoteröffnung oder einem Musterdepot zu wählen. Bevor das Musterdepot jedoch in Anspruch genommen werden kann, muss die Depoteröffnung abgeschlossen werden. 

Evergreen weist in weiteren Schritten darauf hin, welche Dinge für die Depoteröffnung notwendig werden. 

Dazu gehören: 

  • Personalausweis oder Reisepass 
  • Bankdaten 
  • Möglichkeiten für die Verifizierung 

Zuerst wird die Risikokennzahl bestimmt. Im zweiten Schritt werden persönliche Angaben hinterlegt, die im dritten Schritt bestätigt werden müssen. Zuletzt erfolgt die Legitimation, die die Depoteröffnung abschließt. 

Die Anmeldung bei Evergreen ist sehr kleinteilig. Das bedeutet, dass viele verschiedene Seiten ausgefüllt werden müssen. Diesen Seiten haben immer nur wenige Fragen, so dass sie sehr schnell gefüllt sind. Das wirkt auf den ersten Blick recht viel, ist es aber nicht. Der Anbieter gibt an, dass etwa 15 Minuten für die Anmeldung benötigt werden. 

Für die Legitimierung werden das PostIdent Verfahren, das VideoIdent Verfahren und die Legitimierung in einer Filiale bereitgehalten. Welchen Weg der Anleger geht, kann er selbst frei entscheiden. 

Unsere Meinung 

Evergreen bietet ein solides Angebot und betreut die Depots der Anleger zuverlässig und sicher. Es gibt verschiedene Anlageklassen, Strategien und Möglichkeiten. Die Wertentwicklung der Geldanlage hat der Anleger jederzeit im Blick. Alles basiert auf zwei Publikumsfonds, die unterschiedlich genutzt werden können. Lobenswert sind die niedrigen Einstiegshürden und die Möglichkeit, dass ein Sparplan erstellt werden kann. Auch die Produktkosten sind im Vergleich zu anderen Anbietern sehr gering.

Häufige Fragen und Antworten zu Evergreen

❓Was unterscheidet Evergreen von anderen Anbietern?

Evergreen hat ein ähnliches Angebot wie andere Robo Advisor. Positiv zu bewerten sind die geringen Kosten, die gute Betreuung durch den Kundenservice, die leichte Depoteröffnung und die anpassbaren Fonds. Zudem gibt es Sparpläne und die Einstiegshürden sind sehr niedrig.

🔒Ist Evergreen ein sicherer Anbieter?

Evergreen wird durch die BaFin reguliert und über den Einlagensicherungsfonds abgesichert. Alle Daten werden vertraulich behandelt und gut verwahrt. Ein besonderes Risiko für einen Missbrauch ist deshalb nicht erkennbar.

💵Was sind die Kosten bei Evergreen?

Es gibt bei Evergreen lediglich die Produktkosten, die bei 0,58 % je Depot und Jahr liegen. Die Kosten werden direkt mit dem Depot verrechnet, sodass sich der Anleger um nichts kümmern muss. Weitere Kosten fallen nicht an.

Uwe Rabolt

Veröffentlicht von

Ich bin gelernter Bankkaufmann, Versicherungsfachmann (BWV) und habe 25 Jahre selbständig im Finanzvertrieb gearbeitet, bevor ich 2011 begann, als freiberuflicher Finanz- und Wirtschaftsredakteur mein Wissen mit anderen Menschen in diversen Portalen zu teilen.