Eine Karte für jedes Ziel“ – das ist der Slogan, der von der BMW Bank GmbH mit den hauseigenen Kreditkarten verbunden wird. Die BMW Bank gehört als fester Bestandteil zur BMW AG und gleichzeitig zu den bekanntesten automobilen Finanzdienstleistern, die in Deutschland tätig sind. Gegründet wurde die BMW Bank GmbH unter der damaligen Geschäftsbezeichnung „BMW Group Financial Services“ im Jahr 1971 in der bayerischen Landeshauptstadt München. 1973 wurde die „BMW Leasing GmbH“ hinzugefügt. Der Sitz der BMW Bank ist auch heute noch in München. Etwa 1.100 Mitarbeiter kümmern sich um Kundenkredite sowie Kreditkartenabrechnungen und weitere Serviceleistungen, die eine Bilanzsumme von 28,7 Milliarden Euro pro Jahr ermöglichen.

BMW Credit Cards

Man hat die Wahl zwischen diesen beiden BMW Credit Cards.

Über die BMW Credit Cards Classic und Premium

Die BMW Bank arbeitet bei der Credit Card Classic und sowie der Credit Card Premium mit Mastercard zusammen. Um die Kreditkarten bei BMW nutzen zu können, ist kein Girokonto beim Finanzdienstleister notwendig. BMW verlangt bei der Beantragung die Angabe eines Verrechnungskontos. Der Karteninhaber muss ein Girokonto in Deutschland besitzen, das als Referenzkonto für die Abbuchung der monatlichen Rechnungen genutzt wird.

Für die Bereitstellung der Kreditkarte und die unterschiedlichen Serviceleistungen fällt eine Gebühr an, die bei der BMW Credit Card Classic bei 3,95 € pro Monat liegt. Die BMW Credit Card Premium hat eine Grundgebühr von 8,25 € pro Monat.

Dafür erhält der Kunde die Möglichkeit, weltweit an mehr als 44 Millionen Mastercard-Akzeptanzstellen mit seiner BMW Credit Card zu bezahlen. Außerdem werden unterschiedliche Leistungen in Zusammenhang mit der Kreditkarte vergeben. Zur Serienausstattung bei beiden Karten gehören unter anderem der Kfz-Schutzbrief für alle Fahrzeugmarken und unterschiedlich wählbare Kartendesigns. Die BMW Credit Card Premium bietet zusätzlich exklusive Premium Vorteile wie eine Verkehrsrechtsschutz, eine Reiseassistance und eine Reifenservice Gutschrift bis zu 35 €. Ferner sind unterschiedliche Basisleistungen in beiden Kreditkarten verankert wie beispielsweise das Online-Kartenkonto und eine flexible Teilzahlung.

Jahresumsatz im Euroland: 2500 €
BMW Credit Cards
BMW Credit Card Classic
47,00 €
(47,00 € im 2. Jahr)
BMW Credit Card Classic
  • Rabattleistungen
  • Bonusprogramm
  • inkl. Versicherungsleistungen
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 07.03.2021. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2021 financeAds.net
In Kooperation mit financeAds: Datenschutzhinweise
Jahresumsatz im Euroland: 2500 €
BMW Credit Cards
BMW Credit Card Premium
99,00 €
(99,00 € im 2. Jahr)
BMW Credit Card Premium
  • Rabattleistungen
  • Bonusprogramm
  • inkl. Versicherungsleistungen
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 07.03.2021. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2021 financeAds.net
In Kooperation mit financeAds: Datenschutzhinweise

Die Kosten für die BMW Credit Card Classic und die BMW Credit Card Premium

Die BMW Bank gibt die Credit Card Classic sowie Credit Card Premium nicht gebührenfrei aus. Die Credit Card Classic hat eine monatliche Gebühr von 3,95 €. Die Credit Card Premium verlangt nach einer monatlichen Gebühr von 8,25 €.

In dieser Gebühr sind unterschiedliche Zusatzleistungen inkludiert. Beispielsweise verschiedene Kartendesigns, ein KFZ-Schutzbrief für alle Fahrzeugmarken, flexible Teilzahlungen oder auch Preisvorteile bei BMW Rent oder Mini Rent. Die Premium Leistungen sind etwas umfangreicher als die Leistungen der Classic Card.

Beide Kreditkarten, die Credit Card Classic sowie die Credit Card Premium bieten die Möglichkeit, zusätzliche Versicherungen abzuschließen. Das Internet Paket kostet 1,95 € pro Monat, das Mobilitätspaket 2,95 €, das Reisepaket 4,30 € und das Shopping Paket 1,95 €.

Zahlungsziel und Optionen

Bei beiden Kreditkarten hat der Nutzer die Möglichkeit, zwischen einer Teilzahlung oder einer vollständigen monatlichen Zahlung aller offenen Verbindlichkeiten zu wählen. Die BMW Bank erstellt hierfür einmal pro Monat eine Rechnung. Entsprechend der Vereinbarung wird nach der Erstellung der Rechnung das hinterlegte Referenzkonto mit der offenen Verbindlichkeit „zeitnah belastet“, so die Beschreibung der BMW Bank in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Sollte der Karteninhaber Gründe zur Beanstandung haben, muss er diese nach Prüfung der Abrechnung und in schriftlicher Form bei der BMW Bank anmelden.

Die monatliche Abrechnung für die Kreditkarten wird im Online-Kartenkonto zur Verfügung gestellt. Auf dieser monatlichen Abrechnung sind alle laufenden Kreditkartenumsätze vermerkt. Wünscht der Karteninhaber einen Versand der Kreditkartenabrechnung in Papierform, muss er diesen Wunsch ausdrücklich äußern. Dass hierfür fällige Entgelt wird im Preis-Leistungsverzeichnis der BMW Bank mit 1,00 € pro Abrechnung beziffert. Werden Zweitschriften von Kreditkartenabrechnungen in Papierform benötigt, fallen pro Abrechnung 5,00 € als Gebühr an. Die Bereitstellung der online-Kreditkartenabrechnung ist kostenlos.

Guthaben- und Sollzinsen

Auf der BMW Credit Card Classic sowie der BMW Credit Card Premium können keine Guthabenzinsen anfallen, da die Karten nicht im Prepaid-Verfahren aufgeladen werden, sondern einen festen Kreditrahmen besitzen. Sollzinsen fallen dann an, wenn eine Teilzahlungsvereinbarung getroffen wird.

Für die Teilzahlungsfunktion der BMW Credit Cards fallen 9,38 % p.a. Zinsen an. Der effektive Jahreszins liegt bei 9,80 % p.a.

Auslandsentgelt und Barabhebungen

Erfolgt eine Kartenzahlung in Euro, ist diese kostenlos und ohne zusätzliche Gebühren möglich. Innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums ohne den Euro werden 1,95 % vom verfügbaren Betrag bei einer Kartenzahlung als Gebühr in Rechnung gestellt. Zu den Ländern, die zum europäischen Wirtschaftsraum gehören und nicht mit dem Euro zahlen, gehören unter anderem:

  • England
  • Bulgarien
  • Dänemark
  • Island
  • Kroatien
  • Norwegen
  • Polen
  • Rumänien
  • Schweden
  • Schweiz
  • Tschechien
  • Ungarn

Die Umrechnung von Umsätzen erfolgt immer zum zuletzt verfügbaren Euro-Referenzkurs der Europäischen Zentralbank.

Außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums wird bei einer Bezahlung in jeder anderen Fremdwährung ebenfalls eine Gebühr von 1,95 % vom verfügten Betrag fällig.

Bei Bargeldabhebungen am Geldautomaten oder am Schalter in Euro werden 3,00 % vom verfügbaren Betrag in Rechnung gestellt. Mindestens 5,00 €. Wird innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums Bargeld abgehoben in einem Land, das nicht den Euro als Zahlungsmittel hat, werden ebenfalls 3,00 % plus zuzüglich 1,95 % vom verfügbaren Betrag als Gebühr erhoben. Auch hier sind es mindestens 5,00 €, die als Kosten anfallen. Gleiches gilt für Bargeldabhebungen an Geldautomaten und Schaltern außerhalb von Europa.

BMW Credit Card individuelle Pakete

Sonderausstattung: attraktive und individuelle Pakete zur BMW Credit Card.

Die Zusatzleistungen der BMW Credit Card Classic und Premium

Die Zusatzleistungen beider Kreditkarten sind sehr umfangreich. Die Classic Card präsentiert sich etwas bescheidener in den Zusatzleistungen, trotz allem sind diese recht großzügig bemessen. Zu den Leistungen der Credit Card Classic gehören:

  • Kfz-Schutzbrief für alle Fahrzeugmarken
  • zwei wählbare Kartendesigns
  • KFZ-Leistungen von MeinBMW.de
  • Preisvorteile bei der BMW Driving Experience
  • Preisvorteile bei BMW Rent/Mini Rent
  • flexible Teilzahlung
  • Online-Konto

Die Zusatzleistungen der BMW Credit Card Premium umfassen unter anderem:

  • Kfz-Schutzbrief für alle Fahrzeugmarken
  • vier wählbare Kartendesigns
  • Reifenservice Gutschrift bis zu 35 €
  • Verkehrs-Rechtsschutz
  • Reiseassistance
  • BMW ConnectedDrive Gutschrift in Höhe von 25 €
  • KFZ-Schutzleistung von MeinBMW.de
  • Preisvorteile bei der BMW Driving Experience
  • kostenfrei DriveNow Mitglied werden
  • Preisvorteile bei BMW Rent/Mini Rent
  • flexible Teilzahlung
  • Online-Kartenkonto
  • kostenlose Notfall Ersatzkarte und kostenloses Notfallbargeld
  •  Kreditkarte als Autoschlüssel (DriveNow)

Beide Kreditkarten können zusätzlich mit Sonderausstattungen bestückt werden. Dazu gehören:

  • Reise-Paket
  • Shopping-Paket
  • Mobilitätspaket
  • Internet-Paket

Diese Sonderausstattungen haben eine zusätzliche Gebühr, die monatlich bezahlt werden muss.

Limits der BMW Credit Card Classic und Premium

Der Kreditrahmen bei den Kreditkarten orientiert sich an der Bonität des Karteninhabers. Eine feste Grenze für das Limit gibt es nicht. Und in vielen Fällen ist es auch möglich, dass das Limit bei Bedarf erhöht wird.

Wann erhöht die BMW Bank den Kreditrahmen?

Eine generelle Erhöhung des Kreditrahmens ist in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht vorgesehen. Wenn die BMW Bank zu diesem Schritt bereit ist, dann tut sie dies, weil Bonität des Karteninhabers stabil ist, er allen Zahlungsverpflichtungen nachkommt und sich somit als treuer und guter Kunde erweist. Um eine Erweiterung des Kreditrahmens zu rechtfertigen, müssen deshalb diese Punkte gegeben sein.

Die Stärken der Karten

Beide Kreditkarten bieten erstklassige Zusatzleistungen, die zwar in vielen Fällen speziell für BMW zugeschnitten sind, aber auch von anderen Karteninhabern genutzt werden können. Die Verkehrsrechtsschutz oder der Kfz-Schutzbrief für alle Fahrzeugmarken sind keine speziellen Angebote für BMW-Autokunden. Positiv auch, dass Sonderausstattungen zugebucht werden können. Es ist nicht verpflichtend, ein Reisepaket zu nutzen. Aber es ist halt auch nicht von vornherein in der Karte inkludiert und somit auch nicht in der monatlichen Gebühr. Der Karteninhaber kann seine Karte individuell gestalten und so ausrichten, wie er sie tatsächlich benötigt.

Die Schwächen der Karte

Die Kreditkarten von BMW sind nicht ohne Grundgebühr erhältlich. Das bedeutet, dass immer eine Gebühr bezahlt werden muss. Für die Classic Card sind es überschaubare 3,95 € im Monat. Für die Premium Card sind das 8,25 € im Monat. Wer die Sonderausstattung hinzubucht, muss zusätzliche Gebühren einplanen.

Sicherlich gibt es Mitbewerber, die günstigere Konditionen haben. Wer aber eine flexible Kreditkarte sucht, die viele Zusatzfunktionen hat, wird mit der Kreditkarte von BMW gut beraten sein.

Voraussetzungen für die BMW Credit Card Classic und BMW Credit Card Premium

Die BMW Bank arbeitet mit der DKB AG zusammen, um die Kreditkarten zur Verfügung stellen zu können. Und die DKB verlangt von allen Kreditkarteninhabern eine Volljährigkeit, einen festen Wohnsitz in Deutschland, ein deutsches Girokonto und eine gute Bonität. Die Eckdaten werden im Rahmen der Kartenbeantragung überprüft.

Weil leicht ist der Antrag?

Der Antrag für die BMW Credit Card Classic oder die BMW Credit Card Premium ist sehr einfach. Auf der Webseite der BMW Bank lässt sich ein Button finden, der „Jetzt konfigurieren und beantragen“ heißt. Wer darauf klickt, wird automatisch auf die Beantragungseite für die BMW Kreditkarten weitergeleitet.

Dort wird zuerst das Modell der Karte ausgewählt. Der Interessent hat die Möglichkeit zwischen der BMW Credit Card Classic und der BMW Credit Card Premium zu wählen. Im Anschluss wird das Kartendesign festgelegt. Bei der BMW Credit Card Classic sind es zwei verschiedene Kartendesigns bei der Premium Karte sind es vier unterschiedliche Karten Designs. Auch hier kann per Klick die Auswahl festgelegt werden.

Weiter geht es mit der Sonderausstattung wie das Reisepaket oder das Mobilitätspaket. Hier sind mehrere Auswahlvarianten möglich. Im vierten Schritt wird die Auswahl noch einmal im Überblick dargestellt und es geht zur Kartenbeantragung. Positiv ist, dass die Kosten noch einmal aufgelistet sind und jeder vor der Beantragung der Karte sieht, welche Kartengebühren und welche Gebühren für das Sonderpaket pro Monat anfallen.

Wer dann auf „Karte beantragen“ klickt, kommt zum Beantragungsformular, dass ebenfalls sehr übersichtlich ist und intuitiv beantwortet wird. Insgesamt sind es drei Bereiche, die hier berücksichtigt werden müssen. Zuerst geht es um die personenbezogenen Daten, dann um den Datenschutz und die Bestimmungen und zu guter Letzt um die Beantragung. Sind alle Felder ausgefüllt und der Antrag abgeschickt, meldet sich die BMW Bank innerhalb weniger Minuten per E-Mail und teilt den ersten Zwischenstand mit. Daraufhin wird dann alles weitere geprüft und die Kartenunterlagen werden erstellt.

Wie sicher ist die BMW Bank?

Die BMW Bank ist ein traditioneller Finanzdienstleister, der seit den 70er Jahren aktiv ist. Die Angebote der BMW Bank sind solide, sie sind sicher und sie sind fair.

Der Kundenservice wird über unterschiedliche Kanäle ermöglicht. Es gibt ein Kontaktformular auf der Webseite der BMW Bank. Außerdem gibt es eine E-Mail-Adresse zur Kundenbetreuung der BMW Bank. Die E-Mail-Adresse lautet: kundenbetreuung@bmw.de

Wer persönlich mit einem Servicemitarbeiter sprechen will, wählt die +49 89 1250 16090. Wer bereits eine Kreditkarte hat, kann auch die Telefonnummer +49 30 1203 0036 wählen.

Die BMW Kreditkarten mit Google Pay und Apple Pay

BMW macht keine Angaben darüber, ob die Kreditkarten mit Google Pay oder Apple Pay funktionieren. Es ist deshalb davon auszugehen, dass beide Bezahloptionen aktuell nicht angeboten werden.

Was sind die Alternativen zur BMW Kreditkarte?

Alternativen gibt es zu jeder Kreditkarte. Auch zu den Kreditkarten von BMW. Jeder Kunde muss sich fragen, was er von seiner Kreditkarte erwartet und was er bereit ist, dafür finanziell in Kauf zu nehmen. Die Zinsen für die Teilzahlung sowie die Gebühren für das Geldabheben am Automaten oder das Bezahlen im Ausland bewegen Sie in einen völlig normalen Rahmen, sodass es hier keine großen Unterschiede zu anderen Anbietern gibt. Die monatliche Gebühr hingegen ist im Vergleich zu anderen Anbietern selbstverständlich etwas höher.

Kostengünstigere Angebote lassen sich beispielsweise bei Advanzia finden. Allerdings sind die Leistungen zur Kreditkarte dann nicht in dem Umfang gegeben, den die BMW Bank bietet.

Fazit

BMW ist nicht nur als Automarke eine feste Institution in Deutschland. Auch die Kredite und Kreditkarten sind für viele Verbraucher ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Deshalb gibt es im Bereich der Kreditkarten auch kaum Mängel, die besonders hervorgehoben werden müssen.

Häufige Fragen zu den BMW Credit Cards Classic und Premium Kreditkarten

🤔 Wie und wann kündige ich die BMW Kreditkarte?

Die Kreditkarten von BMW können in schriftlicher Form und zu jeder Zeit gekündigt werden. Die monatlichen Gebühren laufen solange weiter, bis die Kündigung rechtskräftig ist.

❓ Wie kann ich das Limit der BMW Credit Card Classic oder BMW Credit Card Premium anpassen?

BMW verlangt für die Nutzung einer Kreditkarte immer eine gute Bonität. Wenn diese g gegeben ist, kann unter Umständen auch über die Anpassung des Kreditrahmens gesprochen werden. Entweder ermöglicht BMW automatisch diese Anpassung oder der Karteninhaber wendet sich persönlich an BMW und fragt bezüglich der Anpassung des Kreditrahmens nach. Voraussetzung dafür ist, dass eine vorbildliche Zahlungsmoral vorliegt und die BMW Bank bis dahin noch keine Probleme mit dem Kreditkarteninhaber hatte.

⤴ Wie hoch ist die Jahresgebühr der Kreditkarten?

BMW rechnet die Kartengebühren als monatliche Gebühr und nicht komplett als Jahresgebühr ab. Für die Credit Card Classic sind das 3,95 € pro Monat. Für die Credit Card Premium sind es 8,25 € pro Monat. Zusätzlich hat jeder Kreditkarteninhaber die Möglichkeit, die Karte um Sonderausstattungen zu erweitern. Dazu gehören

  • Reise-Paket
  • Shopping-Paket
  • Mobilitäts-Paket
  • Internet-Paket

Alle Pakete rufen zusätzliche Gebühren auf, die monatlich entrichtet werden müssen. Für das Internet-Paket sind das 1,95 €, für das Mobilitäts-Paket 2,95 €, für das Reise-Paket 4,30 € und für das Shopping-Paket 1,95 €.

🏧 Kann ich mit der Kreditkarte von BMW kostenlos an Geldautomaten abheben?

Nein. Ein kostenloses Geldabheben ist weder im Inland noch im Ausland möglich. Die Bargeldabhebung in Euro verlangt nach einer Gebühr von 3,00 % vom verfügten Betrag, mindestens 5,00 €. Wird in einem Land Geld abgehoben, das den Euro nicht als Hauptzahlungsmittel hat, fallen ebenfalls 3,00 % vom verfügten Betrag und zuzüglich 1,95 % vom verfügten Betrag als Gebühr an. Auch hier sind es mindestens 5,00 €, die in Rechnung gestellt werden.

🚨 Wie kann ich meine Kreditkarte von BMW sperren?

Das Sperren der Kreditkarte geht über die einheitliche Rufnummer 116 116. Muss die Karte vom Ausland aus gesperrt werden, wird die +49 vorgewählt. Die Telefonnummer ist rund um die Uhr besetzt und die Mitarbeiter sind in der Lage, die Karte innerhalb weniger Sekunden zu sperren.

🕛 Wie lange dauert es, bis ich meine PIN-Nummer für die Kreditkarten von BMW erhalte?

Die Karte sowie die PIN-Nummer werden getrennt voneinander an den Karteninhaber versendet. BMW gibt keine festen Zeiten dafür an. Der Kreditkarteninhaber muss jedoch 10 bis 14 Tage für die Beantragung, Genehmigung und Bereitstellung von Karte und PIN einplanen.

💳 Wie kann ich die Credit Card Premium oder die Credit Card Classic von BMW aktivieren?

Die Karten sind bereits aktiviert, wenn der Kunde diese erhält. Sie sind sofort einsetzbar und können direkt genutzt werden.

⌚ Wie lange dauert die Überweisung von der Credit Card Classic oder der Credit Card Premium auf mein Girokonto?

Es ist nicht möglich, von der Kreditkarte auf das Girokonto zu überweisen. Die Kreditkarte ist ausschließlich für das Bezahlen oder das Bargeld abheben vorgesehen.

👔 Was ist die Benutzerkennung für die BMW Kreditkarte?

BMW bietet jedem Kunden ein sogenanntes Online-Kartenkonto an. Es wird mit einem Anmeldenamen und einem Passwort versehen. Der Anmeldename ist die Legitimations-ID, die jeder Kunde im Vorfeld erhält. Die Benutzerkennung sind der Anmeldename und das Passwort.

💸 Wie überweise ich Geld auf mein Kreditkartenkonto meiner BMW Kreditkarte?

Die BMW Bank bucht die monatlichen Beträge für die Kreditkarte immer vom Referenzkonto ab. Der Karteninhaber ist nicht dazu angehalten, selbst Geld auf das Kreditkartenkonto zu überweisen.

🌐 Kann ich mit der BMW Kreditkarte auch kontaktlos bezahlen?

Ja, das kontaktlose bezahlen ist mit der BMW Kreditkarte selbstverständlich möglich.

Veröffentlicht von

Ursprünglich komme ich aus dem reinen Marketing, aber mein Interesse an Finanzthemen führte mich zu diesem Hobby, der OnlineBanken.com