Der Name Klarna ist vielleicht auch dir in erster Linie als Zahlungsdienstleister bekannt, weil du im Internet darüber Zahlungen durchführen kannst. Darüber hinaus bietet der schwedische Unternehmen seit geraumer Zeit allerdings auch eine Festzinsanlage an. Dazu findest du in unserem Festgeldvergleich und im folgenden Testbericht umfangreiche Informationen.

Einlagen-
sicherung
Ertrag
Rendite
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 20.09.2021. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2021 financeAds.net
In Kooperation mit financeAds: Datenschutzhinweise

Klarna in der Übersicht

Unter dem Motto „Lass dein Geld für dich arbeiten“ bietet Klarna seit geraumer Zeit auch in Deutschland ein Festgeldkonto an. Das Unternehmen ist ein schwedischer Zahlungsanbieter mit Sitz in Stockholm. Das Hauptgeschäft von Klarna besteht darin, von Händlern Zahlungsansprüche, also Forderungen, zu übernehmen und im weiteren Schritt die Zahlung der jeweiligen Kunden abzuwickeln. Daher kennst vielleicht auch du Klarna, wenn du zum Beispiel im Internet etwas bezahlen möchtest.

Nach eigenen Angaben kooperiert Klarna mit über 200.000 Online-Händlern, die sich auf fast 20 Länder erstrecken. Über 90 Millionen Endverbraucher haben in der Vergangenheit bereits die Zahlungslösungen des schwedischen Unternehmens genutzt. Klarna wurde 2005 gegründet und hat eigenen Angaben zufolge weltweit rund 3.500 Mitarbeiter. Diese sorgen für einen Jahresumsatz von über sieben Milliarden Kronen, was umgerechnet etwa 750 Millionen Euro entspricht.

Die Geschichte von Klarna begann im Jahre 2005 damit, dass die Gründer ein Konzept entwickelten, mittels dessen Online-Käufe im Zuge sogenannter Factoring Dienstleistungen abgewickelt werden konnten. Im Laufe der Jahre weitete das Unternehmen sein Angebot immer weiter aus und kooperiert beispielsweise seit Ende 2018 mit H & M. Seit vorletztem Jahr stellt Klarna zudem eine sogenannte Authentifizierungsplattform zur Verfügung und hat in Kooperation ebenfalls mittlerweile eine eigene Kreditkarte im Programm.

Die Festgeldkonten von Klarna

Seit geraumer Zeit stellt Klarna auch seinen deutschen Kunden Festgeldangebote zur Verfügung, konkret in Form einer Festgeldanlage. Negativ ist uns im Test allerdings aufgefallen, dass zwar auf der Website die Konditionen in Form der Zinssätze genannt werden. Weitere, ebenfalls für Anleger sehr interessante Details, insbesondere die Anlagedauer, lässt sich allerdings nur indirekt anhand der aufgeführten Zinssätze ablesen. Zudem gibt es leider auf der Internetseite keinerlei Infos zu einer Mindesteinlage und einem maximalen Anlagebetrag. Dennoch erhältst bei uns diese Informationen, die auf Nachfrage hin genannt wurden:

  • Anlagezeitraum: 3 bis 48 Monate
  • Mindesteinlage: 5.000 Euro
  • Maximale Einlage: 500.000 Euro

Die Verlängerung des Festgeldes findet unter der Voraussetzung automatisch statt, dass du dich nicht spätestens drei Tage vor Laufzeitende bei Klarna meldest und die Auszahlung der Anlagesumme in Auftrag gibst. Eine Nutzung des Festgeldkontos lohnt sich im Grunde erst ab einer Laufzeit von 6 Monaten, denn bis einschließlich drei Monaten bietet Klarna momentan einen Zinssatz von 0,00 Prozent an. Ab einer Laufzeit von zwei Jahren stellen sich die Zinskonditionen momentan wie folgt dar:

  • 24 Monate: 0,77 %
  • 36 Monate: 0,87 %
  • 48 Monate: 0,94 %

Die Zinszahlung erfolgt entweder am Laufzeitende oder bei mehreren Jahren jeweils nach Ablauf einer Periode von zwölf Monaten. Die Auszahlung der Zinsen wird entweder auf das Referenzkonto vorgenommen oder die Zinsen werden im nächsten Jahr mit verzinst, sodass ein Zinseszins entsteht.

3 Monate0,00 % p.a.
6 Monate0,10 % p.a.
12 Monate0,53 % p.a.
24 Monate0,77 % p.a.
36 Monate0,87 % p.a.
48 Monate0,94 % p.a.
Die Festgeld Zinsen von Klarna.

Gebühren beim Klarna Festgeld

Das Festgeldangebot von Klarna reiht sich in die zahlreichen Angebote ein, bei denen keine Gebühren anfallen. Du zahlst demnach keine Kontoführungsgebühren und wirst auch nicht mit Transaktionskosten belastet, falls du Geld auf dein Festgeldkonto einzahlst oder nach Fälligkeit abheben möchtest. Für die Zinsgutschrift stellt das Unternehmen ebenfalls keine Kosten in Rechnung.

Was sind die Besonderheiten von Klarna?

Im Festgeldbereich müssen wir als Besonderheiten leider einen eher negativen Aspekt nennen. Dieser besteht darin, dass momentan bei Klarna weder Online-Banking genutzt werden kann noch ist eine Identifizierung per VideoIdent-Verfahren möglich. Damit ist der eigentlich moderne Zahlungsdienstleister in dieser Kategorie eher rückständig. Zahlreiche andere Banken bieten sowohl Online-Banking als mittlerweile auch eine App an. Zudem ist es immer öfter möglich, eine Identifizierung per VideoIdent-Verfahren bequem von Zuhause aus vorzunehmen.

Kontoführung beim Festgeldkonto von Klarna

Die Kontoführung ist beim Festgeldkonto von Klarna leider ausschließlich per Telefonbanking möglich. Das Unternehmen stellt weder eine App zur Verfügung noch kannst du Online-Banking nutzen, wie es bei zahlreichen anderen Banken der Fall ist, die ein Festgeldkonto im Angebot haben. Du musst also telefonische Aufträge erteilen, falls du etwa Guthaben nach Fälligkeit abrufen möchtest. Zudem ist es auch lediglich per Telefonbanking möglich, unter anderem den aktuellen Kontostand abzurufen, was insgesamt doch relativ umständlich und aus unserer Sicht auch nicht mehr zeitgemäß ist.

Wie sicher ist Klarna?

Immerhin kann das Festgeldangebot von Klarna im Bereich der Einlagensicherung punkten. Geschützt sind die Guthaben durch die staatliche Einlagensicherung Schwedens, und zwar aktuell bis zu einem Betrag von 1.050.000 Kronen. Dies entspricht momentan einem Gegenwert von rund 102.000 Euro, sodass die Einlagen sogar noch etwas umfangreicher als innerhalb der EU geschützt sind. Auf die Einlagensicherungsfonds in Schweden kannst du dich verlassen, denn Schwedens Bonität wird nach wie vor mit der besten Rating-Note „AAA“ bewertet.

Steuersituation als Kunde von Klarna

Da es sich bei Klarna um ein ausländisches Unternehmen handelt, müssen Kunden bezüglich der Steuersituation eine Besonderheit beachten. Im Gegensatz zu deutschen Anbietern hast du nicht die Möglichkeit, der Firma einen Freistellungsauftrag zu erteilen und somit zu verhindern, dass die Abgeltungssteuer abgeführt wird. Stattdessen findet seitens Klarna grundsätzlich keine Abfuhr der Steuern auf Zinserträge statt. Das bedeutet, dass du im Rahmen deiner jährlichen Einkommensteuererklärung selbst angeben muss, dass du Zinserträge für das Festgeldkonto erhalten hast. Zu diesem Zweck erhältst du seitens Klarna eine Jahresbescheinigung, in welcher die gutgeschriebenen Zinserträge des vergangenen Jahres aufgeführt sind.

Kundenservice bei Klarna – wer hilft mir bei Problemen?

Es existieren die folgenden drei Wege, auf denen du den Kundenservice von Klarna bei Fragen rund um das Festgeld und eventuellen Problemen erreichen kannst:

  • Telefonbanking
  • Festgeld-Hotline
  • E-Mail
Kontakt

Der sogenannte Einlagenservice von Klarna ist von Montag bis Donnerstag zwischen 9:00 bis 18:00 Uhr erreichbar. Am Freitag kannst du die Mitarbeiter bis einschließlich 17:00 Uhr unter der Rufnummer 0221 669 501 10 erreichen. Mittlerweile wird zusätzlich auch ein Chat zur Verfügung gestellt, der allerdings unseren Erfahrungen nach eine Weile braucht, bis sich ein Ansprechpartner meldet.

Wie gestaltet sich die Kontoeröffnung bei Klarna?

Ausgangspunkt für die Kontoeröffnung beim schwedischen Unternehmen Klarna sollte stets ein vorheriger Festgeldvergleich sein, den du auf OnlineBanken.com ausführen kannst. Der Vergleich ist kostenfrei und kann anonym durchgeführt werden. Findest du das Angebot von Klarna attraktiv, klickst du einfach auf den nebenstehenden Button „Zum Anbieter“.

Im nächsten Schritt wirst du auf die Website von Klarna weitergeleitet und kannst dort das Online-Formular ausfüllen. Dieses musst du ausdrucken, unterschreiben und anschließend zusammen mit dem PostIdent-Verfahren in der Postfiliale einreichen. Dort werden deine Angaben nebst einer Identifikation geprüft und an Klarna versendet. Nach einigen Werktagen erhältst du die Zugangsdaten für das Telefonbanking, worüber du zukünftig die Kontoführung abwickeln kannst. Um den gesamten Prozess zu vervollständigen, musst du im Rahmen der Kontoeröffnung dein Referenzkonto angeben und nach Bestätigung der Eröffnung des Festgeldkontos per Überweisung den gewünschten Betrag auf das Anlagekonto einzahlen.

Mit Klarna Festgeld anlegen
Mit Klarna Festgeld anlegen.

Festgeldkonto bei Klarna: die Vor- und Nachteile

Im Folgenden möchten wir die wichtigsten Vor- und Nachteile zusammenfassen, die du im Zusammenhang mit dem Festgeldkonto von Klarna vorfindest. In diesem Fall haben wir während unseres Tests tatsächlich mehr Nachteile als Vorteile gefunden, was nicht unbedingt häufig vorkommt.

Vorteile
  • Moderate Mindesteinlage
  • Einlagensicherung von umgerechnet knapp über 100.000 Euro
Nachteile
  • Wenig Informationen zum Festgeld auf der Webseite, keine Angabe der Mindesteinlage
  • Laufzeit bis maximal vier Jahre
  • Keine App für Festgeld und kein Online-Banking
  • Kein VideoIdent-Verfahren
  • Weder Gemeinschafts- noch Minderjährigenkonto

Alternative Festgeldkonten zum Klarna

Unserer Auffassung nach gibt es sehr viele Festgeldkonten, die nicht nur eine Alternative zum Angebot von Klarna sein können, sogar darüber hinaus sogar die bessere Wahl sind. Um diese Angebote zu finden, nutzt du einfach unseren kostenlosen Festgeldvergleich. Dort werden dir zahlreiche alternative Festgeldkonten zur Festgeldanlage von Klarna angezeigt.

Fazit zu unseren Erfahrungen mit Klarna

Im Festgeldbereich waren unsere Erfahrungen mit dem Anbieter Klarna sehr durchwachsen. Positiv ist, dass zwar nicht die gesetzliche Einlagensicherung innerhalb der EU mit 100.000 Euro gilt, dafür jedoch im Rahmen der schwedischen Einlagensicherung Beträge momentan sogar bis zu rund 102.000 Euro geschützt sind. Ferner ist die Mindesteinlage moderat und es werden mehrere Laufzeiten offeriert.

Weniger gefallen hat uns allerdings, dass die Transparenz zu einigen Angaben nicht gegeben ist, wie zum Beispiel zur Mindest- und Maximalanlagesumme. Ferner bietet Klarna bis dato weder eine App für die Verwaltung des Festgeldes noch Online-Banking an. Zudem musst du dich mit dem doch mittlerweile recht umständlichen PostIdent-Verfahren identifizieren. Ferner lohnt sich eine Festgeldanlage erst ab 24 Monaten, denn darunter wird momentan kein Zins angeboten.

Fragen und unsere Antworten zum Festgeldkonto von Klarna

💸 Wie schnell kann ich mir bei Klarna das Geld auszahlen lassen?

Wenn du dir das Geld bei Fälligkeit auszahlen lassen möchtest, musst du dies per Telefonbanking oder E-Mail anweisen. Danach dauert es einige Tage, bis die Gutschrift auf dem Girokonto bzw. Referenzkonto vorgenommen wird.

🤝🏼 Kann ich bei Klarna das Festgeldkonto auch als Gemeinschaftskonto einrichten?

Das ist nicht möglich, denn das Festgeldkonto bietet Klarna ausschließlich als Einzelkonto an.

🧒🏻 Können Minderjährige auch ein Festgeldkonto bei Klarna erhalten?

Nein, es dürfen nur voll geschäftsfähige und somit volljährige Personen das Festgeldkonto bei Klarna eröffnen.

🚨 Wie kann ich mein Festgeldkonto bei Klarna kündigen?

Die Kündigung des Festgeldkontos ist bis zu drei Werktage vor Fälligkeit möglich. In diesem Fall muss zu den Auftrag entweder per Telefonbanking oder Mail erteilen. Am besten schreibst du eine E-Mail, damit du einen schriftlichen Beweis hast, dass du dein Guthaben bei Fälligkeit abrufen möchtest.

🤔 Muss mein Referenzkonto bei Klarna sein, wenn ich dort ein Festgeldkonto abschließe?

Das Referenzkonto kann ein Girokonto bei einer beliebigen Bank sein, sodass es nicht zwingend notwendig ist, dieses bei Klarna zu führen.

❓ Kann ich stets nur von einem Referenzkonto Geld auf das Festgeldkonto bei Klarna einzahlen?

Ja, das ist allerdings generell bei nahezu jedem Festgeldanbieter nur möglich. Du musst dich für ein Referenzkonto entscheiden. Das dient deiner Sicherheit, damit nicht eventuelle Betrüger die Auszahlung auf ein anderes Konto umleiten können.

Feda Mecan

Veröffentlicht von

Ursprünglich komme ich aus dem reinen Marketing, aber mein Interesse an Finanzthemen führte mich zu diesem Hobby, der OnlineBanken.com