Bei nicht in Deutschland ansässigen Banken solltest du bezüglich einer Festgeldanlage zusätzlich auf einige Kriterien achten. Das gilt unter anderem für das Angebot der DenizBank, deren Muttergesellschaft eine türkische Universalbank ist. Mit unserem kostenfreien Festgeldvergleich kannst du die Konditionen denen anderer Festgeldangebote gegenüberstellen.

DenizBank in der Übersicht

Bei der DenizBank handelt es sich um eine Universalbank aus der Türkei, die allerdings über die Tochtergesellschaft DenizBank (Wien) AG ebenfalls im deutschsprachigen Raum ansässig ist. Hier handelt es sich um eine Vollbank aus Österreich, die sowohl eine eigene Banklizenz als auch mehrere Filialen in Deutschland betreibt. Bezüglich der Konstruktion ist interessant, dass wiederum die DenizBank Gruppe nahezu vollständig im Besitz der aus Russland stammenden Sberbank ist.

Die in Österreich ansässige DenizBank AG wurde 1996 gegründet und unterhält mittlerweile rund 15 Filialen in Deutschland. Die Muttergesellschaft aus der Türkei wurde bereits vor über 80 Jahren, nämlich 1938, gegründet. Für deutsche Anleger bietet das Unternehmen über die österreichische DenizBank (Wien) AG unter anderem ein Festgeldkonto an. Darüber hinaus gibt es noch weitere Anlageprodukte, wie zum Beispiel ein Tagesgeldkonto.

Festgeldkonten der DenizBank

Bei der Festgeldanlage der DenizBank ist uns sofort positiv aufgefallen, dass die Mindesteinlage lediglich 1.000 Euro beträgt. Damit ist das Festgeldkonto unter anderem bestens für Kleinanleger geeignet. Die maximale Anlage wiederum ist mit einer Million Euro vergleichsweise hoch angesetzt. Allerdings empfehlen wir, maximal 100.000 Euro auf dem Festgeldkonto der DenizBank anzulegen. Das hat schlichtweg den Grund, dass nur bis zu diesem Betrag die gesetzliche Einlagensicherung greift. Dazu erfährst du in einem späteren Abschnitt zur Sicherheit der Bank noch etwas mehr.

Ebenfalls positiv bei den Festgeldkonditionen ist, dass du bei der Anlagedauer eine sehr große Auswahl hast. Der nutzbare Anlagezeitraum reicht von mindestens drei Monaten bis hin zu maximal zehn Jahren. Sowohl beim möglichen Anlagebetrag als auch beim Anlagezeitraum hast du demzufolge eine ungewöhnlich große Auswahl. Negativ bei den Konditionen sind allerdings leider die Zinssätze, die sich wie folgt darstellen:

  • 3 Monate: 0,05 %
  • 6 Monate: 0,055 %
  • 9 Monate: 0,1 %
  • 12 Monate: 0,2 %
  • 18 bis 120 Monaten: 0,2 %

Der Höchstzins des Festgeldkontos beträgt momentan bei der DenizBank lediglich 0,20 Prozent. Für eine Laufzeit von beispielsweise zwölf Monaten wäre das noch in Ordnung, nicht jedoch unter der Voraussetzung, dass du dein Geld beispielsweise fünf, acht oder sogar zehn Jahre investierst. Ein Zinssatz von lediglich 0,20 Prozent für eine Laufzeit von bis zu 120 Monaten ist selbst in der aktuellen Niedrigzinsphase sehr unterdurchschnittlich.

Die Zinsgutschrift erfolgt stets auf dem Festgeldkonto und wird bei einer unterjährigen Laufzeit jeweils am Fälligkeitstag vorgenommen. Entscheidest du dich für eine mehrjährige Bindung deines Kapitals, wird die Zinszahlung stets nach zwölf Monaten Laufzeit vorgenommen. Aufgrund der Tatsache, dass die Zinsen auch auf dem Festgeldkonto gutgeschrieben werden können, entsteht so ein Zinseszins.

Bezüglich der Rückzahlungsmodalitäten bei Fälligkeit der Festgeldanlage stellt die DenizBank die folgenden drei Optionen zur Verfügung:

  • Rückzahlung bei Fälligkeit
  • Wiederanlage von Kapital und Zinsen
  • Wiederanlage des Kapitals und Auszahlung der Zinsen

Die Gebühren beim Festgeldkonto der DenizBank

Kontoführungsgebühren oder sonstige Kosten fallen beim Festgeldkonto der DenizBank nicht an. Für dich als Anleger ist also sowohl die Kontoeröffnung, die Kontoführung als auch die spätere Auflösung der Festgeldanlage gebührenfrei.

Was sind die Besonderheiten der DenizBank?

Im Rahmen der Festgeldangebote würden wir gerne zwei Besonderheiten nennen, die sich beide auf die Festgeldkonditionen beziehen. Die erste Besonderheit ist aus unserer Sicht die sehr moderate Mindesteinlage, denn bereits ab 1.000 Euro können Festgeldkonten nur bei vergleichsweise wenigen Mitbewerbern genutzt werden. Die zweite Besonderheit ist die mit maximal zehn Jahren sehr lange Laufzeit, während bei den meisten anderen Kreditinstituten bei maximal 72 Monaten die längste Anlagedauer definiert ist.

Kontoführung bei der DenizBank

Zwar unterhält die aus Österreich stammende DenizBank (Wien) AG unter anderem in Deutschland ca. 15 Geschäftsstellen. Gerade bei einem so einfachen Produkt wie der Festgeldanlage reicht es den meisten Anlegern jedoch aus, die Kontoführung über die Webseite, also online, vornehmen zu können. Bei der DenizBank ist das problemlos möglich, denn es wird eine kostenfreie Kontoführung über das Internet zur Verfügung gestellt. Du kannst dich also mit den entsprechenden Zugangsdaten in deinem Festgeldkonto einloggen dort folgende Optionen nutzen:

  • Kontostandsabfrage
  • Historische Umsätze betrachten
  • Auszahlung vom Festgeldkonto veranlassen
  • Einzahlung vornehmen
Hinweis

Eine App wird bisher nicht zur Verfügung gestellt und Telefonbanking bietet die DenizBank ebenfalls nicht an.

Wie sicher ist die DenizBank?

Eingangs haben wir bereits erwähnt, dass es bei im Ausland ansässigen Banken bezüglich der Festgeldangebote einige Punkte gibt, auf die du zusätzlich achten solltest. Dazu gehört in erster Linie die Einlagensicherung, denn diese gilt nicht in jedem Land. Zwar ist DenizBank als Muttergesellschaft in der Türkei ansässig. Allerdings besitzt die DenizBank (Wien) AG eine eigene Banklizenz in Österreich und unterliegt deswegen der innerhalb der EU geltenden, gesetzlichen Einlagensicherung.

Das bedeutet, dass deine Guthaben auf dem Festgeldkonto bis zu einer Grenze von 100.000 Euro in vollem Umfang geschützt sind. Wie es für österreichische Banken üblich ist, so ist die DenizBank Mitglied in einem Einlagensicherungsfonds, nämlich in der Sicherungseinrichtung der Banken & Bankiers Gesellschaft M.b.h.. Eine weiterreichende Einlagensicherung gibt es allerdings nicht, sodass wir empfehlen, maximal 100.000 Euro auf dem Festgeldkonto anzulegen.

Steuersituation als Kunde der DenizBank

Aufgrund der Tatsache, dass die DenizBank mit ihrem Festgeldangebot in Österreich ansässig ist, werden die Zinsen auf dem Festgeldkonto unter Abzug der fälligen Abgeltungssteuer gutgeschrieben. Das bedeutet, dass das Kreditinstitut dazu verpflichtet ist, die 25-prozentige Steuer auf Kapitalerträge an das Finanzamt abzuführen. Dies heißt allerdings auch, dass du jederzeit die Möglichkeit hast, der österreichischen Bank entweder einen Freistellungsauftrag zu erteilen oder eine Nichtveranlagungsbescheinigung vorzulegen. Die Konsequenz ist in beiden Fällen, dass – bei ausreichend hoher Freistellung – die vollen Zinserträge gutgeschrieben werden und keine Abführung der Steuer vorgenommen werden muss.

Kundenservice bei der DenizBank – wer hilft bei Problemen?

Da die DenizBank in Deutschland über ca. 15 Filialen verfolgt, kannst du die Kundenbetreuer selbstverständlich dort persönlich aussuchen. Darüber hinaus stehen weitere Kontaktwege zur Verfügung, nämlich:

  • E-Mail
  • Telefon
  • Online-Formular
  • Live-Chat

Die Bank geht also mit der Zeit und bietet unter anderem einen Live-Chat bzw. sogar einen Video-Chat an. Alternativ kannst du die Mitarbeiter unter der kostenfreien Rufnummer 0800 488 6600 auch telefonisch erreichen. Das ist werktags (Montag bis Freitag) von 8 Uhr morgens bis 18 Uhr am Abend möglich.

Wie gestaltet sich die Kontoeröffnung bei der DenizBank?

Bevor du dich dafür entscheidest, die Festgeldanlage der DenizBank zu nutzen, solltest du die Möglichkeit wahrnehmen, auf OnlineBanken.com einen kostenfreien Festgeldvergleich durchzuführen. Der Vorteil besteht darin, dass du zahlreiche Angebote in Sekunden vergleichen und so die für dich am besten geeignete Bank finden kannst. Ist das im Festgeldbereich die DenizBank, stellt sich der weitere Ablauf der Kontoeröffnung wie folgt dar:

  1. Innerhalb des Vergleichs auf den Button „Zum Anbieter“ klicken
  2. Weiterleitung auf die Webseite der DenizBank
  3. Online-Formular ausfüllen
  4. Antrag absenden
  5. Legitimation per PostIdent-Verfahren
  6. Erhalt der Zugangsdaten
  7. Überweisung des gewünschten Anlagebetrages auf das Festgeldkonto

Leider konnten wir den Informationen auf der Webseite nicht entnehmen, ob alternativ zum PostIdent-Verfahren mittlerweile das moderne VideoIdent-Verfahren angeboten wird. Damit könntest du dich direkt von Zuhause aus legitimieren, nämlich per Webcam-Chat mit einem der Mitarbeiter.

Festgeldkonto bei der DenizBank: die Vor- und Nachteile

Im Folgenden möchten wir noch einmal übersichtlich die Vor- und Nachteile aufführen, die wir während unseres Tests des Festgeldangebotes der DenizBank feststellen konnten.

Vorteile
  • Mit 1.000 Euro sehr geringe Mindesteinlage
  • Große Auswahl bei den Laufzeiten bis zehn Jahre
  • Online-Banking
  • Gesetzliche Einlagensicherung
Nachteile
  • Sehr niedrige Zinsen bei längeren Laufzeiten
  • Noch keine App im Angebot

Alternative Festgeldkonten zur DenizBank

Die DenizBank weist mit ihrem Festgeldangebot zwar einige Vorteile auf. Der größte Nachteil sind aus unserer Sicht jedoch die geringen Zinssätze, insbesondere bei langen Laufzeiten zwischen vier und zehn Jahren. Daher solltest du die Möglichkeit nutzen, dich zu alternativen Festgeldkonten zu informieren. Am besten nutzt du dazu unserem Vergleich oder betrachtest mehrere unserer weiteren Testberichte zu anderen Banken.

Fazit zu unseren Erfahrungen mit der DenizBank

Das Festgeldangebot der DenizBank hat seine Stärken. Dazu zählen insbesondere die geringe Mindesteinlage, die recht hohe maximale Anlagesumme und die große Auswahl bei den Laufzeiten. Zudem erreichst du die Mitarbeiter sowohl online als auch telefonisch und auf Wunsch sogar in einer der rund 15 Filialen in Deutschland. An der Sicherheit gibt es ebenfalls nichts auszusetzen, denn es greift die in der EU gültige gesetzliche Einlagensicherung.

Leider ist der größte Nachteil allerdings in einem der wichtigsten Punkte bei jeder Festgeldanlage zu finden: der Zinssatz. Ein aktueller Festgeldzins von lediglich 0,2 Prozent im Laufzeitbereich zwischen 36 und 120 Monaten ist wenig akzeptabel. Hier gibt es zahlreiche Banken, die zumindest bei mehreren Jahren einen Zins von 0,5 Prozent und mehr im Angebot haben.

Häufige Fragen und Antworten zu den Festgeldkonten der DenizBank

💸 Wie schnell ich kann ich mir bei DenizBank das Geld auszahlen lassen?

Falls du die Option „Rückzahlung des Kapitals“ gewählt hast, kannst du dir das Guthaben sofort nach Fälligkeit der Festgeldanlage auszahlen lassen. Die Überweisung dauert für gewöhnlich zwischen ein bis drei Werktagen.

🤝🏼 Kann ich bei der DenizBank das Festgeldkonto auch als Gemeinschaftskonto einrichten?

Ja, das ist möglich. Im Gegensatz zu zahlreichen Mitbewerbern bietet das Kreditinstitut seine Festgeldanlage auch für mehrere Kunden, also als Gemeinschaftskonto, an.

🧒🏻 Können Minderjährige auch ein Festgeldkonto bei der DenizBank eröffnen?

Das ist nicht möglich, denn auch die DenizBank akzeptiert ausschließlich Volljährige als Kontoinhaber. Somit können Minderjährige kein Festgeldkonto eröffnen.

🚨 Wie kann ich mein Festgeldkonto bei der DenizBank kündigen?

Falls du die Auszahlungsvariante „Rückzahlung des Kapitals“ gewählt hast, musst du keine Kündigung des Festgeldes vornehmen. Das ist lediglich notwendig, falls du dich zum Beispiel für die Wiederanlage entschieden hattest, nun jedoch kurzfristig überlegt hast, das Guthaben abzurufen. Dann ist es empfehlenswert, der Bank mindestens eine Woche vor Fälligkeit Bescheid zu geben.

🤔 Muss das Referenzkonto auch bei der DenizBank sein, wenn ich dort ein Festgeldkonto abschließe, oder kann ich mein Stammkonto nutzen?

Nein, das ist nicht notwendig. Du kannst auch dein gewöhnliches Stammkonto als Referenzkonto nutzen, also in der Regel dein Girokonto.

🤑 Muss ich stets von meinem Referenzkonto Geld auf das Festgeldkonto bei der DenizBank einzahlen?

Einzahlungen auf das Festgeldkonto und Auszahlungen von der Festgeldanlage darfst du tatsächlich ausschließlich im Zusammenhang mit deinem Referenzkonto vornehmen. Der Grund ist, dass dadurch keine Möglichkeit für Betrüger besteht, Gelder auf fremde Konten umzuleiten.

Oliver Schoch

Veröffentlicht von

Als gelernter Bankkaufmann habe ich mich 2008 als Finanz-Journalist selbstständig gemacht. Seitdem verfasse ich nun in Vollzeit als Freiberufler nahezu ausnahmslos Beiträge zu Finanz- und Wirtschaftsthemen, wie Börse, Aktien, Geldanlage, Vermögensaufbau, Versicherungen und Finanzierungen. Zu meinem Repertoire zählen u.a. Ratgeber, Fachtexte, News, Blogbeiträge und eBooks.