Der Online-Broker Trading 212 ist ein Fintech Unternehmen aus London. Er arbeitet mit einer eigenen Handelsplattform und bietet internationalen Kunden die Möglichkeit, mit CFDs, Aktien und ETFs zu günstigen Konditionen zu handeln.

Allgemeines zu Trading 212

Trading 212 punktet vor allen Dingen mit dem Werbeslogan, dass der Handel vollkommen gebührenfrei und ohne Beschränkungen ist. Auch die Anzahl der Transaktionen wird nicht beschränkt. Ein Trade kann bereits ab 10,00 € platziert werden. Dadurch ist es auch kleinen Anlegern möglich, anhand der unterschiedlichen Optionen das Anlegen von Geld in Aktien, ETFs oder CFDs zu probieren.

Reguliert wird Trading 212 durch die Finanzaufsichtsbehörden in Großbritannien und in Bulgarien. Das kostenlose Demokonto, die gut strukturierte App und die hohen Hebel sind weitere Markenzeichen von Trading 212. All dies und einiges mehr haben wir in unserem Test genauer unter die Lupe genommen.

Besonderheiten von Trading 212

Als besonders ist die riesige Auswahl an CFDs bei diesem Online-Broker zu bezeichnen. Außerdem der Hebel, der bis zu 500 betragen kann. Für Laien, die mit spekulativen Geldanlagen bis dato noch keine Berührungspunkte hatten, ist das ein sehr großer Hebel. Sie sollten sich auf kleinere Hebel oder andere Finanzprodukte konzentrieren, um kein unnötiges Risiko einzugehen.

Dass bei Trading 212 komplett gebührenfrei gehandelt werden kann, ist ein großer Vorteil. Gegründet wurde das Unternehmen bereits im Jahr 2006. Aber erst seit einiger Zeit ist es ach für deutsche Kunden zugänglich. Das Unternehmen hat sich in erster Linie auf den englischen Raum konzentriert und erst nach und nach beschlossen, in Europa weiter zu wachsen. Deshalb gibt es auch in Deutschland den gebührenfreien Service, der für das Unternehmen und für das Angebot spricht. Die deutschsprachige Niederlassung von Trading 212 ist in Frankfurt am Main ansässig.

International betrachtet verfügt der Broker über mehr als 200.000 Kunden. Wie viele Kunden es in Deutschland sind, wird nicht detailliert angegeben.

Die beliebten Kryptowährungen können nicht über Trading 212 gehandelt werden. Gleiches gilt für Sparpläne, die ebenfalls nicht im Portfolio zu finden sind.

Trading 212 – Produkte und Leistungen

Das Handelsangebot von Trading 212 bezieht sich auf Aktien, ETFs und CFDs. Das Hauptaugenmerk für Trading 212 liegt dabei auf den CFDs. Mehr als 1.800 verschiedene CFDs sind im Portfolio zu finden. Deshalb werden besonders spekulative Anleger angesprochen, die mit einem hohen Hebel (Hebelwirkung) in Kombination mit den CFDs große Gewinne erzielen wollen. Nicht wenige träumen davon, innerhalb kürzester Zeit zum Millionär zu werden. Das dieser Traum aber auch zerplatzen kann und einen großen Ruin mit sich bringt, muss jedem dabei bewusst sein. Der Handel mit CFDs in Kombination mit einem Hebel, der besonders hoch ist, muss deshalb sehr gut geplant werden und darf nicht ohne Fachwissen vorgenommen werden.

Inzwischen versucht Trading 212 aber auch, klassische Anleger zu finden, die langfristig gewinnorientiert arbeiten möchten. Deshalb auch das Angebot an ETFs und Aktien. Schöner wäre es jedoch, wenn auch andere handelbare Werte ohne Hebel angeboten werden würden. Beispielsweise Rohstoffe, Edelmetalle oder Indizes. Auch Kryptowährungen fehlen und würden sich im Portfolio des Brokers sehr gut machen.

Folgende handelbare Positionen stehen für das Trading 212 zur Verfügung:

  • mehr als 3000 Aktien und ETFs
  • Teilaktien
  • mehr als 1800 CFDs
  • mehr als 30 Indizes über CFDs
  • 150 verschiedene Devisenpaare (Währungspaare) über CFDs

Der Handel mit Aktien ist bei allen angebotenen Börsen kostenfrei. Es fällt keine Orderprovision und keine Fremdkostenpauschale an. Deshalb ist es auch nicht wichtig, wie viele Trades pro Monat gesetzt werden. Gehandelt werden kann mit Aktien unter anderem bei Xetra, in London, New York, Tokyo, Amsterdam oder Madrid. Die beliebtesten Aktien bei Trading 212 stammen unter anderem von Vodafone, Tesla, der Deutschen Bank oder BMW.

Wer sich für den Handel mit ETFs über Trading 212 interessiert, kann von den gleichen Konditionen profitieren, die auch bei Aktien gelten. Es fällt keine Provisionsgebühr und keine Fremdkostenpauschale an. ETFs können an vier Börsen gehandelt werden. Und zwar in London, der Xetra, in New York und in Tokio.

Der Handel mit CFDs ist bei Trading 212 besonders großzügig aufgebaut. Mehr als 1.800 CFDs sind für den Handel verfügbar. Und das mit einem Hebel von bis zu 500.

Traiding 212 - einfach zu bedienen
Trading 212 ist einfach zu benutzen, aber dennoch leistungsstark.

Kosten und Gebühren bei Trading 212

Trading 212 unterscheidet zwischen zwei verschiedenen Kontomodellen. Einmal das „Trading 212 Invest“ und das „Trading 212 CFD“ Konto. Der Name verrät es bereits. Beim Trading 212 Invest kann mit ETFs und Aktien gehandelt werden. Für den Handel mit CFDs wird das spezielle Trading 212 CFD Konto benötigt. Die Kosten und die Gebühren für beide Konten sind fast identisch, sodass es durchaus legitim ist, sie gemeinsam zu betrachten.

Es gibt bei beiden Konten keine Einzahlungsgebühren, keine Auszahlungsgebühren, keine Gebühren auf Provisionen sowie keine Depotkontoführungsgebühren. Die Mindesteinlage beim Trading 212 Invest Konto beträgt 1,00 € oder ein US-Dollar. Das ist so gering, dass sich jeder anmelden kann, um sich das Angebot von Trading 212 in Ruhe anschauen zu können. Für den Handel mit CFDs über das Trading 212 CFD Konto wird eine Mindesteinlage von 10,00 € beziehungsweise 10 US-Dollar verlangt. Wird eine Position über Nacht offengelassen, dann erzeugt das beim Trading 212 Invest Konto keine Gebühr. Beim Trading 212 CFD Konto wird die Gebühr als Zins-Swap berechnet. Außerdem gibt es beim Trading 212 eine Gebühr für die Währungsumrechnung in Höhe von 0,5 %.

Weitere Angaben zu Kosten und Gebühren lassen sich auf der Webseite von Trading 212 finden. Allerdings nur in begrenzter Form, sodass es lohnt, das Demokonto intensiv zu nutzen, um alle Kosten genau aufgezeigt zu bekommen. Den Handelsplattform zeigt beim Live-Handel nämlich erst dann alle Kosten an, wenn ein Trade platziert werden soll.

Wie leicht ist die Depoteröffnung bei Trading 212?

Trading 212 bietet ein Live-Konto und ein Demokonto an. Das Demokonto kann unabhängig vom Live-Konto genutzt und eröffnet werden. Wer auf dem Button „Konto eröffnen“ klickt, muss zudem entscheiden, ob ein Trading 212 Invest Konto oder ein Trading 212 CFD Konto eröffnet werden soll.

Wenn die Auswahl getroffen ist, können sofort die persönlichen Daten eingegeben werden. Dazu gehört im ersten Schritt der Wohnsitz. Danach werden Daten zum Vornamen, zum Nachnamen, zur Telefonnummer und zum Geburtsdatum benötigt. Außerdem muss eine Angabe darüber gemacht werden, in welchem Land Steuern gezahlt werden und welche Steuernummer genutzt wird.

Weiter geht es dann mit der Anschrift, die ebenfalls hinterlegt werden muss. Wenn auch dies geschafft ist, geht es etwas ins Detail. Trading 212 fragt ab, welches Jahreseinkommen vorliegt. Das ist wichtig, um prüfen zu können, ob auch ausreichend finanzielle Mittel für den Handel zur Verfügung stehen. Ebenso müssen Angaben darüber gemacht werden, wie die Gelder für die Einzahlung auf das Handelskonto zur Verfügung gestellt werden. Als letztes muss eine Angabe zum Beschäftigungsstatus hinterlegt werden.

Diese Angaben sind deutlich persönlicher und umfangreicher, als es bei anderen Online-Broker der Fall ist. Sie sind aber durchaus legitim und berechtigt, um den Anleger zu schützen. Sie sollten deshalb nicht als negativ betrachtet werden, sondern als Sicherheitsmaßnahme.

Nachdem alle Angaben hinterlegt wurden, muss der Account verifiziert werden. Dafür werden folgende Dokumente benötigt:

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • ein Passfoto (Selfie)
  • Nachweis über die Anschrift

Die Dokumente können per E-Mail an den Broker gesendet werden.

Die E-Mail-Adresse lautet: id@Trading212.com.

Die Angaben werden geprüft und innerhalb von zwei Tagen ist der Account verifiziert und kann genutzt werden. Während der Überprüfung ist bereits möglich, Geld auf das Handelskonto einzuzahlen.

Einzahlungen wie auch Auszahlungen gehen immer über den gleichen Weg. Wer mit Kreditkarte Geld einzahlt, bekommt das Geld auch über die Kreditkarte ausgezahlt. Empfehlenswert ist eine Banküberweisung, damit das Geld direkt auf dem Konto ist. Die Dauer für Auszahlungen liegt in der Regel bei 2 bis 3 Werktagen. Gleiches gilt für Einzahlungen.

Wie ist die App von Trading 212?

Trading 212 bietet wie alle Online-Broker eine App an, die für Android und iOS-Geräte geeignet ist. Sie wird in allen bekannten App-Stores zur Verfügung gestellt und ist nahezu identisch aufgebaut wie die Handelsplattform, die über den Webbrowser genutzt wird. Für das Einloggen in die App werden die Zugangsdaten benötigt, die auch über die webbasierte Handelsplattform notwendig sind.

Alle wichtigen Handelswerte werden auf der App dargestellt. Außerdem Live-Charts und Prognosen für den Handel, sodass auch von unterwegs ausgehandelt werden kann.

Wie sicher ist Trading 212?

Sicherheit ist ein wichtiger Aspekt beim Online-Handel. Nicht nur mit spekulativen Geldanlagen, sondern auch mit festverzinslichen Geldanlagen. Trading 212 hat viel in die Sicherheit investiert.

Regulierung und Einlagensicherung: Der Broker wird von den Finanzaufsichtsbehörden in England und in Bulgarien reguliert. Damit ist eine Regulierung für die EU aber auch für andere Länder gegeben. Alle Kundengelder werden auf separaten Konten aufbewahrt und sind bei bekannten Banken hinterlegt. Sollte Trading 212 Insolvenz anmelden müssen, sind die Kundengelder geschützt.

Der Kundenservice, der auch zur Sicherheit gehört, ist in Deutschland recht gut aufgebaut. Es gibt auf der Webseite das klassische Kontaktformular, aber auch einen Support, der telefonisch kontaktiert werden kann. Die telefonische Hotline wird von Frankfurt am Main aus betrieben und ist deutschsprachig. Ebenso wird der Kontakt per E-Mail und über einen Live-Chat angeboten. Die Mitarbeiter sind kompetent, beraten gerne und reagieren sehr schnell. Bezüglich des Kundenservice gibt es deshalb keine Einschränkungen.

Trading 212 Sicherheit
Trading 212 – Sicherheit

Für wen ist ein Depot bei Trading 212 geeignet?

Da der Hauptfokus bei Trading 212 auf dem Handel mit hoch spekulativen CFDs mit hohem Hebel liegt, empfiehlt sich der Anbieter hauptsächlich für erfahrene Anleger, die bereit sind, ein großes Risiko einzugehen. Die Auswahl an ETFs und Aktien ist zwar gegeben, aber deutlich geringer als bei anderen Brokern. Deshalb wäre für Anleger, die diese Art von Geldanlage suchen, sicherlich ein anderer Broker besser geeignet.

Wie funktioniert der Depotübertrag zu Trading 212?

Die Webseite von Trading 212 gibt leider keinen Hinweis auf einen Depotübertrag. Möglich ist er jedoch immer. Dafür muss bei Trading 212 zuerst ein Handelskonto eröffnet werden. Wie diese Eröffnung funktioniert, haben wir bereits beschrieben. Je nach handelbaren Werten, die übertragen werden sollen, ist das ein Trading 212 Invest Konto oder ein Trading 212 CFD Konto.

Nach dem Eröffnen des Kontos können die handelbaren Werte übertragen werden. Im besten Fall wird dafür Trading 212 informiert, damit der Online-Broker diesen Wechsel vornimmt. Der Wechsel kann einige Tage aber auch Wochen in Anspruch nehmen. Während dieser Zeit ist leider kein Handel mit den zu übertragenden Werten möglich.

Alternativen zu Trading 212

Auch wenn bei Trading 212 keine Gebühren im eigentlichen Sinne anfallen, gibt es selbstverständlich Alternativen zu Trading 212. Schon allein deshalb, weil keine Sparpläne und Kryptowährungen im Angebot sind. Auch wenn einige Seiten bereits von Kryptowährungen bei Trading 212 berichten, so hat der Online-Broker diese nicht auf der Webseite gelistet. Selbst über die eigene Suchfunktion auf der Webseite bezüglich der Trading Instrumente werden die Kryptowährungen nicht angezeigt. Lediglich die Aktie von Bitcoin kann gehandelt werden. Ansonsten gibt es keine Hinweise auf den Handel mit Kryptowährungen. Dafür aber Forex, die als CFDs behandelt werden können.

Alternativ zu Trading 212 empfiehlt sich deshalb unter anderem eToro. Für den Handel mit Bitcoins ist Bitpanda Stocks zu empfehlen. Und wer ist Sparpläne oder Kinderkonten sucht, wird beim Sparkassen-Broker bestens aufgehoben sein. Weitere Anbieter findest du in unserem praktischen Depot-Vergleich.

Fazit zu unseren Erfahrungen mit Trading 212

Trading 212 ist bezüglich der Gebühren sehr günstig, da viele Dinge kostenlos möglich sind. Trotz allem ist das Angebot an handelbaren Werten relativ eingeschränkt. Lediglich CFDs werden in großer Auswahl angeboten. Diese aber mit einem sehr großen Hebel, sodass auch ein sehr großes Risiko besteht. Es fehlen zusätzlich Kryptowährungen und Sparpläne.

Häufige Fragen zu Trading 212

🧒🏻 Bietet Trading 212 auch ein Kinderdepot an?

Kinderdepots sind über Trading 212 nicht zu beziehen. Weder als CFDs noch für Aktien und ETFs.

🤑 Kann ich bei Trading 212 auch ETF-Sparpläne anlegen?

Der Broker konzentriert sich nicht auf ETF-Sparpläne. Es können lediglich ETFs als einzelne Wertpapiere gehandelt werden.

💰 Ist es möglich, bei Trading 212 auch mit Kryptowährungen zu handeln?

Auch wenn man hin und wieder liest, das Trading 212 Kryptowährungen anbietet, so ist das nicht der Fall. Weder auf der Webseite noch unter den handelbaren Werten lassen sich Kryptowährungen finden.

📱 Kann ich auf mein Depot bei Trading 212 auch vom PC aus zugreifen oder nur per App?

Ein Zugriff ist vom PC aus zu jeder Zeit möglich. Der Anleger bekommt einen Zugang, den er mithilfe seiner Anmeldedaten jederzeit nutzen kann.

Uwe Rabolt

Veröffentlicht von

Ich bin gelernter Bankkaufmann, Versicherungsfachmann (BWV) und habe 25 Jahre selbständig im Finanzvertrieb gearbeitet, bevor ich 2011 begann, als freiberuflicher Finanz- und Wirtschaftsredakteur mein Wissen mit anderen Menschen in diversen Portalen zu teilen.