Mit dem Broker Libertex wird ein Angebot bereitgestellt, das seit vielen Jahren auf Qualität und eine einfache Handhabung setzt. Der Online-Broker Libertex gehört nämlich zu den größten Anbietern für den Wertpapierhandel im Internet und wurde bereits im Jahr 1997 gegründet. Der Hauptsitz von Libertex liegt in Zypern, sodass die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySEC für die Regulierung des Brokers verantwortlich zeichnet. Die gesetzliche Einlagensicherung liegt bei 20.000 €.

Allgemeines zu Libertex

Die Vorteile von Libertex sind gut erkennbar. Es handelt sich hier um einen Online-Broker, der seit fast 25 Jahren aktiv am Markt tätig ist. Er kennt die Szene, er kennt die Börsen und er kennt die handelbaren Produkte, die sich für die Anleger lohnen.

Es gibt über 200 unterschiedliche Finanzwerte, die über Libertex gehandelt werden können. Dazu gehören auch 40 Krypto-CFDs, die mit den bekanntesten Kryptowährungen verbunden sind. Zusätzlich weitere Assets, die als CFDs gehandelt werden können. Dazu gehören Aktien, Indizes, Devisen, Rohstoffe und ETFs. Je nach Hebel können damit unterschiedliche Renditen erzeugt werden.

Besonderheiten bei Libertex

Die meisten Anleger suchen ein relativ breites Spektrum an handelbaren Finanzwerten. Über 200 verschiedene gibt es davon bei Libertex. Das ist sicherlich nicht das größte Angebot, dass es online zu finden gibt. Aber es ist ein Angebot, das sorgfältig zusammengetragen wurde und deshalb durchaus Beachtung erfahren muss.

Libertex bietet den Handel mit Kryptowährungen auf CFDs an. Das ist sehr gut, da viele Anleger mit Kryptowährungen handeln wollen. Da diese jedoch mit CFDs gekoppelt sind, darf der Hebel nicht außer Acht gelassen werden. Er erhöht das Risiko aber auch die Chancen rund um Verluste und Gewinne.

Als Besonderheit wollen wir auch die Tatsache hervorheben, dass Libertex auf ein kostenloses Demokonto setzt. Es ist für Einsteiger aber auch für Fortgeschrittene ideal geeignet, um Strategien zu erarbeiten, bevor mit Echtgeld gearbeitet wird. Es muss deshalb unbedingt in den Handel eingebunden werden.

Wir möchten in unserem Test etwas genauer auf die Produkte und Leistungen, die Kosten sowie die Eröffnung eines Depots schauen. Außerdem wollen wir die Sicherheit und die App von Libertex etwas genauer betrachten.

Libertex – Produkte und Leistungen

Bei Libertex wird der Handel mit CFDs angeboten. CFDs sind Contract for Difference, sodass keine direkten Werte wie Aktien aber auch Kryptowährungen erworben werden. Der Anleger erwirbt die Basiswerte, mit denen er handelt. Er spekuliert auf Kursentwicklungen, ohne dafür die Assets tatsächlich zu besitzen. Gewinne werden deshalb nicht nur bei steigenden Kursen, sondern auch bei fallenden Kursen erzielt. Je nachdem, wie der Trade gesetzt wurde und welches Ziel verfolgt wird.

Libertex bietet den CFD Handel mit Hebel an. Das ist Standard und selbstverständlich auch bei diesem Online-Broker möglich. Privatkunden können mit einem Hebel von bis zu 1:30 handeln. Professionellen Kunden wird ein Hebel von bis zu 1:600 angeboten. Mit diesem Hebel ist es möglich, auch bei kleinen Kapitaleinsätzen große Summen an der Börse beziehungsweise am Markt zu bewegen.

Zu den Produkten (Handelsangebot), die über CFDs gehandelt werden können gehören:

  • Aktien
  • Kryptowährungen
  • Forex
  • Rohstoffe
  • Indizes
  • ETFs

Aktien

Die beliebtesten Wertpapiere aus Europa, den USA und Lateinamerika werden bei Libertex in Form von Aktien für den CFD Handel angeboten. Große Namen wie Facebook, Google und Apple sind darunter zu finden. Aber auch einige weniger bekannte Namen, die trotz allem spannende Gewinne ermöglichen können.

Kryptowährungen

Bei den Kryptowährungen konzentriert sich Libertex auf die gängigen Werte. Dazu gehören unter anderem Bitcoin, Bitcoin Cash, Litecoin, Polkadot und Dogecoin. Die Kryptowährungen werden ebenfalls mit steigenden und fallenden Kursen gehandelt. Auch hier mit Hebel, der unterschiedlich eingesetzt werden kann.

Forex

Der Handel mit Devisen wird bei Libertex in Form von unterschiedlichen Währungspaaren angeboten. Neben den bekannten Währungspaaren wie EUR/USD gibt es auch einige exotische Forex, die jedoch für erfahrene Trainer empfohlen werden.

Rohstoffe

Rohstoffe sind beliebte Anlageprodukte, die auch mit Hebel recht gut funktionieren. Zu den Rohstoffen gehören unter anderem:

  • Weizen
  • Mais
  • Zucker
  • Kaffee
  • Kakao
  • Gold
  • Silber
  • Öl
  • Sojabohnen

Indizes

Wer keine einzelnen Aktien oder Währungen handeln möchte, kann auf Indizes setzen. Vertreten sind unter anderem der DAX, Dow Jones und unterschiedliche Indizes aus Europa, Südamerika, Nordamerika, dem Nahen Osten und Asien.

ETFs

Auch ETFs können über Libertex ins Portfolio aufgenommen werden. ETFs sind an Börsen gehandelte Fonds, die ohne Fondmanager gehandelt und verwaltet werden können. Insgesamt bietet Libertex 10 ETFs an, die von bekannten Anbietern bereitgestellt werden. Hier lohnt es, im Vorfeld genau zu eruieren, welche Produkte von welchen Anbietern in den ETFs enthalten sind, um eine passende Auswahl treffen zu können.

Libertex ETFs
Ein Auszug der ETFs von Libertex

Der Hebel bei Libertex

CFDs werden mit Hebel gehandelt. Je nach Produkt und je nach Qualifikation kann dieser Hebel unterschiedlich ausfallen. Unterschieden wird laut den Regulierungsbehörden zwischen privaten Kunden und professionellen Kunden.

Professionelle Kunden haben die Möglichkeit, mit einem maximalen Hebel von 1:600 zu handeln. Hier gibt es keine Einschränkungen zwischen den unterschiedlichen Produkten. Bei privaten Kunden sieht das etwas anders aus. Der maximale Hebel liegt bei 1:30, der bei großen Währungspaaren angewandt werden kann. Die restlichen Währungspaare, Gold und die Indizes können mit einem Hebel von maximal 1:20 gehandelt werden. Alle weiteren Rohstoffe mit einem Hebel von 1:10. Bei Aktien beschränkt sich der Hebel für private Kunden auf maximal 1:5 und bei Kryptowährungen dürfen private Kunden maximal mit einem Hebel von 1:2 handeln.

Hinweis zu Bitcoin

Viele Anleger möchten gerne direkt mit Bitcoin handeln. Das ist bei Libertex nicht möglich. Hier findet ein Handel ausschließlich mit CFDs statt. Es ist nicht möglich, echte Bitcoins zu kaufen. Lediglich auf die Kursentwicklung kann spekuliert werden.

Nachschusspflicht bei Libertex

Zum Handel mit CFDs gehört der Hebel ebenso wie eine mögliche Nachschusspflicht. Beim CFD-Handel muss immer eine Sicherheitsleistung hinterlegt werden. Denn durch die Hebelwirkung ist es möglich, dass die Verluste über den Einsatz hinausreichen. Oftmals ist es so, dass der Broker in solch einem Fall die Positionen schließt, damit es nicht zu einer Nachschusspflicht kommt. Innerhalb von Deutschland ist es zudem so, dass es verboten ist, eine Nachschusspflicht zu verlangen. Und das seit dem Jahr 2017. Deshalb gibt es beim Online-Broker Libertex keine Nachschusspflicht. Wenn die Sicherheitsleistungen für die offenen Positionen nicht ausreichen sollten, muss der Kunde keine zusätzlichen finanziellen Mittel zur Verfügung stellen. Es kann also nicht mehr Geld verloren gehen, als im Vorfeld eingezahlt wurde.

Trotz allem darf die Hebelwirkung nicht unterschätzt werden. Denn als Sicherheitsleistung gilt all das Geld, das auf dem Kundenkonto bei Libertex liegt. Und das ist unter Umständen nicht wenig.

Kontomodelle

Libertex hält für alle Anleger unterschiedliche Kontomodelle bereit. Es gibt Kontomodelle für Privatkunden und es gibt Kontomodelle für professionelle Kunden. Hier muss bei der Anmeldung direkt entschieden werden, welches Konto am besten geeignet ist.

Außerdem gibt es das Libertex Demokonto, dass für alle Kunden zur Verfügung steht und nur mit der E-Mail-Adresse und einem Passwort erreicht werden kann. Es ist also nicht notwendig, bei Libertex eine vollständige Anmeldung vorzunehmen und eine Einlage zu hinterlegen, um das Demokonto nutzen zu können. Es kann im Vorfeld schon genutzt werden, steht uneingeschränkt zur Verfügung und birgt keinerlei Risiken.

Das Demokonto ist mit einem virtuellen Guthaben von 50.000 € ausgestattet. Es kann für beliebige Trades eingesetzt werden. Dadurch ist es möglich, den Handel kennenzulernen, die Funktionsvielfalt der Handelsplattform zu erkunden, Charts-Verläufe zu beobachten und Realtime-Charts auszuwerten. Außerdem können Handelspositionen eröffnet und geschlossen werden und der allgemeine Ablauf beim Traden wird erlernt.

Tipp

Das Libertex Demokonto kann zurückgesetzt werden. Das bedeutet, dass man es noch mal komplett neu starten kann. Alle Trades werden gelöscht und das virtuelle Guthaben wird wieder auf 50.000 € aufgefüllt.

Kosten und Gebühren bei Libertex

Einzahlungen können bei Libertex immer kostenlos durchgeführt werden. Das gleiche gilt für Auszahlungen. Auch Haltegebühren fallen nicht an. Dafür jedoch Handelsgebühren, die sich wie folgt gliedern:

  • Handelsgebühren Krypto 0,40% bis 8,00%
  • Handelsgebühren Aktien und ETFs 0,01% bis 0,50%
  • Handelsgebühren Forex 0,005% bis 0,07%
  • Handelsgebühren Rohstoffe 0,015% bis 0,08%

Damit präsentieren sich die Konditionen und Gebühren im Vergleich zur Konkurrenz als durchaus konkurrenzfähig. Auch die Tatsache, dass eine geringe Mindesteinzahlung von 100 € bereits ausreicht, ist im Vergleich zu anderen Anbietern sehr gut. Besonders für den CFD-Handel ist das lobenswert. Denn hier sind viele Anbieter zu finden, die deutlich höhere Mindesteinlagen verlangen.

Normalerweise ist es so, dass sich CFD-Broker über die Spreads finanzieren. Also über die Differenz, die zwischen dem Ankaufpreis und dem Verkaufspreis liegt. Libertex arbeitet anders. Es fällt kein Spread, sondern eine Gebühr an. Und diese Gebühr wird sehr transparent kommuniziert. Wir empfehlen, das kostenlose Demokonto zu nutzen, um sich mit den Gebühren etwas vertraut zu machen. Auch mit deren Berechnung. Und wer bereits bei anderen Online-Brokern Erfahrungen gesammelt hat, wird erkennen, dass dieses Gebührenmodell bei Libertex durchaus gut funktioniert.

Zahlungsmethoden

Einzahlungen und Auszahlungen sind bei Libertex kostenlos möglich. Zusätzlich bietet der Online-Broker neun unterschiedliche Zahlungsmethoden an. Verbucht wird das Geld immer innerhalb weniger Minuten auf dem Libertex Konto. Als Zahlungsmethoden stehen unter anderem bereit:

  • Kreditkarte
  • Sofortüberweisung
  • Skrill
  • Neteller
  • Giropay
  • Banküberweisung
  • PayPal

Wie leicht ist eine Depoteröffnung bei Libertex?

Die Depoteröffnung bei Libertex funktioniert über die Registrierung. Benötigt werden eine E-Mail-Adresse und ein Passwort, um die ersten Schritte zu gehen. Libertex weist direkt darauf hin, dass der Handel riskant ist und nicht nur positive Aspekte mit sich bringt.

Erstaunlich ist, dass man die angegebenen Daten nicht erst bestätigen muss, um einen Überblick über die handelbaren Instrumente zu erhalten. Libertex ermöglicht direkt den Blick auf die Handelsplattform, so dass sich der Interessent sofort einen Überblick darüber verschaffen kann, ob er mit der dargebotenen Darstellung klarkommt oder nicht. Es ist lobenswert, dass dieser Weg gegangen wird. Denn so kann sich jeder vor der tatsächlichen Anmeldung überlegen, ob Libertex bezüglich auf die Darstellung und die handelbaren Werte tatsächlich der richtige Anbieter ist.

Bevor es jedoch zur tatsächlichen Einzahlung kommen kann, muss das sogenannte Profil vervollständigt werden. Hier folgt dann die tatsächliche Anmeldung. Es müssen Fragen beantwortet werden, die sich unter anderem auf den Bildungsgrad des Anlegers beziehen. Außerdem müssen Informationen zum Beschäftigungsstatus und zum jährlichen Netto-Einkommen bereitgestellt werden. Wichtige Fragen, die dafür sorgen, dass ein ordentlicher Handel stattfinden kann.

Ferner werden Fragen gestellt, die sich auf einen vorherigen Handel beziehen. Gibt es bereits Erfahrungen, mit wie viel Geld wurde gehandelt, was wird über CFDs bereits an Wissen mitgebracht, wie sieht es mit Weiterbildung aus und so weiter. Erst wenn diese Fragen beantwortet wurden, wird die Frage nach der Öffnung eines Handelskonto ausgestellt. Wer diese Frage mit ja beantwortet, wird bezüglich seiner persönlichen Daten abgefragt.

Das scheint auf den ersten Blick etwas aufwendig zu sein. Ist es aber im Prinzip nicht, da die vielen Fragen im Vorfeld sehr schnell beantwortet werden können. Es stehen mehrere Antworten zur Auswahl, sodass lediglich angeklickt werden muss.

Libertex hält sich bei der Eröffnung des Handelskontos an alle gesetzlichen Regelungen. Das bedeutet, dass auf das Risiko hingewiesen wird, dass alle Daten vertraulich behandelt werden und das selbstverständlich auch eine Überprüfung der angegebenen Daten stattfindet. Erst dann kann die Einzahlung auf das Handelskonto vorgenommen werden und erst dann ist der reale Handel möglich. Im Vorfeld ist ansonsten lediglich die Nutzung des Demokontos vorgesehen.

Libertex ein vertrauenswürdiger Broker
Libertex – ein vertrauenswürdiger Broker

Wie ist die App von Libertex?

Libertex bietet wie nahezu alle anderen Online-Broker selbstverständlich eine App an. Diese App lässt sich in allen bekannten App Stores finden und ist für Android Geräte wie auch für iOS Geräte nutzbar. Die App besteht bereits seit einigen Jahren, so dass alle Kinderkrankheiten beseitigt sind. 2017 und 2018 wurde die App sogar als beste Trading App ausgezeichnet. Die einfache Bedienung lässt sich hier ebenso finden wie bei der browserbasierten Version der Handelsplattform. Ein schnelles Zurechtfinden ist deshalb garantiert.

Wie sicher ist Libertex?

Sicherheit ist ein ganz wichtiger Aspekt beim spekulativen Handel mit Wertpapieren. Libertex setz auf gesicherte und verschlüsselte Seiten. Auch die App ist nur dann erreichbar, wenn die Anmeldedaten eingegeben werden. Es besteht eine Einlagensicherung in Höhe von 20.000 € pro Kunden, der Broker wird in Zypern aber auch in Deutschland reguliert. Er muss alle Kundengelder auf separaten Konten lagern und muss alle Abläufe immer offen und transparent darlegen. All dies wird regelmäßig kontrolliert. Diesbezüglich ist die Sicherheit bei Libertex sehr gut.

Auf der Handelsplattform sind einige Kontaktdaten hinterlegt, die den Weg zu Libertex ebnen. Unter anderem eine Telefonnummer, die bei Fragen genutzt werden kann. Ferner ist ein Chat möglich und es gibt die Möglichkeit, per E-Mail den Kontakt aufzunehmen.

Hinweis

Nicht immer ist ein deutschsprachiger Kundenservice vorhanden, so dass mitunter in Englisch das ein oder andere Problem geklärt werden muss. Es ist aber möglich, darauf hinzuweisen, dass ein deutschsprachiger Kollege gewünscht wird. Es erfolgt ein entsprechender Vermerk, sodass gegebenenfalls einen Rückruf stattfindet.

Für wen ist ein Depot bei Libertex geeignet?

Libertex bietet ausschließlich den Handel über CFDs an. Das bedeutet, dass ausschließlich mit Hebel gehandelt werden kann. Es werden keine direkten Assets gehandelt, sondern immer nur die Werte. Wer das möchte, ist bei Libertex gut aufgehoben. Wer aber Sparpläne, echte Kryptowährungen oder echte Aktien handeln möchte, ist bei Libertex weniger zufrieden. Dafür besticht die Handelsplattform mit einer sehr guten Übersichtlichkeit und einer einfachen Bedienung. Hier lohnt es auf jeden Fall, sich alles etwas genauer anzuschauen.

Wie funktioniert der Depotübertrag zu Libertex?

Es ist immer möglich, ein bereits bestehendes Depot zu Libertex zu übertragen. Voraussetzung dafür ist das Vorhandensein der handelbaren Werte. Libertex muss die gleichen CFDs gelistet haben, wie bereits im Depot vorhanden sind.
Ist das der Fall, muss zuerst bei Libertex ein Handelskonto eröffnet werden, bevor der Übertrag stattfinden kann. Aktive Hilfe bietet Libertex beim Übertrag nicht an. Das ist aber auch nicht zwingend notwendig, da dies relativ einfach geht und nur wenige Handgriffe notwendig sind. Das alte Depot sollte aber erst dann vollständig geschlossen werden, wenn Libertex den Übertrag bestätigt hat. Das kann einige Tage dauern, so dass während dieser Zeit auch kein Handel stattfinden kann.
In einigen Fällen ist sinnvoller, die CFDs zu verkaufen und bei Libertex komplett neu anzufangen, um keine Werte zu halten, die am Ende vielleicht hohe Verluste erzielen.

Alternativen zu Libertex

Da Libertex ausschließlich den CFD Handel anbietet, sind Alternativen für ein breiteres Handelsangebot unter anderem bei den Sparkassen Brokern oder auch Degiro. Auch die Consorsbank bietet ein interessantes Trader-Konto an. Falls du jedoch auch mit Aktien, ETFs oder auch Kryptowährungen handeln möchtest oder andere Wünsche an ein Depot hast, dann schaue dir unseren praktischen Depot-Vergleich an.

Fazit zu unseren Erfahrungen mit Libertex

Libertex ist ein seriöser Online-Broker, der sich auf CFDs spezialisiert hat und dort eine gute Auswahl an handelbaren Werten bereithält. Der Hebel ist zwischen privaten Anlegern und erfahrenen Anlegern variabel.

Häufige Fragen zu Libertex

🧒🏻 Bietet Libertex auch ein Kinderdepot an?

Ein klassisches Kinderdepot ist über Libertex nicht erhältlich. Es werden CFDs gehandelt, die ausschließlich für Erwachsene gedacht sind.

🤔 Kann ich bei Libertex auch ETF-Sparpläne anlegen?

ETFs können über CFDs gehandelt werden aber nicht in Form von Sparplänen. Ein langfristiges Sparziel über Libertex ist dadurch nicht gegeben.

🤑 Ist es möglich, bei Libertex auch mit Kryptowährungen zu handeln?

Kryptowährungen werden ausschließlich in Verbindung mit CFDs angeboten. Hier ist aber eine gute Auswahl vorhanden, sodass der Handel durchaus spannend ist.

❓ Kann ich auf mein Depot bei Libertex auch vom PC aus zugreifen oder nur per App?

Der Zugriff ist von allen technischen Geräten mit Internetanschluss möglich. Die webbasierte Version der Handelsplattform ist ebenso übersichtlich wie die Möglichkeit, über die App und ein mobiles Endgerät zu handeln.

⤴ Kann ich durch den Multiplikator immer höhere Gewinne erzielen?

Der Multiplikator ermöglicht dir Beträge zu handeln, die größer sind als der Saldo auf deinem Konto. Der Multiplikator kann sowohl Gewinne als auch Verluste vergrößern. Je höher der Multiplikator, umso größer ist das Risiko.

Uwe Rabolt

Veröffentlicht von

Ich bin gelernter Bankkaufmann, Versicherungsfachmann (BWV) und habe 25 Jahre selbständig im Finanzvertrieb gearbeitet, bevor ich 2011 begann, als freiberuflicher Finanz- und Wirtschaftsredakteur mein Wissen mit anderen Menschen in diversen Portalen zu teilen.