Der Online-Broker BANX Broker wirbt mit dem Slogan: „Günstiger Online-Broker mit fairen Preisen“. Und ein erster Blick auf das Angebot suggeriert, dass tatsächlich gute Konditionen und Leistungen bei diesem Anbieter genutzt werden können. Wir haben uns das Angebot etwas ausführlicher angeschaut und in diesem Test unsere Erfahrungen zusammengetragen.

BANX Broker Depot
Kosten Depot a
0,00 €
Kosten pro Order
4,90 €
Kosten Gesamt
58,80 €
4
Bewertungen
Produkte
  • Aktien
  • Fonds
  • ETFs
  • Zertifikate
  • Futures
  • CFDs
  • Forex
Börsen
  • Frankfurt
  • XETRA
  • USA / Kanada
  • Japan
  • Weltweit
Besonderheiten
  • Musterdepot
  • Analysen zu Wertpapieren
  • Außerbörslicher Direkthandel
Orderarten
  • Limit Orders
  • Stop Loss Order
  • Traling Stop Order
* Kosten pro Jahr, berechnet auf Basis der aktuellen Konditionen vom 20.09.2021. Bei Wertpapiertransaktionen können zusätzlich zu den Bankgebühren fremde Spesen anfallen. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2021 financeAds.net
In Kooperation mit financeAds: Datenschutzhinweise

Allgemeines zu BANX Broker

BANX Broker ist ein Anbieter, der im Jahr 2014 als BANX GmbH in Düsseldorf gegründet wurde. Anleger, die das Angebot nutzen können, kommen aus Deutschland, Österreich sowie der Schweiz. Gehandelt wird mit verschiedenen Wertpapieren wie Optionen und Micro- sowie Minioptionen. Der Anleger hat hier keine laufenden Kosten und kann mit kleinen Beträgen am Optionshandel teilnehmen. Außerdem hält BANX Broker für alle Kunden ein Demokonto bereit, dass beliebig genutzt werden kann.

Besonderheiten von BANX Broker

Das Angebot an handelbaren Werten ist recht vielschichtig. Auch wenn Sparpläne und Kryptowährungen fehlen. Neben den Optionen werden Aktien, Anleihen, CFDs, ETFs, Futures, Optionsscheine, Derivate und Zertifikate ebenfalls bereitgehalten.

Da jedoch die sehr beliebten Sparpläne wie auch Kryptowährungen fehlen, wäre eine Erweiterung des Angebotes durchaus wünschenswert. Die Anleger würden die hinzugenommenen Varianten mit Sicherheit gerne handeln. Denn sie sind inzwischen beliebte Anlageklassen geworden, die viele Anleger ansprechen und die gut gehandelt werden können.

Als Besonderheit gilt das Demokonto, dass BANX Broker anbietet. Es ist kostenlos nutzbar und bietet einen guten Einblick in die Handelsplattform. Außerdem steht es ohne zeitliche Begrenzung zur Verfügung und bietet alle Finanzinstrumente, die beim regulären Depot ebenfalls bereitgehalten werden.

BANX Broker – Produkte und Leistungen

Das Trading-Angebot bei BANX Broker ist recht vielschichtig. Handelbare Werte lassen sich aus folgenden Bereichen finden:

  • Aktien
  • Anleihen
  • CFDs
  • ETFs
  • Futures
  • Optionen
  • Optionsscheine
  • Währungen
  • Forex
  • Zertifikate

Nicht im Angebot sind US-amerikanische Fonds, Kryptowährungen und ETCs, um einige Beispiele zu nennen.

Für den Handel wird die Handelssoftware Trader WorkStation 4.0 genutzt. Es ist eines der gängigsten Betriebssysteme für den Onlinehandel, steht kostenlos zur Verfügung und kann überall als Download bezogen werden. Außerdem ist es möglich, über Webtrader alle Aufträge online zu platzieren.

Abgerundet wird das Angebot von einer kostenlosen App, die für alle Smartphones und Tablets verfügbar ist. Die Trader WorkStation verfügt über verschiedene Handelstools und lässt sich individuell anpassen. Sie ist personalisierbar und so auf jeden Anleger abstimmbar. Das macht die Arbeit mit dieser Handelssoftware deutlich einfacher und erleichtert zusätzlich die Verwaltung des Depots.

Ebenfalls hervorzuheben ist das Demokonto, dass BANX Broker anbietet. Es steht für jeden Interessenten kostenlos zur Verfügung, kann ohne zeitliche Begrenzung genutzt werden und hält alle Finanzinstrumente bereit, die auch über die normale Handelsplattform genutzt werden können. Dadurch wird es möglich, ganz viele verschiedene Handelsabläufe zu üben, ohne dass Echtgeld zum Einsatz kommen muss.

Gehandelt werden kann an über 130 Börsen weltweit. Durch die große Anzahl an Börsen ist es möglich, nahezu rund um die Uhr am Handel teilzunehmen. Auch die wichtigsten deutschen Börsen sind im Angebot enthalten.

Zusätzlich hat BANX Broker unterschiedliche Depots, die für den Handel genutzt werden können. Das sind:

  • Einzeldepot
  • Gemeinschaftsdepot
  • Firmendepot

Bei BANX Broker kann der Trading Einsteiger ebenso ein Depot eröffnen wie der solvente Firmeninhaber, Vereine oder Partner, die gemeinsam ein Depot betreuen wollen. Das Mindestalter für ein Cash Depot beträgt 18 Jahre, für ein Margin Depot 21 Jahre.

Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass BANX Broker das Depot nicht selbst zur Verfügung stellt. Die Depotkonten werden beim Brokerhaus Interactive Brokers eröffnet. BANX Broker agiert lediglich als Vermittler und ist nicht für die Depots verantwortlich.

BANX Aktienhandel
Mit BANX kannst du Aktien handeln wie ein Profi.

Kosten und Gebühren bei BANX Broker

Das Wichtigste zuerst: Bei BANX Broker kann nur dann ein Depot eröffnet werden, wenn eine Mindesteinlage von 3.000 € geleistet wird. Für Einsteiger mag dies relativ hoch sein. Aber es gibt Online-Broker, die noch höhere Mindesteinlagen verlangen, sodass BANX Broker in diesem Zusammenhang durchaus interessant ist.

Die Depotführung ist generell kostenfrei. Wie sich die Kosten für das Trading im Detail bei BANX Broker präsentieren, hängt hauptsächlich davon ab, welcher Handelsplatz gewählt wird. Die Preise an den Börsen können je nach Land unterschiedlich sein.

In Deutschland ist es möglich, Stornierungen und Orderänderungen kostenfrei vorzunehmen. Andere Börsen und Länder verlangen beispielsweise eine Gebühr von 0,50 €. Teilausführungen können in Deutschland ebenfalls kostenfrei durchgeführt werden. In anderen Ländern fallen Gebühren von 2,50 € an.

Aus diesem Grund hat BANX Broker alle Konditionen und Gebühren auf der Webseite immer jeweils nach dem Land der Börse sortiert. So ist es möglich, tatsächlich einen Überblick zu erhalten und exakte Angaben zu machen. Um einige Beispiele zu nennen, möchten wir hier einen kleinen Überblick geben:

  • Xetra (Börse Deutschland): Aktien haben eine Gebühr von 0,14% des Handelswertes, mindestens 3,90 € pro Auftrag, maximum 99,00 € pro Auftrag
  • Amerikanische Börse: US-Dollar 0,01 pro Aktie, minimum 3,00 US-Dollar, maximum 1,00% des Handelswertes
  • Hongkong: Aktien 0,12% des Handelswertes, minimum 25,00 Hongkong-Dollar
  • Japan: alle Produkte 0,12% des Handelswertes, minimum 500 japanische Yen
Hinweis

Um die genauen Kosten und Gebühren einordnen zu können, lohnt es, das Demokonto zu nutzen. Hier lassen sich alle unterschiedlichen Strategien ausprobieren, so dass auch alle Gebühren und Kosten (z.B. Ordergebühren) genau überprüft werden können. Das hilft, beim realen Handel die Kosten und Gebühren einzuschätzen und sie in den Handelsablauf zu integrieren. Denn nur wer exakt weiß, welche Kosten anfallen, kann auch mögliche Renditen genau einschätzen.

Wie leicht ist die Depoteröffnung bei BANX Broker?

BANX Broker hat keine großen Hürden aufgestellt, um ein Depot zu eröffnen. Es stehen drei Optionen zur Verfügung. Das sind:

  • Demokonto
  • Depot eröffnen
  • Firmendepot

Diese drei Optionen befinden sich auf der oberen rechten Seite des Bildschirms. Wir haben uns für unseren Test auf den Button „Depot eröffnen“ konzentriert, um den realen Einstieg in den Handel bei BANX Broker zu dokumentieren und zu überprüfen.

Wird auf den Button geklickt, erscheint die erste Seite der Anmeldung, die sich damit beschäftigt, ob ein Einzeldepot oder ein Gemeinschaftsdepot eröffnet werden soll. Außerdem müssen der Name, eine E-Mail Adresse und eine Telefonnummer angegeben werden.

Anhand dieser Daten wird ein Zugang zu BANX Broker festgelegt, der dann für den Handel, für den Zugriff auf das Depot und auf die Handelsplattform und für viele andere Dinge benötigt wird. Für die Depoteröffnung muss das Formular vollständig ausgefüllt werden, es müssen Dokumente hochgeladen und das Depot muss kapitalisiert werden. Das bedeutet, dass die Mindesteinlage von 3.000 € vorgenommen werden muss. Außerdem erfolgt eine Legitimierung per VideoIdent Verfahren. Ein gültiger Personalausweis oder ein gültiger Reisepass sind deshalb notwendig.

BANX Broker stellt eine persönliche Betreuung für alle Anleger in Aussicht. Es gibt eine Servicerufnummer, die die Ortsvorwahl von Düsseldorf hat und mit Flatrate kostenlos erreichbar ist. Außerdem gibt es einen Rückruf-Service, der genutzt werden kann. Im Impressum lassen sich zusätzlich eine E-Mail-Adresse und eine Faxnummer finden. Beide führen zum Kundenservice, sodass auch über diesen Weg Fragen und Anregungen kommuniziert werden können.

Wie ist die App von BANX Broker?

BANX Broker bietet eine App für den mobilen Handel mit Wertpapieren an. Die App ist für Smartphones und für Tablets geeignet und steht in allen bekannten App-Stores kostenlos zur Verfügung. Sie ist genauso aufgebaut wie die webbasierte Variante der Handelsplattform und des Depots. Deshalb gibt es keine nennenswerten Unterschiede bei der Handhabung, sodass bequem auch von unterwegs ausgehandelt werden kann.

Die App ist für Android Geräte ebenso für wie für iOS-Geräte geeignet. Eine Nutzung erfolgt ausschließlich mit den Anmeldedaten, die für den Zugang zum Depot und zur Handelsplattform benötigt werden und im Rahmen der Anmeldung festgelegt wurden.

Auch das Demokonto kann über die App genutzt werden, so dass auch hier zu jeder Zeit experimentiert und ausprobiert werden kann.

Wie sicher ist BANX Broker?

In Bezug auf die Sicherheit gibt es einige Einschränkungen, die bei BANX Broker in Kauf genommen werden müssen. Unter anderem gibt es keine Regulierung in Deutschland, da das Depot nicht in Deutschland betrieben wird. BANX Broker ist nur Vermittler für das Depot. Es wird vom US-Brokerhaus Interactive Broker zur Verfügung gestellt.

Es gibt aber eine gute Einlagensicherung über SIPC und über Lloyds-Versicherungen. SIPC ist die amerikanische Einlagensicherung und Lloyds als großes Versicherungsunternehmen in England für die Einlagensicherung zuständig. Alle Risikohinweise, die BANX Broker auf der Webseite gibt, entsprechen den gesetzlichen Vorgaben. Allerdings gibt es hier in Deutschland keine Einlagensicherung und es gibt auch keine Angaben darüber, ob und wie die Kundengelder bei Interactive Brokers verwahrt werden.

Die Einlagensicherung über die SIPC ist trotz allem sehr hoch. Die SIPC kommt für maximal 500.000 US-Dollar pro Kunde auf. Von diesen 500.000 US-Dollar dürfen maximal 250.000 US-Dollar Bareinlagen sein. Der Rest muss in Wertpapieren vorliegen.

Zusätzlich greift der Versicherungsschutz, der bis zu 29,5 Millionen US-Dollar besteht. Auch hier darf nur ein Teil als Bareinlage vorliegen. Und zwar 900.000 US-Dollar.

Ebenso zum Thema Sicherheit gehört die Verschlüsselung der Webseite. Und hier gibt es leider einige Schwächen, da es sich um keine wirklich vertrauenswürdigen SSL-Zertifikate handelt, die für die Verschlüsselung der Webseite genutzt werden. Es gibt auch keinen Benachrichtigungsservice, wenn auf das Kundenkonto von außerhalb zugegriffen wird. Es wäre deshalb wirklich empfehlenswert, beim Datenschutz und bei der IT-Sicherheit dringend nachzubessern. Immerhin geht es um viel Geld und kein Anleger möchte Geld verlieren, weil Dritte darauf Zugriff haben.

Trotz der Einschränkungen und Lücken ist das Thema Sicherheit und BANX Broker noch nicht medial ausgeschlachtet worden. Deshalb vertrauen auch noch sehr viele Anleger dem Broker, weil sie sich oftmals überhaupt nicht mit diesem Thema beschäftigen. Wir möchten darauf hinweisen, da uns wichtig ist, dass unsere Leserschaft gut informiert ist.

Für wen ist ein Depot bei BANX Broker geeignet?

Die Mindesteinlage bei BANX Broker beträgt 3.000 €. Wer dieses Geld aufbringen kann, ist beim Online-Broker gerne gesehen. Es werden unterschiedliche Wertpapiere für den Handel angeboten. Konkrete Sparpläne oder Kryptowährungen sind jedoch nicht dabei. Wer einen klassischen Wertpapierhandel vornehmen möchte, wird bei BANX Broker zufrieden sein. Wer aber eine Geldanlage sucht, die auch längerfristig funktioniert, wird dort nicht fündig werden.

Wie funktioniert der Depotübertrag zur BANX Broker?

Wie bei jedem Depotübertrag ist wichtig, dass zuerst geschaut wird, ob BANX Broker überhaupt die Wertpapiere handelt, die übertragen werden sollen. Das kann mithilfe einer Anmeldung bei BANX Broker geschehen.

Der Broker hält ein Übertragungsformular bereit, das in zweifacher Ausfertigung vorliegt und ausgefüllt werden muss. Um alles Weitere kümmert sich dann der Online-Broker. Er weist darauf hin, dass während des Übertragungszeitraums keine Transaktionen bezüglich der Wertpapiere vorgenommen werden können. Außerdem ist der Wechsel des Depots kostenlos. Kosten können nur dann entstehen, wenn die alte Bank oder der alte Online-Broker diese Kosten erheben. Hier muss sich der Anleger im Vorfeld informieren.

Eine feste Dauer für den Depotübertrag kann BANX Broker nicht benennen. Es wird davon ausgegangen, dass fünf bis zehn Bankarbeitstage einzuplanen sind. Das alte Depot sollte dann gelöscht werden. Im besten Fall in schriftlicher Form, damit alle gesetzlichen Regelungen eingehalten werden.

Alternativen zu BANX Broker

Da BANX Broker keine Sparpläne und auch keine Kryptowährungen anbietet, ist die Frage nach Alternativen Brokern sicherlich berechnet. Kryptowährungen lassen sich bei Bitpanda Stocks sehr gut handeln. Trade Republic, Flatex oder die Onvista Bank bieten gute Angebote rund um Sparpläne.

Depot Vergleich nutzen

Wenn du besondere Wünsche oder Forderungen an einen Broker hast und dieser dir nicht passt, nutze unseren praktischen Depot Vergleich und finde den passenden Broker für dich.

Fazit zu unseren Erfahrungen mit BANX Broker

BANX Broker ist ein klassischer Online-Broker, der seit einigen Jahren am Markt zu finden ist und ein relativ breites Angebot an Wertpapieren und eine Vielzahl an Orderarten bietet. Allerdings keine Sparpläne und auch keine Kryptowährungen. Außerdem gibt es weder Webinare noch Seminare und keine Begriffserklärungen oder Wissensvermittlung für Einsteiger. Dafür ein Demokonto, das durchaus für den ersten Einstieg gut genutzt werden kann.

Häufige Fragen zum BANX Broker

🧒🏻 Bietet BANX Broker auch ein Kinderdepot an?

Ein Kinderdepot wird nicht bereitgehalten. Das Mindestalter beträgt 18 beziehungsweise 21 Jahre für die Eröffnung von einem Depot.

🤔 Kann ich bei BANX Broker auch ETF-Sparpläne anlegen?

Sparpläne sind bei BANX Broker generell nicht im Angebot. Weder in Form von ETFs noch als Aktien. 

💰 Ist es möglich, bei BANX Broker auch mit Kryptowährungen zu handeln?

Kryptowährungen sind nicht im Portfolio von BANX Broker zu finden. Lediglich der klassische Wertpapierhandel wird forciert.

❓ Kann ich auf mein Depot bei BANX Broker auch vom PC aus zugreifen oder nur per App?

Der Zugriff ist auch vom PC beziehungsweise Laptop aus möglich. Nach der Eröffnung des Depots wird dafür ein Zugang zur Verfügung gestellt.

Uwe Rabolt

Veröffentlicht von

Ich bin gelernter Bankkaufmann, Versicherungsfachmann (BWV) und habe 25 Jahre selbständig im Finanzvertrieb gearbeitet, bevor ich 2011 begann, als freiberuflicher Finanz- und Wirtschaftsredakteur mein Wissen mit anderen Menschen in diversen Portalen zu teilen.