Der Online-Broker ActivTrades ist ein Schweizer Anbieter, der im Jahr 2001 erstmals in Erscheinung getreten ist. Seitdem gilt er als einer der bekanntesten unter den Brokern für den Handel mit Forex sowie CFDs auf Aktien, Rohstoffe und Indizes. Gehandelt wird über die Handelsplattformen MetaTrader 4 und MetaTrader 5 sowie über eine hauseigene Handelsplattform mit dem Namen ActivTrader. Seit 2005 ist ActivTrades mit einem Hauptsitz in London präsent.

Allgemeines zu ActivTrades

ActivTrades ist ein sehr erfahrener Online-Broker, der sich auf Forex und den Handel mit CFDs spezialisiert hat. Seit 20 Jahren ist der Broker inzwischen am Markt zu finden. London als Hauptsitz wurde im Jahr 2005 gewählt, sodass für die Regulierung die englische Aufsichtsbehörde FCA zuständig ist. Die Regulierung erfolgt neben der englischen Aufsichtsbehörde zusätzlich von der deutschen BaFin. Außerdem gibt es eine besondere Einlagensicherung, die auf 50.000 britische Pfund festgelegt ist. Um das Angebot in Bezug auf die Sicherheiten abzurunden, ist das Versicherungsunternehmen Lloyds of London involviert, dass sogar bis zu 500.000 britische Pfund als Absicherung für das Kapital der Anleger zur Verfügung stellt.

Mit den unterschiedlichen Handelsplattformen haben die Anleger die Möglichkeit, ganz individuell zu handeln. Währungspaare wie auch CFDs auf unterschiedliche Aktien, Indizes und Rohstoffe lassen sich über die verschiedenen Handelsplattformen aber auch mit unterschiedlichen Trading Tools, Indikatoren und Anleitungen in Form von Schulungen und Webinaren handeln. Außerdem gibt es ein kostenloses Demokonto, einen Wirtschaftskalender, tägliche Marktkommentare und vieles mehr.

Besonderheiten von ActivTrades

ActivTrades ist ein relativ großer Online-Broker. Das sieht man alleine an der Tatsache, dass drei unterschiedliche Handelsplattformen und verschiedene Tools zur Verfügung gestellt werden. Auch die Märkte, an denen gehandelt werden kann, sind sehr großzügig ausgewählt. Gleiches gilt für die Konten, die genutzt werden können. Dazu gehört unter anderem ein gratis Demokonto, dass für Schulungszwecke und die Erarbeitung von unterschiedlichen Strategien bestens geeignet ist.

Bezüglich der handelbaren Werte gibt es wenig Überraschungen. Es sind die klassischen Bereiche, die abgedeckt werden. Forex, Indizes, Anleihen, Rohstoffe sowie Aktien. Auch ETFs werden angeboten, aber nicht als Sparpläne. Bei den Kryptowährungen hat sich der Online-Broker noch nicht zu einer Aufnahme ins Portfolio entschieden. Sie können über ActivTrades im Moment noch nicht gehandelt werden. Ob sich das in Zukunft noch ändert, ist unklar. ActivTrades hat diesbezüglich noch keine Verlautbarung herausgegeben.

Hinweis

Besonders ist hingegen die Tatsache, dass ein 24 Stunden Live-Chat bereitgehalten wird. Es ist dadurch rund um die Uhr möglich, mit einem Mitarbeiter direkt zu chatten, sodass Fragen zeitnah geklärt werden können.

ActivTrades – Produkte und Leistungen

ActivTrades hat sich auf den Handel mit Forex, Indizes und Anleihen, Rohstoffe und Aktien spezialisiert. Zusätzlich zu den Aktien wird hier noch einmal in ETFs unterschieden.

Forex

ActivTrades punktet mit den wichtigsten Major Währungspaaren im Bereich Forex.

Dazu gehören:

  • EUR/USD
  • EUR/GBP
  • GBP/USD
  • USD/JPY
  • USD/CAD

Der Online-Broker gibt bekannt, dass die Währungspaare immer mit den besten Spreads am Markt gehandelt werden, um ein maximales Tradingergebnis zu erzielen. Das bedeutet, dass die Spreads besonders eng sind, um für den Anleger einen hohen Anreiz zu bieten.

Indizes

Bei den Indizes konzentriert sich ActivTrades ebenfalls auf wichtige Handelspartner. Die bedeutendsten globalen Indizes wieder Nashdaq, Dow Jones, Euronext, der Dax und FTSE werden bereitgehalten. Außerdem können Staatsanleihen wie US T-Note und deutsche Bundesanleihen Bund gehandelt werden.

Rohstoffe

Rohstoffe sind beliebte Handelsprodukte an den Märkten. Bei ActivTrades werden sie als CFDs gehandelt. Enthalten sind unter anderem Metalle, Getreide, Energieträger aber auch Kaffee und Gold. Wird Erdgas gehandelt, beginnen die Spreads schon bei 0,005 Punkten.

Aktien und ETFs

Den meisten Anlegern ist es wichtig, im Portfolio einige Aktien aber auch ETFs inkludiert zu wissen. Der Markt für Aktien CFDs bildet immer die offiziellen Marktkurse ab. Anleger haben so die Möglichkeit, alle Positionen in Echtzeit zu eröffnen. Ohne dafür den Basiswert kaufen zu müssen.

ActivTrades ermöglicht den Zugang zu vielen globalen Börsen. Es können unterschiedliche Handelsangebote ausgewählt werden und die Aktien CFDs können mit und ohne Hebel im Handel zum Einsatz kommen.

Aktien wie auch ETFs stammen aus folgenden Branchen:

  • Energieträger
  • Finanzen
  • Gesundheitswesen
  • Industrie
  • Technologie
  • Immobilien

Der maximale Hebel für den Handel bei ActivTrades beträgt 1:400. Es ist möglich, ein sogenanntes „Managed Account Konto“ zu eröffnen. Bei diesem Kontotyp ist es möglich, dass die Verwaltung des Kapitals an Dritte übertragen wird. Es wird ein Verwalter eingesetzt, der mit einer Vollmacht des Anlegers ausgestattet ist und in dessen Interesse am Handel teilnimmt. Dafür fallen für den Verwalter eine kleine Grundgebühr sowie eine Beteiligung an den erzielten Gewinnen an.

Die Mindesteinlage bei ActivTrades beträgt 1.000 €. Eine relativ hohe Summe, die aber sicherstellen soll, dass der Anleger genug finanzielle Mittel zur Verfügung hat, um am Handel mit spekulativen Wertpapieren und CFDs sowie Forex teilnehmen zu können.

Gehandelt wird auf unterschiedlichen Handelsplattformen. Im Angebot sind:

  • MetaTrader 4
  • MetaTrader 5
  • ActivTrader
ActivTrader - MetaTrader
ActivTrader – MetaTrader

Tools für den Handel

Um den Handel effektiv, abwechslungsreich und gewinnorientiert gestalten zu können, hat der Anleger Zugriff auf unterschiedliche Handelstools.

Zu diesen Tools gehören.

  • SmartOrder 2
  • SmartLines
  • SmartCalculator
  • SmartTemplete
  • SmartForecast
  • SmartPattern
  • Pivot Points Indikator

ActivTrades bietet für den Handel unterschiedliche Kontoversionen an. Private Anleger können ebenso handeln wie institutionelle Anleger. Es gibt das klassische ActivTrades Konto, ein gratis Demokonto und ein Konto für Privatkunden. Bei den Ein- und Auszahlungen präsentiert sich ActivTrades ebenfalls sehr flexibel. Kreditkarten werden genauso akzeptiert wie SofortBanking, EC-Karten, Neteller, Skrill oder Banktransfer und diverse andere Bezahlfunktionen. Berücksichtigt werden muss, dass gegebenenfalls bei einigen Bezahldiensten Gebühren anfallen, die ActivTrades nicht beeinflussen kann. Der Anleger ist ihr angehalten, sich im Vorfeld zu informieren.

Hinweis

Auch bei den Schulungs- und bei den Weiterbildungsmöglichkeiten ist ActivTrades sehr gut aufgestellt. Es gibt Einzeltraining, tägliche Marketingvideos, Webinare, ein Webinar Archiv, Messen und Veranstaltungen sowie Schulungsevents und ausführliches Schulungsmaterial. Außerdem werden Handbücher und ein Glossar zur Verfügung gestellt.

Kosten und Gebühren bei ActivTrades

Der maximale Hebel, mit dem gearbeitet werden kann, beträgt bei ActivTrades 1:400. Eine Nachschusspflicht besteht nicht, da diese in Deutschland seit dem Jahr 2017 verboten ist. Mini und Micro Lots können ab 0,01 Lot gehandelt werden.

Beim CFD Trading gibt es unterschiedliche Kosten. Wir möchten hier nur einige Beispiele nennen. So gibt es keine Finanzierungskosten auf Index CFDs bei ActivTrades. Wird beispielsweise der DAX30 gehandelt, dann ist das ab 25 Cent pro Punkt möglich. Die minimale Ordnergröße bei Aktien CFDs beträgt 1 Stück.

Spreads bei ActivTrader

Wir möchten in unserer Bewertung die wichtigsten Märkte und ihre Spreads kurz erwähnen:

  • DAX30 ab 1 Pips
  • EUR/USD ab 0,5 Pips
  • EUR/GBP ab 1 Pips
  • Kupfer ab 7 Pips
  • Dow Jones ab 2 Pips

ActivTrades verlangt keine Finanzierungskosten auf Index CFDs bei Übernachtungspositionen. Außerdem keine Kommissionen für den Handel mit Forex. US-Aktien sind ab 0,02 US-Dollar pro Aktie mit Kommission belegt, europäische Aktien mit 0,5% pro Order, mindestens aber jeweils 1 €.

Alle Kosten und möglichen Gebühren sind über das Demokonto von ActivTrades sehr gut ermittelbar. Da hier verschiedene Kombinationen berücksichtigt werden müssen, lassen sich keine festen Preise, Kosten und Gebühren benennen. Es lohnt deshalb, immer das Demokonto zu nutzen, um verschiedene Optionen durchzuspielen und so mögliche Kosten und Gebühren zu ermitteln.

ActivTrades - Spreads unter den engsten am Markt
ActivTrades – Spreads unter den engsten am Markt

Wie leicht ist die Depoteröffnung bei ActivTrades?

Bei ActivTrades gibt es das klassische Handelskonto und es gibt ein gratis Demokonto. Das gratis Demokonto kann unabhängig vom Handelskonto eröffnet werden. Wir möchten bei unserer Betrachtung deshalb die Eröffnung des Handelskontos in den Vordergrund stellen.

ActivTrades bietet dafür ein Formular an, dass eine klassische Gliederung liefert und alle wichtigen Fragen rund um die Kontoeröffnung beantwortet haben möchte. Die erste Seite des Antragsformulars konzentriert sich auf allgemeine Angaben. Unter anderem auf den Wohnsitz, den Vornamen und den Nachnamen, eine E-Mail-Adresse und ein Passwort. Die Daten werden benötigt, um nach dem Zustimmen der Anmeldung einen Link an die E-Mail-Adresse zu verschicken, der weitere Schritte für die Anmeldung und für das Kundenkonto bereithält.

Im Rahmen der Anmeldung muss eine Verifizierung für das Konto stattfinden. Das ist in der Regel über Web-ID möglich. Ein gültiges Ausweisdokument sowie ein Adressnachweis werden dafür benötigt.

ActivTrades stellt im Rahmen der Anmeldung auch einige Fragen zu den Vorkenntnissen rund um den Handel mit spekulativen Geldanlagen. Diese Fragen müssen beantwortet werden, da es gesetzlich vorgeschrieben ist, dass die Online-Broker ihre Anleger diesbezüglich interviewen. So soll sichergestellt werden, dass sich jeder Anleger bezüglich der Risiken bewusst ist.

Die Anmeldung erfolgt, wenn alle Daten überprüft wurden. Eine schnelle Aktivierung des ActivTrades Konto wird vorgenommen. Bis zur vollständigen Aktivierung des Handelskontos kann bereits mit dem Demokonto bearbeitet werden. Es ist sehr übersichtlich und liefert einen Einblick auf die Handelsplattformen, die handelbaren Werte sowie Kosten und Gebühren. Alles in allem lässt sich die Eröffnung des Kontos als sehr einfach und branchentypisch zeichnen. Es gibt keine besonderen Auffälligkeiten. Weder im positiven noch im negativen Sinne.

Wie ist die App von ActivTrades?

ActivTrades arbeitet mit einer App, die wie die Webseite selbstverständlich in deutscher Sprache zur Verfügung steht. Generell wird der Kundenservice in 14 unterschiedlichen Sprachen angeboten. Über die App lassen sich die unterschiedlichsten Handelsplattform abrufen und der Handel kann individuell gestaltet werden. Sie ist ähnlich übersichtlich gegliedert wie die webbasierte Version der Handelsplattformen über den Login Bereich erreichbar.

Die App ist mit einer Sicherheitsvorkehrung ausgestattet, die von einem modernen Handelsinstrument erwartet wird. Ohne Login Daten gibt es keinen Zugriff auf den Handel und die hinterlegten Daten des Anlegers. Außerdem steht sie kostenfrei in allen bekannten App-Stores zur Verfügung. Sie ist für Android Geräte und für iOS Geräte geeignet.

Wie sicher ist ActivTrades?

Beim Thema Sicherheit steht immer zuerst die Einlagensicherung im Vordergrund. Diese ist gegeben, da ActivTrades innerhalb von Europa ansässig ist. Die Regulierung erfolgt über die britische FCA und über die deutsche BaFin. Die Einlagen (Kundengelder) sind abgesichert bis 50.000 britische Pfund pro Kunde. Zusätzlich wird über Lloyds of London eine Zusatzversicherung von bis zu 1.000.000 britische Pfund pro Kunde bereitgestellt.

Hinweis

Der Kundenservice von ActivTrades ist sehr kompetent und vielschichtig. 14 verschiedene Sprachen sind hier vertreten. Der Online-Broker ist über einen 24 Stunden Live-Chat, ein Kontaktformular, eine Telefonnummer und eine Emailadresse erreichbar. Zudem sind alle Angaben zum Hauptsitz, zu den Aufsichtsbehörden und zur Streitschlichterplattform auf der Webseite hinterlegt.

ActivTrader - Kundensicherheit
ActivTrader – Kundensicherheit

Für wen ist ein Depot bei ActivTrades geeignet?

ActivTrades ist ein sehr bekannter, seit vielen Jahren aktiver und beliebter Online-Broker. Er bietet günstige Gebühren, eine gute Auswahl an handelbaren Produkten und einen guten Kundenservice. Wer das sucht in Kombination mit einem Demokonto und verschiedenen Handelsplattformen ist hier bestens aufgehoben.

Was jedoch fehlt, sind etwa Sparpläne und Kryptowährungen. Gegebenenfalls muss diesbezüglich ein anderer Broker genutzt werden.

Wie funktioniert der Depotübertrag zu ActivTrades?

Zum Thema Depotübertrag gibt ActivTrades leider keine Information bekannt. Auch im Glossar lassen sich dazu keine Angaben finden. Die Handbücher beziehen sich auf die unterschiedlichen Handelsplattform sowie auf die Handelsfunktionen. Deshalb muss davon ausgegangen werden, dass ActivTrades keinen aktiven Wechsel von Depots zu ActivTrades unterstützt. Wer diesbezüglich Informationen sucht, sollte sich an den Online-Broker wenden und individuelle Absprachen treffen.

Generell ist ein Wechsel aber nur dann möglich, wenn die handelbaren Werte vom alten Depot auch bei ActivTrades gehandelt werden können. Außerdem muss berücksichtigt werden, und das während des Wechsels kein Handel stattfinden kann. Gerade im Bereich der CFDs ist es in vielen Fällen sinnvoll, keinen Wechsel zu vollziehen, sondern das alte Depot zu schließen und bei ActivTrades ein neues Konto zu eröffnen.

Alternativen zu ActivTrades

ActivTrades bietet keinen Handel mit Kryptowährungen und keine Sparpläne an. Alternativen zu diesen Bereichen sind deshalb unter anderem der Sparkassen Broker oder der Smartbroker. Weitere Broker findest du in unserem Depot-Vergleich.

Fazit zu unseren Erfahrungen mit ActivTrades

Der Online-Broker ActivTrades punktet mit einem gut sortierten Portfolio an handelbaren Werten, mit unterschiedlichen Handelsplattformen und mit einem guten Kundenservice. Auch wenn die Mindesteinzahlung von 1.000 € für Kleinanleger relativ hoch ist, ist sie gerechtfertigt und spricht für den Broker. Die vielen Schulungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten sind ebenfalls positiv zu bewerten

Häufige Fragen zu ActivTrades

🧒🏻 Bietet ActivTrades auch ein Kinderdepot an?

Mit einem Kinderdepot kann ActivTrades nicht punkten. Der Online-Broker ist nicht für Sparpläne oder längerfristige Geldanlagen bekannt, so dass ein Kinderdepot hier nicht lohnt.

💰 Kann ich bei ActivTrades auch ETF-Sparpläne anlegen?

Sparpläne sind in keiner Form bei ActivTrades zu finden. Weder als ETF-Sparpläne, noch als klassische Aktiensparpläne.

🤔 Ist es möglich, bei ActivTrades auch mit Kryptowährungen zu handeln?

Kryptowährungen gehören nicht zum Portfolio von ActivTrades. Dafür werden Forex angeboten, wobei sich der Online-Broker hier auf die wichtigsten Major-Währungspaare konzentriert.

📱 Kann ich auf mein Depot bei ActivTrades auch vom PC aus zugreifen oder nur per App?

Der Anleger hat die Möglichkeit, den PC aber auch ein mobiles Endgerät für den Handel zu nutzen. Die App und die webbasierten Handelsplattformen sind deckungsgleich.

Uwe Rabolt

Veröffentlicht von

Ich bin gelernter Bankkaufmann, Versicherungsfachmann (BWV) und habe 25 Jahre selbständig im Finanzvertrieb gearbeitet, bevor ich 2011 begann, als freiberuflicher Finanz- und Wirtschaftsredakteur mein Wissen mit anderen Menschen in diversen Portalen zu teilen.