Warum uns vertrauen?
Als Onlinebanken.com möchten wir dir dabei helfen, die für dich beste finanzielle Entscheidung zu treffen und gleichzeitig auch zu wissen, warum du sie getroffen hast. Deswegen findest du bei uns Ratgeberartikel und Testberichte. Unsere Testberichte schreiben wir und schauen dann im Anschluss erst, ob wir eine Provision erhalten können. Deswegen bewerten wir auch Anbieter mit guten Noten, die uns keine Provision auszahlen.

Die Postbank wurde in den Jahren von 2009 bis 2015 nach und nach Teil des Deutsche Bank Konzerns. Die finale beleghafte Verschmelzung fand im Jahr 2018 statt. Der Fokus des Postbank Produktportfolios zielt auf private Haushalte und kleinere Unternehmen ab.

Produktdetails

Vorläufer der heutigen Girokontomodelle war das berühmte Postscheckkonto, Deutschlands erstes kostenloses Girokonto. Neben Konten und Karten bieten die Bonner auch Kredite, Baufinanzierungen, Wertpapiere und Sparanlagen sowie Versicherungen. Die Postbank, abgesehen von Baufinanzierungen, sowohl den reinen Onlinevertriebsweg als auch das persönliche Gespräch in der Filiale. Lediglich bei Baufinanzierungen entfällt das Geschäft im Internet.

Postbank Giro direkt
Habenszins / Dispozins
0,00 % a.
10,33 % a.
Konditionen
Kontoführungsgebühr 22,80€
Kosten für Girocard 0,00€
Kosten für Kreditkarte 29,00€
Bezahlung mit der Girocard (EC-Karte)
in Deutschland 0,00%
innerhalb Euro Währungsraum 0,00%
außerhalb Euro Währungsraum 0,50%
Bezahlung mit Kreditkarte
in Deutschland 0,00%
innerhalb Euro Währungsraum 0,00%
außerhalb Euro Währungsraum 1,85%
Zinsinformation
Habenzins 0,00% a.
Dispozins 10,33% a.
Überziehungszins 14,95% a.
Bargeld kostenlos abheben mit der Girocard
  • Abheben im Inland: 9.000 Automaten - An allen Geldautomaten der Cash Group
  • Abheben im Ausland: 0 Automaten - Keine kostenlosen Bargeldabhebungen
Bargeld kostenlos abheben mit der Kreditkarte
  • Abheben im Inland: 0 Automaten - Keine kostenlosen Bargeldabhebungen
  • Abheben im Ausland: 0 Automaten - Keine kostenlosen Bargeldabhebungen
Sonstiges zur Girocard
Sonstiges zur Kreditkarte
Berufsgruppe
  • Angestellte
  • Selbstständige
  • Freiberufler
  • Auszubildende
  • Studenten
  • Schüler
  • Minderjährige
  • Rentner
  • Arbeitslose
Kontoführung
  • Online Banking
  • App Banking
  • Telefon Banking
  • Filial Banking
Sicherheitsverfahren
  • iTan
  • Push Tan
  • Photo Tan
  • SMS Tan
  • Chip Tan
Wie sicher ist dein Geld?
  • Einlagensicherung des Bundesverbandes deutscher Banken
Wechselservice
  • Wechselservice
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 06.12.2021. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2021 financeAds.net
In Kooperation mit financeAds: Datenschutzhinweise

Was macht das Postbank Girokonto besonders?

Die Postbank bietet drei verschiedene Kontomodelle für alle, ein Kontomodell auf Guthabenbasis und eines speziell für Studenten. Von „dem“ Postbank Girokonto können wir also nicht sprechen. Eines ist allerdings allen fünf Konten gemein. Sie schließen das Postbank Wertpapierdepot kostenlos ein.

Die Kontoinhaber können darüber hinaus beim Einkauf mit Gutscheinen bei ausgewählten Einzelhandelspartnern der Postbank bis zu 20 Prozent sparen. Rund 170 Partner, darunter Roßmann, Douglas oder Svarovski, stehen zur Auswahl.

Im März 2020 zeichnete die Zeitschrift FocusMoney das Postbank Girokonto als bestes Girokonto aus.

Die Postbank-Konten in der Übersicht
Die Postbank-Konten in der Übersicht

Das Postbank Girokonto

Das Postbank Girokonto steht als

  • Giro Direkt
  • Giro Plus
  • Giro extra Plus
  • Giro start Direkt
  • Giro Basis

zur Verfügung. Bei dem Konto Giro start Direkt fällt für Kontoinhaber unter 22 Jahren keine Kontoführungsgebühr an. Alle anderen Konten sind zunächst einmal gebührenpflichtig. Für das Online-Konto, das Konto Giro Plus und das Konto Giro extra Plus können die Kunden für 28,80 Euro im Jahr eine zinsfreie Überziehung von bis zu 100 Euro und schriftliche Kontoauszüge dazu „kaufen“.

Giro Direkt

Das Konto Giro Direkt wird, wie es der Name ausdrückt, ausschließlich direkt, heißt online, geführt. Die Postbank berechnet bei diesem Konto 1,90 Euro monatliches Entgelt. Dieses entfällt allerdings für Schüler und Studenten.

Im Preis enthalten ist die Postbank Debitcard. Die Nutzung der Kontoauszugsdrucker kostet 0,50 Euro pro Auszug. Eine Kreditkarte muss der Kontoinhaber gesondert beantragen. Bei einer Kontoüberziehung merkt der Kunde gleich, dass er eigentlich bei der Deutschen Bank gelandet ist. Für den Dispo berechnet die Postbank stolze 10,33 Prozent an Zinsen pro Jahr, für geduldete Überziehungen sind es sogar 14,95 Prozent. Die meisten Banken sind inzwischen dazu übergegangen, für geduldete Überziehungen den gleichen Zinssatz zu berechnen, wie für den Dispo.

Der Bargeldbezug kann in Deutschland mit der Debitcard kostenfrei an den Geldautomaten der CashGroup, über den Einzelhandel oder an zahlreichen Shell-Tankstellen erfolgen. Bei Nutzung fremder Geldautomaten berechnet die Postbank ein Entgelt von einem Prozent, mindestens 5,99 Euro, sofern der Fremdanbieter keine Gebühren erhebt.

Die Postbank VISA Card Classic ist für 29 Euro im Jahr erhältlich.

Giro Plus

Die Postbank berechnet unabhängig von der Höhe des monatlichen Geldeingangs 4,90 Euro Kontoführungsgebühr. Immerhin entfallen dafür die Kosten, wenn der Kunde einen Kontoauszugsdrucker nutzt. Die Postbank VISA Card steht im ersten Jahr kostenlos zur Verfügung, ab dem zweiten Jahr zahlt der Kunde 29 Euro im Jahr, für die VISA Card Gold 59 Euro. Für Kontoüberziehungen gelten die gleichen Konditionen wie beim Konto Giro direkt.

Barverfügungen im Ausland sind mit der VISA Card kostenfrei. Außerhalb der Eurozone fällt eine Gebühr von 1,85 % für die Währungsumrechnung an. Im Inland gelten die Konditionen der Postbank Debitcard. Der Zinssatz für Kontoüberziehungen ist mit den Zinsen des Kontos Giro direkt identisch.

Einen wesentlichen Unterschied gibt es. Der Kontoinhaber muss für dieses Kontomodell mindestens 22 Jahre alt sein. Für jüngere Kunden greift das Giro direkt. Warum? Diese Frage können wir leider nicht beantworten.

Giro extra Plus

Das Konto Giro extra Plus ist ab einem regelmäßigen Geldeingang von 3.000 Euro kostenfrei. Laut dem Institut der Deutschen Wirtschaft profitieren von diesem Angebot nur maximal 27 Prozent der berufstätigen Deutschen. Das wiederum wirft die Frage auf, weshalb Personen mit relativ hohem Geldeingang keine Gebühren bezahlen müssen, Menschen, die wirtschaftlich weniger gut aufgestellt sind, aber schon.

Nun, wer nur 2.999,99 Euro im Monat netto verdient, wird bei diesem Konto mit 10,90 Euro im Monat belastet. Im Gegenzug sind MasterCard Classic und VISA Card Classic kostenloser Bestandteil des Kontos. Gleiches gilt für die Postbank Debitcard Gold. Die VISA Card Gold gibt es schon für 30 Euro und die VISA Card Platinum für 79 Euro jährlich.

Der Zinssatz für den Dispo sinkt auf 8,46Prozent im Jahr, für geduldete Überziehungen auf 12,6 Prozent jährlich.

Barverfügungen in Fremdwährung sind auch beim Giro extra Plus analog zum Giro Plus kostenpflichtig. Für kostenlose Barverfügungen im Inland steht die Postbank Debitkarte entsprechend den allgemeinen Regelungen zur Verfügung.

Giro start direkt

Das Konto Giro start direkt ist ein klassisches Taschengeldkonto und kann für Kinder ab dem 7. Lebensjahr eröffnet werden. Es beinhaltet eine Girocard und ab dem 18. Lebensjahr eine Visa Classic Kreditkarte. Diese ist im ersten Jahr kostenfrei, danach schlägt sie mit fünf Euro pro Jahr zu Buche.

Volljährige Kontoinhaber können den Dispokredit nutzen, müssen aber mit hohen Zinsen rechnen. Diese betragen analog zum Konto Giro direkt 10,33 Prozent an Zinsen pro Jahr, für geduldete Überziehungen 14,95 Prozent.

Giro Basis

Das Giro Basis Guthabenkonto der Postbank erfüllt alle Anforderungen, die ein durchschnittlicher Verbraucher an ein Girokonto stellt. Die Kontoführungsgebühr beträgt allerdings 4,90 Euro im Monat, unabhängig von der Höhe der Umsätze. Wer über die Girocard hinaus eine Kreditkarte nutzen möchte, kann für 29 Euro im Jahr eine VISA Prepaidkarte erwerben.

Die Nutzung des Kontoauszugdruckers in den Filialen ist kostenfrei. Für Barverfügungen an Geldautomaten gelten die allgemeinen Bedingungen, die auch bei den anderen Kontomodellen greifen.

Die Karten

Neben der Girocard Postbank Debitcard und Postbank Debitcard Gold stehen noch diverse kostenpflichtige Kreditkarten zur Auswahl.

Dazu zählen

  • VISA Card
  • VISA Card Gold
  • VISA Card Platinum
  • VISA Shopping Card
  • Mastercard
  • VISA Card Prepaid

Vor dem Hintergrund, dass diese Karten spätestens ab dem zweiten Jahr alle gebührenpflichtig sind, sehen wir von einer tiefer gehenden Inaugenscheinnahme ab. Wer eine Kreditkarte sucht, findet im Rahmen eines Kreditkartenvergleichs ausreichend Goldkarten, für die keine Jahresgebühr anfällt. Prepaid-Kreditkarten sind zwar grundsätzlich kostenpflichtig, aber auch schon für weniger als für 29 Euro im Jahr erhältlich.

Wichtig

Wichtig: Entscheidet sich der Kontoinhaber für die Eröffnung als Gemeinschaftskonto, fällt für eine zweite Postbank Debitcard grundsätzlich eine Gebühr in Höhe von sechs Euro im Jahr an.

Das kontaktlose Bezahlen ist mit allen Karten ohne Aufpreis möglich.

Die Kontoeröffnung für das Postbank Girokonto

Der Einstieg in den Kontoeröffnungsprozess beginnt mit der Frage, ob es sich um ein Einzelkonto oder ein Gemeinschaftskonto handelt. Danach beginnt ein Cross-Selling Prozess hinsichtlich Depot, Tagesgeldkonto und Kreditkarte. Erst auf Seite zwei der Antragsroutine beginnen die eigentlichen Fragen:

Postbank Girokonto eröffnen Formular
In wenigen Schritten eröffnest du dein Postbank Girokonto.

Nach der Kontrolle der erfassten Daten und der Zustimmung zu den üblichen Erklärungen wird der Eröffnungsprozess abgeschlossen. Der Antragsteller kann sich jetzt entscheiden, ob er den Antrag zur Unterschrift als PDF ausdrucken oder als E-Mail-Anhang zugesendet bekommen möchte. Sollten während der Antragstellung Fragen auftreten, ist die Rufnummer der Hotline, 0228 5500 5533, permanent eingeblendet. Die zeitliche Erreichbarkeit erinnert jedoch an den früheren öffentlichen Dienst-Status der Postbank. Die Rufnummer ist nur von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 8:00 Uhr und 17:30 Uhr besetzt.

Das VideoIdent-Verfahren ist im Übrigen nur bei Giro Direkt möglich. Für alle anderen Konten muss der Antragsteller tatsächlich noch in eine Postbank-Filiale des Finalnetztes zum Zwecke des PostIdent-Verfahrens aufsuchen.

Jetzt Konto eröffnen

Was kann die App des Postbank Girokontos?

Die Postbank stellt mehrere Apps zur Verfügung. Der Postbank Finanzassistent ist das Herzstück. Mit dieser App nutzt der Kontoinhaber das Onlinebanking. Sie ermöglicht Überweisungen auch per Spracheingabe. Die App kategorisiert die Ausgaben und zeigt somit auf einen Blick, wo das Geld am Ende des Monats geblieben ist. Hier lassen sich auch Sparziele definieren und bei Gruppensparen mit Freunden teilen.

Die BestSign App dient der unkomplizierten Freigabe von Aufträgen durch Gesichtserkennung oder Fingerabdruckscanner. Es handelt sich dabei um keine Banking-App, sondern um eine Ergänzung zum BestSign-Sicherheitsverfahren.

Info

Die Postbank App Young Money ist eigens für das Giro start direkt entwickelt und hilft den jungen Menschen, ihre Finanzen zu kontrollieren oder ihre Sparziele zu verfolgen.

Die Vorteile und Nachteile des Postbank Girokontos

Die Zeiten, in denen es noch das gute alte Postscheckkonto gab, sind leider vorbei. Und damit für die meisten Kunden auch die Zeit der kostenlosen Kontoführung. Der Vorteil bei einem Girokonto-Vergleich liegt darin, dass der Kunde die Mitbewerber auf einen Blick vor Augen hat und sofort erkennt, welches Institut mit welchen Besonderheiten aufwartet. Bei der Postbank tun wir uns mit den Besonderheiten etwas schwer. Kurz zusammengefasst, es gibt attraktivere Angebote am Markt.

Die Vorteile des Postbank Girokontos
  • Bonusprogramm bei vielen Einzelhändlern.
  • Kostenloser Bargeldbezug über den Einzelhandel und die Geldautomaten der CashGroup.
  • Banking-App mit integriertem Haushaltsbuch
Die Nachteile des Postbank Girokontos
  • Für das Gros der Kunden keine kostenlose Kontoführung.
  • Kreditkarte nicht zwingend Bestandteil.
  • Kreditkarten, wenn, nur im ersten Jahr gebührenfrei.
  • Teure Barabhebungen mit der Girocard im Ausland.
  • VideoIdent-Verfahren nur bei einem Kontomodell möglich.
  • Vergleichsweise hoher Dispozins.
  • (Gebührenpflichtige) Kreditkarten müssen gesondert geordert werden.
  • Vergleichsweise schlechte telefonische Erreichbarkeit.
  • Jährliche Pauschale für 100 Euro zinsfreien Dispo.
  • Nach wie vor Unterscheidung zwischen Dispozinsen und Zinsen für geduldete Überziehungen.

Die Sicherheit bei der Postbank und ihrem Girokonto

An der Sicherheit der Computersysteme müssen keine Zweifel aufkommen. Das Onlinebanking bewegt sich auf einem hohen Sicherheitsstandard. Wer auf seinem Girokonto mehr als 100.000 Euro hinterlegt, muss einerseits Strafzinsen bezahlen. Auf der anderen Seite greift bei der Postbank nicht nur die gesetzliche Einlagensicherung in Höhe von 100.000 Euro. Als Mitglied im Einlagensicherungsfonds der deutschen Banken bietet die Postbank eine Haftung von aktuell 15 Prozent des Eigenkapitals pro Kunde.

Wie steht es um die Erreichbarkeit der Postbank?

Wer den Kontakt per E-Mail sucht, kann dies rund um die Uhr per Kontaktformular tun. Telefonisch ist die Erreichbarkeit schon eingeschränkter, wir hatten darauf verwiesen, dass dies nur montags bis freitags zwischen 8:00 Uhr und 17:30 Uhr ist. Abweichend davon sind die Mitarbeiter im Telefon-Banking von Montag bis Samstag in der Zeit von 7:00 Uhr bis 22:00 Uhr sowie sonntags von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr erreichbar.

Allerdings haben Postbankkunden auch die Option, für die Bankgeschäfte eine Postfiliale vor Ort aufzusuchen.

Verdeckte Kosten bei der Postbank

Verdeckte Kosten in dem Sinn gibt es nicht. Allerdings  lohnt es sich, im Vorfeld einen Blick in das Preisverzeichnis zu werfen. Eine gebührenpflichtige Nutzung der Kontoauszugsdrucker in den Filialen, wie im Fall des Kontos Giro direkt, vermutet wohl niemand.

Wer sich über die kostenlose Kreditkarte freut, darf sich nicht wundern, wenn er im zweiten Nutzungsjahr dafür Gebühren zahlen muss. Eine zweite kostenpflichtige Debitcard findet sich auch nicht bei jedem Mitbewerber.

Fazit

Das Postbank Girokonto lebt nicht von seinen Leistungen, sondern von der Tradition, die viele Verbraucher nach wie vor mit der Postbank verbinden. Die Postbank erhebt bei ihren Kontomodellen Gebühren, auf die Mitbewerber bei besseren Leistungen, gerade hinsichtlich der Kreditkarten, verzichten. Mit anderen Worten, einige Mitbewerber bieten mehr Leistung für weniger oder gar kein Geld. Ein Vergleich lohnt sich auf jeden Fall.

Girokonto Vergleich nutzen

Wenn du besondere Wünsche, Forderungen und Ansprüche an ein Konto hast, nutze unseren praktischen Girokonto Vergleich und finde das richtige Konto für dich und deine Zwecke.

Häufige Fragen zum Girokonto der Postbank

💳 Gibt es eine Kreditkarte beim Girokonto der Postbank?

Die Kreditkarte ist nicht bei allen Kontomodellen automatisch mit dabei. Hinzu kommt, dass die Karten ab dem zweiten Jahr gebührenpflichtig werden.

📱 Kann ich das Onlinebanking per App durchführen?

Onlinebanking ist vollständig mit der App möglich.

💸 Was kostet das Girokonto?

Für das Online-Konto berechnet die Postbank monatlich 1,90 Euro. Das bedeutet aber auch, dass jede Offline-Aktivität, selbst die Nutzung des Kontoauszugsdruckers in der Filiale gebührenpflichtig wird.

Für das Girokonto Plus verlangt das Institut 4,90 Euro. Dies schließt eine im ersten Jahr kostenlose Kreditkarte mit ein. Das Girokonto extra Plus schlägt mit 10,90 Euro monatlich zu Buche und beinhaltet eine dauerhaft kostenlose Kreditkarte Classic. Ab einem monatlichen Gehaltseingang von mindestens 3.000 Euro entfällt die Kontoführungsgebühr.

Während das Konto Giro start direkt tatsächlich kostenlos geführt wird, berechnet die Postbank für das Guthabenkonto 4,90 im Monat.

🤑 Kann mit einem Postbank Konto kostenlos Geld abheben?

Kontoinhaber können in Deutschland an den rund 9.000 Geldautomaten der CashGroup, im Einzelhandel wie EDEKA oder Penny und an zahlreichen Shell-Tankstellen kostenlos Geld abheben. Im Ausland ist dies mit der VISA Kreditkarte möglich. Allerdings fallen bei Barabhebungen außerhalb der Eurozone 1,85 Prozent Gebühren für die Währungsumrechnung an.

❓ Kann ich meine Bankgeschäfte in einer Filialbank erledigen?

Postbankkunden haben die Option, für die Bankgeschäfte eine Postfiliale vor Ort aufzusuchen.

🏦 Wie groß ist das Filialnetz der Postbank?

Unseren Recherchen nach besitzt das Filialnetz der Postbank aktuell ca. 800 Filialen. Möchtest du für bestimmte Themen gerne vor Ort unter vier Augen mit einem Mitarbeiter sprechen, dann sind die Chancen gut, dass du in deiner Umgebung diese Möglichkeiten hast.

Allgemeine Informationen

Name:Postbank
Adresse:Friedrich-Ebert-Allee 114-126
PLZ:53113
Ort:Bonn
Kontakt-Mail:direkt@postbank.de
Telefon:0228 9200
Service-Zeiten:Montag-Samstag von 7:00-22:00 Uhr
Website:www.postbank.de
BIC:PBNKDEFFXXX
Aufsichtsbehörde:BaFin, EZB
Entschädigungs­einrichtung:EdB
gesetzliche Einlagen­sicherung:100.000 Euro

Die Produktpalette der Postbank

Uwe Rabolt

Veröffentlicht von

Ich bin gelernter Bankkaufmann, Versicherungsfachmann (BWV) und habe 25 Jahre selbständig im Finanzvertrieb gearbeitet, bevor ich 2011 begann, als freiberuflicher Finanz- und Wirtschaftsredakteur mein Wissen mit anderen Menschen in diversen Portalen zu teilen.