Warum uns vertrauen?
Als Onlinebanken.com möchten wir dir dabei helfen, die für dich beste finanzielle Entscheidung zu treffen und gleichzeitig auch zu wissen, warum du sie getroffen hast. Deswegen findest du bei uns Ratgeberartikel und Testberichte. Unsere Testberichte schreiben wir und schauen dann im Anschluss erst, ob wir eine Provision erhalten können. Deswegen bewerten wir auch Anbieter mit guten Noten, die uns keine Provision auszahlen.

Die Commerzbank ist eine der größten deutschen Banken; ihr Firmensitz ist in Frankfurt am Main. Eine klassische Bank mit Filialen (Filialbank), deren Online-Angebot aber seit vielen Jahren stetig ausgebaut wird. Auf diese Weise versucht die Commerzbank gegen die aufstrebenden Challenger-Banken, wie N26 und andere, anzukommen. Den großen Vorteil eines Filialnetzes und somit eines direkten Ansprechpartners, bieten nicht viele der neuen Banken an – logisch, irgendwo muss gespart werden, um kostenlose Konten anbieten zu können. Lest dazu mehr in unserem Erfahrungsbericht.

Fazit

Das kostenlose Girokonto der Commerzbank ist eines der besten Angebote, die der Markt zu bieten hat. Es bietet die Vorteile einer klassischen Bank, ohne auf moderne Funktionen wie Apple Pay und Google Pay verzichten zu müssen. Zudem kann sich die Banking-App wirklich sehen lassen und die permanente Erreichbarkeit setzt dem Ganzen die Krone auf. Werden weitere Finanzprodukte wie Kredit oder Versicherung benötigt, können diese außerdem recht unkompliziert bei der gleichen Bank abgeschlossen werden. Eine klassische Hausbank mit modernem Touch eben.

Eventuelle Nachteile beim Commerzbank kostenlosen Girokonto sollen nicht unter den Tisch fallen. Wird der monatliche Mindestgeldeingang nicht sichergestellt, fällt eine hohe Kontoführungsgebühr von 9,90 Euro an. 700 Euro hört sich nicht nach viel Geld an.

Geld abheben ist nur an den Automaten der Cash Group kostenfrei möglich. Wird ein beliebiger Bankautomat benutzt, werden erhebliche Gebühren für die Abhebung fällig. Teilweise kosten auch Zahlungen im Ausland. Die Bedingungen für sein Commerzbank-Konto und das aktuelle Preis- und Leistungsverzeichnis sollten Kontonutzer:innen nicht aus den Augen verlieren.

Leistungen

Bei der Commerzbank werden verschiedene Konten angeboten. Passende Girokonten finden sich für Onlinebanking-Begeisterte, Studenten, Familien und für Leute, die viel und gern unterwegs sind.

Kostenloses Girokonto Basic mit Commerzbank girocard

Das kostenlose Girokonto Basic ist die Einstiegsvariante in die Girokonten der Commerzbank. Gratis ist das Konto allerdings nur dann, wenn 700 Euro pro Monat an Geldeingängen verbucht wird. Ist dies nicht der Fall, werden 9,90 Euro vom Konto abgezogen. Das Ganze wird monatlich neu berechnet, ein Kontoinhaber:in hängt also nicht im kostenlosen oder kostenpflichtigen Konto fest.

Mit der kostenlosen Basic-Variante ist ein Zugriff auf das Onlinebanking sichergestellt und mit der enthaltenen Girocard lässt sich kostenlos Geld an allen Cash Group Automaten abheben. Zu den Kontoleistungen gehört eine kostenlose virtuelle Debitkarte, mit der Mobile Payments mit Apple Pay oder Google Pay vorgenommen werden können. Bei jeweiligen Transaktionen wird umgehend das Konto belastet, es läuft keine monatliche Kreditkartenabrechnung auf.

Das Basic-Konto umfasst auch den Zugang zur gelungenen Commerzbank-App, mit der sich alle Bankgeschäfte erledigen lassen. Wem diese Inklusivleistungen nicht ausreichen, der kann sein Konto auch upgraden. Basis bleibt aber immer das Leistungsangebot vom Basic-Konto.

Hinweis

Die Leistungen beim Online-Girokonto beschränken sich auf Onlinebanking und Online-Services. Filialbank-Services kannst du nicht kostenlos nutzen. Wird der Mindestgeldeingang nicht erreicht, wird aus dem kostenlosen ein erheblich teures Konto.

KlassikKonto mit Mastercard Debit

Für 6,90 Euro zusätzlich pro Monat, lässt sich ein kostenloses Konto Basic auf Klassik upgraden. Das eröffnet einem dann den Zugang zu Filialen für kostenlose papierhafte Leistungen (Schecks, Überweisungen, etc.), man kann Bargeld am Schalter ein- und auszahlen und man erhält eine Mastercard Debit als physische Karte.

Hinweis

Beim KlassikKonto gibt es keinen Mindestgeldeingang oder andere Bedingungen. Es bleibt auch dann bei der monatlichen Gebühr von 6,90 Euro, wenn ein Geldeingang von unter 700 Euro im Monat auf dem Konto verbucht wird.

PremiumKonto mit Kreditkarte

Wenn es noch ein wenig mehr sein darf, bietet die Commerzbank auch ein Premium-Konto an. Das beinhaltet logischerweise die Leistungen der anderen Optionen, hört da aber noch nicht auf. Für 12,90 Euro zusätzlich pro Monat gibt es das Paket, das auch zwei Kreditkarten enthält. Mit diesen lässt sich jeweils pro Jahr im Ausland 25 Mal kostenlos Bargeld abheben, egal an welchem Automaten.

Außerdem gibt es mit dem Paket gleich auch noch einen Versicherungsschutz für die ganze Familie, falls auf Reisen etwas schiefgehen sollte. Reise-Rücktrittskosten-Versicherung, Reiseabbruch-Versicherung, Auslandsreise-Unfallversicherung, Reise-Service- und -Notrufversicherung, Auslandsreise-Krankenversicherung, Reisegepäck-Versicherung sowie Flugverspätungs-Versicherung sind ohne Aufpreis und nicht nur für den Karteninhaber inkludiert. Optional ist im Extra Premium Paket zudem ein kostenloses Tagesgeldkonto enthalten.

Hinweis

Nur für den Karteninhaber gibt es zusätzlich einen Handymissbrauchschutz und einen Bargeldschutz.

Funktionen

  • Kontoführung per Onlinebanking, App Banking, Telefon Banking und Filial Banking
  • Bargeldabhebungen an Geldautomaten weltweit
  • Bargeldeinzahlungen am Geldautomaten
  • Bargeldein- und Bargeldauszahlungen am Bankschalter
  • Dispokredit bonitätsabhängig
  • Überweisungen
  • Lastschriften
  • Scheckeinreichung
  • PhotoTAN / SMS-TAN

Gebühren

Die Commerzbank ist eine Filialbank, die persönliche Beratung und weiteren Serviceaufwand bietet. Das verursacht natürlich gewisse Kosten, die mit den Gebühren für Girokonten und Bankservices aufgefangen werden sollen. So sind beim Konto mit Kontoführungsgebühr alle Buchungen inklusive. Beim kostenlosen Konto wiederum werden beleghafte Buchungen gesondert berechnet. Die Commerzbank Gebühren bewegen sich im üblichen Rahmen und sind mit Gebühren anderer Filialbanken konkurrenzfähig, wie ein Blick in das aktuelle Preis- und Leistungsverzeichnis zeigt. (Stand 01/2024)

KontomodelleGirokonto BasicKlassikKontoPremiumKontoStartKonto
Kontoführungsentgelt pro Monatab 0,00 Euro6,90 Euro12,90 Euro0,00 Euro
Commerzbank girocard0,00 Euro0,00 Euro0,00 Euro0,00 Euro
Bargeldauszahlung am Geldautomaten0,00 Euro bei Cash Group;
Fremdbanken: 1 % vom Betrag, ab 5,98 Euro
0,00 Euro bei Cash Group;
Fremdbanken: 1 %, vom Betrag ab 5,98 Euro
0,00 Euro bei Cash Group;
Fremdbanken: 1 % vom Betrag, ab 5,98 Euro 
0,00 Euro bei Cash Group;
Fremdbanken: 1 % vom Betrag, ab 5,98 Euro
Bargeldaus- & Bargeldeinzahlungen am Schalter2,50 Euro0,00 Euro0,00 Euro2,50 Euro
Zahlungen im Ausland0,00 Euro bei Zahlungen in Euro;
1 % des Umsatzes,mindestens 1,50 Euro in EU-Ländern (mindestens 2,50 Euro in Nicht-EU-Ländern bei fremder Währung)
0,00 Euro bei Zahlungen in Euro;
1 % des Umsatzes,mindestens 1,50 Euro in EU-Ländern (mindestens 2,50 Euro in Nicht-EU-Ländern bei fremder Währung)
0,00 Euro bei Zahlungen in Euro;
1 % des Umsatzes,mindestens 1,50 Euro in EU-Ländern (mindestens 2,50 Euro in Nicht-EU-Ländern bei fremder Währung)
0,00 Euro bei Zahlungen in Euro;
1 % des Umsatzes,mindestens 1,50 Euro in EU-Ländern (mindestens 2,50 Euro in Nicht-EU-Ländern bei fremder Währung)
Buchungsposten (SEPA-Überweisungen, Lastschriften, etc.)0,00 Euro0,00 Euro0,00 Euro0,00 Euro
Papierhafte SEPA-Überweisungen2,50 Euro0,00 Euro0,00 Euro2,50 Euro
Dispokredit Sollzinsen12,45 % p.a.11,45 % p.a.9,90 % p.a.
Kartenzahlung in Fremdwährung1 %, Minimum 2,50 EUR1 %, Minimum 2,50 EUR1 %, Minimum 2,50 EUR1 %, Minimum 2,50 EUR
Mastercard Debit3,50 Euro pro Monat (optional)0,00 Euro0,00 Euro3,50 Euro pro Monat (optional)
Kreditkarte Gebührenab 39,00 p.a. (optionalab 39,00 Euro p.a. (optional)0,00 Euro Mastercard / Visa Kreditkarten0,00 Euro Yong Visa Card
Commerzbank Überblick

Ein Commerzbank Girokonto setzt eine positive SCHUFA voraus, wenn ein Dispokredit nutzbar ist. Die Höhe des Dispos richtet sich nach der persönlichen Bonität und dem regelmäßigen Geldeingang bei allen Kontomodellen. Beim Commerzbank Premiumkonto ist der Zinssatz um 2,55 Prozent günstiger im Vergleich zum Girokonto Basic. (Stand: 01/2024)

Hinweis

Die Commerzbank beschränkt die kostenlose Verwahrung von Geld auf Einlagen- und Girokonten. Ab 50.000 Euro wird ein Verwahrentgelt von 0,5 Prozent pro Jahr berechnet.

Besonderheiten

Während das Abheben von Bargeld heutzutage schnell teuer werden kann, ist dies bei der Commerzbank in der Regel nicht der Fall. Sie gehört der Cash Group an und ermöglicht somit den kostenlosen Bargeldbezug an über 7.000 Automaten in Deutschland. Auch bietet die Commerzbank eine virtuelle Debit Mastercard, mit der man die Vorteile von Apple Pay und Google Pay nutzen kann, ohne eine weitere Karte besitzen zu müssen.

Eine weitere Besonderheit ist die Erreichbarkeit der Commerzbank abseits der Filialen. Es steht nämlich eine Kundenhotline zur Verfügung, die an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr erreichbar ist. Das sieht man nicht oft, in der Regel haben die telefonischen Erreichbarkeiten der Banken Öffnungszeiten, wenn überhaupt Unterstützung per Telefon angeboten wird.

Das Produktportfolio der Commerzbank und Universalbank umfasst neben Konten und Karten für Privatkund:innen auch Kredite, Versicherungen, Wertpapierhandel und Geldanlagen. Natürlich fehlt es bei der Commerzbank auch an Produkten wie Geschäftskonto oder Firmenkredite nicht.

Tagesgeldkonto bei der Commerzbank

Neukund:innen erhalten beim Commerzbank Topzinskonto Plus (Tagesgeld) bis zu einem Maximalbetrag von 10 Millionen Euro 3,25 Prozent Zinsen pro Jahr für 6 Monate. Der reguläre Zinssatz beim Tagesgeld für Bestandskund:innen liegt bei 0,75 Prozent Zinsen. (Stand 01/2024)

Sicherheit & Seriosität

Die Commerzbank wurde 1870 in Hamburg gegründet und gehört zu den größten Banken in Deutschland. Mittlerweile befindet sich die Firmenzentrale der Universalbank in Frankfurt am Main. Deutschlandweit betreut die Commerzbank rund 11 Millionen Privat- und Firmenkunden. Rund 3 Millionen Kund:innen kommen bei der Commerzbank-Tochter comdirect hinzu. Nachdem die Commerzbank im Zuge der Finanzkrise vom deutschen Staat gerettet werden musste, wurden die Senkung der Kosten und die Profitabilität in den Fokus gestellt. Von den ehemals 1.000 Filialen gibt es Ende 2023 nur noch 400. Auch im Ausland wurde der Rotstift angesetzt.

Doppelte Einlagensicherheit

Um die Einlagen muss sich der Kunde bei der Commerzbank keine Gedanken machen, es handelt sich bei der Commerzbank schließlich nicht um ein junges Start-up. Kundeneinlagen sich durch doppelte Einlagensicherheit abgesichert.

Zum einen durch die gesetzliche Einlagensicherung, die für Beträge bis 100.000 Euro einsteht. Durch den Einlagensicherungsfonds (ESF) des Bundesverbandes deutscher Banken sind weitere 650.000 Euro geschützt.

Und auch beim Thema Online- / App-Banking fahren Kund:innen mit der Commerzbank gut, wenngleich die Zugangsdaten gerne etwas moderner gestrickt sein dürften. Sicher ist auch das neue TAN-Verfahren, das über eine zusätzliche App realisiert wird. Ganz ohne umständliche Zahleneingabe lassen sich so Transaktionen bestätigen – oder auch ablehnen.

Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung bei der Commerzbank kann komplett online erfolgen. Die Commerzbank wirbt damit, dass sich der Antrag in nur 5 Minuten ausfüllen lässt, bis zur tatsächlichen Kontoeröffnung vergehen aber ein paar Minuten mehr. Denn nach Eingabe der persönlichen Daten in den Antrag, erfolgt noch die Legitimation, die per VideoIdent-Verfahren durchgeführt wird. Alternativ kann ein Antragsteller:in seine Identität auch per Postident bestätigen, das ist aber nicht nur mit mehr Aufwand verbunden, sondern dauert auch länger.

Kontowechsel-Service

Mit ihrem kostenlosen Kontowechselservice verspricht die Commerzbank den Kontowechsel in nur 10 Minuten. Der Auftrag zum Kontowechsel wird digital erteilt und bestätigt.

Kundenservice

Jeden Tag, 24 Stunden – das soll erst einmal einer nachmachen. In Sachen Erreichbarkeit ist die Commerzbank so etwas wie eine Vorzeigebank. Und bei Problemen kann der Kund:in natürlich auch in einer Filiale vorbeischauen, egal ob das Klassik-Paket gebucht wurde oder nicht. Außerdem ist die Commerzbank per E-Mail zu erreichen. Eine Kontaktaufnahme über die Social-Media-Kanäle ist möglich.

Commerzbank ServiceAngaben
Kontoführungsgebühren0,00 Euro* bei Mindestgeldeingang 700,00 Euro im Monat
*9,90 Euro bei Geldeingang unter 700,00 Euro im Monat
BargeldbezugDE: 0,00 Euro an Automaten der Cash-Group, Shell-Tankstellen & weiteren Läden
EU: 1 % des Auszahlungsbetrags, Minimum 5,98 Euro
WELT: 1 % Minimum 5,98 EUR
Online-BankingJa
Mobile BankingJa
Guthabenzinsen
Dispozinsen12,45 % p.a.
KartenCommerzbank girocard (Debit Mastercard); Kreditkarte (optional)
KontosicherheitPIN/TAN-Verfahren (mobile TAN / photoTAN), 2-Faktor-Authentifizierung, HBCI
KundenserviceCommerzbank Filiale, Mitarbeiter-Servicezeiten online: Mo. – Fr. 7:00 – 22:00 Uhr + Sa. & So. 8:00 – 20:00 Uhr; 24/7 Kontaktformular, Telefon 069 5 8000 8000; Anruffunktion in der Banking App, 24/7 Chatbot in der App
Bonus im 1. Jahr50 Euro Startguthaben

Alternativen

Die Commerzbank ist seit Jahrzehnten Teil der deutschen Bankenlandschaft. Millionen von Kund:innen nutzen Commerzbank-Produkte und Services. Mit ihrem Girokontoangebot gehört sie zum Besten, was am deutschen Markt verfügbar ist. Der Girokonto-Markt ist in den letzten Jahren in Bewegung geraten. Vor allem Fintechs setzen auf Mobile Banking, was bei jungen und mobilen Leuten ankommt. Ohne Alternativen ist das Commerzbank-Angebot daher nicht. Wir stellen Consorsbank, ING und DKB kurz vor:

ING

ING ist eine Direktbank aus den Niederlanden und mit rund 9 Millionen Kund:innen die drittgrößte Bank in Deutschland. Die Online-Bank wartet mit Konditionen auf, die in etwa dem des kostenlosen Commerzbank Girokontos entsprechen. Das ING Girokonto mit Visa Debitkarte ist kostenlos, wenn es als Gehaltskonto geführt wird. Außerdem muss der Gehaltseingang mindestens 700 Euro betragen. Für alle unter 28 Jahre ist das Girokonto ohne Bedingungen kostenlos. Mit der Visa Card kann in Deutschland und Euro-Ländern fast überall kostenlos Bargeld abgehoben werden. Kontaktlos Bezahlen und Mobile Payment sind gleichfalls möglich.

Consorsbank

Die Consorsbank ist eine deutsche Direktbank und Tochter der französischen PNB Paribas. Das Girokonto Essential kann wie das bereits erwähnte Commerzbank-Konto oder ING-Konto unter Bedingungen kostenlos geführt werden. Erforderlich ist ein monatlicher Geldeingang von 700 Euro. Kontoinhaber:innen unter 28 Jahre sind von der Kontogebühr freigestellt. Die reguläre Kontoführungsgebühr beträgt 4 Euro im Monat. Eine kostenlose Visa Card Debit gehört zu den Kontoleistungen. Die girocard ist gegen Entgelt erhältlich. Geld abheben mit der Debitkarte am Visa-Automaten kostet im EWR-Raum ab 50 Euro 0 Euro; im Supermarkt gebührenfrei bis zu 200 Euro.

DKB

Die DKB (Deutsche Kreditbank aus Berlin) gehört mit rund 5,5 Millionen Kund:innen zu Deutschlands führenden Direktbanken. Sie bietet ein 0 Euro Girokonto unter der Bedingung an, dass der monatliche Geldeingang mindestens 700 Euro beträgt. Unter 700 Euro Geldeingang wird eine Kontogebühr von 4,50 Euro im Monat berechnet. Wie die Consorsbank hat auch die DKB die girocard durch eine Visa Debitkarte ersetzt. Zu den DKB-Vorteilen gehört das weitgehend kostenlose Geld abheben in den Euro-Ländern Euro-Raum und weltweit. Auf girocard und Kreditkarte muss nicht verzichtet werden, denn sie sind bei Bedarf gegen Entgelt erhältlich.

Girokonto Vergleich nutzen

Wenn du spezielle Wünsche, Forderungen und Ansprüche an ein Konto hast, nutze unseren aktuellen Girokonto Vergleich und finde das passende Konto für dich und deine Zwecke.

FAQ

Kann ich mit dem kostenlosen Konto Apple Pay und Google Pay nutzen?

Ja, über eine virtuelle Mastercard können Apple Pay und Google Pay genutzt werden.

Kann ich Überweisungen nur online tätigen?

Nein, Überweisungen können auch in Papierform getätigt werden (da die Commerzbank eine Filialbank ist). Beim kostenlosen Girokonto Basis kostet jede Transaktion 2,50 Euro. Bei den kostenpflichtige Konten Klassik / Premium sind diese wie Online-Überweisungen kostenfrei inklusive.

Gibt es eine Kreditkarte zum Konto?

Zum kostenlosen Konto gibt es eine virtuelle Mastercard Debit, mit der Premium-Variante zwei Kreditkarten von Mastercard.

Gibt es ein Startguthaben bei Eröffnung eines Girokontos?

Ja, bei der Eröffnung eines Girokontos erhält man ein Startguthaben in Höhe von 50 Euro.

Allgemeine Informationen

Name:Commerzbank
Adresse:Kaiserplatz
PLZ:60311
Ort:Frankfurt am Main
Kontakt-Mail:info@commerzbank.com
Telefon:069 136 20
Service-Zeiten:24h am Tag
Website:www.commerzbank.de
BIC:COBADEFFXXX
Aufsichtsbehörde:BaFin, EZB
Entschädigungs­einrichtung:EdB, BdB
gesetzliche Einlagen­sicherung:100.000 Euro
zusätzliche Sicherung:650.000 Euro

Die Produktpalette von Commerzbank

Uwe Rabolt

Veröffentlicht von

Ich bin gelernter Bankkaufmann, Versicherungsfachmann (BWV) und habe 25 Jahre selbständig im Finanzvertrieb gearbeitet, bevor ich 2011 begann, als freiberuflicher Finanz- und Wirtschaftsredakteur mein Wissen mit anderen Menschen in diversen Portalen zu teilen.