Bei der 1822direkt handelt es sich um die Onlinetochter der Frankfurter Sparkasse. Das Unternehmen agiert zum großen Teil als Vertriebsgesellschaft des Mutterhauses. Der Start erfolgte im Jahr 1996.

1822direkt Details

Die Produktpalette umfasst neben Girokonten auch Tagesgeld (Tagesgeldkonto), Depot, Fondssparpläne und Ratenkredite. Bei Baufinanzierungen tritt die 1822direkt als Makler mit über 400 Partnern auf. In Bezug auf Versicherungen kooperiert die 1822direkt mit Clark, einem Onlineversicherungsmakler.

1822direkt Girokonto Klassik
Habenszins / Dispozins
0,00 % a.
7,17 % a.
Konditionen
Kontoführungsgebühr 0,00€
Kosten für Girocard 0,00€
Kosten für Kreditkarte 29,90€
Bezahlung mit der Girocard (EC-Karte)
in Deutschland 0,00%
innerhalb Euro Währungsraum 0,00%
außerhalb Euro Währungsraum 1,75%
Bezahlung mit Kreditkarte
in Deutschland 0,00%
innerhalb Euro Währungsraum 0,00%
außerhalb Euro Währungsraum 1,75%
Zinsinformation
Habenzins 0,00% a.
Dispozins 7,17% a.
Überziehungszins 7,17% a.
Bargeld kostenlos abheben mit der Girocard
  • Abheben im Inland: 25.000 Automaten - 6 kostenlose Abhebungen
  • Abheben im Ausland: 0 Automaten - 6 kostenlose Abhebungen
Bargeld kostenlos abheben mit der Kreditkarte
  • Abheben im Inland: 0 Automaten - Keine kostenlosen Bargeldabhebungen
  • Abheben im Ausland: 0 Automaten - Keine kostenlosen Bargeldabhebungen
Sonstiges zur Girocard
Sonstiges zur Kreditkarte
Berufsgruppe
  • Angestellte
  • Selbstständige
  • Freiberufler
  • Auszubildende
  • Studenten
  • Schüler
  • Minderjährige
  • Rentner
  • Arbeitslose
Kontoführung
  • Online Banking
  • App Banking
  • Telefon Banking
  • Filial Banking
Sicherheitsverfahren
  • iTan
  • Push Tan
  • Photo Tan
  • SMS Tan
  • Chip Tan
Wie sicher ist dein Geld?
  • Sicherungssystem der Deutschen Sparkassen-Finanzgruppe
Wechselservice
  • Wechselservice
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 18.04.2021. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2021 financeAds.net
In Kooperation mit financeAds: Datenschutzhinweise

Was macht die 1822direkt besonders?

Im Oktober 2017 brachte das Unternehmen das Kontomodell 1822mobile auf den Markt. Die Kontoführung für dieses Girokonto erfolgt ausschließlich mittels App. Die 1822direkt beschränkt sich auf ein recht übersichtliches Angebot, weshalb wenig Raum für Alleinstellungsmerkmale bleibt.

Bemerkenswert sind die hohe Neukundenprämie in Höhe von 150 Euro bei Kontoeröffnung und die recht hohe Werbeprämie von 100 Euro für Neukundenwerbungen.

1822direkt welches Konto passt

Wähle das Konto, welches zu Dir passt.

Das 1822direkt Girokonto

Wer mit dem Gedanken spielt, bei der 1822direkt ein Girokonto zu eröffnen, kann auf der Homepage des Anbieters ermitteln, welches Kontomodell am besten zu ihm passt. Die Grundlage zur Entscheidungsfindung bilden die Antworten auf die Fragen

  • Benötigen Sie eine Kreditkarte?
  • Benötigen Sie einen Dispo-Kredit?
  • Wie oft heben Sie am Geldautomaten monatlich Geld ab?

Entsprechend der Antworten empfiehlt die 1822direkt dann eines der drei Konten

  • 1822mobile
  • Girokonto Classic
  • Girokonto Premium

Bei Bedarf hat der Kontoinhaber die Möglichkeit, zwischen den drei Kontomodellen zu wechseln.

Das 1822direkt Girokonto im Detail

Um es vorwegzunehmen, die Girokontomodelle entsprechen den Produktlinien der Frankfurter Sparkasse. Wenig innovativ, aber dafür im gehobenen Preissegment. Kreditkarten kosten Geld oder sind mit Mindestumsätzen verknüpft, kostenlose Barverfügungen limitiert. Der Zinssatz für Kontoüberziehungen liegt Stand November 2020 bei 7,19 Prozent pro Jahr. Das Girokonto Premium bietet grundsätzlich einen Dispozins mit einem Prozent unter dem gültigen Zinssatz an. Für diesen Vorteil berechnet die 1822direkt allerdings auch satte 9,90 Euro Kontoführungsgebühr im Monat.

Apple Pay hat bislang noch nicht den Weg an den Main gefunden, die Frankfurter beschränken sich auf Google Pay und Paydirekt. Kontaktloses Bezahlen ist mit der Debitcard jedoch möglich.

1822direkt digitales bezahlen

Digital bezahlen mit Google Pay.

Das Girokonto 1822mobile

Das Girokonto 1822mobile wendet sich an einen Personenkreis, der fast keinerlei Bedürfnisse an sein Banking hat. Ab einem Geldeingang von 0,01 Euro ist die Kontoführung gebührenfrei. Fallen keinerlei Umsätze an, beträgt die Kontoführungsgebühr 1,90 Euro monatlich. Das Konto enthält eine Debitcard. Diese ermöglicht vier kostenlose Bargeldverfügungen pro Monat an Geldautomaten der Sparkassengruppe. Für jede weitere Belastung berechnet die 1822direkt zwei Euro. Als Alternative empfiehlt die 1822direkt Barabhebungen im Einzelhandel, beispielsweise bei Penny oder Aldi.

Ein Dispokredit wird auf Anfrage bei entsprechender Bonität zur Verfügung gestellt.

Das Girokonto Classic

Im Gegensatz zum Girokonto 1822mobile hat der Kontoinhaber monatlich sechs kostenlose Barverfügungen an Sparkassen-Geldautomaten frei. Bei einem regelmäßigen Geldeingang von mindestens 700 Euro pro Monat entfällt die Kontoführungsgebühr in Höhe von 3,90 Euro. Die zum Konto gehörende Debitcard ist kostenfrei. Möchte der Kontoinhaber eine Kreditkarte nutzen, steht ihm auf Wunsch eine VISA-Karte zur Verfügung. Die jährliche Gebühr von 29,90 Euro entfällt im ersten Jahr und in den Folgejahren, wenn der Umsatz mindestens 4.000 Euro pro Jahr beträgt.

Wer Wert auf eine echte kostenlose Kreditkarte legt, wird im Internet vermutlich sehr schnell fündig. Das Angebot an gebührenfreien Kreditkarten ohne Kontobindung ist immens.

Bei entsprechender Bonität erhält der Kontoinhaber einen Sofortdispo in Höhe von 1.000 Euro.

Das Girokonto Premium

Unabhängig, wie hoch der monatliche Geldeingang ausfällt, die 1822direkt berechnet 9,90 Euro Kontoführung im Monat (Jahresgebühr -118,80€). Immerhin erhält der Kontoinhaber damit „Warteschleifenpriorität“ beim Telefonservice. Peinlich genug, es taucht bei uns die Frage auf, wie lange Kunden sonst bei der 1822direkt in der Warteschleife hängen.

Die Kontoführungsgebühr beinhaltet allerdings auch eine kostenlose Debitkarte und eine VISA Kreditkarte Gold im „exklusiven Premiumdesign“. Sinnvoller erscheinen allerdings das kostenlose Wertpapierdepot und die unbegrenzte Anzahl von Barabhebungen an den Geldautomaten der Sparkassengruppe in Deutschland.

Ein Bonbon bietet das Konto, sogenannte 2 für 1-Erlebenisgutscheine. Diese greifen im Gastronomie- und Freizeitbereich und bieten einen freien Eintritt oder ein kostenloses Essen für die zweite teilnehmende Person.

Die 1822direkt Debitcard

Die Debitcard ermöglicht das Bezahlen und Barabhebungen innerhalb Deutschlands. Bei Barverfügungen im Ausland berechnet die 1822direkt ein Prozent des Umsatzes, mindestens sechs Euro.

Die 1822direkt VISA Karte

Hinsichtlich der Gebühren besteht zwischen der VISA Card Classic und der VISA Card Gold kein Unterschied bei Barabhebungen. In Deutschland fallen zwei Prozent des Umsatzes, mindestens 5,11 Euro an. Innerhalb der Eurozone, aber außerhalb Deutschlands, sind Barabhebungen kostenfrei. Außerhalb der Eurozone belastet die 1822direkt 1,75 Prozent des Umsatzes als Gebühr.

Bei beiden Kreditkarten handelt es sich um echte Kreditkarten, die am Ende des Monats den aufgelaufenen Saldo fällig stellen. Das Zahlungsziel beträgt 30 Tage.

Alternativ zur VISA Karte kann sich der Kontoinhaber auch für das jeweilige Pendant von MasterCard entscheiden. Beide Gold-Exemplare bieten Versicherungspakete für Auslandsreisen an, die sich jedoch erheblich unterscheiden:

Visa Gold Mastercard Gold
Unfallversicherung für öffentliche Verkehrsmittel Auslands-Auto-Schutzbrief
Reiserücktritts-versicherung Auslandskranken-versicherung
Verkehrs-Rechtsschutz-versicherung Versicherung von Beistandsleistungen auf Reisen und Rücktransport
Unfallversicherung für öffentliche Verkehrsmittel

Es wäre begrüßenswert, wenn eine Telefonnummer für mögliche Rückfragen während des gesamten Antragsprozesses permanent eingeblendet wäre. Im nächsten Schritt muss der Antragsteller zahllose Zustimmungen durchführen, unter anderem für die Schufa-Auskunft. Abschließend muss er den Antrag nur noch herunterladen. Die Legitimation erfolgt bei Einzelkonten im Rahmen des VideoIdent-Verfahrens. Der Vorteil liegt darin, dass der Weg zur Post entfällt (allerdings ist auch ein Postident-Verfahren möglich) und dieses bis 22 Uhr durchgeführt werden kann.

Voraussetzung ist ein Endgerät, welches über Kamera, Mikrofon und Lautsprecher verfügt. Im Zweifelsfall können auch zwei voneinander unabhängige Geräte genutzt werden. Der Mitarbeiter führt den Antragsteller durch die Legitimationsroutine. Am Ende sendet er ihm eine TAN auf das Mobiltelefon, die der Neukunde dann zur Bestätigung eingeben muss.

 

Was kann die App des 1822direkt Girokontos?

Die App der 1822direkt ist auf dem Stand des technisch machbaren. Sie ermöglicht Banking und Wertpapierhandel unabhängig vom Standort oder der Uhrzeit. Die App verbindet alle Konten des Kontoinhabers auf einer Oberfläche. Hier die Fakten zur App in der Übersicht:

  • Anmeldung mit Fingerprint / Touch ID oder Face ID
  • Umsatzsuche durch gezielte Eingabe des Betreffs.
  • Gehaltseingänge im Überblick
  • Rechnungsbezahlung per Fotoüberweisung. Nach dem Abfotografieren der Rechnung werden die Inhalte automatisch übernommen.
  • Push-Nachrichten informieren über Kontobewegungen und den aktuellen Kontostand.
  • Über die Geldautomatensuche lassen sich die nächsten Geldautomaten der Sparkassen und Lebensmittelfilialen mit Bargeldservice finden.
  • Das Mobile-Brokerage ermöglicht den Wertpapierhandel unabhängig vom Standort.

Vorteile und Nachteile des 1822direkt Girokontos

Die Sparkassenorganisation ist die Bankinstitution in Deutschland mit den meisten Kunden. Die 1822direkt ist ein Teil davon. Allerdings darf man nicht vergessen, dass das Kundenpotenzial historische Bedeutung hat und sich zum großen Teil noch aus einer Zeit vor dem Internet rekrutiert. Der Gedanke der Frankfurter Sparkasse, Ende der 90er Jahre zeitgemäß eine Direktbank zu gründen, mag richtig gewesen sein. Allerdings sollte sie sich dann auch an das Direktbank-Publikum wenden.

Die Vorteile des 1822direkt Girokontos

Richtig viel fällt uns dazu im Vergleich mit den Mitbewerbern nicht ein.

  • Echte Kreditkarte mit Zahlungsziel

Die Nachteile des 1822direkt Girokontos

  • Kostenlose Nutzung ist vom Umsatz abhängig.
  • 1822direkt mobile bietet keine Kreditkarte.
  • Begrenzte Anzahl von Barverfügungen bei 1822mobile und Classic.
  • Gebührenfreiheit der Kreditkarte bei Classic umsatzabhängig.
  • Konto ohne Restriktionen (Premium) mit hohen Gebühren
  • Hohe Gebühren bei Barverfügungen mit der Debitkarte im Ausland

Die Sicherheit bei der 1822direkt und ihrem Girokonto

Hinsichtlich der technologischen Sicherheit seitens der Frankfurter Sparkasse müssen sich die Kunden keine Gedanken machen. Hier agiert die Bank fortschrittlicher als bei ihrem Kontomodell. Natürlich müssen die Kunden aber auch ihren Teil dazu beitragen, das Onlinebanking sicher zu gestalten.

Eine andere Frage in Bezug auf die Sicherheit taucht bei der Einlagensicherung auf. Neben der gesetzlichen Einlagensicherung in Höhe von 100.000 Euro pro Kunde bietet der Sparkassenverbund ein umfängliches dreistufiges System für die Sicherheit der Einlagen seiner Kunden:

  • den Sparkassenstützungsfonds der regionalen Sparkassen- und Giroverbände,
  • dem Sicherungsfonds der Landesbausparkassen und
  • der Sicherungsreserve der Landesbanken und Girozentralen.

Wie steht es um die Erreichbarkeit der 1822direkt?

Telefonisch ist die Bank unter der Rufnummer 069 94170-0 von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 8:00 Uhr und 20:00 Uhr erreichbar, samstags von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr. Wir erinnern uns, das Unternehmen empfiehlt das Premiumkonto, um nicht endlos in der Warteschleife zu hängen.

Die Kontaktdaten sind leider nicht präsent eingeblendet, sondern finden sich am Ende der Homepage unter dem Menüpunkt „Kontakt“. Auf dieser Seite ist auch das E-Mail-Kontaktformular hinterlegt.

(kontoeröffnung),Der Internetauftritt der 1822direkt selbst ist teilweise recht unklar strukturiert. Auf der Suche nach Informationen kann es schon einmal zu einem „Scroll-Finger“ kommen.

Versteckte Kosten beim 1822direkt Girokonto

Versteckte Kosten gibt es in dem Sinne nicht, die Konditionen sind benannt. Inhaber des mobile und Classic Kontos müssen lediglich darauf achten, dass sie die Zahl der Barverfügungen am Geldautomaten im Hinterkopf behalten.

Fazit

Das 1822direkt Girokonto kann uns im Vergleich mit den meisten Mitbewerbern nicht überzeugen. Schlanke Leistungen sind eines, aber rudimentäre Leistungen etwas anderes. Die 1822direkt mag als Partner bei Baufinanzierungen glänzen, als Anbieter von Girokonten hat sie noch deutlich Luft nach oben.

Pendants zum Premiumkonto sind andernorts, teilweise auch mit besseren Rahmenbedingungen, ohne jegliche monatlichen Gebühren erhältlich.

Häufige Fragen zum Girokonto der 1822direkt

💸 Was kostet das Girokonto?

Das Kontomodell 1822mobile ist bei einem Mindestgeldeingang von 0,01 Euro monatlich kostenfrei, andernfalls berechnet die Bank 1,90 Euro im Monat. Für das Konto Classic liegt die Grenze bei 700 Euro Geldeingang monatlich. Liegt dieser darunter, kostet das Konto 3,90 Euro im Monat. Das Kontomodell Premium schlägt mit 9,90, unabhängig von den Umsätzen, zu Buche.

❓ Wo kann ich überall kostenlos Geld abheben?

An den Geldautomaten der Sparkassengruppe ist die Zahl der kostenlosen Barverfügungen beim Konto mobile auf vier Mal im Monat begrenzt, bei Classic auf sechs Mal. Die 1822direkt empfiehlt für darüber hinausgehende Abhebungen den Einzelhandel. Lediglich das Premiumkonto ermöglicht unbegrenzte kostenlose Barverfügungen an den Geldautomaten der Sparkassengruppe.

🤔 Kann ich einen Dispo beantragen?

Der Antrag auf einen Dispo ist möglich. Die Zusage hängt jedoch von der Bonität des Antragstellers ab.

👔 Kann ich das Konto der 1822direkt als Gehaltskonto nutzen?

Natürlich ist es möglich, dass Konto auch als Gehaltskonto zu nutzen.

Veröffentlicht von

Ursprünglich komme ich aus dem reinen Marketing, aber mein Interesse an Finanzthemen führte mich zu diesem Hobby, der OnlineBanken.com